Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kleiner Beamshotvergleich, Haikelite MT09r(Vorserie9), Sofirn Q8, Acebeam T20

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.142
7.198
113
Hannover
Hallo Ernst-Dieter,
etwas mehr Belichtung würde der Realität wahrscheinlich näher kommen.
Laß doch einfach etwas Platz zwischen den Bildern und schreib dann das Lampenmodell direkt über das Foto...;)

Gruß
Carsten
 

Jinbodo

Flashaholic**
4 Februar 2017
1.243
2.305
113
Schweiz
Acebeam
m.Eventuell etwas reichlicher belichten?
Aber nur wenn Du das Gefühl hast, dass die Beamshots der Realität gegenüber zu hell sind, sonst sollte es mMn möglichs realistisch aussehen :).

Wenn die Fotos nicht beschriftet sind, finde ich es immer sehr angenehme, wenn direkt über jedem Foto die Lampe steht :thumbup:

Edit: Och da war wieder wer schneller, mit sehr ähnlichen Bemerkungen @casi290665 musst Du auch gerade zur selben Zeit schreiben? :D ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
301
63
Was gefällt Dir nicht ? Das wichtigste ist gleiche Belichtung (gleiche Empfindlichkeit bzw. ISO, Verschlusszeit, Blende, manueller Weißabgleich), um die Lampen vergleichen zu können. Leichte Unterbelichtung ist nicht schlimm, muss m.M.n. nicht unbedingt sehr realitätsnah aussehen.
 

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
301
63
Und was gefällt Dir nicht ? Sieht doch gut aus. Ich würde sagen, nicht länger belichten, sonst wäre das erste Bild der letzten Serie schon überbelichtet.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.098
2.393
113
leichte Unterbelichtung schützt vor ausgefressenen Lichtern
Denke, es sollte aber nicht das Ziel sein, bei Beamshots ausgefressene Lichter zu vermeiden... es kommt auf den relativen Vergleich an... wenn man - wie @alexp sagt - immer die gleichen Belichtungsparameter nimmt, dann hat man auch immer einen sehr guten relativen Vergleich... fotografische Perfektion ist nicht das Ziel, sondern Lampenvergleich... und wenn ein Beamshot komplett schwarz ist, obwohl die Lampe an war, dann sagt das auch viel aus.

Man könnte höchstens drüber nachdenken, zwei Belichtungs-Sets zu verwenden... längere Belichtung für die normale Lampenklasse und kürzere für die Extremlampen...

Zum 'perfekten' Fotografieren mache ich ETTR-Technik, die wäre aber für einen Lampenvergleich völlig daneben...
 
Olight Shop
Man könnte höchstens drüber nachdenken, zwei Belichtungs-Sets zu verwenden... längere Belichtung für die normale Lampenklasse und kürzere für die Extremlampen...
Genau "Das" will ich vermeiden. Wenn schon verschiedene Belichtungseinstellungen, dann nur für verschiedene Beamshot Strecken,Bei einer Beamshot Strecke von >250m zum Ziel vielleicht die reichlichere Belichtung.Ich werde es ausprobieren.
 

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
301
63
Als konstruktive Kritik noch folgendes: um den Spot und eventuell auch die Corona besser beurteilen zu können, ist der Holzmast nicht optimal. Ich würde ein großflächigeres Motiv wählen.
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
557
361
63
Du könntest an dem Mast noch zwei Höhenmarkierungen als Größenvergleich anbringen. Mit breiten Isolierband einfach einen Schlag in 1m und 2m Höhe.
Damit man einschätzen kann wie breit eine Lampe leuchtet wäre es nett wenn die Brennweite mit auf dem Bild steht.
Wenn bei 24mm alles ausgeleuchtet ist, dann ist es mir in der Regel zu flutig.