Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzvorstellung AceBeam K65-GT

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Servus!

Nach langer Verspätung möchte ich Euch heute meine neueste Tala, die AceBeam K65-GT vorstellen.
Die Taschenlampe habe ich für ca. 200€ bei hkequipment.net erworben.

Kommen wir nun zur Sache!



1. Herstellerangaben

Emitter:
  • Luminus SBT90 Gen2
max. Lichtstärke:
  • 707281cd
max. Lichtstrom:
  • 6500lm
max. Reichweite:
  • 1682m
Betrieb:
  • 4x 18650er Li-Ion Akku
Arbeitsspannung:
  • 11,2V - 16,8V
Schaltertyp:
  • elektronischer Seitenschalter
Gehäusematerial:
  • Aluminium, mit Hart-Anodisierung Typ III Beschichtung
Linse:
  • gehärtetes Glas, mit doppelseitiger Antireflexbeschichtung
Reflektor:
  • Glatt/Smooth (SMO) aus Aluminium
Maße:
  • Länge 188,5mm,
  • Kopfdurchmesser 90mm,
  • Batterierohrdurchmesser 53mm
Gewicht:
  • 592g ohne Akkus, gemessen 594g
  • 785 mit Akkus ohne Griff, gemessen 775g mit 4x Sony VTC6
  • 814g mit 4x Sony VTC6 und Griff
Stoßfest:
  • bis 1m
Wasserdicht:
  • IPX68 bis 2m
Anzahl der Leuchtstufen und Laufzeit:
  • Power-Mode: 6 Leuchtstufen + 1 Sondermodi
    • Ultra Low: 7lm - 7,5tage
    • Low: 150lm - 31h
    • Mid 1: 400lm - 16h
    • Mid 2: 1250lm - 5h
    • High: 3000lm - 2h 15min
    • Turbo: 6500lm - 1h 40min
    • Strobe: 3000lm - 3h 15min
  • Eco-Mode: 6 Leuchtstufen + 1 Sondermodi
    • Ultra-Low: 7lm - 7,5tage
    • Low: 150lm - 31h
    • Mid 1: 250lm - 21h
    • Mid 2: 600lm - 10h 30min
    • High: 1700lm - 3h 30min
    • Turbo: 3000lm 1h 45min
    • Strobe: 3000lm - 3h 15min
Besonderheiten:
  • Die Taschenlampe verfügt über einen Eco- und Power-Mode.


2. Lieferumfang
Die K65-GT und das Zubehör kommt in einen stabilen Pappkarton
Screenshot_20200207-103417_Gallery.jpg

Darin finden wir folgendes
Screenshot_20200207-115738_Gallery.jpg

1x K65-GT
1× Holster
1x Griff aus Aluminium + Befestigungsschraube
1x Lanyard
1x Garantiekarte
1x BDA in Chinesisch/Englisch
1x Kärtchen mit Tipps für sicheren Umgang mit Li-Ion Akkus
2x O-Ringe (bei mir sind es 3 O-Ringe)

Passende Akkus sind leider nicht im Lieferumfang enthalten, was ich bei diesem Preis Schade finde.

Ansichten von der Taschenlampe
Screenshot_20200207-103622_Gallery.jpg

Screenshot_20200207-103626_Gallery.jpg

Screenshot_20200207-103629_Gallery.jpg

Screenshot_20200207-103640_Gallery.jpg

Screenshot_20200207-103644_Gallery.jpg

Mit dem Griff
Screenshot_20200207-103545_Gallery.jpg

Im Holster
Screenshot_20200207-120508_Gallery.jpg

Das Lanyard lässt sich problemlos an der Befestigungsschraube vom Griff befestigen.
Screenshot_20200207-103713_Gallery.jpg



3. Aufbau und Verarbeitung
Die K65-GT lässt sich ohne weiteres in 4 Teile zerlegen.
Screenshot_20200207-123728_Gallery.jpg

Die Verarbeitung der Taschenlampe ist an sich sehr gut.
Die Gewinde sind trapezförmig geschnitten sowie ordentlich gefettet, was für ein geschmeidiges und kratzfreies laufen sorgt.
Screenshot_20200207-103613_Gallery.jpg

Im Lampenkopf sowie auch dem Akkukäfig wurden vergoldete Federn mit recht dicken Querschnitt verbaut.
Screenshot_20200207-103618_Gallery.jpg

Die Federn im Akkukäfig sind etwas kurz und wohl eher für geschützte Akkus ausgelegt. Ungeschützte Akkus, wie beispielsweise Sony VTC6 mit flat-top fallen zum größten Teil aus dem Akkukäfig raus, bekommen teilweise keinen Kontakt oder klappern im Batterierohr.
Man kann trotzdem ungeschützte Akkus benutzen nachdem man die Federn etwas lang gezogen hat. So bekommen die Zellen Halt und Kontakt.

Die LED ist perfekt zentriert und sitzt in einen makkellosen und staubfreien SMO-Reflektor. Das ganze wird von einer Glasscheibe mit AR-Beschichtung geschützt.
Screenshot_20200207-131839_Gallery.jpg

Die Lasergravuren sind sauber ausgeführt worden und gut lesbar.
Screenshot_20200207-103648_Gallery.jpg

Die K65-GT macht einen ordentlichen Eindruck und die Verarbeitung ist AceBeam typisch, auf einen hohem Niveau. Es gibt keine scharfen Kanten und in der matten Anodisierung kann ich keine Fehler oder Mängel finden.
Auch bei der Befestigungsschraube für den Griff hat man sich scheinbar Gedanken gemacht. Nun ist sie etwas länger als z.B. bei der K30-GT und sorgt für besseren Halt. Der Griff wackelt nun nicht mehr so schlimm.
Die K65-GT hat in meinen Augen ein tolles Design und eine gute Haptik.




4. Bedienung
Die K65-GT wird mit einem elektronischen Seitenschalter bedient. Die Bedienung ist recht einfach und geht folgend.

1. Lampe ist ausgeschaltet
  • 1x Klick = schaltet die Lampe in die zuletzt verwendete Leuchtstufe
    • (Memory-Mode), ausgenommen Ultra-Low, Turbo sowie Strobe
  • 2x Klick = aktivierter Turbo
    • ein weiterer 2x Klick schaltet die Lampe in die zuletzt verwendete Stufe
    • 1x Klick schaltet die Lampe aus
  • 3x Klick = aktiviert den Strobe
  • Schalter 2s-3s gedrückt halten = aktiviert Ultra-Low
  • Schalter 5s gedrückt halten = aktiviert Tastensperre. Um die Tastensperre zu deaktivieren, den Schalter erneut für 5s gedrückt halten.
2. Lampe ist eingeschaltet
  • 1x Klick = schaltet die Lampe aus
  • 2x Klick = aktiviert Turbo
    • ein weiterer 2x Klick schaltet die Lampe in die zuletzt verwendete Stufe
    • 1x Klick schaltet die Lampe aus
  • 3x Klick = aktiviert den Strobe
  • Schalter gedrückt halten = Auswahl der Leuchstufe
    • Lampe schaltet aufsteigend durch die verschiedenen Leuchtstufen, bei der gewünschten Leuchtstufe Schalter wieder loslassen.
Um von den Eco-Mode in den Power-Mode (oder umgekehrt) wechseln zu können, muss zuerst die Tastensperre aktiviert werden (Lock-Out wird mit 2fachen Blinken der Haupt-LED signalisiert).
Ist die Tastensperre nun aktiv, muss der Schalter 10x schnell hintereinander getätigt werden, das Hauptlicht geht jetzt kurz an und wieder aus.
Jetzt muss die Tastensperre wieder deaktiviert werden und der Mode-Wechsel ist vollzogen.



5. Stromversorgung
Die K65-GT wird mit 4x 18650er betrieben. Bei der Akku-Wahl ist die Taschenlampe etwas wählerisch.
Selber hatte ich leider keine Möglichkeit gehabt, geschützte Zellen zu testen aber diese sollten problemlos in den Akkukäfig rein passen und auch nötigen Halt finden können.
Bei kürzeren ungeschützten Zellen kann es durchaus vorkommen, dass diese keinen Halt und somit auch keinen Kontakt bekommen, heraus fallen oder klappern.
Man kann zum Glück die Federn etwas "lang strecken" und somit das Problem schnell sowie einfach lösen können.
Bei geschützten Zellen sollte man beachten, dass diese mindestens 10A liefern können. Schwächere Akkus können im Power-Mode nicht die volle Leistung erbringen.
Wer auf lange Laufzeiten angewiesen ist, der kann die K65-GT auch mit dem X65 Akkupack betreiben.

Neben dem Seitenschalter befindet sich eine LED, die uns durch farbiges Leuchten über den aktuellen Akkustand informiert.
Hier eine grobe Darstellung:
leuchtend ~ 16,8V - 12,8V
leuchtend ~ 12,8V - 12V
blinkend ~ 12V - 11,2V
Bei 11,2V (2,8V pro Zelle) greift das LVP (low voltage protection) ein und schaltet die Lampe automatisch aus.



6. Lichtbild und Lichtfarbe
Das "GT" in der Modellbezeichnung steht für "Grand-Throw" und weist auf einen Thrower hin.
Die verbaute SBT90 Gen2 und der tiefe SMO-Reflektor sorgen für einen stark gebündelten Lichtstrahl, der einen für Thrower typisch kleinen Hotspot erzeugt.
Der Spill fällt ähnlich breit aus, wie bei dem Vorgängermodell K65 und lässt die nähere Umgebung einigermaßen hell erleuchten.
Was die Leuchtcharakteristika angeht, so würde ich die K65-GT persönlich eher zu den Throwern bzw. allroundigen Throwern zählen.
Die SBT90 Gen2 sorgt für ein sauberes Lichtbild ohne nennenswerte Artefakten. Der Spot fällt etwas wärmer als der Spill aus, und dennoch bleibt der vorhandene tint-shift bei weitem nicht so stark ausgeprägt, wie beispielsweise bei den XHP50.2/70.2 LED's.
Die Lichtfarbe an sich, geht leicht in cremige/beige Töne und wirkt in meinen Augen, nicht zu kalt aber auch nicht zu warm. Das ist meine subjektive Wahrnehmung und bleibt natürlich Geschmackssache.

Beam-Profil
Screenshot_20200207-105113_Gallery.jpg

Wallshots von den 6 Leuchtstufen als eine GIF-Datei. Entfernung von der Lampe zur Wand beträgt 50cm und der Weißabgleich wurde auf Automatik gestellt.
20200207_105046.gif




7. Eigene Messungen und Leistung*
Die K65-GT hatte ich in meiner neuen DIY-Ulbrichtkugel vermessen und konnte dabei im Power-Mode folgende Ergebnissen ermitteln.
  • Ultra Low
    • ~ 6,3lm
    • ~ 800lux
    • ~ 57m Reichweite (Ansi)
  • Low
    • ~ 177lm
    • ~ 22560lux
    • ~ 300m Reichweite (Ansi)
  • Mid 1
    • ~ 345lm
    • ~ 43840lux
    • ~ 419m Reichweite (Ansi)
  • Mid 2
    • ~ 1090lm
    • ~ 152670lux
    • ~ 781m Reichweite (Ansi)
  • High
    • ~ 2120lm
    • ~ 267360lux
    • ~ 1030m Reichweite (Ansi)
  • Turbo beim Start
    • ~ 5980lm
    • ~ 747040lux
    • ~ 1730m Reichweite (Ansi)
  • Turbo nach 30s
    • ~ 4939lm
    • ~ 672160lux
    • ~ 1640m Reichweite (Ansi)
Die Herstellerangaben werden zum größten Teil leider nicht erreicht.
Bei der Reichweite komme ich auf höhere Werte als vom Hersteller angegeben.

Besonders auffällig finde ich jedoch die High-Stufe, hier werden 3000lm angegeben und 2120lm von mir gemessen.
Vergleicht man jetzt die Herstellerangaben zu der High-Stufe im Power-Mode und der Turbo-Stufe im Eco-Mode (beide sollen 3000lm leisten), so wird ein aufmerksames Auge einen Unterschied finden...

Eco-Mode:
  • 3000lm - 360000cd - 1h 45min
Power-Mode:
  • 3000lm - 318096cd - 2h 15min
Richtig! Die Angaben stimmen nicht überein. Im Power-Mode ist die Lichtstärke niedriger und die Laufzeit länger, als im Eco-Mode und bei selbem Lichtstrom von 3000lm.
Ich vermute jetzt einfach mal, dass es sich bei der Angabe von 3000lm im Power-Mode um einen Schreibfehler handelt.

Laufzeitmessung Turbo, bei ca. 20°C ohne zusätzliche Kühlung*
AceBeam K65-GT Turbo LZM.png

Die ersten 3min Turbo, bei 20°C ohne zusätzliche Kühlung*
AceBeam K65-GT Turbo 3min LZM.png

Laufzeitmessung High, bei ca. 20°C ohne zusätzliche Kühlung*
AceBeam K65-GT High LZM.png

Bei den Laufzeiten werden die Herstellerangaben so gut wie erreicht.
Die Akkus hatten ca. 5min nach der Messung eine Ruhespannung von ~2,95V. LVP scheint hier zuverlässig zu arbeiten.
Ich konnte die Wärmeentwicklung bzw. die Temperatur leider nicht messen, kann jedoch sagen, dass die K65-GT sich in der Turbo- und High-Stufe recht schnell und stark erhitzt. Die Wärme ist zwar deutlich spürbar aber nicht schmerzhaft. Die Lampe lässt sich mit den bloßen Händen anfassen und auch halten.

*Alle Messungen wurden mit nicht professionellen Equipment durchgeführt, ermittelten Werte sind ohne Gewähr.
Bei allen Messungen wurde die K65-GT mit vollgeladenen Sony VTC6 betrieben.
Die Luxmessungen erfolgten aus 4m Entfernung (Lampe <-> Luxmeter), die gemessenen Werte wurden dann anschließend auf @1m umgerechnet.




Mein subjektives Fazit
Als absoluter K65 Fan, war die K65-GT ein Muss für mich und ich konnte es kaum abwarten, diese Taschenlampe in den Händen zu halten.
Rein äusserlich gefällt mir die K65-GT durch den schwarzen Bezel und den paar Kühlrippen mehr, besser als der Vorgänger K65. Allerdings vermisse ich eine Öse für eine Lanyard an der TailCap. Wie schon bei der K30-GT befindet sich die Akkustandsanzeige neben dem Seitenschalter. Ich fände es praktischer, wenn diese über den Seitenschalter platziert wäre. So wäre sie eher im Blick und könnte zumindest im eingeschalteten Zustand, bei der Suche nach dem schlecht ertastbaren Schalter helfen.
Der Griff bleibt immernoch verbesserungswürdig, was es die Ergonomie angeht. Immerhin ist die Befestigungsschraube etwas länger und fixiert den Griff besser. Muss gestehen, dass ich persönlich die Taschenlampe lieber in den Händen halte. Kann mir aber gut vorstellen, dass für eine Person mit kleineren Händen dieser Griff tatsächlich hilfreich werden könnte.
Kommen wir nun zum Licht, dadrum geht es ja schließlich bei Taschenlampen.
Wie der Name schon verrät, gehört die K65-GT zu den throwigen Talas. Im direkten Vergleich zu der K65, erreicht die K65-GT bei ziemlich gleicher Helligkeit eindeutig mehr Reichweite. Der Spot ist enger sowie auch heller und die Lichtfarbe nicht mehr so gelbstichig, wie bei dem Vorgänger. Dafür verfügt die K65 über ein größeren Spot, was auch von Vorteil sein kann und hat meiner Meinung nach, eine schönere Farbwiedergabe.
Ich finde die K65-GT als einen gelungenen upgrade, die sich den Namen "GT" zurecht verdient. Für meine persönlichen Zwecke ist die Lampe von dem Leuchtbild her schon hart an der Grenze, also mehr Throw muss es nicht sein. Aber wie gesagt, das sind alles persönliche Vorlieben...
Auf jeden Fall macht es mir einen riesen Spass mit der K65-GT in der Nacht zu leuchten! :thumbsup:



Ich hoffe, meine Vorstellung hat Euch gefallen! Vielen Dank fürs lesen!
Falls Ihr Fragen zur der K65-GT oder aber auch Kritik und Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit! ;)

Mit freundlichen Grüßen
Kasper



P.S.
Auf den Bildern sind paar leichte Beschädigungen in der Anodisierung zu erkennen.
Während des Transports musst sich der Griff aus der Schaumpolsterung gelöst haben und diese dann durch das herum fliegen im Karton, verursacht haben.
Ich habe es bewusst in der Bewertung nicht erwähnt und hoffe, es bleibt ein Einzellfall!
Möchte noch anmerken, dass die Sendung vom Händler wirklich vorbildlich verpackt wurde. Der Karton war mit reichlich Luftpolsterfolie umwickelt und an jeder Ecke des Kartons war eine Schutzkappe aus Plastik platziert um das Eindrücken der Ecken zu verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

elakazam

Flashaholic*
21 August 2010
327
241
43
Lese deine Reviews immer wieder gerne,! Auch dieses mal wieder 1a top!!! Vielen Dank dafür!

Leider kann ich die "Bild-Anhänge" nicht öffnen!?!?!
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
Lese deine Reviews immer wieder gerne,! Auch dieses mal wieder 1a top!!! Vielen Dank dafür!

Leider kann ich die "Bild-Anhänge" nicht öffnen!?!?!

Vielen Dank! Freut mich zu lesen! :thumbup:

Irgendwas ist da schief gelaufen, in der Vorschau waren jedenfalls alle Bilder sichtbar. Habe es eben nochmal versucht und hoffe, es geht jetzt wieder!?
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.238
1.049
113
:thumbup: Top Review! Vielen Dank! Schade nur dass trotz der Größe bei 2300lm Schluss ist mit der konstanten Stufe...Hätte da bisschen mehr erwartet, die 3000lm hätten schon drin sein sollen wenns die Stufe halt gäbe ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@elakazam
Super und danke für die Antwort! Bin jetzt beruhigt, dass alle Bilder sichtbar sind.

@Schroecksi
Auch Dir vielen Dank für's Feedback! :thumbup:
Ich finde es auch echt Schade, dass die High-Stufe nicht heller ist. Die K65 schafft im High auch mehr Lumen. Etwas um 3000lm wäre schon ideal, aber ja.

Sollte ich demnächst Zeit finden, dann vermesse ich die Turbo-Stufe im Eco-Mode. Mal schauen ob die näher an die angegebenen 3000lm heran kommt.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

hbh

Flashaholic*
4 Dezember 2017
923
395
63
Danke für die ausführliche Besprechung. Die K65-GT ist eine Taschenlampe, deren Erwerb durchaus ins Auge zu fassen ist. Wenn ich nicht gerade die Acebeam W30 erworben hätte, könnte mich die K65-GT reizen.

Hätte da bisschen mehr erwartet, die 3000lm hätten schon drin sein sollen wenns die Stufe halt gäbe

Im Eco-Modus: Turbo: 3.000 Lumen: 360000cd, 1200 Meter für 1 Stunde 45 Minuten (Nach Herstellerangabe). Die Ulbricht-Kugel ist schon entlarvend hinsichtlich der Herstellerangaben. Ein Foto derselben in Aktion wäre auch nicht schlecht.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.877
1.532
113
Hagen am Teutoburger Wald
Wow, besten Dank für das tolle Review, bin auf Beamshots gespannt.
Seit langem mal wieder eine Taschenlampe bei der ich schwach werden könnte, allerdings schade das die Angaben bei den Lumen nicht so ganz stimmen.
Einer meiner liebsten Lampen in immer noch die Acebeam K60, so gesehen ja der Urvater der K65-GT.
Und ich vermisse leider wie auch schon bei der K65 den Magnetring, für mich leider immer noch unverständlich warum man diesen nicht verbaut.
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
Hi!

Nachdem meine erste Beamshot-Session misslungen ist, habe ich mich gestern nochmal auf den Weg gemacht um paar Beamshots zu machen. Leider sind die Bilder nicht so geworden, wie ich es gerne hätte. Ich hatte mit starken Wind und Regen zu kämpfen...
Möchte Euch jetzt aber nicht länger warten lassen und poste vorerst die paar Aufnahmen von gestern. Sobald ich wieder Zeit finde und das Wetter auch mitmacht, wird nachgeliefert. Versprochen!

Kamera-Einstellungen:
ISO - 400
Blende - F1.7
WB - 5000K
Belichtungszeit - 1/4s
Autofokus



Location Nr.1
Baum in ca. 50m

Controll-Shot
Screenshot_20200211-104915_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT High
Screenshot_20200211-104921_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT Turbo
Screenshot_20200211-104925_Gallery.jpg

AceBeam K65 Turbo
Screenshot_20200211-104932_Gallery.jpg

AceBeam K30-GT Turbo
Screenshot_20200211-104939_Gallery.jpg



Location Nr.2
Baumreihe in ca. 110m

Controll-Shot
Screenshot_20200211-105058_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT High
Screenshot_20200211-105106_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT Turbo
Screenshot_20200211-105110_Gallery.jpg

AceBeam K65 Turbo
Screenshot_20200211-105115_Gallery.jpg

AceBeam K30-GT Turbo
Screenshot_20200211-105136_Gallery.jpg



Location Nr.3
Strommast in ca. 180m
Baum davor in ca. 140m

Controll-Shot
Screenshot_20200211-105016_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT High
Screenshot_20200211-105023_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT Turbo
Screenshot_20200211-105027_Gallery.jpg

AceBeam K65 Turbo
Screenshot_20200211-105045_Gallery.jpg

AceBeam K30-GT Turbo
Screenshot_20200211-105054_Gallery.jpg



Location Nr.4
Turm in ca. 220m

Controll-Shot
Screenshot_20200211-105143_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT High
Screenshot_20200211-105149_Gallery.jpg

AceBeam K65-GT Turbo
Screenshot_20200211-105153_Gallery.jpg

AceBeam K65 Turbo
Screenshot_20200211-105224_Gallery.jpg

AceBeam K30-GT Turbo
Screenshot_20200211-105219_Gallery.jpg



So, das war es schon für's erste!
Danke für euere Aufmerksamkeit und entschuldigt bitte die Warterei!

Grüße
Kasper
 

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
2.098
1.534
113
NDS zwischen HB und H
Vielen Dank für die Vorstellung und die aussagekräftigen Beamshots. Besonders auch dafür, dass du die K30-GT mit reingenommen hast.
Ist die K65 die "Stock K65" oder hast du bei ihr die LED getauscht?
Die K30-GT macht die K65 ja eigentlich überflüssig. Ich behalte sie aber trotzdem, da ich diese auch mit dem großen Akkupack der X65 betreiben kann.
 

AndySchneider

Flashaholic*
21 November 2018
367
252
63
Köln
Krasse Lampe. Aber du hast Recht, die ist schon SEHR throwig. Aber gut, ich geh ja auch nicht ins Musical und beschwere mich, dass da gesungen wird - für manche ist der Zuwachs an Reichweite sicher genau der richtige Schritt. Ich find's ein wenig schade und hätte mich gefreut wenn das alte Leuchtprofil mehr oder weniger geblieben wäre.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@hbh
Ja, im Eco-Mode soll die K65-GT in der Turbo-Stufe laut den Herstellerangaben 3000lm leisten.
Wir hatten es aber von der High-Stufe im Power-Mode gehabt und hier wären mir die ~3000lm schon lieber als die ~2120lm...
Sollche Messungen entlarven einiges, manchmal gutes und manchmal schlechtes.

@Stanley-B.
Es ist die "stock" K65 also mit de-domed XHP70.2 in 6500K.
Die K30-GT macht die K65 (zumindest was Leistung angeht) schon irgendwie überflüssig und das bei kompakteren Maßen. Da bin ich gleicher Meinung wie Du und auch wie Du, behalte ich die K65 trotzdem. Persönlich finde ich die Leuchtstufen besser abgestuft und mit dem Akkupack sind halt längere Laufzeiten möglich. Ebenso finde ich die Farbwiedergabe bei der K65 besser und sie verfügt über eine Moon-Stufe.
Hätte die K30-GT eine Moon-Stufe, dann würde ich die K65 aber höchstwahrscheinlich abgeben.

@AndySchneider
Jupp, vom Leuchtprofil spielt die K65-GT in einer anderen Liga als die K30-GT und K65. Es ist halt eher ein Thrower als ein Allrounder.
Die K65-GT bereitet auf jeden Fall viel Spass! Aber mir persönlich sagen Allrounder eben mehr zu als Thrower und auch wenn ich meine K65 liebe, so finde ich momentan die K30-GT vom Leuchtprofil am besten.
 

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
1.996
2.210
113
Danke fur die beamshots und personlich gefalt mir die "reguliere AceBeam K65" am besten, diese lampe ist mir "spotlastig genug" und fur eine (noch) "allround lampe" gerade richtig, auch die farbe gefalt mir gut.
Wenn diese (K65) lampe 6.500 K hat dan denke ich das der 5.000 K mir ein wenig zu "warm" sein wurde ..... ich habe schon mal gelesen das der 5.000 K der K65 viel warmer sein sollte als die angabe von 5.000 K aber deine bilder bestatigen das (jetzt) auch fur den 6.500 K version.

Danke nochmals,

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Wupperlight

Flashaholic
11 März 2017
169
357
63
Hi!

Nachdem meine erste Beamshot-Session misslungen ist, habe ich mich gestern nochmal auf den Weg gemacht um paar Beamshots zu machen. Leider sind die Bilder nicht so geworden, wie ich es gerne hätte. Ich hatte mit starken Wind und Regen zu kämpfen...
Möchte Euch jetzt aber nicht länger warten lassen und poste vorerst die paar Aufnahmen von gestern. Sobald ich wieder Zeit finde und das Wetter auch mitmacht, wird nachgeliefert. Versprochen!

Kamera-Einstellungen:
ISO - 400
Blende - F1.7
WB - 5000K
Belichtungszeit - 1/4s
Autofokus



Location Nr.1
Baum in ca. 50m

Controll-Shot
Anhang anzeigen 118037

AceBeam K65-GT High
Anhang anzeigen 118038

AceBeam K65-GT Turbo
Anhang anzeigen 118039

AceBeam K65 Turbo
Anhang anzeigen 118040

AceBeam K30-GT Turbo
Anhang anzeigen 118041



Location Nr.2
Baumreihe in ca. 110m

Controll-Shot
Anhang anzeigen 118042

AceBeam K65-GT High
Anhang anzeigen 118043

AceBeam K65-GT Turbo
Anhang anzeigen 118044

AceBeam K65 Turbo
Anhang anzeigen 118045

AceBeam K30-GT Turbo
Anhang anzeigen 118046



Location Nr.3
Strommast in ca. 180m
Baum davor in ca. 140m

Controll-Shot
Anhang anzeigen 118047

AceBeam K65-GT High
Anhang anzeigen 118048

AceBeam K65-GT Turbo
Anhang anzeigen 118049

AceBeam K65 Turbo
Anhang anzeigen 118050

AceBeam K30-GT Turbo
Anhang anzeigen 118051



Location Nr.4
Turm in ca. 220m

Controll-Shot
Anhang anzeigen 118052

AceBeam K65-GT High
Anhang anzeigen 118053

AceBeam K65-GT Turbo
Anhang anzeigen 118054

AceBeam K65 Turbo
Anhang anzeigen 118055

AceBeam K30-GT Turbo
Anhang anzeigen 118056



So, das war es schon für's erste!
Danke für euere Aufmerksamkeit und entschuldigt bitte die Warterei!

Grüße
Kasper
Großartig! Vielen Dank für Review & Beamshots!
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr
11 Februar 2020
8
4
3
Die Federn im Akkukäfig sind etwas kurz und wohl eher für geschützte Akkus ausgelegt. Ungeschützte Akkus, wie beispielsweise Sony VTC6 mit flat-top fallen zum größten Teil aus dem Akkukäfig raus, bekommen teilweise keinen Kontakt oder klappern im Batterierohr.
Man kann trotzdem ungeschützte Akkus benutzen nachdem man die Federn etwas lang gezogen hat. So bekommen die Zellen Halt und Kontakt.

Aber Du hast sie am Ende doch mit den Sony VTC6 betrieben, oder?
Also Federn um 3-4 mm „gelängt“?

Im übrigen herzlichen Dank für das Super-Review.
Fixt richtig an.
Jetzt überlege ich allen Ernstes meine nagelneue K70 zurückzugeben und noch einen Hunnie draufzulegen.
Verrückt, oder?
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno und Kasperrr
11 Februar 2020
8
4
3
Nee, Flashaholic. :pfeifen:

Ja, wahrscheinlich. Obwohl ich erst im Herbst letzten Jahres damit angefangen habe. :tala::einkaufen:

Trotzdem wird man von euch Spezialisten immer wieder verunsichert:

Ich habe seit 3 Tagen die K65GT. Die Lampe enttäuscht mich total. Die Lichtfarbe ist zu gelb, und der Lichtkegel hat ab ca. 70 meter innen einen dunklen Punkt, oder ist nicht ausgeleuchtet. Eine K70 zum halben Preis ist imho besser.

Und nun? :oops::S
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@saarjochen
Genau! Ich habe die Federn etwas lang gezogen und jetzt ist alles gut. :D
Benutze ausschließlich ungeschützte Akkus, hatte also keine andere Wahl gehabt...

Ich hatte vor Jahren auch eine K70 gehabt. Ein toller Thrower, keine Frage!
Müsste ich mich für eine dieser beiden Talas entscheiden, dann auf jeden Fall für die K65-GT. Das Lichtbild ist für meine Bedürfnisse halt geeigneter. ;)

Vielen Dank für dein Feedback!
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@saarjochen
@william 1 übertreibt etwas, meiner Meinung nach...
Du siehst doch selber die Beamshots von der K65-GT, erkennst Du einen dunklen Punkt oder einen nicht ausgeleuchtete Bereich, im Beam!?
Was @william 1 wohl meint, ist ein etwas dunklerer Ring im Beam. Hier gut zu sehen...
IMG-20200129-WA0009.jpg

Im direkten Vergleich mit einer K70, kann die Lichtfarbe aber schon etwas gelblicher wirken. Ist meiner Meinung nach eher beige bzw. cremig, und weit entfernt von der wirklich gelben Lichtfarbe einer K65.
 

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
133
180
43
...Allerdings vermisse ich eine Öse für eine Lanyard an der TailCap.

...Falls Ihr Fragen zur der K65-GT oder aber auch Kritik und Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit! ;)
Schrauben Sie einfach die andere hintere Abdeckung (TailCap) fest und das Lanyard ist angebracht. :thumbup:
photo_2020-03-12_13-05-13.jpgphoto_2020-03-12_13-05-15.jpgphoto_2020-03-12_13-05-17.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@BEAR
Vielen Dank für deinen Vorschlag! Das funktioniert tatsächlich und mit der K65 TailCap, sieht die K65-GT meiner Meinung nach noch besser aus! :thumbup:

Man kann das Lanyard auch an der Befestigungsschraube vom Griff fest machen...
Screenshot_20200207-103713_Gallery.jpg

Vielleicht habe ich mich mit diesen Satz "...Allerdings vermisse ich eine Öse für eine Lanyard an der TailCap..." etwas unglücklich ausgedrückt.
Wie man gut sehen kann, geht es auch ohne diese Öse. Hätten die ganzen Modelle, wie aus der X80-Reihe, X45/X45.2, X65-Mini oder eben K65-GT eine Öse an der TailCap, dann könnte man sogar einen Schultergurt dran machen. Einmal an die TailCap und einmal an die Befestigungsschraube vom Griff und fertig! Somit wären die Lampen noch bequemer zu tragen...;)
Zudem verstehe ich nicht, warum man bei der schon etwas älteren K65 und der neuen K75 eben eine TailCap mit ner Öse hat, während bei den restlichen Modellen es nicht der Fall ist!?
Persönlich fände ich es besser, wenn alle AceBeam-Talas, die mit 4x 18650ern betrieben werden, über die selbe TailCap (mit Öse) verfügen würden. Ich weiss, jammern auf hohen Niveau...:D
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
133
180
43
Hätten die ganzen Modelle, wie aus der X80-Reihe, X45/X45.2, X65-Mini oder eben K65-GT eine Öse an der TailCap, dann könnte man sogar einen Schultergurt dran machen. Einmal an die TailCap und einmal an die Befestigungsschraube vom Griff und fertig! Somit wären die Lampen noch bequemer zu tragen...;)

...Persönlich fände ich es besser, wenn alle AceBeam-Talas, die mit 4x 18650ern betrieben werden, über die selbe TailCap (mit Öse) verfügen würden. Ich weiss, jammern auf hohen Niveau...:D
Ich habe kein solches Problem, weil ich alle diese Lichter auf Netzteil 4s 21700 geschaltet habe. :forentreffen:
Sie haben einen Außendurchmesser des Batteriefachs von nur 46 mm und liegen sehr angenehm in der Hand.
Gleichzeitig erhöhte sich die Energiereserve auf 72 Wh.

P.S. In ein paar Tagen wird der K65GT endlich zu mir kommen. :kopflampe:


photo_2020-03-12_14-41-04.jpgphoto_2020-03-12_14-41-02.jpgphoto_2020-03-12_15-13-43.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
Ich bin richtig neidisch auf deine 21700er Batterierohre...:schlafen: Du musst mir auch so ein 4x 21700er herstellen! :D
Gute Arbeit! :thumbup: Und selbst an deinem Rohr/TailCap ist eine Öse dran! ;)
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@BEAR
Dass man diese Akkukäfige miteinander verbinden kann, wusste ich nicht. Danke Dir für den Tipp! :thumbup:
Ich habe das X65 Akkupack also kann ich den an meine Lampen dran machen...
Screenshot_20200312-140753_Gallery.jpg

So kann ich die Lampen entweder mit 4x oder 8x 18650ern betreiben. Aber das sind eben "nur" die 18650er und nicht die 21700er, wie bei Dir...;)
 
  • Danke
Reaktionen: BEAR

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
133
180
43
@BEARIch habe das X65 Akkupack also kann ich den an meine Lampen dran machen...
Das X65 Akkupack hält der Belastung des X80 im Super-Turbo-Modus nicht stand.
Ich habe so einen Akku und ich mag ihn nicht wirklich.
Aber hier können Sie 8 Stück VTC6 setzen.. 8|
(Oder GA, wenn Sie längere Zeit im mittleren Modus benötigen, beispielsweise 9 Stunden im "2000lm" -Modus.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@BEAR
Eine X80 besitze ich nicht. Diese Lampe ist mir zu flutig und die ganzen farbigen LED's sind auch nicht mein Fall.
Benutze den X65 Akkupack eigentlich nur für meine K65. Eventuell kommt der noch an die X45.2, wenn die Lanpe fertig gemoddet wird.

Ich verstehe alletdings eines nicht. Wenn ich die Akkukäfige miteinander verbinde und so quasi 4S2P Verschaltung habe, dann fehlt mir aber doch das passende Batterierohr!?
 
Zuletzt bearbeitet:

BEAR

Flashaholic
6 April 2017
133
180
43
@BEAR
Eine X80 besitze ich nicht. Diese Lampe ist mir zu flutig und die ganzen farbigen LED's sind auch nicht mein Fall.
Benutze den X65 Akkupack eigentlich nur für meine K65. Eventuell kommt der noch an die X45.2, wenn die Lanpe fertig gemoddet wird.

Ich verstehe alletdings eines nicht. Wenn ich die Akkukäfige miteinander verbinde und so quasi 4S2P Verschaltung habe, dann fehlt mir aber doch das passende Batterierohr!?
Ähnlich.
Aber ich habe einen X80GT und andere leistungsstarke Taschenlampen.

Sie müssen also einen weiteren X45.2 kaufen, den zweiten. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
281
140
43
Danke Dir für Deinen feinen Bericht und den Hinweis auf diesen:):), wie gesagt ich such derzeit noch nach einem Thrower hierfür: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/jeno-und-die-tunnelratte.74603/#post-1049866. Wie gesagt, hatte ich und habe ich ein Bisschen immer noch die K75 im Blick, bei der ich aber ein Bisschen Angst in der Frage habe, wie solide sie mit dem großen Kopf ist. Deine kommt mir da schon viel robuster rüber, die Kühlrippen kragen recht weit in den Kopf. Sie halten Schläge ab und verstärken. Passt sie aber zur Lichtfarbe der X80; sie soll mit ihr zu einem Lichtbild geeint werden, sozusagen eine Fenix LR-40R, nur teurer und unhandlicher, dafür mit der Möglichkeit, den Spot im Spill auszurichten und mit deutlich mehr an Wumms:):).!? Auch würde mich interessieren, wie viel Reichweite man dauerbetriebsfest bekommen kann. Turbo im Eco scheint mir ja derzeit da am Meisten zu bieten, wie weit kommt der Spot da nach Ansi:) :)!?
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
@Jeno
Es wird in der Tat die Turbo-Stufe im Eco-Mode sein. Laut Hersteller sind das 3000lm und 360000cd also 1200m nach Ansi, was wiederrum 400m - 600m tatsächlich nutzbare Reichweite ergibt. Ich schätze die Herstellerangabe von 1h 45min Laufzeit könnte stimmen. Um es genau zu erfahren, müsste ich eine Laufzeitmessung durchführen.
Ich versuche morgen Abend ein Beamshot von der K65-GT und einer X45.2 in CW zu machen, dann kannst Du schauen ob die Lichtfarbe zu der X80 passt.
 
  • Danke
Reaktionen: Galaxypower und Jeno

Jeno

Flashaholic*
2 Februar 2020
281
140
43
@Jeno
Es wird in der Tat die Turbo-Stufe im Eco-Mode sein. Laut Hersteller sind das 3000lm und 360000cd also 1200m nach Ansi, was wiederrum 400m - 600m tatsächlich nutzbare Reichweite ergibt. Ich schätze die Herstellerangabe von 1h 45min Laufzeit könnte stimmen. Um es genau zu erfahren, müsste ich eine Laufzeitmessung durchführen.
Ich versuche morgen Abend ein Beamshot von der K65-GT und einer X45.2 in CW zu machen, dann kannst Du schauen ob die Lichtfarbe zu der X80 passt.
Danke Dir:):). Echte 400 bis 600 Meter wären ja großartig:):).
 
Trustfire Taschenlampen