Kurzreview Spark SD6

Dieses Thema im Forum "Spark" wurde erstellt von joman, 26. April 2014.

  1. Präambel: die Vollprofis hier im Forum werden grinsen ob der laienhaften Darstellung in meinem Review und meinen resultierenden Fragen!

    SD6 am Mittwoch dem 23.04.2014 eingetroffen als Ersatz für die ZL H60. Siehe anderer Thread H60 geschrottet. Von der SD6 gibt es schon genug Fotos daher spare ich mir das. Wären auch nur laienhafte Bilder.

    Also das Lämpchen wie o.g. Eingetroffen und ausgepackt. Ob die schwer ist ? Ja!
    Egal. Ich steh auf Masse .
    Dann die Utensilien angebaut : Clip und Magnetfuss.
    Clip sinnvoll? Ja. Der hat mich sehr positiv überrascht da er sowohl am Gürtel als auch am Hosenbund als auch am Rucksackgurt fest und zuverlässig zupackt. Das der Clip trotz der "nur" dreiviertel Umrandung die Lampe dermaßen fest hält war einer meiner größten Bedenken. Die wurden aber komplett zerstreut. Der Clip hält. Wenn man sich im Gelände überschlägt wird der Clip wohl öffnen. Ist man aber selber schuld wenn man sich stoffelig anstellt :p.
    Das Gewinde des Bodens finde ich persönlich etwas rau. Mal anderes Schmiermittel antesten.
    Meine Akkus die die ZL H60 geschrottet haben passen alle ohne Probs .
    Enerpower 3100 , Spark 3100 und Redilast 3100 Flattop passen alle ohne Probs.
    Die exzentrische Anordnung des Akkus innerhalb der Lampe fand ich etwas suspekt. Nachdem man die Lampe in den Händen hält und rumtestet sind die Bedenken zerstreut. Errinert ein bißchen an die Randzünderpatronen großer Gewehrkaliber. Upps. OT und anderes Thema und anderes Forum :)
    Leuchtstufen:
    Die low Stufe habe ich am Anfang als viel zu niedrig angesehen. Das ändert sich wenn mann im fast völligen Dunkel rumtapst. Dann sieht man sogar auf in diesem Modus auf breiter Fläche so ca. 3-6m weit. Es darf nur keine hellere Leuchtquelle die Pupillen zur Verengung zwingen! :eek:Dann ist der low Modus im Sack. Also Outdoor im Zelt macht der Modus Sinn. Innerhalb eines städtischen Gebiets mit Beleuchtung sinnlos. Sind aber auch zwei Welten.

    Fazit subjektiv : ich finde die Lampe sehr gut.

    Resultierende Fragen :
    ( ohne Angeberei ) ich bewege mich in Spannungsebenen zwischen 400 und 10000 Volt.
    Jetzt meine Frage an die Akku Vollprofis :
    Mit montiertem Magnetfuß zeigen der Enerpower und der Sparkakku folgendes Phänomen : aufgrund der Nickelböden kann man den Akku mit montiertem Magnet aus der Lampe aufgrund des Magnetismus mit der Feder am Boden mit Gefühl aus der Lampe ziehen.
    Jetzt meine Frage die entweder großes Gelächter erzeugt oder dazu führt das sich darum noch nie jemals Gedanken wurden : hat der vorhandene Magnetismus aufgrund der Nickel Minuspole und die damit erzeugten Feldstärken in irgendeiner Weise Einfluss auf die elektrochemischen Abläufe innerhalb eines LiIon Akkus?

    Ist ein langer laienhafter Beitrag geworden . Ich habe den einfach mal so zusammen geschrieben wie es die vergangenen Tage abgelaufen ist.

    Ich hoffe ich werde nicht gebanned dafür.

    Gruß euer Noob joman
     
    tompe, Dr.Devil, Paetzi und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Danke für dein Kurzreview. Selbst ein noch so einfacher Bericht ist eine Bereicherung und zeigt die Sichtweisen verschiedener Menschen. :thumbup:

    Diese Frage habe ich schon öfter gelesen und man kann sie selbst beantworten.

    Ruhender Magnetismus macht gar nichts, nur wenn Bewegung ins Spiel kommt.
    Sonst wäre es ein tolles Perpetuum Mobile.
     
  3. Das ist ein interessanter Erfahrungsbereicht geworden. Herzlichen Dank . :thumbup:

    Neben Beamshots und Messungwerten sind es gerade die eigenen Erfahrungen und Eindrücke, die es gilt, hier in der Community untereinander auszutauschen. :)

    Was deine konkrete Frage angeht: da habe ich leider nicht wirklich viel Sachkenntnisse beizutragen.

    Gruß Walter
     
  4. Acebeam
    @hubert: in keinster Weise böse gemeint. Man kann noch soviel lesen meine Frage war für mich nicht so einfach abgeklärt. Ruhender Magnetismus ist nen Begriff den ich mir merken werde :)
    Aber nach vielen Monaten und lesen vieler vieler Beiträge habe ich gelernt das LiIon Akkus aufgrund der Energiedichte und der elektrochemischen Abläufe ein Kapitel für sich sind. Da hätte es ja sein können das Magnetfelder und Hysterese Kurven einen Einfluss hätten haben können. Mal ganz offen gesprochen: ich will die Lampe auch meinem kleinen Sohn in die Hand geben ohne das ich drüber nachdenken muss ob der LiIon Akku hochgeht. Unser Kleiner liebt neue Lampen und hockt ganz faziniert vor den Ladegeräten . Ich denke aber auch zuviel über alles nach. :p
    Aber nix desto Trotz sind LiIons mit dem nötigen Respekt zu handhaben. Keine Urgewalt aber mit Respekt zu handhaben.
    Also nix für Ungut.
    Es sei mir gestattet eine neue Erkenntnis anzufügen: der Doppelklick muss nicht dermaßen schnell ausgeführt werden wie man denkt . Zu schnell ausgeführt führt der Doppelklick zum Abschalten der Lampe. Dann stehste im Dunkeln :confused:
    Nichts desto Trotz vielen Dank für die netten Rückmeldungen. Das TLF ist eines der höflichsten und angenehmsten Foren welches ich kennen lernen durfte. Ohne Attitüden.

    Grüße joman
     
  5. :S ...böse... wie wo was?
    LIR + Magnet= kein Problem.

    Die einzige Gefahrenquelle mit dieser Kombi ist, wenn man einen Magnet als erhabenen +Pol benutzt und dieser dann in der Lampe verrutscht und nen kurzen verursacht. ;)
     
  6. Meine SD6 saugt Akkus/Batterien leer. Meine scheint einen enormen Ruhestrom zu haben. Deshalb löse ich die Tailcap. Nur zur Info, falls es bei Deiner auch so ist und Du Dich dann wunderst, dass nach einer halben Stunde Mid 2 drei Wochen später die Lampe nicht mehr angeht ;)

    edit: Und den Clip finde ich ehrlich gesagt "schlimm" :(
     
  7. Auch ein ruhender Magnet kann eine Spannung induziern, wenn sich eine Drahtschleife daran vorbeibewegt. Induktionsgesetz lautet das Zauberwort. In deiner Lampe bewegt sich aber weder der Magnet noch eine Drahtschleife, ist also irrelevant.

    Weiters gibt es noch den Hall-Effekt. Der tritt auf wenn ein stromdurchflossener Leiter und ein Magnetfeld zueinander senkrecht stehen. Die Elektronen werden seitlich abgelenkt und es tritt eine Hall-Sappnung auf. Aber auch das hat bei diener Lampe keine Relevanz.

    Sollte aber nicht so sein (Link).
     
    #7 Maiger, 27. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
  8. Jetzt hast du aber ein Haar gespalten. Ob sich nun der Magnet bewegt oder die Schleife, dahin ist die Ruhe.
     
  9. Naja, immerhin geht es in dem Link zwei Spark Nutzern ähnlich...
     
  10. Ja aber nur eines. :D Ruhender Magnetismus wird von manchen Leuten halt sofort mit ruhender Magnet gleichgesetzt. :rolleyes:
     
    j-son und hubertl haben sich hierfür bedankt.
  11. Hallo geschätzte flashi kameraden. Ist schon sehr lange her das man sich über die SD6 unterhalten hat. Ich möchte diesen Beitrag auch nur mal so einwerfen.
    Die ST6 ist schon vor langer Zeit wieder Retoure gegangen. Die Sd6 ist seitdem in Benutzung. Die ST6 leuchtet weiter. Das Leuchtbild ist der SD6 auch weit überlegen.
    Bitte gestattet mir ein plattes und rein und rein aus der Praxis resultierendes Fazit: meinen dicken Leuchtknubbel SD6 gebe ich nicht mehr her :p

    Selbst meine bessere Hälfte findet das Licht aus der Lampe sehr schön.

    Aber natürlich ist das alles subjektiv.

    Ich finde die SD6 eine super Funzel :thumbsup:

    Alle meine Akkus passen. Das Lämpchen ist immer einsatzbereit. Leuchtbild sehr weit aber eben genau für meinen Einsatzzweck opti.

    Also mein ganz persönliches Fazit: Top Lämpchen für Indoor und Intenteinsatz.
    Meiner Meinung nach kann man auch Outdoor mit der Lampe alles ausleuchten was man braucht.
    Die Throwerfraktion kann ich sowieso nicht überzeugen :p

    Nach längerem Einsatz (laienhaft) kann ich die Lampe weiterempfehlen für alle die ein breites Leuchtbild benötigen.




    Mit laienhaften aber besten Grüßen an die Flashikameraden
    Oimen
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden