Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Kurzvorstellung] Acebeam X10 PROTOTYP - Throw and Flood flashlight

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

vor etwa einer Woche erreichte mich die X10 von Sven @Stewitsch, die er mir leihweise eine Woche überlässt um sie zu testen und zu messen. :thumbup:
Hier nun eine kurze Vorstellung des Acebeam Prototypen X10.

Zu beachten ist natürlich bei sämtlichen Messungen und Feststellungen, dass diese X10 natürlich nicht die spätere zum Verkauf bestimmte X10 ist. Es handelt sich wie gesagt um einen Prototypen. Es ist durchaus möglich, dass Acebeam bei der finalen Lampe evtl. Details bzw. technische Parameter ändert!

IMG_8426.JPG
Technische Daten (Herstellerangaben) - was wir bisher aus verlässlichen Quellen wissen!
HerstellerAcebeam
ModellX10
LED1xCREE XHP35 HI (CW für Throw) + 9xSamsung LH351D (für Flood)
MaterialAluminium
ReflektorSMO (Throw) + TIR (Flood)
Leuchtstufen5+1 Blink Modi (Strobe)
Helligkeit Max5500 Lumen
Helligkeit Minn.a.
Reichweite425m
Laufzeit max.n.a.
Laufzeit min.n.a.
Mode MemoryJa
Schalterelektronischer Taster (vorne seitlich) + Tailcap Clicky (nur Turbo)
USB LadefunktionNein
Stoßfest1.2m
Wasserfest10m
Größe180x60x25.4mm (Länge x DM Kopf x DM Batterierohr)
Gewichtn.a.

Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
ModellKopfgrößeSchalterbereichMitteBereich takt. ringTailcapLängeGewicht mit AkkuGewicht ohne Akku
Acebeam X10Ø60.03mmØ40.25mmØ25.45mm36.52x36.54mmØ27.03mm140.87mm275g202g

Bei den von mir gemessenen Maße sehen wir bereits das die bisherigen Angaben wohl zum teil nicht stimmen. Bei der Länge ist der Prototyp satte 4cm kürzer als angegeben!
Insgesamt ist die X10 sehr handlich und um einiges kleiner als wie ich sie mir vorgestellt hätte. Im direkten Vergleich zu einer Fenix LR40R ist sie ein regelrechter Winzling. ;)

IMG_8428.JPG
Meine Lumen-Messungen
Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
Acebeam X10 (Flood)Acebeam 21700er mit 5100mAhMoonn.a.2lm
Lown.a.198lm
Midn.a.435lm
Highn.a.976lm
Turbon.a.4184lm
Turbo nach 30 Sek.n.a.4066lm
Acebeam X10 (Throw)Acebeam 21700er mit 5100mAhMoonn.a.3lm
Lown.a.141lm
Midn.a.295lm
Highn.a.613lm
Turbon.a.1960lm
Turbo nach 30 Sek.n.a.1531lm
Acebeam X10 (Flood+Throw)Acebeam 21700er mit 5100mAhMoonn.a.4lm
Lown.a.359lm
Midn.a.774lm
Highn.a.1688lm
Turbon.a.5349lm
Turbo nach 30 Sek.n.a.5008lm

Da es von der X10 auch noch keine offiziellen Angaben zur Lichtleistung gibt, kann ich euch leider auch hier keine Referenzwerte bieten.
Irgendwo glaub ich gehört/gelesen zu haben, dass die X10 maximal 5500lm haben sollte. Diesen Wert erreicht sie auch fast!
Schön ist das die X10 (zumindest der Prototyp) im Flutlichtmodus ein recht dunkles Moonlight hat. :thumbup:
Die XHP35 Hi leistet fast 2000 Lumen, was der bisher höchste von mir gemessene Wert einer XHP35 Hi ist! Jedoch regelt die X10 die Leistung recht schnell herunter und nach etwa 30 Sekunden hat man um ein Viertel Weniger Leistung.

IMG_8430.JPG
Meine Lux-Messungen
Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~16°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!
LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
Acebeam X10 (Flood)9x Samsung LH351DTIRAcebeam 21700er mit 5100mAhn.an.a9.925cd199m
Acebeam X10 (Throw)XHP35 HiSMOAcebeam 21700er mit 5100mAhn.a.n.a.35.418cd376m
Acebeam X10 (Flood+Throw)9x Samsung LH351D + XHP35 HiTIR+SMOAcebeam 21700er mit 5100mAhn.a.n.a.37.279cd386m

Im direkten Vergleich mit einer Fenix LR40R hat die X10 fast nur die Hälfte der Reichweite. Dieser Vergleich ist jedoch etwas unfair, da die LR40R gefühlt 3x so groß und schwer ist wie die gerade zu zierliche X10!
Leider sind noch keine Herstellerangaben verfügbar bzw. ist auch nicht klar ob dieser Prototyp dann auch die Leistung der Serienlampen bringt. Dementsprechend möchte ich hier auch keine voreiligen Schlüsse ziehen und lass die gemessenen Daten einfach so hier stehen. ;)

Verarbeitung
IMG_8429.JPG
Der X10 Prototyp ist Acebeam typisch sehr gut verarbeitet und hat eine matte schwarze Anodisierung.
Da diese X10 bereits einige Flashies in der Hand hatten gibt es am tatkischen Ring ein paar winzige blanke Stellen in der Anodisierung.
Der Tailcap Clicky steht etwas über die Tailcap hinaus, weshalb kein Tailstand möglich ist.

IMG_8433.JPG
Die LEDs sind allesamt super zentriert, jedoch ist hinter den TIR Linsen sowie im Reflektor ein bisschen Staub und Dreck zu finden. Stört aber nicht im Lichtbild!
Das Frontglas ist AR beschichtet und frei von Kratzern.
Die Lasergravuren sind alle sehr sauber ausgeführt. Da gibt es keine Ausfransungen und sie sind auch nicht zu tief.

Zerlegbarkeit
IMG_8434.JPG
Der Prototyp ist überhaupt nicht verklebt, somit kann man die Lampe komplett zerlegen!
Den taktischen Ring kann man ebenfalls demontieren. Dazu muss man jedoch den darüber liegenden O-Ring vorher entfernen.

IMG_8435.JPG
Auf beiden Seiten gibt es doppelte Federn, damit der Akku etwas geschützt ist (bei einem etwaigen Sturz). Somit ist die Lampe auch nicht sehr wählerisch was die Akkulänge betrifft!
die Gewinde sind gut gefettet und weisen allesamt ein quadratisches Profil auf. Sie laufen natürlich hackelfrei und sehr angenehm.
Die Platinen bzw. Anschlussstelle im Kopf sieht etwas wild aus, ist aber bei einem Prototypen erlaubt. ;)

IMG_20200403_144050_copy_874x653.jpg
Da wie erwähnt nichts verklebt ist, konnte ich ebenfalls einen Blick auf die Innereien werfen. Die LEDs sitzen alle auf einem Kupfer MCPCB und sind direkt am Lampenkopf angebunden (mit Wärmeleitpaste). Die Treiberplatine sitzt zwischen dem LED Board der XHP35 Hi und den Flood LEDs.
Der O-Ring unterhalb vom Frontglas sitzt in einer eigenen Fräsrille. Die TIR Optiken und der SMO Reflektor sitzen auf einem zusätzlichen Alu Ring der von Vorne einfach eingesteckt wird.

IMG_20200403_144118_copy_874x1168.jpg
Hier noch ein genauerer Blick auf die Komponenten....
Während dem Betrieb ist mir ein Fiepen/Summen/Brummen von der Elektronik aufgefallen. Ob das dann bei der Serienlampe auch auftritt kann ich zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht sagen.

UI (User interface - Bedienung)
IMG_8519.JPG
Die X10 verfügt über zwei Schalter.
Vorne am Kopf ein elektronischer Seitentaster, hinten in der Tailcap ein forward Clicky. Somit ist Momentlicht möglich!

Der Tailcap clicky schaltet nur die Turbo Stufe (mit den jeweils vorher eingestellten LEDs [Throw, Flood oder beide]). Schaltet man die Lampe mit dem Tailclicky ein, so hat der Seitentaster keine Funktion und die Leuchtstufe kann auch nicht geändert werden.

Seitentaster:
Lampe AUS --> Drücken + Halten --> Moonlight Mode --> weiter halten (insgesamt etwa 5 Sek.) --> elektr. Lockout
Lockout --> drücken + halten (etwa 5 Sek.) --> entsperrt
Lampe AUS --> kurzer Click --> zuletzt genutzter Mode
Lampe AN --> kurzer Click --> Lampe AUS
Lampe AN --> drücken + halten --> wechsel der Leuchtstufen (Low-Mid-High-Low-Mid....)
Lampe AN/AUS --> 2fach Click --> Turbo Stufe
Lampe AN/AUS --> 3fach Click --> Strobe
Lampe AN --> 2-fach Klick (den zweiten halten) --> Änderung des Leuchtmodus (Throw/Flood/Beide)

Lichtbild und WhiteWallShot
_WWS_Acebeam X10.gif
Die Acebeam X10 hat ein CW Licht mit einem gaaaaanz leichten hauch von grün in der Lichtfarbe. Bei der Spot LED fallen einem beim genauen Hinsehen kleine gelbliche Flecken im Zentrum auf.
Sind alle LEDs aktiv, so gibt es einen sauberen quasi stufenlosen Übergang von Spot zu Spill zu Korona.

_BP_Acebeam X10.gif
So wie gewünscht weist die X10 mit der XHP35 Hi LED ein spotlastiges Lichtbild für genügend Reichweite auf. Die Samsung LEDs hingegen sind wirklich mega flutig und werfen einem einen sehr schön homogenen Lichtteppich vor die Füße!

Laufzeitmessung
Acebeam X10 10min.jpg
Die hohe Leistung zu Beginn wird nicht sehr lange gehalten. Das ist bei der geringen vorhandenen Masse natürlich nicht verwunderlich. So regelt die Lampe innerhalb von ca. 2.5 Minuten auf einen Wert um die 2300 Lumen herunter. Dieser wird nicht ganz konstant gehalten und fällt leicht ab.

Acebeam X10 gesamt.jpg
Nach etwa 36 Minuten auf knapp über 2000 Lumen schaltet die Lampe dann plötzlich komplett aus. :oops:
Anscheinend ist hier noch nicht alles fertig zu Ende programmiert. Denn die Lampe schaltet aus sobald der Akku eine Spannung unter Last von <3.00V hat. Weitere Stepdowns gibt es momentan bei diesem Prototypen nicht!
Krass war auch die gemessene Temperatur, die die Lampe während dem Test erreicht hat :eek: Satte 90.4°c konnte ich am Kopf messen!
Da ist schon ziemliche Vorsicht geboten wenn man die Lampe anfasst. Ich bin mir sicher das Acebeam das in der Serienlampe anders regelt.
Dementsprechend kann man mit diesen Laufzeitdiagrammen nicht auf die spätere fertige Lampe schließen, es sollte einfach eine Ist-Messung des Prototypen sein.

IMG_8447.JPG
Nach der Messung (und entsprechender Abkühlphase) konnte ich den Akku mit einer Restspannung von 3.13V messen. Was recht hoch ist. Ich denke das die fertige Lampe dann noch weitere Stepdowns haben wird und den Akku dann tiefer entlädt!

Da die Lampe über keine integrierte Ladefunktion verfügt und auch der Akku selbst keinen USB Anschluss besitzt, musste ich dann ein passendes Ladegerät suchen, denn meine normalen 2-Schacht und 4-Schacht lader waren schlichtweg zu klein für so einen langen Akku! Er ist fast um 4mm länger als ein Sofirn 21700er einer C8F.
Wie ich den Akku dann geladen habe möchte ich an dieser Stelle besser nicht sagen/zeigen, dass wäre eher was für DIESEN Thread hier :facepalm:

Größenvergleich
_Größenvergleich_Acebeam X10.jpg
v.l.n.r. Brinyte PT18 Oathkeeper - Acebeam X10 (Prototyp) - Sofirn SP36S - Sofirn SD05
Hier kann man gut abschätzen wie klein die X10 wirklich ist! Der einzige Grund warum die X10 für den Ein oder Anderen evtl. nichts ist, ist der große Kopfdurchmesser. Dieser ist jedoch bedingt durch die Anzahl der verbauten LEDs nötig und auch sinnvoll.

Fazit
IMG_8441.JPG
Wirklich ein Fazit möchte ich zu dieser Lampe zu diesem Zeitpunkt nicht abgeben. Es wäre unfair jetzt hier etwas zu bemängeln, was evtl. bei der Serienlampe dann komplett anders gelöst ist!

Ich hoffe ich konnte euch einen Eindruck dieser neuen Lampe geben! In wie weit die Serienlampe dann diesem Prototypen entspricht werden wir bald sehen, wenn Acebeam die Lampe in den Verkauf gibt.

Die Beamshots von der X10 sowie von einigen anderen Lampen werde ich voraussichtlich heute oder Morgen Abend machen und dann hier einfügen!

Da ich die Lampe noch bis Morgen bei mir habe, könnt ihr mir ruhig schreiben falls ihr irgendwelche Details genauer sehen möchtet oder ich für euch etwas probieren soll.

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Outdoor Beamshots

Einstellungen der Kamera

KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4f2.8ISO2000.8 Sek.17mm5200K

Location 1
Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
Loc1_01_Brinyte PT18 Oathkeeper.JPGLoc1_02_Acebeam X10 Flood.JPGLoc1_03_Acebeam X10 Throw.JPGLoc1_04_Acebeam X10 Flood + Throw.JPGLoc1_05_Sofirn SP36S.JPGLoc1_06_Sofirn SD05.JPG

Hier die erste Location als GIF
_Loc1 gesamt.gif

Location 2
Die Büsche sind ca. 40m von der Leuchtposition aus entfernt.
Loc2_01_Brinyte PT18 Oathkeeper.JPGLoc2_02_Acebeam X10 Flood.JPGLoc2_03_Acebeam X10 Throw.JPGLoc2_04_Acebeam X10 Flood + Throw.JPGLoc2_05_Sofirn SP36S.JPGLoc2_06_Sofirn SD05.JPG

Hier die zweite Location als GIF
_Loc2 gesamt.gif

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.000
1.595
113
Acebeam
Danke :thumbup:

Ich finde, dass die Proportionen der Lampe etwas eigenartig sind. Aber das Konzept ist klasse.
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.339
2.911
113
Endlich ein Lichtblick:), das ist tatsächlich seit langem wieder ein Lampe die mich hinterm Ofen hervorholt.
Herrlich erfrischend nach dem ganzen "Lumenwahn".
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.094
4.536
113
Hamm, NRW
Die ist neben der E10 aber mal direkt die zweite Lampe von Acebeam, die mich innerhalb kurzer Zeit hinterm Ofen vorlockt, bzw. den Bestellfinger nervös zucken lässt. :thumbup:

Mal schauen, wie sie in der fertigen Version kommt und ob sie dann preislich auch noch halbwegs attraktiv bleibt...
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.094
4.536
113
Hamm, NRW
denn meine normalen 2-Schacht und 4-Schacht lader waren schlichtweg zu klein für so einen langen Akku!
Kannst Du bitte mal die Abmessungen (und ein Foto) dieses Akkus posten - ich würde gerne checken, ob der in einen von meinen MiBoxers reinpassen würde...
 

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
113
127
43
Zum Aufladen langer 21700 mit Schutz sind sie gut geeignet: XTAR Over 4 Slim, XTAR ST2

P.S. Ich hoffe, dass Acebeam auch eine Version der Taschenlampe herausbringt, nicht mit einem bösen kalten grünlichen Licht, sondern mit einem angenehmen neutralen oder warmen.
 

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
113
127
43
Meine Frage ist - hält der Treiber der Versorgungsspannung von 8,4 Volt (2s) stand?
Es gibt keine Möglichkeit zu versuchen, ohne die Taschenlampe zu ruinieren? 8|

P.S. Und wie groß ist der Außendurchmesser dieses Gewindes?
IMG_8434.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.506
1.380
113
Nette Lampe vom Design, aber das UI halte ich für wenig zweckmässig. Es sind für mich zu viele Optionen an dem Modi Schalter.

Anstatt superhelle Lampen tu machen sollte mal irgendein Hersteller mal Innovationen versuchen für so viele Optionen andere Wege zu gehen. Ich halte auch die Zwei Schalter Lösung am Lampenende und am Batterierohr für nicht wirklich gut. Eine Einhandbedienung sehe ich da nicht, und das wäre zumindest bei dieser Lampe von der Grösse noch gut möglich.

Ich hoffe ja ein Hersteller erbahmt sich mal und experimentiert irgendwie mit mehreren sinnvoll gesetzten Schaltern, oder einer Selektorring Schalter Kombi, oder was noch ganz anderem.
 
  • Danke
Reaktionen: 1095 und Thomas W

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Meine Frage ist - hält der Treiber der Versorgungsspannung von 8,4 Volt (2s) stand?
Es gibt keine Möglichkeit zu versuchen, ohne die Taschenlampe zu ruinieren? 8|

P.S. Und wie groß ist der Außendurchmesser dieses Gewindes?
Anhang anzeigen 120007
Das Gewinde hat hier einen Außendurchmesser von 30.91mm. Aber ich bin mir sicher, dass Acebeam dieses Gewinde bei der Serienlampe verkleben wird!

Gruß Andi
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

goromyr

Flashaholic*
21 Januar 2015
342
281
63
Braunschweig
Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung!
Ich bin mal so frei und tausche die Zeilen in Deinem Zitat. ;)
Krass war auch die gemessene Temperatur, die die Lampe während dem Test erreicht hat :eek: Satte 90.4°c konnte ich am Kopf messen!
Da ist schon ziemliche Vorsicht geboten wenn man die Lampe anfasst. Ich bin mir sicher das Acebeam das in der Serienlampe anders regelt.
Dementsprechend kann man mit diesen Laufzeitdiagrammen nicht auf die spätere fertige Lampe schließen, es sollte einfach eine Ist-Messung des Prototypen sein.

Hier noch ein genauerer Blick auf die Komponenten....
Anhang anzeigen 119981
Man sieht bei etwa 6 Uhr auf dem MCPCB mit den Samsung LH351, dass auf den Pads wo normalerweise ein Temperatursensor sitzen sollte, nichts verbaut ist.
Daher kommt wahrscheinlich auch eine im wahrsten sinne des Wortes unfassbare Temperatur von 90°C.
Eigentlich hat der Treiber ja noch einen Sensor. Ob der in dem Prototyp nicht verwendet oder einfach thermisch schlecht angebunden ist, kann ich leider nicht beurteilen.

Ich finde die Lampe design-technisch interessant und seit einiger Zeit mal wieder eine Lampe, die in meine Sammlung wandern könnte. Aber aus diesem Protoyp kann man noch nicht viel auf die Regelung der Lampe schließen. Hier jedenfalls hat die Temperaturregelung versagt.

Es bleibt zu hoffen, dass Acebeam beim Serienmodell eine vernünftige Temperaturregelung realisiert.

Gruß
Niklas
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.054
6.661
113
Dorsten
Sehr schönes Review. Jetzt kann man auch endlich die Größe der Lampe einschätzen:thumbup:.
Ich dachte eher das sie die Größe einer Acebeam T27 hätte. Aber sie scheint ja deutlich handlicher zu sein. Das macht sie
für mich echt interessant.

Jetzt muss nur der Preis stimmen :)

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Stewitsch und oOFOXOo

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
713
385
63
Schweiz
Eigentlich wie sehr coole Idee von Acebeam, die mich spontan neugierig gemacht hat. Aber die Reichweite im
Throw-Modus ist sehr ernüchternd. Da wäre mir ein größerer Durchmesser am Kopf lieber gewesen!
 
  • Danke
Reaktionen: Stewitsch

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
758
588
93
Die Proportionen finde ich schräg, 60mm Kopf und 25mm Akku Rohr. Sieht nicht sehr schick aus, bei keiner der so gearteten Lampen. Finde bei der Lampe einen Akku völlig dämlich. Bei 60mm Kopf kann ich auch 3 Akkus verbauen wie bei z.B. einer Haikelite HK04. Mehr Laufzeit, mehr Masse für die Wärme. Das Plus an Gewicht ist auch egal, Hosentaschen tauglich ist das Ding eh nicht. Passt nur in die Jackentasche.

Keine Ladefunktion, was soll das denn? Dickes KO. Liegt das an den 10m Wasserdicht? Können die sich doch schenken, benutzt kein Mensch ernsthaft unter Wasser. Nicht mal der Akku hat die Funktion wie bei einer D20 oder DM35? Auch schwach.

Dann die Leistungsdaten und das Lichtbild. Schöner Allrounder zugegeben aber das können andere ohne so viele LEDs auch. Bei knapp 2000lm dauerfester Stufe bleibt davon auch nicht viel. Hätte bei 60mm Kopf ehrlich gesagt auch mehr erwartet.
Bedienung mit einem Schalter ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Besser als bei der X70 gelöst wo das Umschalten ja einer völliger Fehlgriff war aber weit entfernt von dem einfachen 2 Schalter Konzept einer LR40R oder MM18III.

Bleibt noch der Preis. Bin gespannt, aber unter 120 Euro wird die X10 sicher nicht hergehen bei Acebeam. Dafür bekomme ich 2x HK04 mit deutlich mehr Bums, Ladefunktion und vernünftigen 3 Akkus anstatt einer Zelle.

Hatte mich eigentlich gefreut auf die Lampe da ich auf diese Kombination von Flood und Throw stehe. Aber für mich zu wenig Throw, fehlende Ladefunktion und mäßige Bedienung mit einem Schalter sind leider nix. Da hoffe ich noch auf die X20 was auch immer die kann.
 

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
113
127
43
Ich stimme zu.
Eine Batterie ist sehr klein, die Energiereserve ist klein, insbesondere für eine so relativ leistungsstarke Taschenlampe.
Ja, und die klassischen Proportionen leiden darunter. :S

P.S. Ich werde auf das Erscheinen des X20 mit warmen LEDs warten! :hinter:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.334
1.126
113
Raffnixhausen
Die Proportionen finde ich schräg, 60mm Kopf und 25mm Akku Rohr.
Interessant. Genau das finde ich endge*l. Sonst hat man für Reichweite irgendwelche Glocken, die man nicht gerne halten mag. Hier ist das einfach nur Fläche mit einem Reflektor für ein "taktisches Lichtbild" und Flood gleichermaßen. Es stört halt, wenn man sowas am Gürtel tragen will. Als Lampe einfach zum abendlichen Gassigang stelle ich mir die ideal vor.
 
  • Danke
Reaktionen: Stewitsch

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
113
127
43
Hier ist zum Beispiel ein Foto von T21 mit einer T25-Batterieröhre für zwei Batterien im Format 26650.
Und es sieht besser aus, und die Taschenlampe liegt bequemer in der Hand, ist gut ausbalanciert und die Energiereserve ist größer.

user3555_pic16717_1489913722.jpg
 

Stewitsch

Händler
15 Februar 2016
637
1.167
93
51
Winnenden
www.stewitsch.de
Die Proportionen finde ich schräg, 60mm Kopf und 25mm Akku Rohr. Sieht nicht sehr schick aus, bei keiner der so gearteten Lampen. Finde bei der Lampe einen Akku völlig dämlich. Bei 60mm Kopf kann ich auch 3 Akkus verbauen wie bei z.B. einer Haikelite HK04. Mehr Laufzeit, mehr Masse für die Wärme. Das Plus an Gewicht ist auch egal, Hosentaschen tauglich ist das Ding eh nicht. Passt nur in die Jackentasche.

Keine Ladefunktion, was soll das denn? Dickes KO. Liegt das an den 10m Wasserdicht? Können die sich doch schenken, benutzt kein Mensch ernsthaft unter Wasser. Nicht mal der Akku hat die Funktion wie bei einer D20 oder DM35? Auch schwach.

Dann die Leistungsdaten und das Lichtbild. Schöner Allrounder zugegeben aber das können andere ohne so viele LEDs auch. Bei knapp 2000lm dauerfester Stufe bleibt davon auch nicht viel. Hätte bei 60mm Kopf ehrlich gesagt auch mehr erwartet.
Bedienung mit einem Schalter ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Besser als bei der X70 gelöst wo das Umschalten ja einer völliger Fehlgriff war aber weit entfernt von dem einfachen 2 Schalter Konzept einer LR40R oder MM18III.

Bleibt noch der Preis. Bin gespannt, aber unter 120 Euro wird die X10 sicher nicht hergehen bei Acebeam. Dafür bekomme ich 2x HK04 mit deutlich mehr Bums, Ladefunktion und vernünftigen 3 Akkus anstatt einer Zelle.

Hatte mich eigentlich gefreut auf die Lampe da ich auf diese Kombination von Flood und Throw stehe. Aber für mich zu wenig Throw, fehlende Ladefunktion und mäßige Bedienung mit einem Schalter sind leider nix. Da hoffe ich noch auf die X20 was auch immer die kann.
Wow das ist mal sachlich vorgetragene Kritik, welche nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

Grüsse Sven
Home of Flashlights
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Die Proportionen finde ich schräg, 60mm Kopf und 25mm Akku Rohr. Sieht nicht sehr schick aus, bei keiner der so gearteten Lampen. Finde bei der Lampe einen Akku völlig dämlich. Bei 60mm Kopf kann ich auch 3 Akkus verbauen wie bei z.B. einer Haikelite HK04. Mehr Laufzeit, mehr Masse für die Wärme. Das Plus an Gewicht ist auch egal, Hosentaschen tauglich ist das Ding eh nicht. Passt nur in die Jackentasche.

Keine Ladefunktion, was soll das denn? Dickes KO. Liegt das an den 10m Wasserdicht? Können die sich doch schenken, benutzt kein Mensch ernsthaft unter Wasser. Nicht mal der Akku hat die Funktion wie bei einer D20 oder DM35? Auch schwach.

Dann die Leistungsdaten und das Lichtbild. Schöner Allrounder zugegeben aber das können andere ohne so viele LEDs auch. Bei knapp 2000lm dauerfester Stufe bleibt davon auch nicht viel. Hätte bei 60mm Kopf ehrlich gesagt auch mehr erwartet.
Bedienung mit einem Schalter ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Besser als bei der X70 gelöst wo das Umschalten ja einer völliger Fehlgriff war aber weit entfernt von dem einfachen 2 Schalter Konzept einer LR40R oder MM18III.

Bleibt noch der Preis. Bin gespannt, aber unter 120 Euro wird die X10 sicher nicht hergehen bei Acebeam. Dafür bekomme ich 2x HK04 mit deutlich mehr Bums, Ladefunktion und vernünftigen 3 Akkus anstatt einer Zelle.

Hatte mich eigentlich gefreut auf die Lampe da ich auf diese Kombination von Flood und Throw stehe. Aber für mich zu wenig Throw, fehlende Ladefunktion und mäßige Bedienung mit einem Schalter sind leider nix. Da hoffe ich noch auf die X20 was auch immer die kann.
Ich würde das ganze noch nicht zu heiß essen! ;)
Wie mehrfach erwähnt handelt es sich bei der Lampe noch um einen PROTOTYPEN. In wie weit die Serienlampe dann diesem Prototypen entspricht, steht noch in den Sternen und kann keiner von uns genau sagen. Lassen wir uns überraschen! Evtl. wird die X10 ja dann um eine Ladefunktion erweitert bzw. gibt es ein Verlängerungsrohr zur Verwendung von zwei 21700er?! Wir werden sehen....

Gruß Andi
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR und Stewitsch

kanickel

Flashaholic*
13 Dezember 2019
273
147
43
Kassel
Mich würde mal interessieren, wie die Lampe kombiniert auf ~37000lx kommt, wenn der Thrower alleine ~35000 und Flood ~10000lx bringen? Wenn ich meine X70 einzeln und dann zusammen messe, addieren sich die Einzelmessungen wenn alles an ist und ich messe gebau das, was als Summe rauskommt. Wo ist mein Denkfehler?

LG
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Mich würde mal interessieren, wie die Lampe kombiniert auf ~37000lx kommt, wenn der Thrower alleine ~35000 und Flood ~10000lx bringen? Wenn ich meine X70 einzeln und dann zusammen messe, addieren sich die Einzelmessungen wenn alles an ist und ich messe gebau das, was als Summe rauskommt. Wo ist mein Denkfehler?

LG
Ich bin jetzt kein Lichtmess-Profi, aber ich glaube einfach addieren lassen sich die Werte nicht (wie meine Messung bestätigt). Aber evtl. findet sich jemand der das sachlich kompetent erklären kann?!

Übrigens sind jetzt in Post #2 die Beamshots eingefügt!

Gruß Andi
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.334
1.126
113
Raffnixhausen
Da bin ich gedanklich auch schon drauf reingefallen. Die Reichweiten lassen sich nicht addieren, die Helligkeit aber schon. Insofern ist die Angabe nur plausibel, wenn eine oder beide Einheiten im Zusammenspiel reduzierte Leistung fahren.

Achso, sachliche Erklärung: Stell dir vor, Du könntest eine LED, die N cd macht, physisch teilen. Dann hast Du zweimal N/2 cd.
 

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
113
127
43
Mich würde mal interessieren, wie die Lampe kombiniert auf ~37000lx kommt, wenn der Thrower alleine ~35000 und Flood ~10000lx bringen? Wenn ich meine X70 einzeln und dann zusammen messe, addieren sich die Einzelmessungen wenn alles an ist und ich messe gebau das, was als Summe rauskommt. Wo ist mein Denkfehler?
Auf meinem Meinung:
Im Thrower + Flood-Modus überschreitet die Gesamtleistung die Leistung in separaten Modi nicht.
Es ist auf zwei Gruppen von LEDs verteilt, daher sind sowohl der Lichtstrom als auch die Beleuchtung (Lichtstärke) im kombinierten Modus bei jeder Gruppe von LEDs geringer als bei separatem Anschluss.

P.S.
Wenn Sie eine Taschenlampe mit zwei separaten Treibern (für jede Gruppe von LEDs separat) herstellen, wird die Gesamtleistung nur durch die Batterieleistung und die Fähigkeit begrenzt, beide Treiber zu kühlen.
Aber es ist teuer.

P.P.S. Entschuldigung für mein gebrochenes Französisch :grinsen:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.692
2.019
113
Im Thrower + Flood-Modus überschreitet die Gesamtleistung die Leistung in separaten Modi nicht.
Es ist auf zwei Gruppen von LEDs verteilt, daher sind sowohl der Lichtstrom als auch die Beleuchtung (Lichtstärke) im kombinierten Modus bei jeder Gruppe von LEDs geringer als bei separatem Anschluss.

P.S. Entschuldigung für mein gebrochenes Französisch :grinsen:
Macht Sinn!
Laut @oOFOXOo's Messungen beim einschalten sind es:
Flood einzeln 4184lm
Throw einzeln 1960lm
Würde als Summe 6144lm ergeben
Bei Flood + Throw wurden aber 5349lm gemessen, eine Differenz von 795lm.
Man könnte also sagen, dass bei der gleichzeitiger Benutzung der beiden LED-Gruppen ca. 800lm verloren gehen.
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.009
6.075
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Macht Sinn!
Laut @oOFOXOo's Messungen beim einschalten sind es:
Flood einzeln 4184lm
Throw einzeln 1960lm
Würde als Summe 6144lm ergeben
Bei Flood + Throw wurden aber 5349lm gemessen, eine Differenz von 795lm.
Man könnte also sagen, dass bei der gleichzeitiger Benutzung der beiden LED-Gruppen ca. 800lm verloren gehen.
Zudem muss man beachten, dass ich zu Beginn die Thrower LED, dann die Flood LEDs und zum Schluss beides zusammen gemessen habe. In dieser Zeit verliert natürlich der Akku schon etwas an Spannung und die Lampe wird auch erwärmt was die Leistung mindert.
Man müsste nach jeder Messung den Akku wieder voll aufladen und die Lampe abkühlen lassen um exaktere Werte zu ermitteln!

Gruß Andi
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.692
2.019
113
@oOFOXOo
Das habe ich zwar bedacht, bin aber davon ausgegangen, dass Du zwischen den Messungen also Flood, Throw und Flood+Throw, den Akku aufgeladen hättest.
Wenn es nicht der Fall ist, dann muss es neben den Leistungsverlust bei gleichzeitiger Benutzung der beiden LED-Gruppen, noch eine andere Erklärung geben.
 

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
1.013
878
113
Die AB X10 wird standard geliefert mit eine neue 21700'er mit 4.000 mah (rated bis zu 30A ?), gleich wie bei der Fenix LR35R, aber bei der AB X10 hat der 21700'er auch internes laden und deshalb ist der akku ziemlich lang. (sehe bild im link)

Vielleicht ist dieser akku auch eine mogliche alternatieve fur den Fenix LR35R (exakte abmessungen ?) ...... oder andersrum ? ....... warten auf dem einzelpreis der beiden 21700'er ?

Mit dank an die Baidu FC .....

Martin

PS> Ich denke das nach der innovation der LED, und die leistung steigerung, jetzt eine innovation der akku's angesagt ist der mithalten kann mit dem was die LED's brauchen fur diese leistungsteigerung wobei zugleich die handlichkeit (= grosse) der lampen einigermassen im griff gehalten werden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
568
316
63
Das grüne Herz Deutschlands
Ich finde, dass die Proportionen der Lampe etwas eigenartig sind. Aber das Konzept ist klasse.
Ich finde sie knuffig. Sie ist kompakt und liegt komplett in der Hand. Der große Kopf sagt aus, dass sie was kann.
Nette Lampe vom Design, aber das UI halte ich für wenig zweckmässig. Es sind für mich zu viele Optionen an dem Modi Schalter.
Also für mich ist das Interface genau das, was viele andere Lampen machen (z.B. die Thrunite’sche TC-Serie) und wie ich es mir auch überall wünsche (wenn es nicht eh schon Andúril ist).