Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzvorstellung Lumintop TD16 XM-L2

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

heute eine Kurzvorstellung der neuen Lumintop TD16.

Es handelt sich um eine taktische Taschenlampe, die mit einem 18650er Akku oder mit zwei CR123 Batterien betrieben werden kann.

Im Lieferumfang befindet sich:
Lampe, Holster, Lanyard, Ersatzschaltergummi, Ersatzdichtring, Bedienungsanleitung

Die Lampe hat vorn und hinten eingeschraubte Edelstahlringe, die sie vor größeren Sturzschäden schützen können.
Ob man damit im Notfall auch mal eine Autoscheibe zerstören kann, möchte ich nicht testen.
Der Bezelring ist nicht extrem scharf, aber etwas schon, der eine findet es gut, der nächste hat vielleicht Bedenken, dass dadurch eine Jackentasche Schaden nehmen könnte.
Wem das Stört, der kann die Lampe im mitgelieferten Holster transportieren.

Sehr gelungen finde ich, dass die Akkukontakte beide gefedert sind und dass auch etwas Spiel im Batterierohr ist, somit sollten unterschiedliche Akkutypen kein Problem darstellen und wenn die Lampe mal fällt, wird der Akku federnd abgefangen und die Pole werden nicht sofort eingedrückt.

Das UI ist sehr einfach und überschaubar, aber dennoch sehr sinnvoll.
Am Lampenende befindet sich ein Forwardclicky zum Ein- und Ausschalten, sowie für Momentlicht.
Die Modi werden über den sehr gut bedienbaren und sauber klickenden Daumenschalter (elektronischer Taster) im Lampenkopf gewechselt.
Der zuletzt verwendete Modus wird gespeichert, auch wenn es sich um einen Sonderblinkmodus handelt.
Durch einmaliges Klicken schaltet man Low, Med, High, Low, Med, High,...durch.
Zu den Sonderblinkmodis gelangt man durch längeres (ca. 1 Sekunde) Drücken des Daumenschalters. Dann kann man durch kurzes Betätigen die Sonderblinkmodi (Strobe, langsames Blinken und kurzes Aufblitzen) durchschalten.
Verlassen kann man sie auch wieder durch längeres Drücken des Daumenschalters.
Es stört also kein Geblinke im normalen UI.
Die Abstufung der 3 Leuchtstufen finde ich sehr gelungen, ein richtig schwaches Low gibt es allerdings nicht.
Ist also keine Lampe um mal nachts zu den Kleinen zu schauen, wofür die Lampe aber sicher auch nicht gemacht wurde.


Die Lampe macht für ihre Abmessungen ordentlich viel Licht.
Der Hersteller gibt 1000 Lumen an, was ich allerdings nicht geprüft habe.
Der Luxwert in 10 m gemessen und dann auf 1m runtergerechnet beträgt laut meinem Luxmeter bei vollem Akku 23000 Lux.
Die Lichtfarbe ist relativ kalt.

Der Clip ist schlicht, wirkt solide und ist abnehmbar.
Allerdings stört mich der Clip bei der normalen Bedienung nicht, daher bleibt er bei mir auch an der Lampe.
Das Zigarrengriffgummi ist so geformt, dass die Lampe über einen gut funktionierenden Wegrollschutz verfügt.
Das Schaltergummi steht nicht über, somit kann die Lampe auch den Tailstand, allerdings so richtig gut nur auf glattem Untergrund, weil die Auflagefläche nicht so sehr groß ist.
Durch das nicht überstehende Schaltergummi, ist ein versehentliches Einschalten in der Tasche aus meiner Sicht ausgeschlossen.
Die LED ist perfekt zentriert, was man auf meinem Foto nicht so genau sehen kann, weil ich leicht von der Seite geknipst habe.
Die Verarbeitung ist insgesamt hochwertig und makellos.
Die Regelungsqualität habe ich noch nicht getestet, die Lampe soll aber nach ein paar Minuten zum Temperaturschutz etwas herunterdimmen.
PWM-Flimmern konnte ich auch beim schnellsten Schwenk nicht erkennen.

Aus meiner Sicht ist die Lampe sehr gelungen und sehr empfehlenswert, sofern nicht dringend ein schwächeres (als das vorhandene 35 Lumen) Low benötigt wird.




















Wie sich die Einschalthelligkeit bei geringenren Akkuspannungen verhält, werde ich in den nächsten Tagen noch testen und dann hier ergänzen.

Gruß
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.450
1.453
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
Acebeam
Schönes Review:thumbsup:
Aber wie bei vielen vielen anderen Reviews (auch von anderen!!) mag ich da kaum auf die Bilder schauen...warum werden die Lampen immer auf Steine gelegt:eek:??
Das tut mir immer weh.
 

the_holodoc

Flashaholic**
7 August 2011
4.878
3.044
113
Die Regelungsqualität habe ich noch nicht getestet, die Lampe soll aber nach ein paar Minuten zum Temperaturschutz etwas herunterdimmen.
In diesen Reviews von candle lamp und FlashLion finden sich Helligkeits-Laufzeit-Diagramme für die höchste Stufe und Beamshots:
Lumintop TD16 [XM-L2, 1x18650 or CR123A] Review
Lumintop TD16 -1000Lm,XM-L2,1x18650 REVIEW

Demnach reduziert die Lampe die Helligkeit auf der höchsten Stufe zeitgesteuert nach 3,5 Minuten über den Zeitraum von einer Minute um etwa ein Drittel und hält diese Helligkeit dann mit einem 2600 mAh 18650er bestückt für etwa eine Stunde geregelt, bevor sie aus der Regelung fällt und langsam dunkler wird.

MfG Frederick
 

David

Stammgast
26 März 2011
59
15
8
Nürnberg/Würzburg
Ich würde mir dir Lampe gerne demnächst kaufen, habe allerdings keinen Händler gefunden der sie anbietet :(

Am liebsten natürlich in DE.

Hat einer da eine Tip für mich?
 

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
11.064
7.003
113
Oberbayern
Gleich im ersten Beitrag im ersten Satz ist ein Link auf die Lumintop Deutschland-Homepage.
Dort gibt es die Lampe zu kaufen.


Gruß Johannes

PS: Na, zu langsam.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Im Video werden auch schön die Modi gezeigt:
Video:

Und dann noch ein längeres Video, allerdings nicht in unserer Sprache:
Video:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Hallo,

ich habe heute mit meiner TD16 ebenfalls ein Laufzeitdiagramm erstellt, welches ich nicht vorenthalten möchte. :)



Verwendet wurde ein EagleTac Akku, mit 3400mAh.

In den ersten drei Minuten sinkt die Helligkeit kontinuierlich und für das Auge unbemerkt (stufenlos) ab auf ca. 65% der ursprünglichen Helligkeit direkt nach dem Einschalten.

Ab da an ist die Lampe für ca. 75 Minuten sehr gut geregelt (innerhalb dieser Zeit sinkt die Helligkeit kein Stückchen ab). Ab dann geht die Helligkeit so langsam in die Knie.

Der Punkt, an dem die Helligkeit unterhalb der "magischen" 10% der Anfangshelligkeit fällt, war bei mir nach 145 Minuten erreicht.

Nach 160 Minuten war die Helligkeit 'runter auf 350 Lux. Der Akku hatte nach der Entnahme noch 2,73V.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Konrad der Helle

Offizieller Destruction-Tester des TLF
23 Juni 2011
2.465
874
113
Hachenburg Westerwald
Servus
Mir ist aufgefallen das sich die Leuchtstufen auch durch einen Doppelklick wechseln lassen.
1000 Lumen würd ich schon sagen.
Kaum ein Unterschied zur Thrunite Lynx.Der Spot der TD16 ist etwas enger find ich.
Werd das aber noch genauer prüfen.
Gruß Konrad
 

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Schaut gut aus und reiht sich mit der XP-L HI Led unter die Nitecore MH27 und Klarus XT11S ein.

Nach den im CPF Review gemachten Messungen ist die TD16 XPL mit über 70 kLux und ca. 1000 Lumen besser als von Lumitop selbst angegeben und würde damit die MH27 in der Reichweite übertreffen.
 
23 Dezember 2015
23
1
3
Sind die Bilder von mkr tatsächlich weg oder liegts an mir?

Edit: Ja genau @oOFOXOo, dann blockiert bei mir wohl was...
Danke dir und sorry für Offtopic!
 
Zuletzt bearbeitet:

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.433
2.593
113
Hallo zusammen,

habe mir im Groupbuy (zu finden unter "Marktplatz > Sonstige Aktionen > Sonderaktionen, Rabatte", Code funktioniert noch :)) für recht kleines Geld eine TD16 bestellt.

Es handelt sich noch um die XM-L2 U2 Variante und nicht die neuere HI-Variante.

Zunächst sagten mir weder die Lampe, noch die Marke sonderlich viel und ich habe eher aus Neugierde und Schnäppchentrieb bestellt, denn aus tiefer Überzeugung.

Dementsprechend hatte ich auch keine übergroßen Erwartungen.

Ich wurde allerdings - sehr positiv - überrascht.

Es kam eine richtig schöne taktische 18650er Lampe, die gut in der Hand liegt und in vielerlei Hinsicht zu überzeugen weiß.

Das UI ist sehr "übersichtlich":

Hinten "An/Aus", Momentlicht möglich, Seite Klicken Leuchtstufenwahl, Seite kurz Gedrückthalten Sondermodi.

Die drei "normalen" Leuchtstufen (die Sondermodi sind erfreulicherweise außerhalb der normalen Schaltfolge) sind gut abgestuft.

Die Lichtfarbe ist nicht zu kalt und ich empfinde sie als angnehm.

Trotz guter Reichweite bietet die Lampe viel Spill und leuchtet auch den Nah-/Mittelbereich ordentlich aus.

Zudem liegt sie - auch dank des Cigar-Rings aus Gummi - gut in der Hand.

Ich finde, dass nach wie vor XM-L2 U2-Lampen sehr brauchbares Licht bieten, gerade im Bereich kleinerer, einzelliger Lampen.

Einige kleinere Lampen mit HI- oder XHP-LEDs haben mich wieder verlassen, da mir das jeweilige Lichtbild entweder zu throwlastig oder zu flutig war.

Wer für einen fairen Kaufpreis eine vielseitige und unkompliziert zu bedienende Lampe sucht: Nur zu!

Kann die TD16 uneingeschränkt empfehlen und sie ist zur Zeit meine Jackentaschen-EDC.

Viele Grüße,

Stephan
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.433
2.593
113
Kurzer Nachtrag:

Meine TD16 ist durch ein Mißgeschick mit Schwung aus etwa 1 m Höhe auf einen gepflasterten Hof geknallt.

Einige Schrammen in der Anodisierung ... sonst nix.

Leuchtet unverändert.

Die kann was ab und gehört jetzt neben meiner alten Fenix TK12 und einer gebraucht gekauften, stark patinierten Klarus XT12 zu den Rockern, die ich - im Gegensatz zum restlichen Leuchtpark - nicht mit Samthandschuhen anfasse.

Gleich mal zwei nachbestellt ... falls ich sie doch mal ganz kaputt bekomme :) .

Gruß, Stephan
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Ich finde die XM-L2 auch nach wie vor noch super.
Im Bereich der Lampen für einen Akku muss sich diese LED vor anderen neueren LEDs nicht verstecken.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens