Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kleines Review Soshine Li-Ion 14500 800mAh

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Da ich von o.g. Soshines noch wenig bzgl. 'Review' gefunden habe (meist wurden LiFePo getestet), soll dies ein kleines Review ohne grosse Messkurven von einem Laien-User (ich) sein.

Ich habe 12 Stück gekauft und mal 10 Stück davon getestet (zwischen 2-3 Charge/Discharge Ladezyklen).

Es sollten eigentlich 2 Fragen beantwortet werden:
o erreichen die Soshines die versprochene Kapazität (min 750mAh, nominal 800mAh)?
o können das alle 10 Akkus gleichermassen gut oder gibt es hier auch Ausrutscher?

Den Kapazitätstest habe ich mit einfachen Mitteln gemacht (Liitokala Lii-500) bei nur 250mA Discharge Current (wollte halt gucken, was da unter non-extreme Bedingungen an mAh raus geht).

Vorab zur 'Güte' der Liitokala Lii-500 Messungen:
Bisher hat noch keiner meiner ca. 20x 18650er Akkus (neue Panasonics und Samsungs) auch nur annähernd die versprochene Kapazität lt. Liitokala erreicht (hier muss man allerdings auch die Abschaltspannung von 2.8V berücksichtigen, während manche Akkus bis 2.5V runter gehen, um die Kapazität zu bestimmen... zwischen 2.8V und 2.5V existiert ja auch noch Kapazität).
Die Soshines hingegen haben alle das Versprochene übererfüllt. Mit jedem weiteren Ladezyklus ist die Kapazität weiter gestiegen.

Hier die Messergebnisse aller 10x Akkus (manche habe ich halt bis zu 3x getestet, Nr = Nr des Akkus):

upload_2017-6-18_15-4-16.png

Ab hier auch einige Praxiserfahrungen in der Jetbeam Jet-1 MK:
http://www.taschenlampen-forum.de/threads/jetbeam-jet-1-mk-vorstellung.49711/page-2#post-793726
 
Zuletzt bearbeitet:

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Acebeam
Nur eine Kleinigkeit, die Einheit bei der dritte Spalte sollte mA und nicht mA/h sein.

Da hast Du mich erwischt...war mir hier auch unsicher... es sollen halt die 'total mAh Kapazität' dividiert durch die Stunden des Entladevorgangs sein... also doch irgendwas mit 'mA' pro Stunde und nicht nur mA... ich wollte nicht die mA Discharge des Laders angeben, sondern, was ich konkret aus mAh und Zeit errechnet habe... deshalb schruub ich ma/h... ist dann 'mA' nicht genauso falsch wie 'mA/h' ?

Es soll ein Average-Wert pro Stunde sein... kann ja sein, dass so ein Lader schwankend endlädt... mich interessiert hier der selbst gemessene Average pro Stunde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Maiger

Ehrenmitglied
27 Dezember 2011
6.306
3.032
113
Nationalpark Kalkalpen (A)
www.taschenlampen-forum.de
Da hast Du mich erwischt...war mir hier auch unsicher... es sollen halt die 'total mAh Kapazität' dividiert durch die Stunden des Entladevorgangs sein... also doch irgendwas mit 'mA' pro Stunde und nicht nur mA... ich wollte nicht die mA Discharge des Laders angeben, sondern, was ich konkret aus mAh und Zeit errechnet habe... deshalb schruub ich ma/h... ist dann 'mA' nicht genauso falsch wie 'mA/h' ?

Nein, das Passt schon. ;)

Kapazität [mAh] = Ladestrom [mA] x Zeit [h]
 

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
575
261
63
Klingt unglaublich, dass ein Akkuvertreiber zu geringe Kapazitäten angibt.

Wie war dein Ladegerät eingestellt?
"Fast" oder "NOR"?

Bei Fast würden schlechte Akkus mit hohen Innenwiderstand besser als gute abschließen.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
NOR (also Entlade-, nicht Lademessung)... also charge / discharge / charge... 300mA Ladestrom = 250mA Entladestrom
 
  • Danke
Reaktionen: nightcrawler

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
575
261
63
Wunderbar, das klingt valide.
:thumbup: für dich
:thumbup: für Soshine

Ist ein Marketing, dass bei mir sehr gut ankommt!
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Ganz nebenbei... da die Soshines meine einzigen protected Akkus sind, wollte ich mal bei 4 Stück von denen ausprobieren, wann die Schutzschaltung bei Tiefentladung reagiert... Ergebnis: ich weiss es nicht und will es nicht probieren, weil selbst bei 2.5V noch kein PCB ausgelöst wurde... bei keinem der 4 Testkandidaten.

Getestet habe ich das im MC3000 durch langsames Entladen auf (zuletzt) 2.5V mit 0.1A Discharge Current und 0.01A D.Reduce.

Ehe ich einen solchen Akku ein paar mal mit unter 2.5V Entladung quäle, kann ich auch gleich die unprotected 900er Soshines für 1.50€ nehmen und bei Verdacht auf Tiefentladung entsorgen.
 
Trustfire Taschenlampen