Kleine Taschenlampe für 18650 Akku gesucht

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen" wurde erstellt von licht-mh, 27. Oktober 2018.

  1. Moin,

    es wird wieder früher dunkel und meine bisherige Billiglampe vom Discounter ist hinüber.
    Ich suche etwas Kompaktes für 18650 Akkus (diese Baugröße habe ich bereits in ausreichender Menge hier). Eine Lampe mit Unterspannungsschutz wäre gut, da besser für die Akkus. Preislich habe ich mich noch nicht festgelegt. Ich denke, mit 50 € kommt man hin?

    Danke vorab.
     
  2. Folomov
    Herzlich willkommen im Forum !

    Da gibt es eine riesige Auswahl. Um eine Lampe zu finden die Deine Kriterien erfüllt, fülle bitte diesen Fragebogen aus:
    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/fragenkatalog-kaufberatung.113/
    Je genauer Du uns beschreibst wie Deine Lampe sein soll, desto besser passen die vorgeschlagenen Modelle...;)

    Gruß
    Carsten
     
    Jinbodo hat sich hierfür bedankt.
  3. Weiss jetzt nicht, was alles in dem Fragebogen vorkommen wird, aber eine klassische kleine 18650er Universallampe mit USB-Ladung wäre die Convoy S9... mehrstufige Unterspannungswarnung und schliesslich Abschalten... für 50€ kriegst Du sogar 3 Stück und hättest damit gleichzeitig die volle Auswahl aus 3 schönen Lichtfarben (vom klassischen schummrig-kerzen-warm bis neutrales Cool-White und dazwischen ein sehr angenehmes Neutral White).
     
    #3 kirschm, 27. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2018
  4. Moin,

    gerne...

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [x ] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

    Die normale Lampe ist defekt. Ich habe noch zwei Tauchlampen. Eine ist eine reine Backuplampe, sie funktioniert auch über Wasser, ist aber nicht sonderlich hell und tendiert zu sehr in Richtung Spot.
    Die größere benötigt bei Brenndauer über 2-3 Minuten zwingend Kühlung durch Wasser und wäre zu schwer (Hersteller Tillytec).
    Beide taugen für den Betrieb ausserhalb des Wassers nicht.

    Wozu wird die Lampe gebraucht?

    Allgemein beim Weg durch den Wald, Heimweg von der Arbeit. Besser klein und immer dabei als zu groß (Taschenformat).
    Gern auch im Urlaub mit dem Schlauchboot. Wasserdicht unbedingt, SOS Modus wäre nett, muss aber nicht.
    Sonderwunsch: Unbedingt 18650 Akku. Die habe ich hier.
    Ebenso wäre ein Unterspannungsschutz von Vorteil.

    Ich tendiere eh dazu mir eine weitere, kräftigere, gern mit 2x 18650 zuzulegen. Empfehlungen dazu bitte erst in einem andren Thread.
    Erstmal eine kleine Allroundlampe.

    Welches Format wird bevorzugt?
    [x] Stablampe
    [ ] Kopf-/Helmlampe
    [ ] Handscheinwerfer
    [ ] Laterne
    [ ] Fahrrad-/Bikelampe o.ä.


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [x ] universell (= etwas von beidem)
    [ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


    Welche Lichtfarbe?
    [ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    [x ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [x ] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ ] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    10 cm lang
    ___ cm Durchmesser Lampenkopf
    ___ cm Durchmesser Batterierohr


    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [x ] LED (Leuchtdiode)
    [ ] HID (Gasentladung)
    [ ] anderes:
    [ ] egal


    Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
    [ ] unter 100 Lumen (vergleichbar 10-15W Glühbirne, Lesen, Alltag, Schlüsselbundlampe, immer-dabei-Lampe)
    [ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [x ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [ ] mehr als 2000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
    Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. Z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [x ] 2-3
    [x ] mehr



    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [x ] egal


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?

    [x ] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
    18650 wechlselbar


    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [x ] nein
    Allenfalls vorgewärmt. Ich weiss, wie ich Akkus behandeln muss.

    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?

    30 Minuten würden reichen, gerne länger.

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [x ] bis 100€

    Gern auch unter 100EUR

    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?

    [x ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?) Oberfläche, keine Tauchlampe. Strömenden Regen sollte sie in jedem Fall aushalten.
    [x] schlag-/stossfest

    SOS wäre nett.
     
  5. Hier mal einige 18650 Lampen mit Gesamtlänge bis 11cm, einige davon gibt es auch mit neutral weißem Licht.
    Lumintop SDmini und SDmini II (beide mit interner Ladefunktion)
    Jetbeam EC-R26 (interne Ladefunktion)
    Sunwayman C23C (interne Ladefunktion)
    Nitecore MH20 und MH23 (interne Ladefunktion)

    Mit 4 high CRI Nichia LEDs und neutral weißem Licht wären die Astrolux S41 mit Heckschalter und die ganz neue Astrolux S43 mit Seitenschalter einen Blick wert...

    Gruß
    Carsten
     
    #5 casi290665, 27. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2018
  6. Ich würde eine Nitecore EC21 oder eine Olight S2 bzw. S2R empfehlen.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    ...bei Deinem Budget kommt auch eine Zebralight SC64 in Frage. Das ist eine der kleinsten und leichtesten 18650er Lampen, dazu sehr hochwertig und viele Leuchtstufen wählbar bzw. programmierbar, mit zuverlässigem Unterspannungsschutz.
     
    valentinweitz, heiligerbimbam, Kafuzke und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  8. Die Nitecore EC21 kam mir auch spontan in den Sinn (wahrscheinlich, weil sie grad vor mir auf dem Schreibtisch liegt...). Die ist knapp 11cm lang. Allerdings hat sie "nur" um die 500lm, dafür aber Rotlicht. Kann also auch bei nächtlichen Spaziergängen auf der Straße als "Rücklicht" verwendet werden. Sie hat die Möglichkeit, jederzeit die Akkuspannung anzeigen zu können: Einfach Tailcap eine Viertel Umdrehung auf und wieder zu schrauben und die rote LED gibt die Akkuspannung in Zehntel Volt an.

    Die 10cm maximale Länge sind das Problem, welche die Auswahl bei 18650ern stark einschränken.

    Eine Lampe in der Länge mit 2x18650 ist mir nicht bekannt. Da geht es bei der Länge zumeist eher an die 14 oder 15cm. Die Nitecore EC4... ist da ein Beispiel. Ich habe aus diese Serie noch eine EC4 (umgerüstet auf wärmere LED), welche über eine geniale Regelung verfügt und sogar auf höchster Stufe (um die 1000lm) mal so richtig ausdauernd ist. In den eigentlich genutzten unteren Stufen läuft sie gefühlt "ewig".
     
  9. Die 10cm sind das Problem... Üblicherweise klein sind bei 18650er ca. 11cm...
    Astrolux S41: gut 11cm, ohne USB
    Astrolux S42: knapp 11cm, aber inkl. USB
    Astrolux S43: länger als S42, aber inkl. USB
    Convoy S9: 11.5cm, aber inkl. USB

    Ein Tauchbad haben bei mir alle o.g. Lampen trocken überstanden... ausser der S43... ist noch unterwegs zu mir...
     
  10. Das Maß 10cm nannte ich nur als Anhaltspunkt. Etwas über 10cm sind in Ordung.
    Ich habe mal die Convoy bei GB bestellt.
    Ich bin gespannt.
     
  11. Das ging aber schnell... welche Lichtfarbe... im Zweifel hätte ich die mittlere genommen... die warmwhite ist halt schon ziemlich 'gelb' und die CW halt cool... aber ohne Farbstich... die mittlere ist 'richtig neutral schön'...
     
  12. Ich habe die mittlere genommen.
    So wie ich mich kenne, bleibt es nicht bei einer Lampe. :pfeifen:

    Die Akkus habe ich übrigens aus meinen alten, defekten Notebooks entnommen.
    Sony Fukushima Zellen US18650GR G4 Sowie G6 Zellen:
    https://secondlifestorage.com/t-Sony-US18650GR-G6-Cell-Specifications

    Nun zum Ladegerät:
    Im Moment habe ich leihweise ein XTAR VC4 hier. Ich überlege, ob ich mir das auch kaufen soll.
     
    #12 licht-mh, 28. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2018
  13. Die ZL hat 9.25cm und wiegt 38g. Die gewünschten Maße wären also kein Problem gewesen... Trotzdem viel Spass mit der Convoy!

    Edit: Da das Budget nicht ausgereizt ist, empfehle ich noch den Kauf guter Akkus. Gebrauchte Laptop-Akkus sind oft nicht mehr als eine Notlösung. Als Ladegerät kannst Du Dir mal den Xtar SV2 anschauen.
     
  14. Ich finde wie Banane, auf Deine Anforderungen hätte perfekt Zebralight SC63w oder SC64w gepasst. Wenn es etwas mehr Reichweite sein soll: SC600w MK IV XHP35 HI.

    An der Convoy S9 würde mich persönlich das Mode Memory stören, weil man beim Einschalten nie weiß, in welchem Modus man landen wird. Und lang klicken zum Ausschalten.

    Für die S9 ausreichend, falls sie nicht aber moderne neue Zellen hätten doppelte Laufzeit.

    Verwendest du diese Zellen auch in deinen Tauchlampen?
     
    licht-mh und Banane haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Mode Memory ist aber umgekehrt eine der wenigen Möglichkeiten, dass man freie Auswahl beim Einschalten hat... einfach sich angewöhnen, dass man so eine Lampe nur in 'seiner' Einschalt-Wunschstufe ausschaltet (bei mir ist es per Default bei allen Lampen Low)... obwohl ich nicht mehr allzu jung bin, klappt das schon jahrelang hervorragend...
     
  16. Ich kann leider nicht in die Zukunft sehen. Und vor dem Ausschalten erst immer auf low runterzuklicken - benutzerfreundlich ist anders.

    Eine Zebralight kann man wahlweise auf Low oder High einschalten. Ganz einfach.
     
  17. Bei den Tauchlampen ist mir früher mal eine mit vollen NiMH Zellen im Salzwasser vollgelaufen. Die Lampe ist immerhin nicht explodiert aber Strom und Salzwasser haben die komplette Elektronik in Sekunden in einen metallischen Klumpen verwandelt.

    Bei Li Ion Akkus möchte ich das bei 20bar druckfesten Gehäusen nicht erleben. Da hätte man eine kleine Handgranate am Körper..

    Nein, ich verwende 21700 LiCoNi Zellen mit 4,8Ah und Schutz.
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  18. Ich habe zwei defekte Tauchlampen hier, die sind einer Bekannten im Salzwasser leck geschlagen. Beide wurden mit Li-Ion Akkus betrieben. Da ist gar nichts passiert, einen der Akkus benutzt sie übrigens bis heute...
    Hier gab es mal einen Thread, da wurden ach so tolle und sichere Li-Ion Akkus mit einer besonderen Akkuchemie von, ich glaube Tillytec oder so?, beworben. Angeblich sollte diese ziemlich veraltete Akkuchemie die einzigst sichere sein. Das wurde aber von einigen Usern (Akkuexperten, Chemiker, etc.) sofort widerlegt...
    Das war also ziemliches Werbegebrabbel um veraltete Akkus teuer an den Taucher zu bringen...

    Da leider die Suchfunktion des Forums derzeit nicht richtig funktioniert, kann ich den Thread nicht finden.

    Gruß
    Carsten
     
  19. casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  20. Moin,

    ich wollte mal eine Rückmeldung geben, wie es weitergegangen ist.
    Die Bestellung bei GB hat nicht funktioniert. Ich habe eine Stornomail bekommen. :(
    Daher habe ich mich zunächst etwas anders entschieden. :)

    Hier im Biete habe ich mir eine Nitcore EC4S gekauft.
    Dann habe ich bei Nkon noch eine Dobermann XHP 35 in der Hi (W) bestellt und für den Sohnemann, er hat noch keine eigene Tauchlampe, eine Sofirn SD02 auch hier aus dem Biete.
    Dazu gabe es dann noch ein paar Samsung Q30 Zellen, da die Notebookzellen bei der Dobermann im Turbomodus nicht genug Strom liefern.

    Nun haben wir so ziemlich alle Billiglampen ersetzt aber nun möchte Frau eine Lampe EDC (in der dunklen Jahreszeit immer dabei) und fürs Campen (wir campen 3-4x im Jahr).

    Dann möchte auch unsere Tochter (14), sie ist bei den Pfadfindern eine eigene bessere Lampe.
    Ja, sie kennt die Regeln Bei hellen LED und die Dobermann würde sie gern direkt mitnehmen. :thumbsup:

    Bei Frau dachte ich an die Zebralight 64 und bei der Tochter, die auch mal dazu tendiert, Sachen zu verlieren, an die Convoy S9.

    Würdet ihr das auch so machen?

    Gut Licht...
     
  21. Vielleicht wäre dann die Eagle Eye X2R eine Überlegung wert, deren Endkappenschaltergummi (Yeah...Scrabble! ;)) leuchtet zumindest noch ein bisschen nach und man findet sie vielleicht wieder. Alternativ wäre auch eine Convoy S2+ mit "dauerhaft" leuchtendem Schaltergummi was. Die liegen beide in einem ähnlichen Preisbereich wie die S9.

    Wenn es teurer und eine universell einsetzbare Stirmlampe sein darf, wären eine Skilhunt H03 (RC) oder eine Armytek Wizard noch eine Option, da man einen Location-Beacon (Signalblinken) aktivieren kann. Beide taugen m.M.n. für den Nahbereich auch als Handlampe und die UI sind gut.
     
    #22 Walter Sobchak, 17. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2018
  22. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

    Könnte bei den Damen auch eine andere Gehäusefarbe als Schwarz oder Silber ankommen?

    Am Rande:
    Irgendwann mal gegen Jahresende ... Anfang 2019 (das ist bei derartigen Projekten nie sicher) könnte auch die FW3A in Produktion gehen, die in Zusammenarbeit zwischen Experten aus TLF und BLF entsteht. Ramping-UI, d.h. die Helligkeit kann stufenlos herauf- und heruntergefahren werden. Ggf. ist das aber auf wenige feste Helligkeitsstufen änderbar. Bei Bedarf können sehr viele Dinge individuell konfiguriert werden, bis hin zur Abregelung der Helligkeit bei drohender Überhitzung.
    Es sind Versionen mit unterschiedlichen LED im Gespräch: alternativ mit besserem Wirkungsgrad / Helligkeit (XP-L HI 3D) oder hervoragender Farbwidergabe (LH351D LED in z.B. 4000K 90CRI). Angestrebte Gehäuselänge 95mm, Betrieb mit 1 x 18650 Akku.
     
  23. Meine beiden Frauen mögen Nachtschwarz, Signalschwarz, Mattschwarz.
    Ausgesprochen unbeliebt sind Straßsteinchen und pink...
     
    Meyer, Ulrich und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  24. "Mann" könnte noch die Astrolux S43 ins Auge fassen ...:thumbup:

    + schwarz
    + per USB ladbar.
    + Frauen können die Lampe auch mal als Handwärmer missbrauchen ;)
     
  25. Sowohl für's Camping als auch für die Pfadfinder sehe ich die Eagtac P25LC2 Diffuser als gute Lösung an. Sie ist zunächst mal eine normale, kompakte Stablampe mit anständiger Leistung, die relativ breit geht, also für die Lichterzeugung im Camp ideal ist. Zusätzlich hat sie ein extra schaltbares Rundumlicht, was die Lampe dann zur Laterne macht. Zur Zeit im Extreme-Sale beim Holländer. Sicher gibt es neuere LED-Generationen. Dies bedeutet aber nicht, daß die XM-L2 zum alten Eisen gehört. Gerade in dieser Lampenkategorie sehe ich die XM-L2 nach wie vor als sehr gut an.
     
  26. Ja , nur bei der Tochter würde ich auch zur bereits erwähnten Eagle Eye X2R greifen . Wenn man übrigens bei der SC64 ein "w" hinten anhängt (SC64w) erhält man die Variante mit neutralweißer Lichtfarbe .
    https://eu.nkon.nl/flashlights/zebr...18650-xhp35-neutral-white-led-flashlight.html
     
  27. Hallo licht-mh,

    je nachdem, ob Deine Tochter einen immer (auch im dunkeln) leicht zu findenden Tailcapclicky am Lampenende oder einen Seitenschalter bevorzugt, wären entweder die Eagle Eye X2R (Tailcapclicky) oder die Convoy S9 (Seitenschalter) interessant.
    Als Alternative wäre eine Zanflare F1 mit etwas mehr Bumms und Tailcap- + Seitenschalter einen Blick wert. Die Lampe hat einen sehr gut geschützten Mikro-USB Ladeport und deutlich mehr Reichweite als die beiden Anderen. Die Turbostufe schaltet automatisch nach 30 Sekunden auf High zurück (kann aber sofort wieder aktiviert werden) und die Lampe verfügt auch über einen sehr niedrigen Moonmode. Damit steht nicht gleich die ganze Zeltbesatzung senkrecht im Schlafsack, nur weil Deine Tochter ihre Lampe eingeschaltet hat...

    Gruß
    Carsten
     
  28. Moin,

    am 27. Oktober habe ich mich angemeldet.
    Nun wollte ich mal kurz eine Statusmeldung abgeben, wie ich mich entschieden habe.

    Der Convoy Kauf in China hat nicht funktioniert. Ich bekam nach 2 oder3 Tagen eine Storno-Mail.

    Also Plan "B":
    Zunächst habe ich mir also hier im "Biete" eine etwas größere Allroundlampe fürs Camping zugelegt, eine Nitecore EC4S
    Hinzu kam eine Tauchlampe für den Sohnemann, eine Sofirn SD02.
    Auf der Fensterbank steht nun eine Catapult V6 um in der Nacht auch mal den Garten beleuchten zu können. Die feste LED Gartenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern leuchtet den Garten nur halb aus und das hat mich doch gestört.
    Ich habe mir beim freundlichen Holländer eine Dobermann XHP 35 HI W bestellt (ist auch angekommen).
    Heute kamen dann noch eine Convoy S9 für die Tochter und eine Sofirn SP32a für den Sohn an.
    Dazu gesellen sich 3 Ladegeräte und 10 neue Akkus.

    Irgendwie ging das ein wenig schnell. :pinch: :tala: :flooder:

    Ach ja, meine Frau kann sich noch nicht entscheiden.

    Gut Licht...
     
    Thomas W, TimeLord und heiligerbimbam haben sich hierfür bedankt.
  29. Hallo licht-mh,

    da hast Du ja schon ein gutes Tempo drauf, weiter so...:D

    Gruß
    Carsten
     
  30. Nuja, andere können das noch schneller. :pfeifen:
     

  31. Braucht sie noch mehr Auswahl? :forentreffen:
     
  32. Für die Frau würde ich ein Zebra (SC62,63,64 alle als "w"-Version) empfehlen...das ist edel und funktionell....aber halt nicht in schwarz zu haben.

    Da noch nen Lanyard dran und fertig ist die kleine, feine EDC....
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden