Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Komisches Verhalten Alkalizelle

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.181
1.611
113
Olight Taschenlampen
Trustfire
Gestern habe ich mal meinen Batteriebestand durchgeschaut und dabei zwei D-Zellen (Sony, made in Japan) gefunden, welche ein MHD von 01/15 haben. Zellen nicht ausgelaufen, beide hatten eine Leerlaufspannung von 1,56V, also annähernd voll. Also rein in die alte Maglite 2D LED (die Rebel Version) und als Wohnzimmerbeleuchtung her genommen. 6h gabs einigermaßen gleichbleibendes Licht (ja, in den ersten paar Minuten regelt sie runter), dann eine Stunde stark abnehmend. Habe sie dann ausgeschaltet. Am nächsten Tag hatten sich die Zellen wieder recht gut erholt u d lieferten wieder für eine Stunde gutes Licht und dann wieder etwa eine Stunde abfallend. Ich habe die Zellen dann entnommen und die Leerlaufspannung gemessen. Eine Zelle hatte 1,2V, die andere 0,7V. Bis hierhin soweit alles normal, die 0,7V Zelle war eben etwas schlechter/mehr gealtert als die andere. Nach ein paar Stunden habe ich erneut gemessen und beide Zellen hatten wieder 1,31V. Wie kann das, sollte die schwächere Zelle nicht niedriger liegen?
 

Phantom

Flashaholic*
5 Juli 2017
777
602
93
Ist ein ganz normales Verhalten von Alkalis.. Sie sind einfach nicht für hohe Ströme gemacht, und der Innenwiderstand steigt beim Entladen. Durch die Zeit regeneriert sich das zwar wieder - voller sind sie deswegen noch lange nicht.

Darum zeigen ja auch viele Geräte Alkalis als leer an, obwohl sie dann in einer Wanduhr noch Jahre ihren Dienst tun...
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.854
11.978
113
im Süden
Acebeam
Ist ein ganz normales Verhalten von Alkalis.. Sie sind einfach nicht für hohe Ströme gemacht, und der Innenwiderstand steigt beim Entladen. Durch die Zeit regeneriert sich das zwar wieder - voller sind sie deswegen noch lange nicht.

Darum zeigen ja auch viele Geräte Alkalis als leer an, obwohl sie dann in einer Wanduhr noch Jahre ihre Dienst tun...
+1
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.181
1.611
113
Ist ein ganz normales Verhalten von Alkalis.. Sie sind einfach nicht für hohe Ströme gemacht, und der Innenwiderstand steigt beim Entladen. Durch die Zeit regeneriert sich das zwar wieder - voller sind sie deswegen noc
Das ist absolut korrekt, war aber nicht die Frage. Die Frage war, warum sich beide wieder auf exakt die gleiche Ruhespannung erholen und nicht, wie ich es vermutet hätte, die "stärkere" eben auf diese 1,31V und die "schwächere" auf beispielsweise 1,0V?
 
  • Danke
Reaktionen: Nachtfuchs

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.854
11.978
113
im Süden
Wahrscheinlich, weil die Zellen zwar gleiche Kapazität, aber unterschiedliche Strombelastbarkeit/Innenwiderstände aufweisen.
Bei geringer Last (Entladung über Tage oder Wochen) wäre vermutlich kein Unterschied sichtbar, weil der Innenwiderstand da keine Rolle spielt.
 
  • Danke
Reaktionen: LED