Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kleine warmweiße Laterne von Tchibo

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
715
457
63
Das grüne Herz Deutschlands
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Moin,

im Tchibo-Regal meines Supermarktes liegen gerade kleine Lämplis von Tchibo. Laut Packung nur zwei Stufen ohne Blinki und in warmweiß, gefüttert mit 2×AA. Kennt die jemand? Hat die jemand und kann was dazu sagen? Auch wenn’s nur 8 € sind, möchte ich ungern Mist kaufen, den ich nie benutzen werde.Tschibolampe.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
721
363
63
Mal sehen wer sich für die Gemeinschaft opfert und die 8 Euros auf den Tisch legt. Warmweiß, zwei Stufen, Mignon und die Schnur mit Karabiner sind ja ganz vielversprechend.
 

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
765
320
63
Aufblasbare Lampe? Hoffentlich keine Luftnummer. :Todlachsmiley:

Gibt es ein Review, wie sich Luftfeuchtigkeit und Luftdruck auf Reichweite oder Leuchtdauer auswirken?
 

perceval

Flashaholic
7 Dezember 2020
114
33
28
Leider konnte ich zu diesem tollen Stück noch kein Review im Forum finden und habe die Lampe nicht bestellt.

Ist aber trotzdem interessant zu sehen, was teilweise für ein gigantischer Schrott verkauft wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Maserbirke

ranitegar

Flashaholic*
19 November 2019
277
165
43
In den Bewertungen ist zu lesen dass einige Kunden Probleme beim aufblasen der Lampe haben.:augenrollen:
Wenn mein Chef das nächste Mal Kaffee bestellt lasse ich mir so ein Teil mitkommen (muss dann keine Versandkosten bezahlen) und stelle euch die Lampe vor.
Dank Kompressor wird das mit dem aufpusten schon funktionieren.:grinsen:

r
 
  • Danke
Reaktionen: perceval

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Leute lacht nicht, bevor Ihr die Lampe gesehen habt. Was soll an einem aufblasbaren Lampenglas per se so lächerlich sein? Ich hatte mal eine aufblasbare Laterne, welche sogar per Solar im Automatikbetrieb ging und adamit keine weitere Stromversorgung brauchte. Sie ist mir irgendwann mal abhanden gekommen. Das Einzige was mich daran störte war die kalte Lichtfarbe. Aber das bringt die Masse der Premiumhersteller auch nicht anders auf die Reihe.

So ist eine Laterne zumeist recht sperrig und nimmt dadurch bei Nichtbetrieb bzw beim Transport (zB Rucksack) viel Platz weg. Dem hilft ein aufblasbarer Leuchtkörper ab.

Wäre diese Tchibo-Laterne mit Solar (und/oder Li-Akku), so wäre sie für mich sehr interessant.
 

Kosta(s)

Flashaholic*
20 Oktober 2019
379
285
63
instagram.com
Hey ich lache nicht. Fand den Effekt ehrlich gesagt ziemlich gut. Nur würde ich eventuell einen kleineren Diffusor zum dran Klemmen nehmen.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Mit so einem IBC habe ich auch schon mal eine Gartenparty erhallt, indem ich eine Sofirn SDo2w rein gehängt habe. Aber mobil ist anders...
 

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
765
320
63
Was soll an einem aufblasbaren Lampenglas per se so lächerlich sein?
Na, ich stelle mir da immer was vor, was eher in Richtung Wasserball oder Schwimflügel geht. Aber du hast natürlich recht. Man sollte das erst gesehen haben, bevor man weiterlacht.

Wenn man bedenkt, dass es inzwischen sogar aufblasbare Zelte von guter Qualität gibt, kann das sogar tatsächlich was werden. Das Argument mit der Platzersparnis ist schon interessant. Meine BMF LT1 habe ich hergegeben, weil sie mir zu groß war. Ein Lämpchen für 16340er mit aufblasbarem Diffusor/Lampenschirm wäre eine Überlegung wert.

Allerdings würde ich beim Auspacken wahrscheinlich erstmal lachen. :Paket::rofl:
 

Flame of Udûn

Stammgast
25 Juli 2021
58
14
8
Dankeschön für die Info. :thumbup: Sowas ist für mich ein No-Brainer, hab gleich noch welche zum Verschenken mitbestellt.
Nochmal :thumbup:
 

Flame of Udûn

Stammgast
25 Juli 2021
58
14
8
Schönes Licht. Funktioniert nicht mit NiMH-Akkus: LED glimmt nur leicht. Damit habe ich nicht gerechnet... :devil: Liegt das an der zu geringen Spannung der Akkus?

Eine Frage: Hat es Sinn, es mit diesen sogenannten "1,5 V Lithium-Ionen Akkus" (Bauart AA) zu versuchen? Nicht, dass ich die jetzt umsonst kaufe... Und ob ich die überhaupt mit meinem Vapcell S4 Plus geladen bekomme, weiß ich auch noch nicht. :S
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.316
912
113
Das vapcell kann diese Akkus nicht laden, 1,5 volt lion Akkus besitzen eine spannungswandlerschaltung um die 1,5 volt zu erzeugen. So gut wie alle lion Ladegeräte können diese Zellen nicht laden....
Es gibt diese Zellen in Verbindung mit einem dafür gebauten Ladegerät und auch mit USB ladeanschluss zu kaufen....
 

Flame of Udûn

Stammgast
25 Juli 2021
58
14
8
Danke für die schnelle Antwort!
Eine wichtige Frage noch: Hab jetzt gelesen, dass diese Akkus konstant 1,5V liefern. Soweit ich weiß, knicken 1,5V Alkali Batterien ja unter Last schnell ein. Also müssten die Lampen mit diesen Akkus konstant heller leuchten. Jetzt die Frage: Muss man befürchten, dass die Leuchtdauer mit diesen Lithium-Akkus dann deutlich kürzer ist als mit Batterien?
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.316
912
113
Grundsätzlich leuchtet die Lampe länger konstant heller, die Zelle selbst hat ja eine höhere Nennspannung und die Elektronik sorgt für die 1,5 volt als Ausgangsspannung....allerdings wird die Lampe nach Entladung plötzlich ausgehen und nicht mit niedrigerer Helligkeit weiterleuchten.
 
  • Danke
Reaktionen: Flame of Udûn

Flame of Udûn

Stammgast
25 Juli 2021
58
14
8
Update:

Nach dem Durchprobieren vieler verschiedener Akkumarken hab ich jetzt mehr oder weniger zufällig rausgefunden, dass die Laternen gut mit den neuen IKEA Laddas (NiMH, AA, 1,2V, 2450mAh) funktionieren. Leuchten sogar länger als vom Lampenhersteller für Alkalibatterien angegeben - dort ist die Rede von 20 Stunden bei der niedrigen Leuchtstufe. Hab zwei Lampen jetzt 24 Stunden in niedriger bzw. 13 Stunden in hoher Stufe leuchten lassen und stündlich die Helligkeit überprüft. Dann ausgeschaltet, weil ich irgendwann mal ins Bett wollte.

Die Laddas scheinen tatsächlich ordentlich Volt aufzubringen und auch während der Entladung lange zu halten. Einzige Einschränkung: Es waren nagelneue Akkus, voll aufgeladen. Keine Ahnung, ob sich da noch was im Laufe des kontinuierlichen Akkugebrauchs verschlechtern kann, also z.B. die gehaltene Spannung bei Entladung. Kenne mich dahingehend nicht genug aus.

Da man die Laddas immer wieder in Nähe zu den Eneloops bringt, würde ich vermuten, dass man diese Lampe hier auch mit (weißen) Eneloops betreiben könnte. Über kurz oder lang werde ich mir aber wohl zusätzlich noch das 1,5V-Lithium-Ionen-System besorgen - schon aus Interesse und weil mich die angegebenen Leistungsdaten (auf dem Papier) überzeugen.
 
Trustfire Taschenlampen