Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzreview SecurityIng "XML T6/U2 700 lm"

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Kurzreview SecurityIng SG0 "XML T6/U2 700 lm"

Kurzreview SecurityIng SG0 "XM-L T6/U2 LED 700 lm"

Wie viel Licht und Qualität geht eigentlich für 18,70 Euro, wenn man stressfrei und unkompliziert bei Amazon inkl. 48 Std.-Lieferung kauft? Ich habe trotz anfänglicher Ablehnung dieser sehr günstigen Lampen doch einmal das „Abenteuer“ gewagt und interessantes sowie Gegensätze bekommen. Doch der Reihe nach.

31741


Die Verpackung ist sehr spartanisch, genau wie der Lieferumfang. Eine Pappschachtel, und die Lampe in einer Luftpolstertüte. Das war’s. Ok, bei dem Preis ist das Fehlen von Zubehör verschmerzbar. Doch es fehlt auch eine Anleitung; und das sollte man auch bei dem Preis erwarten dürfen.
Auf der Pappschachtel wird für ein „wasserdichtes Design“ und eine „Cree XML T6/U2“ mit „natürlich weißem Lichtstrahl“ geworben. Eine Modellbezeichnung fehlt, sodass zumindest mir nicht klar ist, welches Modell hier genau vor mir liegt. (Edit: Es handelt sich doch tatsächlich um das Modell SecurityIng SG0, danke T-Freak!)

31742


Die mattschwarze Lampe besitzt am Kopf Kühlrippen, die die Wärmeableitung verbessern sollen. Das Knurling am Batterierohr könnte griffiger sein, mit nassen Händen wird die Bedienung eine rutschige Angelegenheit.
Einen Wegrollschutz gibt es nicht, Tailstand ist möglich. Am Heck lässt sich ein Lanyard (Fangschnur) an einer der beiden Ösen befestigen.
Der Reflektor ist mit einem einfachen Glas geschützt (kein Plastik), es ist nicht vergütet.
Eine Modellnummer oder gar Seriennummer ist im Korpus nicht eingraviert. Nur der Schriftzug „SecurityIng“ ist zu lesen. Dieser weicht in Form und Schriftart von vielen anderen Lampen des gleichen Herstellers ab - siehe andere Reviews hier im Forum zu anderen Lampen des Herstellers.

31743


Der Schalter ist sehr groß und gut zu ertasten. Leider ist das Gummi rutschig und bietet kaum Grip, was die Bedienung mit nassen Händen deutlich erschwert.
Dafür bietet der Schalter einen satten Druckpunkt und gibt neben ein lautes Klicken eine sehr deutliche taktile Rückmeldung über die Betätigung ab. Gefällt!

31744


Soweit lässt sich die Lampe ohne Werkzeug zerlegen. Aber auch der Kopf ist recht einfach zerlegbar. Die LED ist auf einem Cree 20mm-Star montiert und lässt sich einfach entfernen, was den Weg für einfache LED-Wechsel ebnet.

31745


Tailcap und Kopf. Dank der Federn beiderseits lassen sich auch Flat-Top-Akkus verwenden. Ob ein Verpolungsschutz im Treiber integriert ist, kann ich nicht beurteilen. Ich habe es nicht getestet. Ein mechanischer Schutz existiert jedenfalls nicht. Auch ob eine Akkuwarnung oder Schutzschaltung vorhanden ist, kann ich nicht sagen. Bei 3,4 Volt läuft die Lampe jedenfalls hell weiter.

31746


Trotz der angepriesenen „XML“-LED ist eine Cree XLamp XM-L2 eingebaut, vermutlich im U2-Bin, laut der Amazon-Produktbeschreibung angeblich im 1A-Tint. Sie ist ordentlich zentriert, doch leider gibt es im Reflektor einige „Macken“, die wie abgeschabtes Material aussehen. Im Spot fallen diese allerdings nicht auf.

Das Licht ist in Ordnung. Es ist ein klares weiß mit einem leichten Hang ins bläuliche. Die Farbtemperatur würde ich grob auf etwa 6800-7000K schätzen.

Die UI ist einfach und eingängig. Um die Lampe einzuschalten, den Schalter durchdrücken. Danach kann durch halbes durchdrücken durch die Modi geschaltet werden.
Die Lampe besitzt eine Memory-Funktion und merkt sich die zuletzt eingeschaltete Leuchtstufe.

Zyklus: High > Mid > Low > Strobe > SOS

Leider besitzt die Lampe auch SOS und Strobe, welche zu allem Überfluss auch noch im normalen Schaltzyklus liegen. Als ob das nicht schon reicht, wird auch in den Blink-Modi die Stufe gespeichert. Wenn der Strobe aktiv ist und die Lampe ausgeschaltet wird, wird sie wieder im Strobe starten.
Ein Lockout, um unbeabsichtigtes Einschalten zu vermeiden, ist einfach möglich; einfach die Tailcap um einen Viertel drehen und fertig.


Die Verarbeitung könnte schon deutlich besser sein. Kleine Anodisierungsfehler und Macken im Material gibt es ebenso wie Staub im Reflektor und eine wackelnde Treiberplatine, die fröhlich in der Pill hin- und her schlackert. Andererseits – was will man für das Geld auch erwarten?
In krassem Gegensatz dazu sind die Gewinde satt gefettet und laufen extrem ruhig und kratzfrei. Kein Quietschen, knarzen oder kratzen, so wie ich es bis jetzt kaum erlebt habe. So soll es sein!

Es gibt leider PWM für die Helligkeitsregelung, ein ziemlich lästiges noch dazu. Die eingesetzte Frequenz von schätzungsweise 100 Hz ist deutlich sichtbar und nervt. Auf der höchsten Stufe gibt’s dagegen kein PWM mehr.


Immerhin hält die Lampe ihr Versprechen bzgl. der Helligkeit ein. Und es geht sogar noch besser. Mit vollem Akku schafft die Lampe fast 800 lm, mit halb vollem Akku immerhin 670 lm (mit Ulbrichtbox gemessen). Die niedrigste Stufe läuft mit 180 lm.
Auf maximaler Stufe werden 1,8 A, auf der niedrigsten 0,4 A aus dem Akku gezogen. Die mittlere Stufe saugt 0,8 A aus dem Akku.

31748


31749


31750


Das Licht ist nicht so grünlich wie auf den Beamshots. Irgendwie spinnt der Weißabgleich meines Handys herum. Die Beamshots sind immerhin noch mit gleichen Einstellungen entstanden und geben hoffentlich ein wenig die Helligkeit der Lampe wieder.
Hinweis: Die Tür ist 5,8 Meter entfernt, der Feuerlöscher 2,2 Meter.

31747


Fazit dieser günstigen Lampe: Heller als angegeben, einfach zerlegbarer Kopf, brauchbarer Schalter und ordentlich weißes Licht.
Dagegen gibt es die verbesserungswürdige Verarbeitung (was aber nicht für die Gewinde gilt!) und die Fehler in Reflektor und Anodisierung sowie der lose Treiber.
Letztlich ist klar – die Lampe funktioniert, doch wie es mit der Zuverlässigkeit und Langzeithaltbarkeit aussieht, kann ich nicht sagen. War aber eine interessante Erfahrung mit vielen Gegensätzen, und wer weiß – vielleicht werde ich die Lampe demnächst mal ein wenig modden? Sie lädt ja schon quasi dazu ein...

Nun denn - bis zu meinem nächsten Review! :)

Zum Gruße, Köf3
 

Anhänge

  • IMG_0730-klein.jpg
    IMG_0730-klein.jpg
    89 KB · Aufrufe: 352
  • IMG_0816-klein.jpg
    IMG_0816-klein.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 352
  • IMG_0732-klein.jpg
    IMG_0732-klein.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 351
  • IMG_0736-klein.jpg
    IMG_0736-klein.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 351
  • IMG_0726-klein.jpg
    IMG_0726-klein.jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 350
  • IMG_0716.jpg
    IMG_0716.jpg
    76,5 KB · Aufrufe: 350
  • IMG_0728-klein.jpg
    IMG_0728-klein.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 349
  • IMG_0812.jpg
    IMG_0812.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 348
  • IMG_0811.jpg
    IMG_0811.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 348
  • IMG_0810.jpg
    IMG_0810.jpg
    73,7 KB · Aufrufe: 348
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Die Lampe gefällt mir schon sehr, allein wegen den Kühlrippen. Sie sieht der Olight M22 ein klein wenig ähnlich. Danke für das Review. Ich denke ich werde mir die Lampe bestellen, trotz des endgeilen 5 Mode UI :rolleyes:
Gruß Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Acebeam
Hallo,
Doch es fehlt auch eine Anleitung; und das sollte man auch bei dem Preis erwarten dürfen.
das sollte man nicht nur erwarten dürften, das darf man ruhig fordern. Das darf in Deutschland ohne nämlich nicht verkauft werden. Eine fehlende gedruckte Anleitung in Deutsch ist ein Sachmängel, bei dem man vom Händler Nachbesserung fordern darf; notfalls sogar per Anwalt (ich kenne durchaus Leute, die dies mal bis zum bitteren Ende (für den Händler) durchexerziert haben).

Viele Grüße,
Markus
 

Lichtquelle

Flashaholic**
16 November 2012
2.015
727
113
Danke für die Vorstellung!
Es gibt ja noch weitere Lampen, hier wurde wohl einfach ein Beamshot aus unserem Forum verwendet.
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Tailcap und Kopf. Dank der Federn beiderseits lassen sich auch Flat-Top-Akkus verwenden. Ob ein Verpolungsschutz im Treiber integriert ist, kann ich nicht beurteilen. Ich habe es nicht getestet. Ein mechanischer Schutz existiert jedenfalls nicht. Auch ob eine Akkuwarnung oder Schutzschaltung vorhanden ist, kann ich nicht sagen.

Was genau für ein Treiber verbaut ist, ist doch das Interessante. Es gibt ja einige Lampen die eine vernünftige Qualität im 20€ Segment bieten, ich nenne da mal ausdrücklich Convoy, die haben neben guter Gehäusequalität, vernünftiger Wärmeableitung, auch sehr gute Treiber.



Es gibt leider PWM für die Helligkeitsregelung, ein ziemlich lästiges noch dazu. Die eingesetzte Frequenz von schätzungsweise 100 Hz ist deutlich sichtbar und nervt. Auf der höchsten Stufe gibt’s dagegen kein PWM mehr.

Das spricht dann dafür das der "normale" Ultrafire-Treiber verbaut ist, High per Widerstand, low zusätzlich flimmern.

Fazit ist für mich das die Lampen in etwa der besseren Ultrafire-Qualität entsprechen. Da sehe ich Convoy aber weit vorne, mit dem Nachteil das man aus China bestellen muss.

mfg
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK und Gammel

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Hier mal ein paar Bilder zum Treiber.
Der LED-Star sah ab Werk schon etwas besser aus. Ich hatte ihn vorhin testweise durch eine XP-G2 ersetzt, bekam aber partout das Zentrieren nicht hin, weswegen ich kurz darauf wieder die Original-LED verbaut und so die grausigen Lötstellen hinterlasse habe. Aber naja, funktioniert so ja auch einwandfrei...

31754

Batteriefeder am Kopf.

31755

Die Einzelteile des Kopfes. Wenn man den schwarzen Bezel abschraubt, gelangt man einfach ins Innere des Kopfes...

31756

... in welchem es dann so aussieht. Der Alu-Star mit der XM-L2 drauf.

31757

Die LED mal nicht im engen Kopf. Die Wärmeleitpaste ab Werk (die sowieso nur noch hart und eingetrocknet war) habe ich relativ zügig durch eine Arctic Cooling MX4 ersetzt. Die Wärmeableitung hat sich deutlich verbessert, weswegen ich diesen Schritt nur empfehlen kann.

31758

Das "Beste" zum Schluss. Die Treiberplatine, an der ich allerdings keine Veränderungen vorgenommen habe.

Zum Gruße, Köf3
 

Anhänge

  • IMG_0822-klein.JPG
    IMG_0822-klein.JPG
    87,6 KB · Aufrufe: 284
  • IMG_0826-klein.JPG
    IMG_0826-klein.JPG
    91 KB · Aufrufe: 283
  • IMG_0831-klein.JPG
    IMG_0831-klein.JPG
    95,4 KB · Aufrufe: 283
  • IMG_0836-klein.jpg
    IMG_0836-klein.jpg
    90,8 KB · Aufrufe: 282
  • IMG_0834-klein.jpg
    IMG_0834-klein.jpg
    92,7 KB · Aufrufe: 281
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Die Wärmeleitpaste ab Werk (die sowieso nur noch hart und eingetrocknet war) habe ich relativ zügig durch eine Arctic Cooling MX4 ersetzt. Die Wärmeableitung hat sich deutlich verbessert, weswegen ich diesen Schritt nur empfehlen kann.

Alupill, also wirklich von der Ausstattung her vergleichbar mit UF.
Was auch noch ne ganze Menge ausmachen kann ist Wärmeleitpaste auf dem Pillgewinde, so das die Wärmeabfuhr zwischen Gehäuse und Pill verbessert wird. Ist aber eine echte Sauerei wenn man die mal wieder raus schrauben muss.

mfg
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Olight Shop
Was auch noch ne ganze Menge ausmachen kann ist Wärmeleitpaste auf dem Pillgewinde

Ja, das habe ich mir bereits überlegt, da WLP (Wärmeleitpaste) hineinzuschmieren. Da ich diese Lampe aber vermutlich noch modden will, habe ich das sein gelassen, schon allein um nach dem Entfernen den Schmodder am Gewinde zu umgehen.

Generell wird die Lampe nun mit der frischen WLP relativ heiß, mein billiges Voltcraft-IR-Thermometer zeigt mir an den Kühlrippen etwa 46-48°C an, wenn die Lampe 15 min auf höchster Stufe leuchtet. In den niedrigeren Stufen ist de Temperatur erwartungsgemäß kein Problem mehr.
Zeigt mir immerhin, dass die Wärmeübertragung einigermaßen funktioniert. Vorher wurde der Kopf vielleicht 40 °C heiß, das ist aber nur geschätzt. Ich habe den Wert anfangs nicht gemessen.

Dafür, dass es meine erste richtige "Billiglampe" ist, war ich recht positiv überrascht. Allerdings musste ich allerhand selber machen (WLP wechseln, Treiberplatine nachjustieren, Reflektor putzen und Kontakte säubern), was ich bei meinen anderen - zugegebenermaßen teureren Modellen - nicht musste.

Zum Gruße, Köf3
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Dafür, dass es meine erste richtige "Billiglampe" ist, war ich recht positiv überrascht. Allerdings musste ich allerhand selber machen (WLP wechseln, Treiberplatine nachjustieren, Reflektor putzen und Kontakte säubern), was ich bei meinen anderen - zugegebenermaßen teureren Modellen - nicht musste.

Wenn das Deine erste günstige Lampe ist, empfehle ich dringend ein Kauf einer Convoy-Lampe Deiner Wahl bei Banggood oder Fasttech.

Ich fand meine erste Ultrafire ja auch nur gut bis ich eine Convoy gekauft hatte. Wirklich schade das die nicht hier in Deutschland verfügbar sind, neben der Qualität kann man sich da auch Treiber und Led aussuchen.

mfg
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.235
113
Nanda Parbat
Wirklich schade das die nicht hier in Deutschland verfügbar sind
Ja, das ist wirklich sehr schade, denn:
neben der Qualität kann man sich da auch Treiber und Led aussuchen.
Nur blöd, wenn die Verpackungsprofis bei Banggood die Kartons falsch beschriften.

Letzthin habe ich bei Banggood meine erste Convoy bestellt, und prompt war im Karton nicht das drin, was draußen drauf stand. Sprich, falsche Lampe geliefert bekommen. Und das nach 4 Wochen Warten auf die Lieferung (gut, da kam noch der Poststreik dazwischen). Nun habe ich eine Lampe, die ich nicht wollte und nicht gebrauchen kann, sowie eine 5$ Gutschrift für das ganze Schlamassel bei einem Laden, in dem ich nie mehr einkaufen werde. :(

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: Heinrich

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
854
113
Ruhrpott
Ja, das ist wirklich sehr schade, denn:

Nur blöd, wenn die Verpackungsprofis bei Banggood die Kartons falsch beschriften.

Ja das gehört mit zu den Risiken einer Überseebestellung.
Bei etwas über 20 Convoylampen ist das bei mir erst einmal vorgekommen, das dann etwas anderes ankam. Also unter 5% wenn man die auf den Kaufpreis drauf rechnet, ist das dann immer noch ok, dumm wenn so etwas bei der ersten Bestellung passiert.

mfg

P.S.: Die wirst Du bestimmt gut zum Einstandspreis los....
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.060
113
In der oberen Hälfte des Landes
Wieviel Millimeter Durchmesser hat der Treiber denn?


Ich habe schon weit über 20 Pakete von Banggood erhalten und alle Lieferrungen [Poststreik ausgenommen] waren perfekt, genau bestelte Ware, keine Einfuhrprobleme und max Lieferzeit 15 Tage alle mit priority direct mail...

Ich kann wenn Chinabestellungen kein Problem sind im low Budget Bereich auch nur immer wieder Convoy empfehlen.
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Für mich beispielsweise sind Chinabestellungen ein Problem. Ok, eigentlich nicht so richtig - na gut, von den miesen Bezahlmöglichkeiten mal abgesehen - aber ich habe ehrlich keinen Bock auf falsch gelabelte Ware, defekte Lieferungen und miesem Support (was ich für DOA-Erlebnisse mit Ware aus dem Ausland haben durfte, wollt ihr gar nicht wissen) und ich habe auch keine Lust, mehrere Wochen (!!!) auf meine Ware zu warten, sorry.

Wieviel Millimeter Durchmesser hat der Treiber denn?
23 mm, habs eben noch mal nachgemessen.

Ich hatte zwar erst überlegt, einen anderen Treiber einzubauen, habe es dann aber doch wieder verworfen, als ich die Auswahl (nur 17mm Treiber gefunden) und vor allem die Lieferorte sah. Naja, kommt halt "nur" ne andere LED rein, vielleicht eine Nichia 219?

Zum Gruße, Köf3
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Habe heute mein Exemplar bekommen. So übel ist das Teil für eine Low Budget Lampe gar nicht. Verarbeitung ist unerwartet gut. Anodisierung ist abgesehen von den scharfen Bezelkanten fehlerfrei. Lediglich das Frontglas wirkt etwas milchig. UI.. Jo meine Güte, ich hoffe dass den Chinesen ihr 5 Mode Geblinke irgendwann selber auf den Keks geht. Eine Lampe mit Moddingpotenzial. Der Reflektor hat einen Durchmesser von 34 mm. Mal sehen was raus kommt wenn ich die Led dedome. Für Kühlrippenfreunde :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Köf3

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Rappelt und schlackert bei deinem Exemplar die Treiberplatine in der Pill herum oder ist da alles fest?
Wie sieht es mit den Gewinden aus? Alles smooth und ordentlich gefettet wie bei mir?

Schreib mal, wie die Lampe mit dedomter LED so läuft, wie viel lux usw. ;)

Zum Gruße, Köf3
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Alles fest, schlackert nix. Gewinde sind auch gut. Das hab ich bei teureren Lampen schon schlechter gesehen. Die Anodisierung hat ein klein wenig Armytek Feeling, weil sie so matt ist. Reflektor hat allerdings auch etwas Abrieb drin, und die größte Schwachstelle ist das Glas. Allein da kann man bestimmt fünf Prozent mehr Lichtdurchlass erzielen. Ich werd diese Woche mal Luxmessungen machen.
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Ich habe gerade mal die Luxwerte auf High gemessen. 16,5 klux bei moderaten 700 Lumen für eine XM-L2. Das ist gar nicht mal so schlecht. Allein durch das dedomen könnte man schon 30klux erreichen, vermute ich mal. Wenn man die Led etwas stärker bestromen würde, und das Frontglas durch ein UCL ersetzen würde, wären bestimmt annähernd 35-40klux drin, oder?

@köf3: war bei dir auch der Bezelring verklebt? Ich bekomme den selbst mit Handschuhen und höchstem Kraftaufwand nicht auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Nein, der war nicht verklebt. Im Gegenteil, ich konnte den gar mit bloßen Händen einfach öffnen, ohne zusätzlichen Grip mit Gummi oder sowas :eek:

Das einzige was dann etwas schwierig wurde, ist den Ring wieder zu öffnen, wenn man den richtig mit Schmackes zugeknallt hat. Dann musste ich den Schuhsohlen-Trick (Bezel auf die - wichtig - sand- und steinchenfreie Sohle drücken und dabei drehen) anwenden, was das Öffnen wieder ermöglich hat..

Die LED stärker zu bestromen hatte ich auch bereits auch überlegt und mich gefragt, wie ich das mit dem Werkstreiber umsetzen kann. Einfach einen anderen Treiber einzubauen geht ja wegen dem verschiedenen Durchmesser (23 vs. 17 mm) nicht ohne Weiteres, oder?
Ich bin halt nur leider Anfänger in Sachen Elektrotechnik (fange damit und mit der Technik von LED-Treibern grad erst an) und naja - so ganz verstehe ich das alles noch nicht... :peinlich:

Mit was für nen Akku hast du deinen Wert ermittelt? War der Akku vollgeladen?

Zum Gruße, Köf3
 
Zuletzt bearbeitet:

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.382
113
Ich habe im Rahmen der Vor-Kalibrierung und dem allgemeinen Funktionstest meiner neuen, größeren Ulbrichtbox nebenbei erfahren, um wie viel Prozentpunkte das Glas der SecurityIng SG0 eigentlich das emittierte Licht schluckt.

Es sind genau 8,3 %.

Ermittelt habe ich diesen Wert durch die Differenz im Lichtstrom einer mit möglichst genau 700 mA und 1500 mA bestromten XM-L T5 nw LED (LED-Tech LT-1800), wobei ich die Helligkeit und den Lichtstrom einmal mit und einmal ohne das nicht vergütete Frontglas gemessen und so den Unterschied berechnet habe.

Vielleicht ist die Info für den ein oder anderen nützlich. :)

Zum Gruße, Dominik
 
  • Danke
Reaktionen: mkr und RS.FREAK