Imalent Taschenlampen

Kombi Kombilader für 1,2V und 1,5V AA Akkus gesucht

11 August 2022
1
0
1
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Ahoi,

ich benutze aktuell ein BC700 von Technoline zum Laden meiner Eneloop Pro Akkus. Seit heute ist aber wohl das Netzteil defekt und der Ladegerät über den Jordan gegangen, sodass ich angefangen hab mich nach alternativen umzuschauen. Dabei wurde ich dann erstmal von Infos erschlagen, bin aber auch auf 1,5V Li-Ion Akkus gestoßen. Bei mir werden die Eneloop zu 99% in Heizkörperthermostaten genutzt und die Laufzeit ist hier relativ überschaubar. Daher bin ich jetzt am überlegen ob es nicht Sinn macht einen Kombilader zu kaufen und ggf. 1.5V Li-Ion akkus zu kaufen.

Da bräuchte ich hier gleich zwei verschiedene Empfehlungen.

1. Für einen Kombilader der sowohl NiMH und auch Li-Ion laden kann, dabei Einsteigerfreundlich ( für meine Kinder ) aber auch etwas Feintuning zulässt
2. Die passenden 1,5V AA Akkus zum testen.


Habe selber hier schon quergelesen und meist wird der Miboxer C4-12 bzw. der Vapcell S4 Plus empfohlen. Gibt es da evtl. noch was ähnliches mit 8 Schächten ? Oder mache ich da zu große Abstriche ?

Bei den Akkus habe ich nur bei Amazon schnell geschaut und welche von EBL und Hixxon gefunden, aber beide Marken sagen mir nichts.


Vielen Dank schon im voraus an jeden der sich beteiligt, beigefügt noch der Fragebogen

Grüße

Schubdog



Warum möchtest Du ein neues Ladegerät erwerben?

[x ] Ich besitze keins oder nur eine "Billigladegerät"


Welche Akkutypen sollen geladen werden?
[x ] Li-Ionen Akkus (3,7V Nennspannung)
[x] NiMH / NiCd (1,2V Nennspannung)
[ ] NiZn
[ ] LiFePO4 (3,2V Nennspannung)
[ ] bin mir unsicher


Welche Akkugrößen soll das Gerät aufnehmen können?
[ ] 10440 (Mikro/AAA-Größe)
[ ] 14500 (Mignon/AA-Größe)
[ ] 16340
[ ] 18350
[ ] 18650
[ ] 20700
[ ] 21700
[ ] 21700 (geschützt, mit PCB, >72mm)
[ ] 26350
[ ] 26650
[x ] AAA Zellen (Mikro)
[x ] AA Zellen (Mignon)
[ ] C Zellen (Baby)
[ ] D Zellen (Mono)
[x ] bin mir unsicher


Anzahl der Ladeschächte:
[ ] 1
[ ] 2
[x ] 4
[x ] mehr als 4
[ ] extern (USB, Kabel, ...)
[ ] egal / bin mir unsicher


Welche Ladeströme soll das Gerät je Ladeschacht liefern können?
[ ] 0,25A
[ ] 0,5A
[ ] 1,0A
[ ] 2,0A
[x ] mehr als 2,0A
[ ] egal / bin mir unsicher


Wie soll das Ladegerät betrieben werden ?
[x ] mit eigenem Netzteil (hier können oft höhere Ladeströme erzielt werden)
[ ] über USB Anschluß (z.B. mit vorhandenem Handynetzteil)
[ ] 12 Volt KFZ-Adapter
[ ] egal / bin mir unsicher


Welches Bedienkonzept stellst Du dir vor?
[x ] einfach und familientauglich (Akku rein und warten bis es grün leuchtet)
[x ] erweitert (Grundlegende Parameter ( Ladestrom, Ladeschlußspannung) können individuell gewählt werden)
[x ] komplex (sämtliche Ladeparameter können individuell angepasst werden ( Lade- und Entladeschlußspannung, einstellbare Terminierung,...) und das Gerät verfügt zusätzlich über verschiedenen Cycle- und Refreshmodi)
[ ] kryptisch (Bedienung nicht selbsterklärend, Handbuch zwingend erforderlich)


Sonstige Eigenschaften:
[x ] Display mit Ladeinformationen (z.B. Spannung, Strom, Kapazität, ...)
[ ] Powerbankfunktion
[x] Soll Li-Ion Akkus reaktivieren können
[ ] per App / PC steuerbar
[ ] Aufzeichnungsfunktion der Ladekurve (schränkt die Auswahl stark ein)
[x ] Entladefunktion zur Kapazitätsmessung (schränkt die Auswahl stark ein)
[ ] Sonderwünsche:

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________


Wie teuer darf das Ladegerät sein?

[ ] bis zu 10€
[ ] bis zu 30€
[ ] bis zu 50€
[ ] bis zu 70€
[x ] bis zu 100€
[ ] egal


[x ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Ladegeräte sollen Dir empfohlen werden?
[x ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Ladegeräte empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Ladegeräte empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

budgetlampenfan

Flashaholic*
30 September 2019
441
300
63
beim Stöbern hab ich diese noch unbeantwortete Frage gefunden ...

auch wenn es schon ein wenig her ist, würde ich trotzdem gerne noch eine Antwort dazu schreiben ... auch für andere Leute, die auf demselben Kenntnisstand wie der Fragesteller sind und die über eine Suchfunktion hierher finden ...


1,5 Volt Lithium-Ionen-Akkus werden nicht in üblichen Li-Ion-Ladern geladen, sondern :

1. entweder haben sie einen USB-Ladeanschluss direkt am Akku und dürfen im Regelfall dann auch nur über diesen aufgeladen werden (anders als bei "normalen" 3,6 / 3,7 Volt Li-Ion-Akkus mit USB-Port, wo es erlaubt sein kann, diese auch in einem üblichen Li-Ion-Lader zu laden ...)

oder

2. sie haben keinen USB-Port am Akku, dann gibt es markeneigene (d.h. sog. "proprietäre") Ladegeräte, die oft im Set mit den Akkus angeboten werden ...

(obwohl bei der Vielzahl der Anbieter durchaus z.T. die gleiche Technik "unter der Haube" stecken kann, sind die Akkus "natürlich" üblicherweise nicht für die Ladegeräte anderer Marken freigegeben ...)


in diesem Fall hier hatte sich außerdem auch noch der NiMH-Lader Technoline BC 700 in den Ruhestand verabschiedet, für den also ebenfalls Ersatz gesucht wurde, möglichst gleich in einem Aufwasch ...

von daher denkt man zuerst an die Xtar 1,5 Volt Li-Ion-Akkus ohne USB-Port, für die die hauseigenen proprietären Ladegeräte BC4 (4 Schachtlader) oder BC8 (8 Schachtlader) vorgesehen sind, denn diese Lader sind ebenso für NiMH-Akkus geeignet ...

von der Bedienung her sind sie wie gewünscht auch für Laien geeignet, denn an ihnen gibt es nichts einzustellen ...

andererseits fehlt so die eigentlich auch gewünschte Möglichkeit des "Feintuning", wie beim Technoline, wo man ja z.B verschiedene Ladeströme einstellen kann ... zum Thema Ersatz für oder Alternativen zum Technoline gibt es aber schon viele Threads hier, da könnte man sich bei Bedarf auch erstmal ein bißchen einlesen ...

bei den Xtar sollte man nach Set-Angeboten schauen, also Ladegerät + Akkus, der Preis ist dann in der Regel deutlich günstiger, als wenn man Ladegerät und Akkus getrennt kauft ... (die erforderlichen USB-Netzteile sind allerdings nicht dabei, ggfs. gem. Artikelbeschreibung mitbestellen ...)

hier ein Beispiel, wenn nicht ganz klar ist, dass solche Akkus spezielle Ladegeräte benötigen (Bild großklicken) :

4 Hixon 1,5V Li-Ion in Varta Ladegerät
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: dil und Buteo

Buteo

Flashaholic**
25 März 2015
1.263
508
113
beim Stöbern hab ich diese noch unbeantwortete Frage gefunden ...

auch wenn es schon ein wenig her ist, würde ich trotzdem gerne noch eine Antwort dazu schreiben ... auch für andere Leute, die auf demselben Kenntnisstand wie der Fragesteller sind und die über eine Suchfunktion hierher finden ...


1,5 Volt Lithium-Ionen-Akkus werden nicht in üblichen Li-Ion-Ladern geladen, sondern :

1. entweder haben sie einen USB-Ladeanschluss direkt am Akku und dürfen im Regelfall dann auch nur über diesen aufgeladen werden (anders als bei "normalen" 3,6 / 3,7 Volt Li-Ion-Akkus mit USB-Port, wo es erlaubt sein kann, diese auch in einem üblichen Li-Ion-Lader zu laden ...)

oder

2. sie haben keinen USB-Port am Akku, dann gibt es markeneigene (d.h. sog. "proprietäre") Ladegeräte, die oft im Set mit den Akkus angeboten werden ...

(obwohl bei der Vielzahl der Anbieter durchaus z.T. die gleiche Technik "unter der Haube" stecken kann, sind die Akkus "natürlich" üblicherweise nicht für die Ladegeräte anderer Marken freigegeben ...)


in diesem Fall hier hatte sich außerdem auch noch der NiMH-Lader Technoline BC 700 in den Ruhestand verabschiedet, für den also ebenfalls Ersatz gesucht wurde, möglichst gleich in einem Aufwasch ...

von daher denkt man zuerst an die Xtar 1,5 Volt Li-Ion-Akkus ohne USB-Port, für die die hauseigenen proprietären Ladegeräte BC4 (4 Schachtlader) oder BC8 (8 Schachtlader) vorgesehen sind, denn diese Lader sind ebenso für NiMH-Akkus geeignet ...

von der Bedienung her sind sie auch für Laien geeignet, denn an ihnen gibt es nichts einzustellen ...

andererseits fehlt so die eigentlich auch gewünschte Möglichkeit des "Feintuning", wie beim Technoline, wo man ja z.B verschiedene Ladeströme einstellen kann ... zum Thema Ersatz für oder Alternativen zum Technoline gibt es aber schon viele Threads hier, da könnte man sich bei Bedarf auch erstmal ein bißchen einlesen ...

bei den Xtar sollte man nach Set-Angeboten schauen, also Ladegerät + Akkus, der Preis ist dann in der Regel deutlich günstiger, als wenn man Ladegerät und Akkus getrennt kauft ...

hier ein Beispiel, wenn nicht ganz klar ist, dass solche Akkus spezielle Ladegeräte benötigen (Bild großklicken) :

4 Hixon 1,5V Li-Ion in Varta Ladegerät
Das BC4 hatte ich mir vor mehreren Wochen einzeln geholt, weil ich erst einmal nur 2 Xtar 1,5V-Li-Io-Akkus ausprobieren wollte.
Funktioniert gut aber langsam, weil es mit einem handelsüblichen Handyladegerät benutzt wird (zumindest bei mir).
Nachträglich denke ich mir jetzt: "Hätte ich mir eigentlich sparen können die Akkus und stattdessen Eneloops benutzt". :)
Soll heißen...sind nicht wirklich notwendig, da gibt es mit Eneloop eine nachhaltigere Möglichkeit. :)
 
  • Danke
Reaktionen: dil

budgetlampenfan

Flashaholic*
30 September 2019
441
300
63
ja, danke nochmal für den Hinweis, dass die nötigen USB-Netzteile für die Xtar-Lader erst mal nicht im Lieferumfang enthalten sind ... war mir zwar prinzipiell geläufig, hatte ich aber nicht erwähnt, habe das noch nachgetragen ... :thumbup:

beim Einsatz in Heizkörper-Thermostaten (ich habe keine) ist bei 1,5 Volt Li-Ions allerdings auch noch zu bedenken, dass eine Batteriestandswarnung dann nicht mehr funktioniert ...

der Akku bzw. die Akkus schalten, wenn sie leer sind, abrupt von 1,5 Volt auf Null und der Thermostat bleibt dann ja womöglich einfach auf dem Stand stehen, den er gerade eben hatte (?) ... (also ggfs. auch auf "volle Pulle" oder auf "Null" ... ;))
 
  • Danke
Reaktionen: dil

LarryB

Flashaholic*
26 Januar 2022
265
64
28
Ob mal Varianten kommen ohne eingebaute Ladebuchse und etwas mehr Kapazität?

Vapcell hat bestätigt dass sie evtl. ein Ladegerät für 1,5V LiIon bringen wollen, sogar mit Kapazitätstests.
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen