[Kurzvorstellung] Fireflies ROT66

Dieses Thema im Forum "Fireflies" wurde erstellt von ger-slash, 12. August 2018.

  1. Der noch unbekannte Hersteller "Fireflies" debütiert mit der ROT66 und bietet damit eine Lampe im recht kompakten 3x18650-Format.
    [​IMG]

    Als User-Interface dient bei dieser Lampe das zur Zeit sehr beliebte NarsilM in einem Treiber von @Lexel. Bei den neun Emittern hat man die Wahl zwischen Nichia 219B R9080 und Cree XP-L Hi in CW oder NW.

    Während der Output bei den Nichias 5.000lm erreichen soll, gibt Jack für die XP-L Hi CW-Variante die doppelte Leistung, nämlich 10.000lm an.
    [​IMG]

    Die Lampe wurde in einer hochwertigen Pappschachtel mit Magnetverschluss geliefert:
    [​IMG]

    Im Inneren befindet sich der recht umfangreiche Lieferumfang:
    [​IMG]

    Die Akkus werden in einen Akkukäfig eingelegt, welcher sehr gut verarbeitet wurde und mit doppelten Federn am Minuspol ausgestattet ist.
    Allerdings passen die von mir getesteten Samsung 30Q mit Button-Top so gerade noch in den vorgesehenen Platz. Geschützte Akkus werden keinesfalls Verwendung finden können, was jedoch aufgrund der parallelen Verschaltung für mein Dafürhalten durchaus zu verschmerzen ist.
    [​IMG]

    Diese Lampe sollte noch nicht den finalen Verkaufsstatus darstellen. So besteht die Tailcap dieses Exemplars noch aus einem Aluminiumdeckel, während die endgültige Version wohl einen aus Edelstahl erhalten soll, woraus auch der Bezel besteht.
    Auch sieht man an der Lampe noch einige kleine Anodisierungsfehler und Macken, die an der Verkaufsversion bestimmt nicht mehr vorhanden sein dürften.

    [​IMG]

    Output, Lichtfarbe und Lichtbild konnten mich durchaus begeistern, so dass ich mit dem Gedanken spiele mir diese hübsche, kompakte und leistungsstarke Lampe zuzulegen, obwohl ich mich eigentlich deutlich einschränken wollte.

    Damit dieser Thread von Euch noch etwas mit Informationen ergänzt werden kann, möchte ich es an dieser Stelle mit Informationen belassen und hoffe darauf, dass Ihr die Lücken schließt.

    Wer sich die Lampe selbst mal anschauen und testen möchte, kann sich hier zu dem Passaround anmelden.
     
    #1 ger-slash, 12. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2018
    Ratzepeter, Stanley-B., Franky K. und 8 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Hallo Lothar, welche LED-Variante hast Du für den PA erhalten? Ich habe mir die XP-L HI V3 3A (5000K) bestellt; die Edelstahl-Tailcap gab es jedoch nur aufpreispflichtig für zusätzliche $ 5,00. Sobald ich sie habe, werde ich meine Eindrücke hier auch gern wieder schildern.
     
  3. Eben jene Version ist es ;)

    P.S. Mit der Edelstahl-Tailcap hast Du natürlich recht :peinlich:, für mich allerdings etwas unverständlich bei einer Lampe in dieser Kategorie.
     
    #3 ger-slash, 12. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2018
  4. Acebeam
    Ich finde den Kaufpreis von knapp € 100 auch sehr ambitioniert, war und bin aber auch neugierig, wie sie sich im Alltag schlagen wird. Hier noch ein paar erste Lumenangaben von BLF Usern (natürlich ohne Gewähr):

    Nichia 219B SK45 R9080 mit Samsung 30Q (getestet von maukka mit kalibriertem Profi-Equipment)
    4.325 lm (Start, 0s)
    3.860 lm (nach 30s)
    ----------------------------
    5.236 lm (Vergleichwert aus den Messungen von Fireflies bei 0s)

    XP-L HI V3 3A mit Sony VTC 5A (getestet von charles lin)
    7.480 lm (Start, 0s)
    6.650 lm (nach 30s)
    ----------------------------
    9.660 lm (Vergleichwert der XP-L HI V3 1A cw aus den Messungen von Fireflies bei 0s)
     
    Straight Flash hat sich hierfür bedankt.
  5. Also der BLF Groupbuy liegt bei etwa 75$ für die Nichia, was sicher ein guter Preis ist
    9x XPL HI kostet nunmal einiges darum ist ein Aufpreis nötig

    Knapp 1/4 der Aluteile vor allem in Sand landeten nach dem Eloxieren im Ausschuss

    Die Federn sind Spezialanfertigung wie auch bei Emisar, ca. 0.3$ das Stück im EK

    Wenn man mal den Größenvergleich zur BLF Q8 sieht, kann man auch mit 4000/8000 Lumen leben
     
    Straight Flash, Duke, Erleuchteter und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  6. Hier ein paar Updates zur Fireflies ROT66:
    • Die Firmware der Lampe hat lt. Toykeeper einen Bug, welcher dazu führt, dass diese anfänglich gemachte Einstellungen nicht speichert. Setzt man die Lampe stromlos, sind die individuellen Einstellungen i.d.R. verloren. Mehrmaliges Wiederholen der Prozedur soll nach ihren Worten das Problem reduzieren/lösen. Fireflies wird voraussichtlich mit der nächsten Revision diesen Firmware-Bug behoben haben.
    • Im BLF häufen sich die Meldungen von Käufern der XP-L Hi Version, dass eine oder mehrere LEDs zerstört sind. Mitunter sind auch Käufer der Nichia 219B betroffen, jedoch in deutlich geringerem Ausmaße. Teilweise wurden auch nicht die bereits bezahlten Edelstahl-Tailcaps mitgeliefert.
    • Vinh Nguyen hat im CPF aufgezeigt, dass die Optik der ROT66 beim Anziehen der Bezel ab Werk die Die-Flächen der LEDs berühren und somit bspw. bei der Nichia 219 die Dome abscheren kann oder wie bei der XP-L Hi gleich die gesamte LED in den Tod reißt, siehe auch hier sein Review. Ein zweites Exemplar hatte eine deplatzierte Optik über den LED-Domen.
    • Der Verkauf der XP-L Hi Version ist gestoppt worden. Nach wachsenden Meldungen über defekte Lampen bemüht sich Fireflies in den meisten Fällen kundenfreundlich um eine Ersatzlieferung der defekten Lampen. Betroffene Käufer erhalten i.d.R. die neue Version der Lampe (bzw. einen neuen Kopf) mit zusätzlichen farbigen Auxilliary LEDs unter der Optik. Kunden aus den USA wird nahegelegt, ihre Lampen zur Reparatur zu Vinh Nguyen (Skylumen) zu senden. Offenbar ist Vinh von Fireflies beauftragt worden, Garantiearbeiten durchzuführen.
    • Fireflies bietet offenbar betroffenen Käufern der XP-L Hi Version an, die Lampe mit SST-20 (3535 Footprint) oder SST-40 (5050 Footprint) als Alternative zwecks Ersatz zu erhalten. Für den Einbau von SST-40 müsste jedoch das MCPCB und die Optik der Lampe angepasst werden. Dazu herrscht derzeit noch Unklarheit.
    • Fireflies bietet die Lampe auf ihrer Website nun neben Nichia 219B noch in XP-G2 und SST20 an. Die XP-L Hi Version wird nicht mehr verkauft.

    Meine ROT66 mit Nichia 219B SK45 R9080 kam gestern mit der Edelstahl-Tailcap an. Ich habe angesichts des Preises jedoch etwas gemischte Gefühle bzgl. der Verarbeitungsqualität.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Nicht alle LEDs sind sauber zentriert unter der Optik; etwa 2-3 sind etwas "off-center". Zwei der Nichia 219B haben leicht dunkle Flecken auf den Die-Flächen. Bisher gingen sie auch unter langer Nutzung des Turbo nicht kaputt. Unter der Optik scheint es Verschmutzungen zu geben, welche unschön beim Blick auf die schwach leuchtende Lampe auffallen. Auf das Lichtbild indes scheint das keine Auswirkungen zu haben.

    [​IMG]
    Die Side Switch LEDs sind nicht wirklich symmetrisch/lotrecht zur Längsachse der Lampe angeordnet. Diese Schönheitsmängel sind zwar kein Drama aber im Vergleich zur (bzgl. des Groupbuys) preislich vergleichbaren und ebenfalls noch neuen YLP Gryphon G180 vermeidbar und sollten hoffentlich mit späteren Revisionen der Lampe behoben sein.
     
    valentinweitz, TimeLord, Ratzepeter und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Wenn ich mir die Bilder der Lampe aus verschiedenen Threads so ansehe, keimt in mir der Glaube auf, dass Fireflies die Schalter einfach irgendwie komplett unorientiert da rein klatscht. Die schauen nämlich auf allen Bildern anders verdreht aus.
     
  8. Meine XP-L ist auch deutlich "zerdrückt", leuchten aber noch normal. Zudem hatte ich die Warme und nicht die neutrale Variante bestellt, aber sie ist zu kalt, dürfte also die gleichen LEDs haben wie hier im PA.

    Es sollen einige Tests zu den neuen LEDs laufen, auch ich habe die SST-Variante angeboten bekommen. Es laufen aber noch tests und dann bekomme ich vermutlich wieder eine Info.
    Ich habe die Vermutung, dass in Deutschland @Lexel die Lampen raparieren/umbauen könnte. Mir wurde geschrieben, dass ich die Lampe dann an eine deutsche Adresse zu schicken hätte. Lexel ist eben naheliegend, da er den Treiber designt hat. Dies ist aber bisher nur eine Vermutung von meiner Seite.

    Ich kann mich noch gut an die Astrolux S41 erinnern. Hier gab es auch erhebliche Optik-Probleme. Dabei hatte ich getestet, dass die Nichias flacher sind als die Crees, dort XP-G3 und dass desshalb vermehr die XP-G3 betroffen waren. Damals hatte man im Kopf eine zusätzliche Auflage-Fläche für die Optiken geschaffen, damit die Beine der Optik nicht vollständig bis auf das MCPCB runter sacken.

    Hier könnte ich mir ähnliche Maßnahmen vorstellen. Flachere LEDs helfen natürlich auch erst einmal.
     
    #8 Wieselflinkpro, 6. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2018
  9. Wenn ich das hier alles lese, scheint bisher das Hochwertigste an der Lampe ihre Verpackung (mit Magnetverschluss!) zu sein...

    Das ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber ein gelungener Einstieg sieht anders aus.
     
    Redled, Hardware, kollers und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  10. An Meiner Schwarzen,mit XP-L HI NW gibts nix zu Meckern.
    10000 Lumen schafft die natürlich auch nicht,aber über 7000 werden es schon sein.
    Meinen Dank an Lexel für den Treiber. :thumbsup:
     
  11. Heute habe ich die Nichia Variante mit Aux LEDs bekommen. Ich finde das sieht klasse aus. :thumbup:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Letzte Woche Samstag haben wir uns getroffen um Beamshots zu machen, rein zufällig waren drei Varianten der ROT66 anwesend.

    Fireflies ROT66 9*XP-L HI NW (3*18650)
    [​IMG]

    Fireflies ROT66 9*XP-L HI CW (3*18650)
    [​IMG]

    Fireflies ROT66 9*Nichia219B V1 R9080 (3*18650)
    [​IMG]
     
    Ratzepeter, Paintball, Straight Flash und 7 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  12. Mir gefällt die Lampe und ich überlege, ob ich eine bestellen soll.
    Ich bin ein Fan von CW - weiß aber nicht, was der entscheidende Unterschied zwischen XPG2 und SST20 ist.
    Ist SST20 so ähnlich wie XPL - also höher bestrombar und damit (bei Bedarf bzw. höherer Wärmeentwicklung) heller als XPG2 und dafür aber flutiger?
    Für die SST20-Variante sind 8500 Lumen angegeben - eine Lumenangabe für XPG2 fehlt leider...
    Welche Version soll ich nehmen?
     
    pfuederi hat sich hierfür bedankt.
  13. Sind denn die XP-G wirklich "flacher" gebaut wie die XP-L? Gemäss @Wieselflinkpro in Post #8 sind Nichias flacher als Crees.
    Sonst wäre der Wechsel von XP-L zu XP-G ja sinnfrei und es kämen nur Nichias in Frage. 8|

    Ich hoffe die kriegen das geregelt, die Lampe gefällt mir sonst ausgezeichnet!

    Gerade entdeckt: HKE hat nebst der Nichias noch immer die XP-L im Angebot! o_O
     
    #13 pfuederi, 15. September 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. September 2018
  14. Sooo,

    die Lampe wurde von mir etwas bespielt und ich möchte euch ein kurzes Fazit geben.

    Pro:
    - sehr gute Verarbeitung
    - optisch ansprechendes Design
    - AUX Leds sind ein echt cooles Gimmick
    - gute Lichtfarbe der Nichia-Version
    - kompakte Bauform und dadurch sehr handlich und gut zu tragen
    - kommt mit Holster
    - gutes Lanyard
    - Edelstahl (?) Bezel und Tailcap

    Contra:
    - Akkukäfig (ich mag es lieber ohne)
    - wird sehr schnell heiß auf Turbo (Nichia-Variante)
    - der Taster gefällt mir nicht so, ist aber wohl eher meine persönliche Vorliebe (der ist mir zu flach und der Druckpunkt gefällt mir nicht)
    - kommt zwar mit Holster, aber mir kommt das etwas knapp bemessen und dünn vor

    Alles in allem eine gute Lampe. Ich habe sie wieder mit meiner bewährten Meteor verglichen (Bilder folgen unten). Die Firefly ist im Vergleich schmaler aber ein bisschen länger, wodurch sie wirklich gut in der Hand liegt. Mit den 8K Lumen der Meteor können es die 5K der Nichia Variante natürlich nicht aufnehmen, außerdem wird die Firefly durch die verbauten LED´s viel schneller heiß als die M43. Mir persönlich gefällt mittlerweile eine wärmere Lichtfarbe besser, weswegen ich hier meine Meteor vorziehen würde (ist aber wieder persönlicher Geschmack).

    Mir gefällt die Lampe an sich gut und der Preis ist auch voll in Ordnung. Sie wird dennoch nicht bei mir einziehen, da ich in dieser Sparte einfach schon sehr gut bedient bin und Verbesserung für mich in einem Tausch sehe (zusätzlich schrecken mich auch etwas die negativen Berichte ab die man so liest, obwohl mit der von mir getesteten Version alles tip top war!). Vielen Dank dennoch ans Forum für die Chance das Lämpchen mal zu befummeln und für die Organisation =)

    Jetzt die Bilder. Leider nur sehr diletantisch und mit dem Handy (und war draußen auch noch etwas neblig), aber ich denke man erkennt ein bissl was ;)


    Meteor (Entfernung zum Baum ca. 65 m):

    DSC_0917.JPG
    Fireflies:

    DSC_0918.JPG
    Auto Fernlicht:

    DSC_0920.JPG
    Meteor:

    DSC_0923.JPG

    Fireflies:

    DSC_0921.JPG


    Und hier noch ein paar Vergleichsbilder was die Größe angeht:

    IMG-20181007-WA0000.jpg IMG-20181007-WA0001.jpg IMG-20181007-WA0003.jpg
     
    Ratzepeter, pfuederi, TimeLord und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Ja, dem kann ich nur zustimmen. Zumal der Käfig hier nicht nötig ist, da die Akkus sowieso in 3P verschaltet sind. So verschwendet der Käfig nur Platz und macht das Handling schwieriger. Ohne Käfig könnte die Lampe so kurz wie die Meteor sein.
     
  16. Ich habe auch am Passaround teilgenommen und hatte den Vorteil beide Lampen (die alte xp-l und die neue Nichia) etwas zu bespielen.
    Die Verpackung war bei beiden sehr hochwertig und steigert die Erwartungen beim auspacken. ;)
    Nachdem ich die Tailcap der "alten" (XP-L HI) einmal aufgeschraubt hatte war mir eigentlich schon alles vergangen. "Was für ein dünner Alu plünnen und dafür soll ich jetzt nahezu 100€ mit XP-L´s zahlen? Nö! Die nachleuchtende Optik hat mich auch nicht vom Hocker gehauen da ich das schon von DQG kannte.

    Ein paar Wochen später erreichte mich dann die Nichia variante mit Aux Leds und Edelstahl Tailcap. Mit der neuen Tailcap war meine Welt wieder in ordnung die fühlt sich prima an. Als Akkus eingelegt waren und die Lampe wieder zugeschraubt erwachten die Aux Leds zum Leben und es war um mich geschehen...
    Die "neue" ROT66 hat mich so sehr überzeugt das ich mir auch gleich eine bestellt habe. Da ich noch keine Lampe mit sst-20 habe und sich der Preis der Lampe bei der Auswahl dieser LEDs deutlich senkt ;) habe ich mir die in 4000k bestellt.
    Die Lichtfarbe der Nichias LEDs geht auch voll in ordnung ist aber halt etwas teurer...;)

    Wenn meine eigene ROT66 mit sst-20 4000k bei mir ankommt (ich rechne Täglich mit ihr) werde ich hier noch etwas mehr berichten.

    Traumhaft wäre übrigens noch eine Version mit Samsung LH531D 4000k 90CRI:verliebt:
     
    pfuederi, TimeLord, FrankFlash und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  17. Gestern kam endlich meine eigene ROT66 an. Geliefert wurde sie "stressfrei";) durch DHL. Sobald die Lampe in Deutschland ankam war auch eine detaillierte Sendungsverfolgung möglich. Vorher nicht... :(
    Die Verarbeitung der Lampe ist immer noch sehr gut. Das einzige was mich stört ist das die LEDs auf der Platine des Tasters aussehen als hätte man sie "raufgewürfelt". Die Platine ist verdreht und eine LED ist auch irgendwie aussermittig.

    Als ich die Lampe das erste mal getestet habe wunderte ich mich das das ende der "Rampe" noch lange nicht Turbo ist (Doppelklick). Wärend ich mich weiter mit ihr beschäftigte fand ich heraus das sie kein Narsil hat sondern Anduril !!!. Candle Mode, Lightningstorm usw...GEIL! :D
    Es lag noch die Anleitung für Narsil bei.:thumbdown:

    Von Werk aus war die Lampe sehr Muggelfreundlich eingestelt. Am Ende der Rampe hatte sie ~650Lumen und wurde überhaupt nicht heiß. Da mir das für eine Lampe dieser Größe zu wenig ist und ich ja nun wuste welches Betriebssystem die Lampe hat konnte ich mich ja ans programmieren machen.

    Das "Ceiling" habe ich auf 25 clicks eingestellt. Damit hat sie jetzt am ende der Rampe 1200 lumen.

    Das Temperaturlimit hatte ich erst auf 60° eingestellt, damit hat sie mir aber zu weit runter geregelt.
    Nachdem ich es noch mal auf 65° erhöht hatte lief sie recht stabil mit um die 1000 lumen.
    Natürlich wird sie jetzt heißer, aber ich denke ich kann das aushalten.:pfeifen:

    Das Licht der sst-20 mit 95cri gefällt mir auch seeehr gut. Bereits der erste Test im Kinderzimmer ließ mich großes erwarten. Die Roten und Gelben Spielsachen kamen sehr gut zur Geltung. Später war ich noch draußen im Garten. Die Farbwiedergabe im Garten war auch klasse Grüne Pflanzen, Braun/Gelbe Blätter, pinke Blumen und Laub, hat mir alles seehr gut gefallen. Schade das ich im Moment keine fertige Lampe mit Samsung LH531D 4000k 90CRI habe. Bei nächster Gelegenheit werde ich die beiden LEDs mal miteinander vergleichen.
     
    #17 Bastarrdo, 18. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
    Straight Flash, Ratzepeter und Nagonka haben sich hierfür bedankt.
  18. Gibt es für das Anduril UI irgendwo eine gute Beschreibung?

    Und wie viel mA ziehen denn die Aux-LEDs eigentlich?
     
  19. https://bazaar.launchpad.net/~toyke...yKeeper/spaghetti-monster/anduril/anduril.txt

    http://www.ff-light.com/image/data/anduril-ui.png

    Messe ich heut abend mal.
     
    valentinweitz und wunderhe haben sich hierfür bedankt.
  20. @wunderhe

    Man kann 2 der LEDs im Taster (warum auch immer nur 2 ???) per Anduril:

    an schalten
    etwas dimmen
    oder ausschalten

    Daher poste ich hier 3 verschiedene Stromwerte.

    Alle Taster LEDs an: 330µA
    Zwei LEDs gedimmt: 288µA
    Zwei LEDs aus: 263µA

    Ich persönlich finde den Ruhestromverbrauch in Ordnung und hatte mit höheren Werten gerechnet.
     
    #20 Bastarrdo, 18. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
    wunderhe hat sich hierfür bedankt.
  21. Weil die anderen fest mit dem Treiber verbunden sind und nicht über Firmware steuerbar sind. D.h. Sie zeigen nur, dass der mechanische Lockout nicht aktiviert ist.
     
  22. Mir ist klar das anscheinend 2 der LEDs im Taster mit den aux LEDs parallel geschaltet sind. Ich Frage mich mehr warum die Jungs bei fireflies das so gemacht haben. Oder war das bei den Lampen ohne aux leds auch schon so das die LEDs im Taster zwei Schaltkreise hatten.
    Interessant wäre für mich ob wenn man bei einer rot66 mit narsil die Taster Beleuchtung raus programmiert auch nur 2 der LEDs aus gehen. Ich denke schon oder?

    Und an den Ausgang für die beiden LEDs haben sie wahrscheinlich einfach die aux LEDs mit angeschlossen...

    Laut der website soll die Lampe Neben den 16 blauen aux LEDs auch noch 4 rote zur warnung vor Unterspannung haben. Ich nehme an das die im ausgeschaltetem zustand dann statt den blauen LEDs angehen. Ich probiere morgen mal ob ich da 4 rote LEDs zum leuchten bringe...
     
    #22 Bastarrdo, 18. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
  23. Haben sie nicht. Die AUX LEDs sind unabhängig von den zwei "permanent" LEDs im Taster steuerbar.

    Aus Mangel an einem Labornetzteil :( habe ich mit ein paar teilentladenen 18650er und cr123 die Reaktionen der Aux und Taster LEDs getestet. Wie gesagt da ich kein Labornetzteil habe verzichte ich auf die Angabe von Spannungswerten.
    Die LEDs im Taster werden von der Akkuspannung nicht beinflusst. Die Aux LEDs hingegen schalten jeh nach Akkuspannung:
    16 x Blau oder 4 x Rot oder ganz aus.

    Also kann man theoretisch mit einem Blick auf die Aux LEDs erkennen ob es sich lohnt die Lampe mit nach draußen zu nehmen.
    Finde ich auch cool.:thumbsup:.
     
    valentinweitz hat sich hierfür bedankt.
  24. Der Treiber ist ja von @Lexel entwickelt worden und demnach sind es auch seine Ideen mit dem Schalter. Er hat schon länger auf seinen Treibern Lötpads für dauerhaft leuchtende LEDs und für Treiber-gesteuerte LEDs getrennt drauf. Weiterhin bietet er auch Schalter-Boards mit 2 getrennten LED-Gruppen an, die unterschiedliche Farben haben können, bei dieser Lampe haben diese Gruppen die gleiche Farbe.
    Die Aux-LEDs um die LEDs hat er auch weiter entwickelt. Bei Ramping iOS 2 (Emisar D4S) hat Toykeeper zwei helligkeiten per Firmware einstellbar gemacht, ebenso kann man diese auch ausschalten. Bei Narsil hat sie diese Möglichkeiten genaus so hinein programmiert.
    Lexel hatte mal zu den Aux-LEDs rund um die Haupt-LEDs geschrieben, dass hier nur High oder Aus als Konfiguration möglich ist und nicht Low, was aber programmierbar ist. Ich weiß nicht, ob sich das auf die Rot66 bezogen hat, oder auf den nachträglichen Umbau mit solchen Boards. Low funktioniert desshalb nicht, weil es vom Haupttreiber per PWM Signal dunkler gestellt wird. Auf dem Aux-Board ist aber selbst noch ein Attiny-Controler drauf, der je nach Akkuspannung steuert, ob die Standard-Aux-LEDs leuchten oder die roten Akkuwarnungs-LEDs.
    Bei der ROT66 mit Narsil weiß ich nicht, ob dort das Aux-Glow-Board am Haupt-Treiber am dauersignal oder am Ausgang für die steuerbaren Aux-LEDs (Schalter-LEDs) hängt.
     
  25. Das meine ich doch, dass die hälfte der LEDs am Aux-Ausgang des Treibers, und die ander Hälfte am dauerlicht-Ausgang hängt.
     
  26. Nachdem mein erster Kopf 3 defekte LEDs hatte ist nun ein funktionierender eingetroffen.
    Leider bin ich aber unfähig in den Strobes-Modus zu kommen, ich habe von AUS versucht (und das etliche Male) mittels
    drücken-loslassen, drücken-loslassen, drücken-halten (in schneller Abfolge) den Modus zu aktivieren. Komm aber nicht rein, deute ich „click-click-hold“ falsch? Im Muhgel-Modus bin ichh nicht...
    Komm mir gerade vor wie der Esel vor dem Berg :facepalm:
    Valentin
     
  27. Vermutlich hast du nun Anduril statt Narsil als Firmware. Und damit eine abweichende Bedienung.

    Siehe Beitrag #19
     
    valentinweitz hat sich hierfür bedankt.
  28. Davon bin ich auch ausgegangen...
    Gem. Anleitungen aus deinem Link (FF Seite) müsste click-click-hold den Stobes-Modus aktivieren. Bei mir passiert aber gar nix :(
    Valentin
     
  29. @valentinweitz
    Schalte die Lampe ein und drücke 3 mal den Taster. Wenn sie anfängt die Akku Spannung auszublinken hast du eine mit narsil. Wenn sie nicht blinkt hast du eine mit anduril und auf step ramping gewechselt. ;)

    Dein klick klick klick-hold hört sich richtig an. Bei meiner mit anduril kommt dann z.b der candle mode.:verliebt:
     
  30. @valentinweitz welche LEDs hast Du jetzt bekommen?
    Gruss Beat
     
  31. hmmmm, gute Frage, woran erkenn ich das?
     
  32. Ich weiss ja nicht wie die SST-Leds aussehen, die Nichias und die XP-L unterscheiden sich ja optisch doch etwas.
    Verbaut Fireflies denn trotz der Probleme die XP-L überhaupt noch?
     
  33. steht eigentlich irgendwo, wie viele Klicks

    Steht eigentlich irgendwo, wie viele Klicks man braucht, für wie viele Lumen? Hätte MAX am liebsten im Ramp wie bei dem Narsil Treiber...
     
    #33 ichausmitte, 7. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2018
  34. Wenn du im Programmiermodus für "ceiling" bist müsste 1 click das Ende der Rampe auf MAX stellen. Denke ich...
     
    ichausmitte hat sich hierfür bedankt.
  35. Hat geklappt! Vielen Dank! Aber woher weißt Du das? :) Steht doch sicher irgendwo...
     
  36. die links hatte ich schon gesehen...aber ich kann nirgends herauslesen, dass ich einmal für max und 25x für 1200 Lumen klicken muss :(

    davon abgesehen, verstehe ich nicht was N Times heißt..es gibt keine Legende...
     
  37. @ichausmitte

    Da stehts:
    Smooth ramp config mode:
    - Setting 1: memory on/off (not implemented yet)
    * Setting 2: low end
    (click N times to set ramp floor to level N)
    * Setting 3: high end
    (click N times to set ramp ceiling to level "151 - N")

    N ist die Anzahl der Klicks die du machst -151. 150 ist max. Wenn du also 150 mal clicken würdest würde die Lampe nur im Moonlight leuchen (1) und bei einem Click auf volle Leistung (150).
    Natürlich ist nicht aufgeführt wieviel clicks wieviel Lumen sind. Das ist von Lampe zu Lampe ja auch unterschiedlich da ja alle unterschiedliche Leistung haben. Du must die 150 mehr als "Prozentwert" sehen. Dann probierst du einfach mal ein paar clicks aus und kontrollierst anschließen mit einer Lumen Messung z.B. per "ceiling bounce" wo du gelandet bist. So hab ich mich auch an meine Wuschhelligkeit herangetastet.
     
    ichausmitte hat sich hierfür bedankt.
  38. @Bastarrdo

    Das war gut erklärt :daumenhoch:

    ich danke Dir!

    edit:

    Ich habe irgendwie keine Chance das schnelle Runterregeln zu beenflussen :(
     
    #39 ichausmitte, 8. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
  39. Du musst ins thermal cfg und dann 30° + N klicken. N = Klicks. Z.b. 40 mal klicken dann würde die lampe bei 70° runterregeln.

    Musst aber aufpassen das du nicht in setting 1 kommst und den Sensor Kalibrierwert veränderst...
     
    ichausmitte hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden