Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzvorstellung Lumintop LM34C Micro-USB 18650

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.474
5.429
113
Dudelange
Olight Taschenlampen
Trustfire
Guten Abend,

Lumintop hat mir einen LM34C für ein Review zur Verfügung gestellt. Ich bin kein Akkuexperte und kann hier keine Test durchführen, dennoch wollte ich euch ein paar Bilder sowie Eindrücke vom Akku zeigen.

Der Akku kommt in einer Blisterverpackung die man nicht ohne Zerstören öffnen kann, meiner Meinung nach viel Abfall für einen Akku...
IMG_6809.JPG IMG_6808.JPG

Ein paar Bilder zum Akku an sich :
IMG_6810.JPG IMG_6811.JPG IMG_6813.JPG
Schicke Gravur am Minuspol :
IMG_6815.JPG

Der Pluspol :
IMG_6816.JPG

Der Akku verfügt über einen Micro-USB Anschluss und kann somit ohne Ladegerät geladen werden :
IMG_6818.JPG

Ist der Ladevorgang beendet, erlischt die rote LED und die grüne LED leuchtet auf :


Hier noch ein Größenvergleich zu anderen 18650igern :
IMG_8553.JPG

Der LM34C ist mit 70,7 mm mit Abstand der längste Akku. Der LM34C hat einen Durchmesser von 18,4 mm.

Wenn jemand Bedenken hat ob der Akku in seine Lampe passt kann er dies hier gerne bekunden ich teste den Akku dann in der jeweiligen Lampe sofern vorhanden;)

MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Meine beiden kamen gestern an.
Extrem gut verpackt, jeder Akku einzeln im Blister, dieser in einer stabilen Schachtel, beide Schachteln im Karton. Da muss schon einiges schiefgehen, damit sie beschädigt werden.
Beide hatten 3,72 Volt lt. Xtar VP1 und einem NoName-Multimeter.

In die alte Klarus XT2C und die MiniJax von Köf3 (zweite Serie) für die sie eigentlich geplant waren, passen sie leider nicht, dafür in die Klarus XT11S (knapp), die Lumintop Prince und die Lumintop TD16. Keine wirkliche Überraschung, da sie nur minimal länger sind als die mitgelieferten Akkus.
Ich denke, in die Lumintop Mini SD werden sie deshalb auch passen, muss ich aber erst probieren, wenn diese aus dem Verleih zurück ist.

Soweit mein Zwischenstand.

Gruß

Michael
 
  • Danke
Reaktionen: TomTommes und 0kay

Smilodon

Flashaholic*
24 November 2013
687
448
63
Schweinfurt
Acebeam
Hallo zusammen,
ich habe mir bei der Rabatt-Aktion auch einen Akku geordert. Der kam auch gestern, hat zwar keine so schöne Gravur auf dem Minuspol, aber damit kann ich wohl leben ;). Zu dem Akku fallen mir mal 2 Fragen ein...

Kann man so einen Akku eigentlich auch ganz normal in einem Ladegerät laden?
Kann man auch die Spannung während des USB-Ladens bedenkenlos messen, oder sollte man das lieber lassen?

Bin ja nicht so der Akkuguru :D...

Grüße, Smilodon
 
  • Danke
Reaktionen: TomTommes

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.277
113
NRW
Meine Vermutung (nicht Wissen) ist, dass dort, wo beim Akku etwas entnommen (+ und - Pol des Akkus) auch wieder etwas geladen werden kann.
 
  • Danke
Reaktionen: TomTommes

tm1

Erleuchteter
3 Oktober 2014
88
29
18
Ich habe mittlerweile auch zwei dieser Akkus bekommen - von amazon, Lumintop bietet die dort für 29,90€ / 2 Stück an. Das Angebot haben sie jetzt deutlicher formuliert, nachdem zuerst etwas unklar war, ob es wirklich zwei sind. Auch wenn es nicht so im Angebot steht, ist es "Versand durch amazon"-Ware, sie wird also von amazon aus Deutschland verschickt.
Viel "wissenschaftlich technisches" kann ich mangels Messgeräten und tieferen Kenntnissen nicht sagen, aber sie sind eben tatsächlich sehr lang, inkl. Pol fast 71mm. Von den Lampen die ich gerade hier habe, passt der Akku in die Nitenumen TP12 problemlos (und damit höchstwahrscheinlich auch in alle bauähnlichen). In der Thrunite Neutron 2C V2 geht es knapp, d.h. man muss die Lampe schon wirklich sehr sehr fest zudrehen bis sie mit dem Akku leuchtet. Mit der Imalent HR20 funktioniert der Akku nicht. Beim Thread zu den MecArmy wurde gefragt, ob der lange Akku in Ladegeräte passt - In alle die ich hier habe, passt er: Xtar VC2, SV2, MC1plus und ins Lii-100 auch. Er lässt sich da auch laden.
 
  • Danke
Reaktionen: TomTommes

Hormie

Flashaholic
19 August 2014
113
80
28
Habe einen solchen Akku in folgenden Lampen probiert:

Olight S20: passt knapp
Zebralight H62: passt knapp
Zebralight SC62: passt knapp
Zebralight SC600 (900 lm): passt nicht
Astrolux S1: passt
Nitecore SRT7: passt
Thrunite Neutron V2: passt

Insgesamt wohl für erstaunlich viele Lampen eine prima Option.

Kann auch in normalem Ladegerät geladen werden, jedoch konnte ich dem Micro-USB-Anschluss keinen Strom entlocken. Taugt also nicht als Powerbank.
 
Zuletzt bearbeitet: