Kompakter, 1x26650, Allrounder

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von Floridadriver, 28. Mai 2019.

  1. Fragebogen Taschenlampen:

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

    X Ich bin ein "fast" Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"
    Ich möchte meine vorhandenen Lampen mit einem Allrounder mit mehr Reichweite ergänzen.
    Ich besitze für die Jackentasche eine Convoy S2+ mit luminus SST20 (18650 EBL 3000mAh), Sofirn SF14 V2.0 (Trustfire 14500 900mAh, Sofirn SF32A V2.0(18650 EBL 3000mAh) , Fenix 32UE (18650 EBL 3000mAh) , Fenix E15 (16340 Fenix ARB-L16-700) und Surefire 6P mit Drop-In KDLITKER P6-SST20 700lm (Keepower16650, 2500mAh)
    Ladegerät XTAR VC4 vorhanden

    Ergänzung meiner Taschenlampen mit eine kompakten Allrounder-Taschenlampe

    Bin bei der Vorauswahl bei
    1) Thrunite TC20 bekomme ich in den USA (bin öfters dort) für rd. 64,50 Euro
    2) Lumintop ODF30C - Aliexpress 56,30 Euro
    3) Manker U23 (vielleicht etwas klobig, 46mm Rohrdurchmesser) Aliexpress 54,30 Euro
    gelandet. Ich suche eine Lampe in guter Qualität mit gutem Preis/leistungsverhältnis.

    Ach ja, auf die Kupfer S2+ warte ich noch, soll ja laut Simon nochmal kommen :)

    Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
    Ich möchte mal bei einer Wanderung oder einfach so auch mal so auf einer Wiese 250-300m was sehen. Ist als Ergänzung zu meinen Taschenlampen gedacht. ca. 800-1100 lm im Dauerbetrieb für ca. 120 - 150 min. USB Ladung wäre gut, wenn ich im Urlaub bin und laden möchte, brauche ich kein extra Ladegerät.______________________________________________________________________________

    Welches Format wird gesucht?

    X Soll bequem in einem Holster zu tragen sein

    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    14 cm lang
    4,5 cm Durchmesser Lampenkopf
    3,5 cm Durchmesser Batterierohr


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    X universell (= etwas von beidem)



    Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?

    X deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
    X mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


    Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
    X kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    X normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?

    X wenige Male im Jahr


    Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
    X 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    X 4-5
    X stufenlos (ramping) wäre schön, aber kein muß


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    X egal


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    X Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
    (Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)

    min. 2 Stunden
    länger wäre wünschenswert


    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    X nein


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    X bis 100€



    Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?

    X wasserdicht 1,50m
    X schlag-/stossfest
    X Stroboskop (schnelles Blitzlicht) - kein miss
    X Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht) - kein muss

    X Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem


    Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
    XBitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
     
  2. Folomov
    Also allrounder heißt für mich mehr throw. Die TC20 sehe ich zumindest als flooder.

    Ansonsten:
    Acebeam EC60 - Micro -USb (xhp35-hi)
    HaikeliteSc01/02 - Micro-USb (xhp35/70.2)
    Haikelite Sc26 (Nicht Aufladbar) (xhp35)

    Ich wünschte es gäbe eine EC60 gen II betrieben mit einem 21700 Akku. Das wäre mein Taschenallrounder.

    Bei Imalent gibt es auch noch kompakte 26650 Lampen.
     
    #2 Leuchturm, 28. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
  3. Mit der TC20 wirst Du keine Freude haben, wenn Du aud 200 bis 300m was sehen willst. Dafür hat die TC20 zu wenig Reichweite. Für diese Entfernungen würde ich Dir eher zur Thrunite Catapult V6 raten. Diese schafft diese Entfernungen dann.
     
    Strapper hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Hallo Floridadriver,

    für diese Aufgabe hast Du Dir die falschen Lampen ausgesucht. Da wäre die Lumintop ODF30C nicht geeignet, die Lumintop ODL20C würde dieses Einsatzspektrum abdecken ! Allerdings hat sie einen etwas größeren Lampenkopf um das Licht enger bündeln zu können.
    Ich habe bei meiner rund 173.000 Lux gemessen, damit kommt sie auf die von Dir gewünschte, gut nutzbare Reichweite.

    So sieht sie aus.
    [​IMG]


    Hier ein selbsgeknipster Beamshot.

    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
  5. Ich selber besitze eine Emisar D1, ist zwar eine 18650er Lampe die kommt aber locker über 200 meter.
    in lux sind das ~40000 lux.

    drum sollte meiner Ansicht nach eine Emisar D4S ideall in die Suchanfrage passen.
    Kompakter geht kaum und über 40000 lux soll sie auch machen."nur halt keine USB"

    für den Urlaub gibts Reiselader.;)
    https://www.olightstore.de/olight-uc-universal-ladekabel.html
     
    #5 MirkoA, 28. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
  6. Für 250-300m gut nutzbare Reichweite (1/3 des ANSI-Wertes) benötigt man schon deutlich über 100.000 Lux... ;)

    Gruß
    Carsten
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    40000 sind nach meinem Dafürhalten für nutzbare Reichweiten von bis zu 150m tauglich. Für die geforderten 250 bis 300m sind das viel zu wenig. Da musst Du schon in einen Bereich von jenseits der 140 bis 15kLux@1m gehen.

    Die von mir bereits ins Spiel gebrachte Catapult kann auf Turbo die geforderte Reichweite bringen, wobei die 300m nutzbar schon die obere Grenze ist.

    Die Catapult bringt ähnlich, wie die von Carsten genannte Lumintop um die 17kLux. Die nutzbaren Reichweiten der einzelnen Stufen sind folgende (wenn 2Lux ankommend als nutzbar angesehen werden):
    upload_2019-5-28_20-30-43.png

    Eine weitere Forderung ist eine dauerbetriebsfeste Leuchtstufe um die 1000lm. Das kann die CatV6 in der zweithöchsten Stufe ebenfalls sehr gut, wenn auch nicht für 2 Stunden:
    upload_2019-5-28_20-32-5.png
     
    #7 Dachfalter, 28. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2019
    oOFOXOo und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  8. mit der Emisar D1 hab ich weit über 200m gut nutzbare Leuchtweite.
    ebenfalls kann ich nur für mich sprechen und anhand der Lux welche diese Lampe macht entsprechend ableiten.

    Die Emisar D4S soll mit manchen LED Bestückungen über 60000 lux machen und sollte daher nochmal ein ganzen stück drauflegen zur D1.
    Da ich keine 26650er Akkus hab kauf ich auch keine D4S Lampe und vermute ne höhere Leuchtweite.
     
  9. 200m sind mehr als zwei Fußballfelder hintereinander, da hat sich schon mancher bei der Abschätzung der Entfernung verschätzt...
    Und 60.000 Lux bringen nicht wirklich soo viel mehr Reichweite wie 40.000.
    Dir ist ja bestimmt bekannt, daß für die doppelte Reichweite der vierfache Luxwert benötigt wird....

    PS: Ich habe bei meiner Emisar D1S 105.000 Lux gemessen, damit kommt sie dann in das geforderte Profil.

    Gruß
    Carsten
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  10. Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Die Reichweite muss ich wohl auf 200m reduzieren. Momentan habe ich eine Tendenz zur Lumitop ODL20C, allerdings stört mich der Kopfdurchmesser, ist halt ein wenig groß.
    Wie ist die Qualität von Lumitop im Vergleich zu Thrunite bzw. Manker.
    Die Haikelite SC26 würde mir gefallen, da fehlt es aber wahrscheinlich an der Leistung.
     
  11. Die Qualität von Lumintop ist mit Thrunite und Manker gleichauf, ich hatte noch nie ein Problem mit einer meiner Lumintops.

    Die Haikelite SC26 kann auch mit der XHP35 Hi LED nicht die geforderte Reichweite erzielen und kann den Akku nicht intern laden. Meinen gemessenen Luxwert habe ich gerade nicht im Kopf, sie kommt aber nicht an die Reichweite der Haikelite SC01 heran. Die kann übrigens den Akku intern laden und erreicht etwas über 60.000 Lux.

    Gruß
    Carsten
     
  12. Ja ich glaube es wird die Lumitop. 5 Jahre Garantie, USB C, Overheat protection, mehr lumen..... Allerdings 100g schwerer als die V6
     
  13. ich geh jeden Tag an einer Wiese vorbei die ne Fläche oder besser gesagt länge bis zu ner Baumgrenze von ~210-220m laut "Google maps" hat.
    Wenn ich schreibe geht locker über 200m, dann weil ich es weiß und regelmäßig sehe wenn ich mal rüber Leuchte.

    Aus diesem Grund würde die D4S meine Wahl sein, für besagte suche.
     
  14. Du kannst Die D1S und die D4S in Sachen nutzbarer Reichweite nicht gleichsetzen. Die D1S ist ein Taschenthrower mit etwas Spill. Da ist es ja keine Frage, daß der Wald in 200m Entfernung angeleuchtet werden kann. Die D1 (ohne S) ist auch sehr Spotlastig und kann sicher den Waldrand anleuchten. Aber erkennst Du außer der Tatsache, daß da ein Waldrand rumsteht sonst noch was?

    Die D4S ist jedoch in Bereich Flooder mit etwas Reichweite anzusiedeln. Und das reicht nicht für 200m nutzbar. Hinzu kommt noch die Eigenblendung aus dem Nahbereich, der die subjektive Reichweite noch weiter herabsetzt.
     
    Straight Flash und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    nein ist ein winziger Lichtpunktwerfer, entsprechen auf Entfernung auch kleine Leuchtfläche, allein dafür verwende ich sie ja auch.:thumbsup:

    Ich hab ja zwei Emidare im besitzt bisher, eine dritte ist unterwegs zu mir.

    Emisar D4= ideall für Nahbereich-Mittlere Entfernungen"0-40m", für mich die Perfekte EDC.
    Emisar D1= nur für extreme Entfernungen "30-40m oder höher" zu gebrauchen da Konzentrierter Punktlichtwerfer, im Nahbereich völlig unbrauchbar"paar cm großer Lichtpunkt" und bei mittlerer Entfernung gehts dann.

    Die D4S soll genau diese beiden Eigenschaften vereinen"= Universelle Ausleuchtung", würde es keine 26650 Lampe sein hätte ich sie schon längst gekauft.
     
    #15 MirkoA, 29. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2019
  16. Die D4S ist bestimmt keine Lampe mit besonders hoher Reichweite, das ist eher die D1S mit einer kleinen LED im relativ großen Lampenkopf...
     
    Thomas W und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  17. Die D1 hat ~40000 lux
    Die D4S hat laut Hersteller 60000 lux
    Die D1S laut dir 100000 lux

    D1= Punktlichtwerfer
    D1S=Punktlichtwerfer
    D4S= Allrounder

    Wenn ich mit der D1 locker über 200 meter sehen kann, warum soll es bei der D4S nun plötzlich nicht mehr möglich sein?

    Wenn du die Thrunite TC20 als Flooder bezeichnest ist es verständlich, zu viel Lumen vs lux.

    4000 Lumen vs ~20000 lux Leuchtweite.
    4000 Lumen vs ~60000 lux Leuchtweite, also 3x stärker gebündelt bei der D4S soll ein Flooder sein?
     
    #17 MirkoA, 30. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2019
  18. Die D4S schmeisst einem durch die verbaute Optik ziemlich viel Licht vor die Füße, dadurch ist das Licht was noch in größerer Entfernung ankommt nicht mehr so gut zu sehen.
    Zudem regelt die D4S schon nach wenigen Sekunden runter und verliert dadurch auch enorm an Reichweite. Die 60.000 Lux stehen also nur für wenige Sekunden zur Verfügung.
    Probiere Deine D4S doch zunächst aus und berichte uns dann, was Du mit der Lampe in 200m - 300m Entfernung noch erkennen kannst.

    Gruß
    Carsten
     
  19. Ich denke, die D4S ist ein nettes Spielzeug zum Rumfuchteln, hat aber keinen echten praktischen Nutzen so wie sie ausgelegt ist.
    In die Ferne erkennt man wenig, weil erstens schnell runter geregelt wird und zweitens die Augen vom Licht vor den Füssen geblendet sind. Wenn 26650er, dann z.B. eine Sofirn SP33 (welche aber nicht USB-ladbar ist). Oder den 26650er aufteilen auf zwei Lampen mit 18650ern...
     
  20. Wie Carsten bereits sagte, die D4S ist ein Allrounder. Eher Fluter mit etwas Reichweite.
    Die Reichweite wird aber hauptsächlich in den hohen Leuchtstufen erreicht, diese kann Sie aber aus thermischen Gründen nicht lange halten.

    Meine Lieblingslampen sind alles Throwlastige Allrounder wie die Dobermann oder Predator.
    Da kann die D4S nicht mithalten, aber Sie ist meine Lieblingslampe für die Hunderunde und rund ums Haus.

    Edit meint:
    Carsten war wieder schneller. ;)

    @kirschm
    Ich finde die D4S hat jede Menge praktischen Nutzen! Aber als flutiger Allrounder, nicht mehr und nicht weniger

    Und wenn es 26650 und throwiger Allrounder sein soll dann EC60 :p
    Hoffentlich kommt da mal eine next Gen Version, die fehlt im Acebeam Portfolio
     
    #20 Invader79, 30. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2019
  21. Von der Emisar D4 gibt es 2 versionen.

    Emisar D4=4000 Lumen zu 20000 lux= flutiger Allrounder
    Emisar D4S=4000 Lumen zu 60000 lux"3x stärker gebündeltes licht"=throwiger Allrounder

    Die einfache D4"ohne S" ist ja wegen dem flutigen Allround wie du es beschreibst meine EDC die ich täglich dabei habe.
     
  22. @MirkoA Verkämpfe dich nicht für die Emisar D4S

    Die ist eine Kaufberatung und wie es scheint hat der Fragende seine Entscheidung deutlich präferiert wenn nicht sogar schon entschieden

    Ich finde die D4S ist ein prima Allrounder und im Vergleich mit der D4 mit deutlicher Tendenz zur Reichweite. Ich war überrascht wie spotbetont die D4S ist. Mit der D1 und D1S lassen sich die beiden Multiemitter Lampen nicht so richtig vergleichen.

    Aber wie gesagt. Das ist alles Auslegungs-Ansichtssache. Da braucht man nicht drüber streiten :)

    Grüße Jürgen
     
  23. Bei der D4S macht es auch einen Unterschied, welche LED verbaut ist. Schaut Euch mal die entsprechenden Beamshots an.

    Wenn es etwas handlicher als die Lumintop sein soll, wäre die Catapult V6 wirklich einen Blick wert.
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  24. Da hast du natürlich völlig Recht. Das muss man differenzierter betrachten :thumbup:
    Ich habe eine mit XP-G2

    Grüße Jürgen
     
    Sir Karl und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  25. Danke für den Hinweis, aber ich habe mehrere D4S und auch D4.

    Selbstverständlich ist die D4S was die Reichweite angeht deutlich besser aufgestellt!

    Aber nach meiner Definition ist die D4 ein reiner Fluter und die D4S ein Flutiger Allrounder. Dabei ist natürlich die Nichia Variante (die ich meistens nutze ) flutiger als die XP-L Hi oder die SST-20 Versionen.

    Deine Argumente stützen sich auf die reinen Daten, ohne die Erfahrung Sie benutzt zu haben.
    Die meisten anderen hier haben oder hatten aber schon ein oder mehrere D4S. Du kannst uns ruhig glauben, die D4S ist für gut nutzbare 100 Meter Plus nicht zu gebrauchen!


    Nun aber zurück zum Thema!

    Die bereits empfohlenen Lumintop und Thrunite Taschenthrower sollten die Anforderungen des Threaderstellers eigentlich erfüllen.

    Die Lumintop ODL20C hat da dann leistungstechnisch die Nase etwas vorn, dafür ist die Catapult kompakter.

    Verarbeitet sind beide sehr gut
     
    steidlmick und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  26. Auch wenn sie leider ohne interne Lademöglichkeit daherkommt, ist mein 'Lieblingsallrounder' immer noch die Armytek Viking Pro. Um die 2000 Lumen, kommt weiter als die meisten flutigen Allrounder, mit warmer XHP 50 ein schönes Lichtbild, stabil, gut abgestufte Leuchtstufen.

    Es gibt hier im Board dazu auch eine schöne Vorstellung.

    Gruß - Christian

    PS: zwei Ergänzungen, damit ich den Beitrag nicht als 'Thema verfehlt' löschen muss: tschuldigung, hatte 26650 überlesen, und: hupps, die Viking wirft ja nur 20K, kommt also bei weitem nicht weit genug. 'Trotzdem' mein Lieblingsallrounder ... :pfeifen:
     
    #26 Moose, 30. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2019
  27. Ich auch, deshalb geht die Reichweite für mich in Ordnung. :)
     
  28. Vielen Dank für die vielen Empfehlungen. Die Entscheidung fällz mir wirklich schwer. Insgesamt wäre mir natürlich ein kleinerer Kopfdurchmesser mit max. 50mm lieber, vielleicht zu Lasten der Reichweite, minimum 150m nutzbare Reichweite sollten aber schon sein. Ich weiß nicht ob es so eine Lampe gibt.
    Falls nicht muss meine Entscheidung zwischen der Thrunite Catapult V6 und der Lumintop ODL20C fallen.

    Thrunite ist kompakter, leichter und kommt mit Holster, Batterie für 54EURO
    Lumintop ist ein wenig leistungsstärker und ohne Holster 60EURO

    Danke nochmals für die vielen hilfreichen Information, habt mich jedenfalls von einem Fehlkauf Thrunite TC20, Lumintop ODF30c .... abgehalten.
     
  29. Wenn es unter 50 mm Kopfdurchmesser werden soll würde ich mir mal die SX30C2 von Eagtac ansehen.

    Eine tolle Lampe mit sehr guter Regelung.

    Leider nicht intern aufladbar, das ist aber auch so ziemlich der einzige Makel ( und natürlich das Akkuformat 18650 !? )

    Die größte Auswahl gibt es einfach bei den 18650er Lampen.
     
  30. Für 150m+ (nutzbar ist die genannte Eagtac SX30C2 allemal gut. Für diese Reichweite kann ich Dir auch eine Eagtac S200C2 mit XP-L Hi anbieten - Bei Interesse einfach melden.
    Bei Beiden Eagtacs kann ich aus eigener Erfahrung sagen, daß sie für die 150m nutzbar mehr als gut sind.
    Aber wir kommen mit diesen Lampen von einigen anfänglichen Forderungen ab...
     
  31. Daten sind gegenüber subjektiven empfinden nun mal ehrlich!!

    Ich weiß für mich selber aus eigener Erfahrung das ich mit ~40000 lux über 200 meter sehe.
    entsprechend dessen kann ich daten für meine Augen auch richtig ableiten.

    wenn nun Dachfalter sagt er sieht mit seiner S200C2 "60000 lux" über 150m+ bzw hier schreibt er von gut nutzbaren 200m, glaub ich das auch ungesehen.
     
  32. Ja ich weiß, aber anscheinend muss ich einen Tod sterben. Die 26650 hatte ich wegen der höheren Leistung und vielleicht der damit verbunden Runtime gewählt. Ja ich wollte einfach ein mehr an Lampe gegenüber meinen S2+ und Co.
    Hauptpunkt ist jedoch, das kompakte Format, wenn das nicht gegeben ist, habe ich die Lampe einfach nicht dabei und dann nützt die beste Lampe nichts wenn Sie Zuhause liegt.
    Auf die Möglichkeit per USB zu laden kann ich verzichten, hab ja ein gutes Ladegerät, wie gesagt einen Tod muss ich halt sterben.
     
  33. Als Kompakten Thrower"Lichtpunktwerfer" hab ich halt die Emisar D1 immer dabei.
    3,5cm Lampenkopf, ist halt auch eine 18650er Lampe, kein USB und kein Allrounder.
     
  34. Die von Carsten angesprochene Haikelite SC01 würde mir rein optisch und von den Abmessungen gefallen. Wie sieht es mit der Reichweite und der Runtime bei 1.000lm aus. Qualität scheint ja 1a zu sein.
    Welcher Akku wäre empfehlenswert?
     
  35. Wenn es Dir um die Kapazität des Akkus geht, so solltest Du auch Lampen mit 21700er Akku in Erwägung ziehen. Die 21700er sind mit den 26650er Akkus in Etwa gleichauf. Da bekommst Du auch Kapazitäten von 5000mAh. Bei 18650 ist bei ca 3500mAh Schluss. Mir persönlich gefällt das 21700er Akkuformat ausgesprochen gut.

    Da ist zB gerade die Sofirn C8G raus gekommen, die interessant erscheint und nach den Messungen hier im Forum Deine geforderte Reichweite erreicht. Ich selbst kann jedoch noch keine eigene Erfahrung weitergeben, da meine noch im Zulauf ist.
     
  36. Hallo Floridadriver,

    1000 Lumen sind mit der SC01 dauerhaft möglich und beim 26650 Akkuformat gibt es ja Akkus mit z.B. 5200 bis sogar 6000mAh (Keeppower, allerdings schwer zu bekommen), das ergibt also eine ordentliche Laufzeit !
    Dieser geschützte Akku würde gut zur SC01 passen: https://eu.nkon.nl/rechargeable/26650/keeppower-26650-5200-limn-battery.html

    Meine Luxmessung ergab 61.000 Lux, das reicht nicht für 300m, aber an die 150m kommt sie heran.

    Hier ein selbstgeknipster Beamshot der SC01:

    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    #36 casi290665, 31. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2019
  37. Hallo Carsten, vielen Dank für die tolle Beratung. Ja ich glaube die SC01 ist ein guter Kompromiss für mich. Falls mir die 150m + in der Praxis nicht reichen werde ich dann zur Catapult oder ODL20C greifen.
    Leider ist die SC01 bei GB ausverkauft. Kennst du noch eine andere Bezugsquelle, in Silber wäre Sie mir am Liebsten.

    Grüße vom Bodensee
     
  38. Hallo Dachfalter, ja die Sofirn C8G liest sich auch gut, vielleicht gibt es Sie bei dem Preis 20Euro bei AE zur SC01 dazu. Taugt der Sofirn Akku 4.000mAh 40A was 7Euro Aufpreis oder lieber Keeppower.

    Grüße vom Bodensee
     
  39. Der 21700 Sofirn Akku ist völlig in Ordnung und hat genügend Leistung für die C8G !

    PS: Du hast eine PM !

    Gruß
    Carsten
     
  40. So eine SC01 ist aber für das Format schon ein ganz schöner Klotz, das muß man wollen, dafür aber auch ziemlich robust.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden