Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kompakter Thrower mit ordentlich Dampf gesucht

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem kompakten Thrower mit richtig Dampf. Kompakt heißt, dass er nicht in die Hemdtasche passen muss, aber wenn die Lampe in die große Jackentasche einer Winterjacke passt, wäre das gut. Hier meine Vorstellungen / bisherigen Recherchen. Für Tipps wäre ich sehr dankbar!


Ist eine Beteiligung von Händlern an der Kaufberatung erwünscht?
[X] ja
[ ] nein

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X] ich besitze schon eine gute Lampe,
Ich besitze als Thrower eine 4Sevens Quark AA2 Turbo. Die Lampe ist absolut super und eine klasse Winter-EDC (da dann die Jackentaschen groß genug sind ;) ) Allerdings suche ich etwas mit deutlich mehr Power ... quasi "das große Gerät" für den besonderen Leuchtspass beim Waldspaziergang.
[ ] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht?
Insbesondere im Winter outdoor / abendliche Spaziergänge in der Natur, wenn man auch mal dort hin leuchten will, wo es gerade raschelt (und wo meine 47 Quark AA2 Turbo an ihre Grenzen stößt)

Welches Format wird bevorzugt?

[X] Stablampe
[ ] Kopflampe
[ ] Handscheinwerfer
[ ] Laterne

Welches Leuchtverhalten wird bevorzugt?

[ ] Nahbereich
[X] thrower

Wie häufig wird die Lampe genutzt werden?

[ ] täglich
[X] 1-2x pro woche
[ ] 1-2x im quartal
[ ] 1-2x im Jahr

Wie groß sollte die Lampe maximal sein?

max. 30 cm lang, ideal wäre um die 16 cm oder weniger
??_8 ??__ cm Durchmesser Lampenkopf
??_ cm Durchmesser Batterierohr

Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden

[X] LED
[ ] HID
[ ] anderes: __________
[ ] egal

Wie hell soll die Lampe leuchten? (Emitter)

[ ] < 100 Lumen
[ ] 100-200 Lumen
[ ] 200-500 Lumen
[X] 500-1500 Lumen
[ ] mehr ist besser

Welcher Schaltertyp wird bevorzugt?

[ ] tailcap
[ ] Daumenschalter an der Seite der Lampe
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[x] egal

Wie viele Modi sollte die Lampe haben?

[ ] ein/aus
[X] 2-3
[ ] mehr

Wie sollen die Modi geschalten werden?

[ ] egal, aber einfache Umschaltung von "wenig" (für Nahbereich) und Turbo wäre gut.

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?

[ ] Alkalibatterien
[ ] Lithiumbatterien
[X] Li Ion akku
[X] NiMh
Solange es (protected) Akkus sind, ist es mir egal. Von AA über CR123 bis zu 18650 geht alles.

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?

[ ] < 30 min.
[ ] 30-60 min.
[X] 1-2 Stunden
[ ] länger.

Wie viel darf die Lampe kosten?

[ ] < 50 EUR
[ ] 50-100 EUR
[X] 100-200 EUR
[ ] 200-500 EUR
[ ] egal.

Welche besonderen Merkmale sollte die Lampe aufweisen.

[ ] Wasserdicht
[ ] Schlag/Stossfest
[ ] Ex Schutz
[ ] frei programmierbare Leuchtstufen
[ ] Strobe
[ ] SOS
[ ] Clip
[ ] Morse fähig
[ ] tailstand
[ ] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
[X] Gute Qualität / guter Service des Herstellers sowie einfache / schnelle Umschaltung von "normal" zu "Turbo"


Bisher habe ich folgende Kandidaten in der näheren Auswahl:
- 4Sevens Maelstrom S12: Mich stören aber die Spezial-Akkus.
- Fenix TK41: Ist mir schon ein wenig groß, scheint aber von der Leistung sehr gut zu sein.
- Olight SR50/51: Sehr sympathisch, aber am oberen Preislimit ...

Welche Kandidaten habe ich noch übersehen und zu welcher Lampe würdet ihr mir raten?

Grüße,
euer willObst
 

Noerstroem

Ehrenmitglied
31 Mai 2010
7.717
2.542
113
Bayern
Ich denke schon auch, das die TK41 das ist was Du suchst. Ähnlich gute Lampen sind noch größer.
Grüße Noerstroem
 

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
11.651
7.578
113
Oberbayern
Acebeam
Die 4sevens Maelstrom S12 würde ich auf keinen Fall als Thrower bezeichnen. Du kommst damit schon auch deine 100-150 m weit, aber da geht noch deutlich mehr. In der Größe sollte irgendwann mal eigentlich die X10 mit XM-L LED kommen, das käme schon besser hin.

Ansonsten, kaum größer, aber etwas schwerer und da du ja 18650 Akkus nicht ausschließt: Eagletac M3C4 Single XM-L.
Die wäre zumindest noch in der Winterjackentasche zu verstauen.
Und die Umschaltung der Modi geht durch den Selektorring recht schnell.


Gruß Johannes
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Die Fenix TK35 ist sehr kompakt und hat für die Größe noch recht gute Throwerqualitäten, auch wenn sie kein reinrassiger Thrower ist.
Sie hat eine recht angenehme Lichtfarbe und kommt mit vielen verschiedenen 18650er Akkus klar.

Gruß
Klaus
 

Flashlightman

Flashaholic**
3 Juni 2011
1.700
227
63
Nordrheinwestfalen
Hallo willObst!

Erstmal möchte ich was zu den von Dir vorgeschlagenen Taschenlampen sagen.
Grundsätzlich sind alle drei Lampen gut, jedenfalls machen sie alle die Nacht zum Tag :thumbup:

Die Maelstrom mit der - soweit ich es den Angaben entnehmen kann - SST-90 LED sieht nicht einmal schlecht aus, jedoch hast du Recht, sind die/der Akkus/Akku denke ich nicht in jedem Shop im Internet erhätlich. Beim FLS habe ich die nicht gesehen. Nur wundert es mich, dass Maelstrom die Lampe bei so wenig A laufen lässt! Maximal hat sie ja 2300 Lumen bei 9A, soweit ich weiß. 800 Lumen sind schon ein gewaltiger Unterschied ! Zwar hat die LED so eine höhere Lebensdauer, jedoch hätten die schon etwas mehr aus der LED rausholen können.

Die Fenix ist auch ziemlich gut, habe nur positives hier im Forum zu der gehört. Soll angeblich auch ein guter Thrower sein:cool:
Mit 800 Lumen und der XML T6 hast du sozusagen die neueste LED drin;)
ABER: im FLS schreibt der Hr. Auler, dass sie am ANFANG bis zu 800 Lumen erreicht, danach wird das Licht etwas schwächer! Und du brauchst das Licht doch etwas länger, konstant sollte es also schon sein.
Was ich außerdem noch bei vielen Fenix Lampen blöd finde, ist der Betrieb mit 8AA Batterien/Akkus! Meiner Meinung nach ist das totaler Mist!:mad:
Braucht man zwei Ladegeräte und es dauert und dauert und dauert und d..... bis die voll sind.
Einziger Vorteil bei so einer großen und nicht leichten Lampe ist, dass man sie auch als Schlagstock benutzen könnte, falls mal ein Betrunkener aus'm Gebüsch springt :D
Aber alles in allem auch ne sehr gute Taschenlampe!

Kommen wir zur Olight. Ob du es glaubst, oder nicht, ist auch ne gute Lampe!
Die LED wird denke ich mit ca. 3A betrieben, aber das tut's ja nicht zur Sache.
Nur was zur Hölle sind bitte 715z³ ?! So einen Preis hab ich ja noch nie gehört :D
Mit 800 Lumen ist die auch ziemlich hell, nur kenne ich mich mit Olight ehrlich gesagt nicht gut aus :(

Ein guter Thrower müsste auch die Wolf Eyes EPEE-I sein. Zwar hat die jetzt auch ne XML T6 LED und nicht mehr die SST-50, aber vielleicht findest du die ja noch mit einer SST-50.
Mit der XML T6 reicht sie angeblich 370m weit und hat 600 ANSI Lumen.

Jedoch darfst du bei einem Thrower nicht nur von den Lumenangaben angezogen werden, sondern musst auf die Intensität achten. Damit müsste dann LUX gemeint sein. Bei der TK 41 ist die ziemlich hoch!

Meiner Meinung nach haben alle diese Lampen etwas gutes und schlechtes. Wenn es dir egal ist, ob du nun 1 18650 oder mehrere AA Akkus hast, ist die Tk 41 eine sehr gute Wahl!

Hoffe konnte dir helfen, Gruß, Elias! :)
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
- bester mir bekannter Thrower: Olight M3X
- Universaltalent mit etwas gelblicherem Licht: Fenix TK35
- noch ein Weitreichenspezialist: Solarforce M8
- an der TK41 ist die Batteriebestückung ne Geschmacksfrage, ansonsten top
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Danke für die vielen ausführlichen Antworten!

Ich werde mich in Sachen Olight nochmals genau informieren - da kenne ich mich zzt. auch zu wenig aus.

Die TK35 ist zwar interessant - aber laut Video-Reviews scheint mir diese doch nicht so hell wie die TK41 zu sein, oder täuscht das? Vermutlich mal wieder ein Fall, bei dem man die Lampen mal live erlebt haben muss ...
 

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Hallo willObst,

die TK41 war bei meiner letzten Beamshot-Tour dabei, die TK35 leider nicht, sonst könnte ich dir einen direkten Vergleich bieten.

Dennoch kannst du hier mal reinschauen wenn du möchtest:

http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/4732-beamshots-tage-5-m3c4-xm-l-p20c2-s2-tk21-tk41-sl6-ultraf-xm-l-uvm.html

http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/3133-beamshots-tage-4-m3c4-xm-l-r5-tk50-tk45-tk40-tk35-td15x-catapult-xm-l.html


Grundsätzlich kann ich dich nicht ganz "unabhängig" beraten, denn ich bin eingefleischter EagleTac-Fan, aber die M3C4 Single XM-L ist ein Thrower, kompakt, im Preisrahmen, nimmt 18650er Akkus, die Laufzeit müsste passen und hat eine geniale Bedienung wie ich finde.

Viel Erfolg bei der Suche. :)
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
oh man Leute ... warum entdecke ich hier immer neue schöne Lampen :D

Inzwischen bin ich von der TK41 ab ... ist mir dann doch zu "klobig" und aufgrund der vielen einzelnen Akkus zu schwer.

Ich schwanke zzt. zwischen der ET M3C4 XM-L und der Fenix TK31 ... hm ... ist wohl eher eine Frage des Bedienkonzeptes ...

Hat hier jemand Erfahrungen mit den beiden Lampen?
 

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Wenn du dich doch noch nicht auf die Fenix festgelegt hast, überleg dir doch nochmal die Solarforce M8. Die ist recht kompakt (selbst mit zwei 18650ern noch kürzer als andere, und kann auf single-18650-Akku-Betrieb verkürzt werden), kommt mit zwei verschiedenen Switches und reicht wirklich auch verdammt weit...
 

IchbinneLeuchte

Flashaholic
24 März 2011
169
19
18
Hamburg
www.taschenlampen-forum.de
Moin,
Ich besitze die Eagle Tac M3C4 single XM-L und bin restlos glücklich. *stolz*
Der Selektorring lässt sich einwandfrei drehen, die Reichweite ist schon enorm und der Spill ist so hell, dass man sehr gut alles erkennen kann!
Ich habe auch zwischen der Fenix TK 35 (die meinst du wahrscheinlich) und der ET geschwankt.
Zuletzt habe ich mich allerdings für die M3C4 entschieden, da ein Diffusor bei der Lampe beigelegt ist. Ohne ihn hat man fokussiertes Licht und mit ihm den übelsten Flooder, der das Licht fast im 90 Grad Winkel abstrahlt. Flood ist für die Wohnung und die meisten alltagsdinge besser, weil man keinen konzentrierten Spot hat, der zb auch beim lesen stört. Die TK 35 bietet meiner Meinung den perfeken Mischmasch aus Flood und Throw, ich finde allerdings, dass dies nichts halbes und nichts ganzes ist. Außerdem sieht die ET viel cooler aus, allerdings ist ihr Lampenkopf etwas breiter als der der TK 35.

Allerdings ist es deine Entscheidung, ich schreibe dir nur meine Meinung.
Wenn du Fragen über die Lampe hast, frag!

:thumbsup:Eagle Tac ÄmdreiCvier liegt zu Haus bei mir!:thumbsup:

MGF
IchbinneLeuchte
 
Zuletzt bearbeitet:

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
950
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Hi willObst,

hier hast du noch zwei Reviews zur TK35 und M8 mit Bildern von Outdoor Beamshots aus verschiedenen Entfernungen und Lokationen. Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung auch etwas.
Ich persönlich bin Abends momentan fast nur noch mit der TK35 unterwegs, da diese Lampe für mich die besten Eigenschaften vereint was Flood und Throw betrifft. Kompakt und handlich genug um in der Jackentasche verstaut zu werden und trotzdem genug Licht dabei.
Viel Spaß bei den Reviews.

http://www.taschenlampen-forum.de/solarforce/3800-review-solarforce-m8.html


http://www.taschenlampen-forum.de/fenix/2418-review-fenix-tk35.html
 

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Ich hatte beide Lampen, die TK35 und die M8 (noch mein Eigentum, aber abzugeben), und kann bestätigen dass die TK35 einen tollen Mix aus guter Reichweite und ordentlichem Spill bietet und dabei kompakt genug für eine Jackentasche ist. In einer Hosentasche würde sie doch sehr auftragen. Reichweitentechnisch hat die M8 aber die Nase vorn da ihr Spot noch eine ganze Nummer enger und schärfer vom Spill abgesetzt ist. Wobei genug Licht in die Breite geht um sie auch für die Wegausleuchtung zu nutzen. Nebenbei ist die Lichtfarbe zumindest meiner TK35 deutlich ins gelbliche gegangen, was ich persönlich nicht so schön fand.
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Hallo Leute,

nachdem ich viel gelesen und verglichen habe, steht meine Entscheidung fest: TK35 :)

Frage jetzt:Wo bestellen und mit welchen 18650ern? (Ladegerät ist vorhanden)
 

TheHamster

Flashaholic**
12 März 2011
1.231
261
83
51570 Windeck
Ich könnte dir jetzt einige Shops aufzählen aber ich weiß nich ob das hier an dieser Stelle gestattet ist... Kannst mich aber gern per PN anschreibe...

Zu den Akkus, ich nutze die 2400mAh geflammten Trustfire und kann mich nich beklagen. Sind auch die, wo hier empfohlen werden was Passgenauigkeit angeht.
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Dank dir!

Shop Empfehlungen gern per PN!


Sehe gerade in deiner Signatur, dass du die TK35 und die TK41 hast... Was sagst du denn zu beiden im Vergleich?
 
Zuletzt bearbeitet:

TheHamster

Flashaholic**
12 März 2011
1.231
261
83
51570 Windeck
Also es kommt bei den beiden ganz drauf an was man will...

Die TK 41 ist ein gnadenloser Thrower, zwar hat man auch noch gut Spill (also für Wanderungen, Suchaktionen u.ä. bei Nacht bestens geeignet). Der Nachteil bei der TK41 ist in meinen Augen das es noch keinen passenden Hoster gibt. Sie passt theoretisch in den D-Cell Ring von MagLite aber das geht auf die Dauer sicherlich auf die Kühlrippen und ist doch eher sehr "baumelig"

Die TK 35 ist sehr ausgewogen in Spot und Spill. Das geht natürlich zu lasten der Reichweite, wobei das auch eher nen Zahlenspiel ist. Realistisch gesehen gibt es doch wenige Situationen wo man mehr als 300m Reichweite braucht. (Außer man hat das "Will-haben-gen") :D
Ich selber habe die TK 41 eher als Ergänzung gekauft da es in der Rettungshundestaffel doch oft zu einer dieser wenigen Situationen kommt wo ich die Reichweite brauche.

In der Lichtfarbe tuen sich die beiden nicht viel wobei die TK 41 etwas heller ist. Die TK 35 geht doch schon sehr ins warme, gelbliche was jedoch bei dem Spot eher weniger schlimm ist. Ich persönlich finde das recht angenehm.

Bei weiteren Fragen immer raus damit. Shopempfehlung kommt.
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Bestellung ist raus - Danke Leute! :D:thumbsup:

Jetzt geht wieder das elende Warten los ... hoffe, dass die Trollpost schneller ist als DHL ;)
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Habe mich für die TK35 entschieden... Die Größe ist für mich noch so gerade "Winterjacken-Außentaschen-tauglich" und die vergleichenden Beamshots im Netz haben mich absolut überzeugt.
Dazu hab ich direkt noch 2 2900er AW18650 bestellt... Bin jetzt sehr gespannt :)
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Hallo Leute,

nach erstem Praxistest bin ich begeistert von der Lampe. Erstaunlich war es allerdings, dass meine 4Sevens AA2 Turbo auf "high" recht gut mit der dritten Stufe der TK35 mithalten konnte, ohne wirklich "gefühlt dunkler" zu sein ... das war wohl dem besseren Throw zu verdanken.

Trotzdem: die TK35 ist geil :thumbsup:

Eine Frage habe ich aber noch: Wenn ich die Lampe lange nutze und die Akkus leer werden: schaltet hier eigentlich die TK35 rechtzeitig ab oder gehen irgendwann meine AWs in die Schutzschaltung? Wer zieht hier also die Notbremse?
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Eine Frage habe ich aber noch: Wenn ich die Lampe lange nutze und die Akkus leer werden: schaltet hier eigentlich die TK35 rechtzeitig ab oder gehen irgendwann meine AWs in die Schutzschaltung? Wer zieht hier also die Notbremse?
Soweit mir bekannt ist, leider nur die Akkus:eek:
Das würde bedeuten, dass ein frühzeitiges Nachladen zu empfehlen ist.
 

willObst

Flashaholic
1 März 2010
114
4
18
Danke für den Tipp!

Ich hatte nicht vor, meine Akkus (nochmal aus Versehen :S ) in die Notabschaltung zu zwingen ... nur habe ich mich nach diesem Vorkommnis gefragt, ob die Akkus oder die TK35 abgeschaltet haben.
 

SixP

Flashaholic*
12 Mai 2010
532
112
0
nördl. NRW
Ein ganz guter Anhaltspunkt ist auch die "Runterschaltung" von Turbo auf High nach 25 Minuten. Hast du sie also zwei mal wieder hochgeschaltet, hast du 75 min Laufzeit und solltest so langsam wieder den Rückweg antreten.

Bei (all) meinen Lampen messe ich (wenn sie neu bei mir sind) regelmäßig die Spannung und entwickeln dann ein ganz gutes Gefühl dafür, wann es wieder Zeit wird zu laden.
Ich zähle jetzt zwar nicht bspw. 10min auf High + 20min auf Low + 5min High usw. aber irgendwie gewinnt man dann doch Erfahrungswerte (oder mein Unterbewußtsein zählt mit).

Und wenn du deine AW´s mal in die Schutzschaltung treibt´s, ist´s auch nicht wirklich schlimm. Wenn du das jedoch öfter machst, verringert sich mit der Zeit die gesamt entnehmbare Ladung und dann bestellst du einfach einen neuen Satz Akkus.
Aber ich vermute mal eher, dass die meisten Akkus am Alterungsprozess leiden, denn an der zu hohen Stromentnahme.

In diesem Sinne:
Erfreue dich an der Lampe, messe (anfangs öfter) die Spannung und dann hast dafür auch ein Händchen.

Zur Orientierung gibt AW folgende (Leerlauf-)Spannungen im Verhältnis zur Restenergie an:
Quelle

4.2V – 100%
4.1V – 87%
4.0V – 75%
3.9V – 55%
3.8V – 30%
3.5V – 0%
 
  • Danke
Reaktionen: willObst
Trustfire Taschenlampen