Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kurzeindruck von meiner Spark SL6S-800cw

7 Oktober 2011
2
0
1
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo,

anbei meine "Impressionen" von diesem "Yoda der Taschenlampen" (Lichtzwerg):

Positiv:
Sehr leicht (75gr.)
Klein.
Gute Verarbeitung.
Ergonomischer Schalter mit vernünftigem Bedienkonzept.
Brutale Helligkeit für einen einzelnen 18650-Akku.
Verwendung von Batterien möglich. (Unter Verzicht d. 5-minütigen Turbos.)

Negativ:
Die Taschenlampe sieht billig aus. Sie sieht aus, wie aus Plastik gemacht. Erst wenn man sehr nahe ran geht, erkennt man das gebürstete Metall.
Die Farbe ist Geschmacksache, kommt aber für mich nicht an schwarz heran.
Keine gelungene Linienführungen (Zu viele Rillen etc. (nicht gemeint sind die Kühlrippen am Kopf).
Aber im Dunkeln guck ich mir eh nicht die Lampe an, also egal. Die Technik zählt.

Neutral:
Sofern man die Lampe in der Wohnung, dem Garten oder am Auto verwendet, profitiert man von der weitstrahligen Auslegung.

Im Freien kehrt sich dies sofort um. Ab 20 Metern wirds knapp, ab 30 Metern geht ihr die Puste aus. (Also es kommt natürlich auch noch was an, auch in 50 Metern noch, aber sehr wenig halt). Für rund 500 Lumen echt schwach.
Eigentlich war ich hoch erfreut, vorher gelesen zu haben, dass sie floodig ausgelegt ist. Die Fenix TK35 mit 820L war mir viel zu gebündelt. Insoweit bin echt überrascht, dass mir dieses Flutlicht der Spark nicht gefällt. Auf dem Fahrrad ist das echt Mist. Die leuchtet auch die Bäume bis in die Kronen aus.

Leider fällt mir keine Alternative ein, die mit einem Akkus 500L bringt und dann auch noch so klein ist. Hat jemand noch ne Idee?

Herzliche Grüße
Photonenwerfer
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.206
21.132
113
NRW
Willkommen im Forum.

Mir fällt spontan die Thrunite TN12 ein, gibts als cool oder neutral white.
 

Krabbe

Flashaholic*
21 Mai 2012
490
127
43
Bottrop und Düsseldorf
...

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich deine Darstellungen nicht ganz nachvollziehen kann.
Ich habe die gleiche Lampe auch.
Klar, ist ein Flooder, aber bei mir kommt da schon ganz schön viel raus, gerade im Wald. Insofern stimmt es mit den Baumkronen.

Haste mal schnell doppelt geklickt, dann stehen da 800 L an.


Bitte versteh mich nicht falsch, wenn sie dir nicht gefällt, dann ist das eben so.

Ich habe nur die leise Ahnung, dass mit deiner Funzel was nicht stimmt. Schau dir doch mal ein paar Beamshots von der Lampe an und vergleiche diese mit deinem "Lichtbild".

...und willkommen im Forum!
 
Zuletzt bearbeitet:
7 Oktober 2011
2
0
1
Hi,

danke für die Willkommensgrüße. Ich glaube, die Lampe ist vollkommen in Ordnung. Die macht Megalicht.
Der 5-Minuten-Modus ist schon was Besonderes im Hinblick auf die Größe der Lampe.

Mein Eindruck bezog sich die 500er Einstellung.

Bin halt ein wenig entäuscht. Hergeben tue ich sie aber nicht, da ich doch meist den floodigen Einsatz brauche. Wäre aber eben schön gewesen, wenn sie etwas mehr bündeln würde.

Betreiben tue ich sie mit ungeschützten Panasonic Akkus (NCR18650A).
Geladen werden sie über ein XTAR SP2 oder alternativ über XTAR WP6.2.
Ich konnte mich nicht zwischen den beiden Ladern entscheiden und habe beide konsumiert. Meist werde ich wohl das SP2 verwenden.

Ich hoffe, die Anmerkungen langweilen euch nicht.

Gruß
Photonenwerfer
 

Krabbe

Flashaholic*
21 Mai 2012
490
127
43
Bottrop und Düsseldorf
....

Nein nein, das langweilt gar nicht!
Immer interessant wie andere über die Einsatzmöglichkeiten denken.

Zum Thema Radfahren kann ich beisteuern, dass ich dazu immer die P7, respektive MT7 nehme (Zweibrüder). (Halterung am Lenker) Ausreichend hell, stört andere Verkehrsteilnehmer nicht und durch die Fokussierung breites Lichtfeld im erforderlichen Bereich. Ich drehe die dazu leicht nach unten, dann hast du auch keine Baumkronenausleuchtung.
Die Spark wäre mir dafür zu schade (Ich fahre nicht undedingt auf der Straße, Matsch usw.).
 
Zuletzt bearbeitet: