Kurzreview: MD26E XM-L Einsatz

Dieses Thema im Forum "Drop-Ins" wurde erstellt von Rafunzel, 16. November 2012.

  1. Heute ist er angekommen, der "Diamant" unter den Einsätzen! Ich bin eigentlich kein Fan von Drop-ins, aber bei diesem Schmuckstück bin ich schwach geworden. :)

    Das Päckchen kam, wie üblich, optimal verpackt an - gefühlte IPX-8 sicher. Im Päckchen war eine kleine grüne Box mit Typenaufschrift und Logo der Manufaktur. Insider wissen sicher sofort, wovon ich schreibe. ;)

    Tja und nach dem Öffnen konnte ich dann endlich das gute Stück bestaunen. Seinen Dienst wird der Einsatz in einem speziell zusammengestellten Host von SolarForce, dem L2M, verichten. Der kommt mit einer Verlängerung für 18650er Akkus, ohne passen 18350er. Die Lampe ist dann ein gutes Stück kürzer - die Laufzeit allerdings auch. :D

    Soo, jetzt gehe ich erstmal leuchten.

    Grüße,
    Rafunzel


    ---
     

    Anhänge:

    • MD1.jpg
      MD1.jpg
      Dateigröße:
      99,3 KB
      Aufrufe:
      166
    • MD2.jpg
      MD2.jpg
      Dateigröße:
      101,6 KB
      Aufrufe:
      176
    • MD3.jpg
      MD3.jpg
      Dateigröße:
      102,3 KB
      Aufrufe:
      157
    • MD4.jpg
      MD4.jpg
      Dateigröße:
      98,4 KB
      Aufrufe:
      164
    • MD5.jpg
      MD5.jpg
      Dateigröße:
      99,3 KB
      Aufrufe:
      153
    • MD6.jpg
      MD6.jpg
      Dateigröße:
      99,9 KB
      Aufrufe:
      132
    fritz15, ds0815, Ratzepeter und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    sieht echt edel aus, kommen noch beamshots?
     
  3. So eins hab ich auch... :)

    Glückwunsch!
     
  4. Acebeam
    bin mir nicht sicher, aber ich glaube ich habe auch so eins

    ist es so ein massiveinsatz?
     
  5. Massivkupfer. Also, meins...
     
  6. ich habe ein normales, von deinem kupferteil habe ich aber photos gesehen
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Merkt man da gewichtmässig einen Unterschied zu den normalen "Billig-Drop-ins"?
     
  8. Hab´s grad mal nachgemessen: Billigteil = 21g, MD26 = 33g.

    Leuchtstufen sind 30-280-850 Lumen, Treiber schaltet bei Erreichen von ~2,95V auf die nächst niedrigere Stufe runter und so weiter.

    Grüße,
    Rafunzel
     
    #8 Rafunzel, 16. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
    Lumenhunter hat sich hierfür bedankt.
  9. Das Drop-in gefällt mir gut. Hast du die Leuchtstufen so selbst gewählt? Wenn ich auch so eines erwerben wollte, wie nehme ich am besten Kontakt zu Vinz auf?
     
  10. Hallo Rafunzel,

    danke für die Kurz-Berichterstattung.:thumbup:

    Mir gefällt nicht nur das Drop-in, sondern die ganze Lampe.

    Gruß Hacki:)
     
    Rafunzel hat sich hierfür bedankt.
  11. rauchzeichen? :p wenns einfacher gehen soll, am besten per pn anschreiben, dafür benötigst du aber zuerst 5 postings im forum

    lg
     
  12. Danke für die Vorstellung! :)

    Ich habe am Montag auch so ein Dropin erhalten, in einer Surefire 6P - bis jetzt ein Einzelstück! :thumbup: :)

    Allerdings leuchtet meine in Neutralweiß, mit 800 Lumen. Und das Leuchtbild ist einfach nur perfekt! Wirklich wunderschön!
    Vinz hat sich selbst übertroffen, das Dropin ist wirklich genial!

    Ich werde meines auch noch genauer vorstellen, wenn ich mal wieder Zeit habe. :peinlich:


    Viele Grüße,

    Ben
     
    Rafunzel und ersecu haben sich hierfür bedankt.
  13. Ja, habe ich mir gedacht, aber gehofft, dass es vielleicht direkter geht. Fünf Beiträge im Forum für pn ist bekannt :)

    Was hast du für eine LED "bekommen" (und wieso nur 800 Lm, wahrscheinlich wegen der LED). Da könnte ich dann mal nachsehen, ob es zu dieser LED Lumen-Meßwerte gibt.
     
  14. @ canaletto:

    Kontakt zu Vinz - ihm einfach eine PN schreiben und hoffen... :S

    Der Treiber ist frei programmierbar, da habe ich mich von Vinz beraten lassen.

    Grüße,
    Rafunzel

    Edit: man kann sich nicht nur die Programmierung auswählen, sondern auch die Led. Ich habe cw ausgewählt, daher 850 Lumen im Gegensatz zu nw mit 800 Lumen.
     
    #14 Rafunzel, 21. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2012
    canaletto hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop

    Verbaut ist eine Cree XM-L T6 im Binning 3C..

    Warum "nur" 800 Lumen? Weil sie mir reichen. :D

    Mehr Lumen hätten nur eine kürzere Laufzeit und ein noch größeres Hitzeproblem zur Folge gehabt. So viel Leistung aus einer kleinen Lampe ist schon eine thermische Herausforderung. ;)


    Viele Grüße,

    Ben
     
  16. Das hört sich zunächst mal nicht schlecht an. Ich brauche ja nur etwas einfaches: 10-50-100 %. Das Drop-in sollte aber 100% im Dauerbetrieb leisten können. Damit dürfte das noch am wahrscheinlichsten funktionieren.
     
  17. Dazu habe ich jetzt speziell keine Messwerte. Eine Cree XM-L T6 in cw liefert bei 3 A/10° C 847 gemessene Lumen, Meßwert nur für die LED. In nw sind es dann wohl weniger. Je nach max. Strom werden es dann bei dir eher 600 bis 700 Lm OTF sein. Aber das weißt du sicher schon.
     
    #17 canaletto, 21. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2012
  18. Wie schon gesagt, da lass Dich am besten von Vinz beraten. Einen Post brauchst Du ja nur noch.
     
  19. @ Hacki:

    der L2M-Host wurde mit einem Edelstahlbezel und einem Schalter mit Edelstahl-Endstück (alles Solarforce-Lego) aufgehübscht. :D

    Allerdings, die Aufhübschung kostet mehr als der Host. :peinlich:

    Grüße,
    Rafunzel
     
    Lampi-on hat sich hierfür bedankt.
  20. Eine XM-L in T6, unabhängig vom Farbton, liefert bei 3 Ampere und nur 10 °C DIE-Temperatur im Mittel 970 LED-Lumen...

    Die angegebenen Lumen sind relativ genaue "OTF"-Werte, die anhand einiger Ansi-zertifizierter Lampen, wie z.B. der TK35, abgeglichen wurden.

    Trotz 19,5mm* massivem Alu zwischen LED-Platine und Treiber bleibt der Einsatz angenehm Leicht. Das ist auch der Grund weshalb ich zu Alu anstelle von Messing gegriffen habe, obwohl das die Anbindung des Treibers erschwert. Alu wiegt in etwa nur 1/3 so viel wie Messing, verfügt aber über die doppelte Wärmeleitfähigkeit.

    *Zum Vergleich: Der Boden in den Messing"pillen" üblicher Einsätze hat eine Dicke von etwa 0,7mm.8|

    In erster Linie sind die Einsätze den alten Forenhasen hier und im BLF vorbehalten, da jeder einzelne Einsatz viel zu viel Bastelzeit in Anspruch nimmt und ich das deshalb nur des Spaßes wegen mache. Allerdings beginne ich in Kürze eine weitere kleine Serie, da ich für Ende nächsten Monats noch ein kleines Weihnachtsgewinnspiel im Sinn hatte, vorrausgesetzt mir reicht die Zeit bis dahin alles ausstehende nachzuholen, das in den letzten Wochen, auch gesundheitlich bedingt, auf der Strecke geblieben ist.:rolleyes:

    Weitere Infos bezüglich des Gewinnspiels folgen dann zu gegebener Zeit. Zuvor muss ich das ohnehin erstmal mit den Mods absprechen.

    Damit man mal sieht, wie so ein Einsatz "Made in Germany", in kompletter Handarbeit, Schritt für Schritt, gefertigt wird, hier ein kleiner Bastelbericht:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hinzu kommen noch Kleinteile für den "Innenausbau", massiver Pluskontakt, Mikrokorrektur des Bodens, auf dem die LED-Platine Platz findet, sowie eine "Oberflächenbehandlung" von Hand, ohne die die Einsätze garnicht in die Lampengehäuse passen würden, da sie mit etwas Übermaß gefertigt werden. Um nur einige weitere Schritte zu nennen. :)

    Nicht ganz. Die Exklusivität deines 6P-Einsatzes, in dieser Bauform, musst du dir leider mit einigen Mitgliedern einer ganz speziellen US-Einheit teilen. Ich hoffe, das ist zu verkraften?;)
     
    Ratzepeter, Rafunzel, gonzo77 und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.

  21. Wenn du sehen könntest, wie ich gerade grinse.. :D

    Das ist schon ziemlich nah' dran an: doesn't get any better. :thumbsup:

    Glückwunsch, dass du auch unter solch einem wählerischen und professionellen Klientel Kunden hast!

    Und danke nochmal für die tolle Arbeit, ich bin wirklich begeistert!


    Viele Grüße,

    Ben
     
  22. Ich möchte voranstellen, dass ich mit den folgenden Worten nur auf etwas hinweisen möchte und bitte darum, das auch so zu verstehen.

    Da ich nur Nutzer von Taschenlampen bin, bei der Arbeit und beim Sport, bin ich natürlich gezwungen auf andere Quellen zuzugreifen. Wie diese Quellen und deren Wahrheitsgehalt zu bewerten sind, muss dann jeder selbst entscheiden.

    Jedenfalls hat in einem anderem Forum jemand seit 2007 Lumenmessungen an Leuchten und auch an LED vorgenommen und die entsprechenden Messreihen veröffentlicht. Hier beispielsweise zur XM-L T6 und weitere: MTB-News.de - IBC - Einzelnen Beitrag anzeigen - Die Stunde der Wahrheit
    Soweit ich informiert bin, kauft der User die LED auch bei LED-Tech, so dass man erwarten kann, dass hier Qualitäts-Ware bei den Messungen vorlag und keine x-beliebige LED wie sie vielfach angeboten wird.

    Da dieser User die Messungen in einer, bzw. mehrerer Ulbricht-Kugeln bei der TU Darmstadt durchführte, wo er promovierte (Hochspannungstechnik), meine ich, dass diese Messungen als zuverlässig anzusehen sein können. Dafür spricht auch, dass beispielsweise Lupine die Lumen-Angaben der Leuchten eigener Herstellung nach diesen Messungen nach unten korrigierte, bzw. durch eigene Messungen in einer Ulbricht-Kugel seit dem nur noch diese Werte angibt.

    Die Ergebnisse waren bisher immer sehr ernüchternd, da sie durchweg niedriger lagen, als die jeweiligen Herstellerangaben.
    Beispielsweise kann man hier auch eine Supernova Airstream als int. Version mit R5 nennen, die bei der Messung folgende Werte ergaben: 217 lm 6550K CRI: 77. Laut Herstellerangaben sollte sie mind. 370 Lm haben. Der deutsche Vertrieb hatte diese Leuchte für die Messung zur Verfügung gestellt und war danach auch mehr als ernüchtert.

    Auch LL hat hier in einem Beitrag anklingen lassen, dass die meisten Herstellerangaben wohl nur mit sehr viel Wohlwollen/Vorsicht zu genießen sind. Immerhin wirbt LL auch mit Messungen in einer eigenen Ulbricht-Kugel.

    Wie gesagt, ich möchte hier niemandem auf die Füße treten (dafür bin ich zu alt), sondern lediglich darauf hinweisen, dass es möglich ist, dass derartige Messungen in Ulbricht-Kugeln doch etwas abweichendes ergeben können. Jeder muss dies für sich selbst bewerten. Ich halte die Messungen für das zuverlässigste, was man derzeit erlangen kann, außer man lässt es selbst so nachmessen.
     
  23. Diesen Messungen, auf die du dich beziehst, stehen eine Vielzahl weiterer Messungen aus aller Welt entgegen, die die Angaben in den Datenblättern von Cree in der Regel bestätigen, oder je nach Anbindung der LED, sogar übertreffen. Cree, übrigens Weltmarktführer, ist seither der Hersteller, der seine Produkte auf dem Papier nicht schönt. Im Gegenteil: Die neuen XP-E2 und XP-G2 LEDs werden sogar bei einer DIE-Temperatur von 85 °C klassifiziert, was gerade bei geringer Bestromung und guter thermischer Anbindung, in Taschenlampen, zu höheren Lumen-Werten führen kann, als im Datenblatt angegeben. Nach Abzug der Verluste für Optik/Reflektor und Glas, versteht sich.

    Im übrigen würde die Korrektheit dieser Messungen aus dem MTB-Forum bedeuten, dass all die "OTF"- und Lumenmessungen nach Ansi, etlicher "Premium"-Hersteller (Fenix, Olight, 4Sevens, etc.) im Lampensegment unrealistisch, oder schlichtweg falsch sind. Starker Tobak, wenn du mich fragst. ;)

    Sehr nützliche Messungen, bei denen man auch die Vorzüge der tollen Kupferplatinen von LED-Tech verdeutlicht bekommt, sind hier zu sehen: LED measuring - lumens, efficiency and spectral characteristics


    Hier einige weitere Messungen einer XM-L in U3-1C, gemessen in einer Ulbricht-Kugel:

    700mA: Klick - 325,40 Lumen
    1000mA: Klick - 447,81 Lumen
    1500mA: Klick - 635,59 Lumen
    2000mA: Klick - 804,26 Lumen
    2500mA: Klick - 959,56 Lumen
    3000mA: Klick - 1102,74 Lumen

    Weitere Messungen anderer "binnings", auch aus anderer Quelle, sind vorhanden, bestätigen aber nur die hier aufgezeigten Ergebnisse. Wenn du weiter darüber diskutieren möchtest, dann bitte in einem eigens hierfür erstellten Beitrag. Für mich endet die Diskussion darüber hier und jetzt.
     
    #23 Vinz, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
    Bagno, Ratzepeter, tbyte und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  24. Wow!!! Da hab ich als Themenstarter aber was losgetreten!

    Nun frage ich mich warum tritt C. erst hier so klein auf und fragt nach Kontakten zu Vinz und jetzt das "Große Faß"? Ich kann die "Fachdiskussion" als Laie sowieso nicht nachvollziehen. Wird hier unterstellt, dass die Hersteller (Gottseidank haben sie sich mehrheitlich auf ANSI geeinigt) damit falsch messen?

    Wenn ja, dann messen sie alle gleich "falsch" und somit ist ein Vergleich unter den einzelnen Lampen bezügl. Lumen doch wieder möglich. Es ist mir auch völlig egal, ob Vinz´ 850-ANSI-Lumen-Einsatz in "Wirklichkeit" nur 764,5-XY-Lumen hat!

    Das Gesamtkunstwerk (Einsatz) ist für mich ausschlaggebend und für C. wohl auch - sonst hätte er nicht bezügl. Kontakt nachgefragt.

    Konstruktive Kritik ist immer belebend, doch sollte sie nicht nur theoretischer Art sein, sondern auch praktisch fundiert. Ich kenne bisher keinen, der praktisch/handwerklich penibeler arbeitet als Vinz, incl. die technischen Daten nach bestem Wissen angegeben.

    @ C.: bevor die Leistungsdaten (ungefragt!) angezweifelt werden - erstmal was gleichwertiges auf die Beine stellen! Aber wofür? Für´n bischen Sport treiben und Arbeit? Da sollte es doch obsolet sein, ob´s 764,5 oder 850 Lumen sind. Oder wollten "wir" uns hier nur möglichst schnell "interessant" machen? Wenn ja - hast Du geschafft!

    Trotzdem Grüße,
    Rafunzel


    Edit: bin schon mal gespannt auf den "eigens hierfür erstellten Beitrag"!
     
    #24 Rafunzel, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
    Kiyoshi hat sich hierfür bedankt.
  25. canaletto hat doch nicht Vinz' arbeit kritisiert sondern lediglich Zweifel an diversen Lumenangaben und -messung aufgrund von vermutlich zuverlässig ermittelten Daten angebracht. Kein Grund ihn so anzugehen. Darf man kein Interesse an etwas zeigen und dennoch technische Daten hinterfragen?

    Nur mal so als Anregung: in der verlinkten Tabelle ist die XML T6 mit 271lm bei 700mA und 25° Die-Temperatur angegeben. Cree gibt 280-300 an. Messfehler? Alte LED? Verluste? Dennoch recht nah dran. Deren U-Kugel scheint zudem die Empfindlichkeit des menschlichen Auges auf verschiedene Lichtfarben einzurechnen. Ich sage ehrlich dass ich davon keine Ahnung habe, aber lesen kann ich.
     
    #25 Simon, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
  26. Ich will Ihn ja auch nicht angehen - aber einfach neue Thesen hier veröffentlichen geht nun auch nicht. Da muß er mit Tatsachen kommen.

    Aber mal was in den Raum reinschmeißen ist mir zu einfach - das soll bitte fundiert sein - am besten mit Konkurrenz-Produkten, da kann ich dann vergleichen... (an die Vinz-Produkte kommt man schwerlich dran) :p


    Grüße,
    Rafunzel
     
  27. Tatsachen? Siam hat in einem Messlabor im Wert von runden 100k € gemessen. Hast du dir den Thread oder canalettos Post hier überhaupt mal richtig durchgelesen? Eventuell auch dass Lupine (Fenix btw. auch) ihre Lumenangaben bis auf wenige Lumen an die dort ermittelten angepasst haben?

    Ich kann mir gut vorstellen dass die erwähnte Anpassung an das menschliche Auge diese Unterschiede begründet. Sind schliesslich nur knapp über 5%.

    MTB-News.de - IBC - Einzelnen Beitrag anzeigen - Die Stunde der Wahrheit

    Jetzt finde ich deinen Spruch nach dem Motto "bau doch selber erstmal ein gutes Dropin bevor du hier sowas postest" noch unangebrachter. Er postet nach bestem Wissen und Gewissen Daten und Infos, die eventuell auch andere interessieren und wird angegangen, weil diese der allgemeinen Auffassung widersprechen. Sind wir hier im CPF oder was?
     
    #27 Simon, 22. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
  28. Nach wie vor: erst mal so was auf die Beine stellen und dann auch bauen!

    Dann kann man meckern, was andere "falsch" machen! Und wenn man es dann besser und nachweisbar fundierter kann, ja, dann darf man kritisieren oder auch anzweifeln! Es geht mir hier nicht um das letzte Qäntchen Technik, sondern um das, was ich sehe - und da habe ich in jeder Hinsicht vom Vinz einiges gesehen.

    Ich mag es nunmal nicht, wenn jemand meint, das Licht neu erfinden zu können und das in unserem Forum dann auch noch als "Religion" verkaufen möchte. Kann sein, der C. hat recht - so what? Mein Drop-in ist vom Vinz! Mit all´ seiner Helligkeit oder "Unhelligkeit"!

    By the way: ich gehe jetzt mal davon aus, dass C. nicht irgendein verdeckter Entwicklungs-Engenieer von LL ist? :confused: :S

    Trotzdem immer noch Grüße,
    Rafunzel
     
  29. :ModBackToTopic:

    So, jetzt wenden wir uns bitte wieder dem eigentlichen Thema des Threads zu, dem handwerklich meisterlich verarbeiteten XM-L Drop-In.

    Über falsche (oder korrekte) Lumenmessungen kann sachlich und ohne Beleidigungen in einem neu erstellten Thema diskutiert werden.
    Weitere Beiträge dazu in diesem Thread werden entfernt.


    Und was die Messungen betrifft:
    Glaube nie einer Messung, die du nicht selbst manipuliert hast. ;)


    Gruß Johannes
     
    NashBen und Rafunzel haben sich hierfür bedankt.
  30. Ratzepeter, NashBen und gonzo77 haben sich hierfür bedankt.
  31. Genau und da hat das MD26E-XM-L vom Vinz mit, naja ich sag mal, "summa cum laude" abgeschnitten.

    Gleiche Einschätzung von mir - das Teil ist einfach genial!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden