Kurzschluß beim Vermessen von 26650 Akkus per Metallmessschieber

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von Riesbachtaler Urgestein, 1. September 2019.

  1. Wollte eben die Länge von 26650 Akkus messen(vollgeladen, zwei Firmen) mit einer
    https://www.hogetex.de/bestsellers/digitaler-messschieber
    Es fing sofort an zu gokeln und dieAkkus wurden heiß, es qualmte.Hähhe schlimm ausgehen können.Habe sofort abgebrochen, die 2 Akkus kann ich wohl nicht weiter verwenden, sie sind Schrott.
    Man lernt nie aus.Wahrscheinlich ein Kardinalfehler von mir.Bitte nicht nachmachen.Besorge mir einen Plastik Messschieber.:eek: Bin mir meiner Blödheit bewusst.Vielleicht lesen dies auch User mit , denen die Problematik bisher nicht bekannt war
     
    Ratzepeter und Frank1984 haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Glaube ich eher nicht (Teil 2 des Satzes)...
     
  3. Welcher Teufel mich vorhin geritten hat :facepalm:, besser zwei defekte Akkus als eine verbrannte Hand.
     
  4. Acebeam
    Man braucht keinen Messschieber aus Kunststoff, es reicht auch eine Lage Kapton-Tape auf einem Schenkel oder bei gaaaanz vorsichtigen Naturen auf beiden.
     
  5. Fall zwei trifft zu seit vorhin.
     
  6. Als Zwischenlösung hätte es ein Stück Papier auf einem der Pole auch getan.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Mit so einem sollte es klappen. :D
     
    #7 mxyzptlk, 1. September 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2019
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  8. Werde ich wohl machen, scheiß Sekunden Versagen.Weiß nicht ob die Akkus noch verwendbar sind nach dem ersten Schreck.
     
  9. So einen Billigheimer nutze ich auch. Muss man nicht unbedingt bestellen, die gibt es in den 1 €-Wühlkisten von Baumärkten.
     
  10. Kleb doch einfach etwas Tesafilm auf den/die Pole, dann kannst Du Deinen normalen Messschieber aus Metall weiterhin verwenden...;)

    Gruß
    Carsten
     
    Corbon hat sich hierfür bedankt.
  11. Danke Carsten, bin noch baff!
     
  12. Anmerkung zum Tread-Titel "Die Länge von 26650 Akkus messen
    per Messschieber verursacht sofort Gokeln"


    Nicht die Messung der Länge läßt die Akkus gokeln, sondern der
    Kurzschluß.

    Greetings
    Klaus
     
    #12 Onkel Otto, 1. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    Wurczack hat sich hierfür bedankt.
  13. Was ist “gokeln” überhaupt?
    Heiss werden?
     
  14. Ich kenne das als "kokeln", damit ist meist mehr als nur eine Erwärmung gemeint, oft ein verschmoren u.Ä.

    Gruß
    Carsten
     
    uselessuser hat sich hierfür bedankt.
  15. Urgesteine sollten ungeschützte Akkus meiden ;)

    Kokeln auf Mitteldeutsch
     
  16. Hallo light-wolff.Wer den Hohn hat braucht für den Spott nicht mehr sorgen.Meine Enercig EC-26HD kann ich entsporgen.
     
  17. Will man mit einem Messschieber sicher die Akkulänge messen, kann man folgend vorgehen:
    1. Einen Messschenkel (Aussenmass) mit Isolierband abkleben, oder
    2. den Akku auf eine ebene Fläche stellen und mit den "Tiefenmass" so die Länge des Akkus messen. Hier muss man nichts abkleben und läuft keine Gefahr des Kurzschlusses.
     
    Thomas W, stefle, paddyie und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  18. Solange die ebene Fläche keinen Strom leitet, ist das eine gute Empfehlung ! :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  19. Er steigert sich. Das Tailcap-Desaster vor einem halben Jahr war schon legendär, aber er hat tatsächlich noch einen draufgesetzt. Vom Kauf einer LEP-Lampe ist dringend abzuraten... :sonnenbrille:
     
  20. Für solche Messungen nutze ich Abstandhalter aus Blisterverpackungen.

    Ob der Akku +0.3mm länger ist, ist wurscht.

    Man kann aber auch einen der Pole mit Isolierband, Kaptonband, Tesa etc. abkleben wenn man kein dünnes Stück Kunststoff zur Hand hat.
     
  21. Wenn der Kurzschluss am Akku nicht zu lange war sollte das den Akkus nichts ausmachen, die sind es ja gewohnt Strom abzugeben und mit den Übergangswiderständen ist das nicht mehr oder weniger als ein Verdampfer oder Treiber mit dicker LED.

    Einfach mal die Spannung messen, wenn im " normalen" Bereich, unter Aufsicht laden.
    Falls der Schrumpfschlauch beschädigt wurde, mit Klebeband reparieren oder neu einschrumpfen.

    Gruß Steph
     
  22. Da wäre ich mir nicht so sicher. Wenn der Kurzschluss nur 1-2 Sekunden gedauert hat, könnten sie es recht unbeschadet überstanden haben. Solange nichts ausgegast ist.
     
  23. +1

    ... ich tippe auf deutlich länger als 1-2 Sekunden (siehe unten).

    Greetings
    Klaus
     
    #24 Onkel Otto, 1. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  24. es entsteht aber kein Kurzschluss durch den Messschieber, da der Schrumpfschlauch über den Rand der unteren Akkuseite (Minuspol) ragt. wenn die Akkuseite nicht convex verbeult ist, sondern normal flach oder konkav eingebeult ist, entsteht kein Kontakt zwischen Messschieber und unterer Akkuseite.

    ich vermesse immer meine 18650 14500 16340 usw usf mit einem metallischen Messchieber, da passiert nie
     
  25. Wieso eigentlich zwei Akkus?
     
  26. ...aber wie kann das denn gleich bei zwei Akkus passieren???

    Ups, @Unheard war schneller...
     
  27. Abschätzung am Sonntagnachmittach :)

    Masse des 26650-er : 100 g

    "heiß" > 50°C : --> deltaT 30°C bei 20°C Raumtemperatur

    Annahme : Wärmekapazität wie Wasser

    0.1 * 30 * 4.181 = 12.500 J

    Wenn der Akku bei Kurzschluß angenommen 400 W leistet
    (am Ri freisetzt), dann wären es ca. 30 s bis "heiß".

    Selbst bei einem Faktor 3 wegen kleinerer Wärmekapazität oder
    höherer Leistung muß der Kurzschluß immer noch über 10 s lang
    gehalten werden, damit der Akku fühlbar heiß wird.

    Greetings
    Klaus
     
    #28 Onkel Otto, 1. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    Unheard und Banane haben sich hierfür bedankt.
  28. Wie kann es denn sein das du zwei Akkus kurz geschlossen hast?. Nachdem dem ersten hast du doch gesehen das da etwas falsch läuft...:haeh:
     
  29. Dann muß man aber noch danach den "leeren Meßschieber" vermessen, damit man später den Tesafilm rausrechnen kann aus der Länge. Die Messung wäre ja sonst total ungenau, und unbrauchbar... ;):p:D:rofl:
     
  30. Evtl. Hat sich der messchieber festgeschweißt... Es fließt ja doch nen sehr hoher kurzschlussstrom
     
  31. Eine Erklärung: Er wollte die Gesamtlänge von zwei Akkus messen und hat sie deswegen in Reihe gebracht.
     
    Liquidity hat sich hierfür bedankt.
  32. U.U. eine wackelige Angelegenheit. Würde auch erklären, warum der Schieber überhaupt Kontak mit dem Minuspol bekommen konnte. Der wird am Ende mit der Spitze aufgelegen haben.

    Ernst ist mir manchmal ein Rätsel :D.
     
  33. +1
     
  34. OK, ich dachte ein Einzelfall!
     
    Straight Flash hat sich hierfür bedankt.

  35. You made my day! :rofl:

    Mach dir nichts daraus, wir haben alle mal einen "Aussetzer" ;)
     
  36. :cool:
     
  37. No !

    Herztroppen, wo sind meinen Herztroppen ?

    ... jetzt muss ich erst mal an die Luft.

    Greetings
    Klaus
     
  38. :oops:
     
  39. Alles gut - shit happens :)
    Greetings
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden