Imalent Taschenlampen

Kleine Starke LED Lampe

3 Februar 2014
9
0
1
n.b. Darmstadt
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Fragenkatalog:

Dürfen dich auch Händler beraten?
[ ] nein
[x] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
[ ] ja, bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil....(Begründung hilft uns bei der Suche)
[x] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht?
Universal/ Biken/Haushalt

Welches Format wird bevorzugt?
[x] Stablampe
[ ] Kopf-/Helmlampe
[ ] Handscheinwerfer
[ ] Laterne


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich (flood)
[ ] Ferne (throw)
[x] universell


Welche Lichtfarbe?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün)
[ ] warm (warm white, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange)


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[ ] wöchentlich
[x] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
20 cm lang
8 cm Durchmesser Lampenkopf
6 cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
[x] LED
[ ] HID
[ ] anderes: __________
[ ] egal


Wie hell soll die Lampe leuchten?
[ ] unter 100 Lumen (kleinere Anwendungen, Lesen, Schlüsselloch suchen, im Haus, Alltag)
[ ] 100-300 Lumen (im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen, größere Entfernungen)
[ ] 600-1500 Lumen (hohe Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist


Wie viele Leuchtstufen sollte die Lampe haben?
[ ] ein/aus
[x] 2-3
[ ] mehr


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] am Lampenende
[ ] Seitenschalter
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring
[ ] Kombination: Schalter + Drehring
[ ] Kombination: Schalter + Schalter
[x] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V)
[ ] NiMH Akku (1.2V)
[ ] CR123A Lithium-Batterien (3V)
[ ] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
[x] Was wäre denn das sinnvollste?


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
[ ] unter 30 min.
[ ] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Wie viel darf die Lampe kosten?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[x] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche Merkmale sollte die Lampe aufweisen?
[x] Wasserdicht
[x] Schlag/Stossfest
[ ] Ex Schutz
[ ] frei programmierbare Leuchtstufen
[ ] Strobe
[ ] SOS
[ ] Clip
[ ] Morse fähig
[ ] tailstand
[x] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
[ ] ______________________________


Hallo Zusammen,

ich habe bis jetzt nur Billiglampen gehabt. Jetzt würde ich mir gerne eine kleine LED Lampe zuhause hinstellen die ach auch zum Biken nutzen könnte.

So rein vom Beamshot Vergleich und von der Größe würden mir gefallen:

Fenix PD 35
Nitecore EA4
Nitecore SRT7
Zebralight SC 600

hättet ihr da Tipps für mich?

im voraus vielen Dank
 

Maddin88

Flashaholic
5 Dezember 2013
225
85
28
Kann dir die zebralight SC600 MK2 L2 mit 1100 Lumen nur empfehlen.
Habe sie selber und ist meine neue Lieblingslampe.
Sie ist so klein das man sie auch immer dabei haben kann :)

Grüße Maddin
aje4ybep.jpg
eruhamyz.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Maddin88

Flashaholic
5 Dezember 2013
225
85
28
Ein Nachteil ist es nicht, das Licht wird subjektiv als nicht so hell empfunden.
Lichtfarbe ist eher gelblich anstatt weiß.
Da wo ich die Lampe bestelle gibt es alle Versionen
und auch zu einem viel besseren preis als in D. Versand dauert in der Regel 7-9 Tage.

Grüße Maddin
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
...
So rein vom Beamshot Vergleich und von der Größe würden mir gefallen:

Fenix PD 35
Nitecore EA4
Nitecore SRT7
Zebralight SC 600
...

Die genannten vier unterscheiden sich recht stark. Die Fenix PD 35 und die Zebralight SC600 (neuestes Modell wäre SC600 MKII L2) sind sehr kompakt ausgelegte Lampen mit relativ breitem Leuchtbild, einer flutigen Auslegung. Beide werden wie die SRT7 mit einem Li-Ionen-Akku betrieben. Um auf eine ähnliche Lichtleistung zu kommen benötigt die EA4 vier AA Alkalinebatterien oder besser 4 AA-NiMh-Akkus. Die EA4 und die SRT7 sind deutlich stärker auf Reichweite ausgelegt, haben einen größeren Reflektor und sind dadurch etwas größer. Für den nahen und mittleren Bereich sind die PD35 und die SC600 deutlich besser geeignet und damit meiner Meinung nach alltagstauglicher, auch wegen ihren Kompaktheit.

In der Klasse der SRT7 würde ich noch die Thrunite Lynx erwähnen, die mir persönlich besser gefallen würde. Die Eagletac G25C2 MKII XM-L2 würde ich mir auch anschauen, das tolle an ihr ist die Möglichkeit sie im Kit mit einem klappbaren Diffusor zu kaufen und so einen Fluter und eine relativ weitreichende Lampe in einem zu haben. Dazu hatte ich mal Beamshots gemacht, wo man mit/ohne Diffusor recht gut vergleichen kann, ist zwar noch die alte Version der Lampe, aber du siehst worauf ich hinaus will.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: groundcontrol

Maddin88

Flashaholic
5 Dezember 2013
225
85
28
AW: Kleine Starke LED Lampe

Lampe würde mit Rabattcode dann rund 70€ inklusive Versand nach D kosten.
Finde ich schon einen deutlichen unterschied im Gegensatz zu ca. 120€ hier.
und ob ich nun 2-4 oder 7-9 Tage auf die Lieferung warte ist mir bei über 50€ günstiger dann auch Wurst ;)

http://illuminationsupply.com/zebra...ol-white-1100-lm-flashlight-18650-p-727.html

Rabattcode: illumination

Bei Bedarf Bestellst gleich noch die passenden Akkus mit dazu und Landest trotzdem noch deutlich unter hundert Euro.
Mit den 2 Akkus habe ich 87€ bezahlt.
Und passen tun sie auch, ist bei der Lampe nämlich nicht bei jedem Akku so.

http://illuminationsupply.com/batte...00mah-button-top-protected-2-pack-p-666.html

Grüße Maddin
 
Zuletzt bearbeitet:
3 Februar 2014
9
0
1
n.b. Darmstadt
Hallo,

Vielen Dank für die tollen Ratschläge. Ich Tendiere nun zur Fenix UC40 Ultimate Edition. Das mit dem USB laden find ich super um sie auch im Auto zu benutzen.

Die Zebralight find ich auch extrem gut aber im Ausland mag ich nicht bestellen und hier komme ich mit Akku und Ladegerät über mein Budget.

Ich würde die gerne die Fenix UC40 Ultimate Edition bestellen. Könnt Ihr mir noch Tipps geben welcher Ersatz Akku optimal wäre und welche Ersatz Batterie ich mir am besten Mitbestelle? Ladegerät bräuchte ich ja nicht oder ist ein Externes Ladegerät besser?

Vielen Dank schon mal
Groundcontrol
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.874
1.636
113
Berlin
Ich würde die gerne die Fenix UC40 Ultimate Edition bestellen. Könnt Ihr mir noch Tipps geben welcher Ersatz Akku optimal wäre und welche Ersatz Batterie ich mir am besten Mitbestelle? Ladegerät bräuchte ich ja nicht oder ist ein Externes Ladegerät besser?

Ich vermute, dass ein geeigneter externer Lader schneller wäre. Fenix benutzt bei seinen per USB ladbaren Akkus spezielle Formen. Wenn Du das nutzen willst, musst Du die entsprechenden Fenix-Akkus kaufen.

Wissen wir schon, ob und welches step down die UC40UE nach welcher Zeit macht? Das zu wissen wäre für eine Nutzung auch als Fahrradlampe sehr wichtig. Nach meiner Ansicht ist die von Dir auch kurz angedachte PD35 deshalb völlig ungeeignet, die Nitecore EA4 auch und sie ist zu dick und hat dafür eine ungünstige Lichtverteilung. Die Nitecore SRT7 hat dafür auch eine ungeeignete Lichtverteilung. Die neue Zebralight SC 600 MK2 L2 wäre ideal u.a. wegen der Temperatursteuerung.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:

uluNote2

Flashaholic**
9 April 2013
1.022
640
113
Ennepetal
Die Fenix UC40UE macht nach drei Minuten Turbo einen Stepdown auf 400 Lumen.
Kann aber sofort wieder hochgeschaltet werden.
Habe gestern bei ca. 21°C Umgebungstemperatur ca. 4 mal wieder hochgeschaltet.
Danach kann man die Lampe am Kopf aber nicht mehr anfassen.
Einen längeren Test werde ich die nächsten Tage mal machen.
Die UC40UE hat zwar einen speziellen Akku, man kann aber als Ersatz ganz normale 18650
nehmen. Die können aber nicht in der Lampe geladen werden.
Wenn alle Akkus leer sind gehen auch CR123 Batterien.
Laden per USB dauert ca. 6 Stunden.
Mir ist eine Lampe ohne Temperaturregelung lieber.
Auch wenn das für die LED nicht optimal ist.
Da weiß ich wenigstens vorher wie lange se auf Turbo läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.874
1.636
113
Berlin
Die Fenix UC40UE macht nach drei Minuten Turbo einen Stepdown auf 400 Lumen.
Kann aber sofort wieder hochgeschaltet werden.
Habe gestern bei ca. 21°C Umgebungstemperatur ca. 4 mal wieder hochgeschaltet.
Danach kann man die Lampe am Kopf aber nicht mehr anfassen.
Einen längeren Test werde ich die nächsten Tage mal machen.

Interessant wäre, ob die UC40UE z.B. wie die PD35 nach weiteren 30 Minuten noch einen step down macht, dann wäre sie als Fahrradlampe ungeeignet.

Gruß Jörg
 

uluNote2

Flashaholic**
9 April 2013
1.022
640
113
Ennepetal
Test läuft:
Lampe leuchtet.
Stepdown nach 3:10.
Lampe leuchtet weiter.
Läuft jetzt seit 67 min auf 400 Lumen ohne weiteren Stepdown.

Habe den Test jetzt abgebrochen.
Lampe wird nur lauwarm. Ich denke mal die läuft bis zum Ende so weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 9x6

uluNote2

Flashaholic**
9 April 2013
1.022
640
113
Ennepetal
Hallo,

Vielen Dank für die tollen Ratschläge. Ich Tendiere nun zur Fenix UC40 Ultimate Edition. Das mit dem USB laden find ich super um sie auch im Auto zu benutzen.

Ich würde die gerne die Fenix UC40 Ultimate Edition bestellen. Könnt Ihr mir noch Tipps geben welcher Ersatz Akku optimal wäre und welche Ersatz Batterie ich mir am besten Mitbestelle? Ladegerät bräuchte ich ja nicht oder ist ein Externes Ladegerät besser?

Vielen Dank schon mal
Groundcontrol

Ich nutze die Fenix 2600mAh Akkus (18650) als Ersatz (können nicht in der UC40UE geladen werden).
Als Batterien habe ich CR123 von Duracell
 
3 Dezember 2012
22
15
0
graz, österreich
Uc40ue

Die UC40UE schaltet in der 400 Lumen-Stufe NICHT mehr herunter, sie läuft in dieser Einstellung bis der Akku leer wird (ca. 3h 20m), erst dann schaltet
sie auf 100 u. 10 Lumen zurück. In 400 Lumen-Stellung erwärmt sie sich um
18°C (mit Thermoelement direkt in den Kühlrippen gemessen).
Thermoelement: Drahtdurchmesser 0,10 mm
 
  • Danke
Reaktionen: uluNote2
3 Februar 2014
9
0
1
n.b. Darmstadt
Vielen lieben Dank für die tollen Antworten.

Also ziehe ich jetzt die richtigen Schlüsse daraus das die UC40UE eine gute Universallampe die auch fürs MTB als Fahrradlampe geeignet ist?

Gruß Groundcontrol
 
3 Februar 2014
9
0
1
n.b. Darmstadt
Danke, könnte reichen bedeutet das es nicht so dolle sein wird oder?

Lieber lege ich auch zu den angedachten 100€ noch was drauf (50-70€) das ich mich dann nicht ärgern muss wenn mich die Lampe am Rad nicht überzeugt..

habt Ihr Empfehlungen in einer Preisklasse höher ?
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.974
785
113
Hallo,

Als Fahrradlampe würde ich eine Fenix Tk35 empfehlen.
Die Läuft im Turbo Mode 25 min, und Schaltet dann auf 365 Lm runter.
Kann aber auch sofort wieder Hochgeschaltet werden.
Gut, Lampe ist deutlich größer, und Akkus sind nicht in der Lampe Ladbar.
Mal Abgesehen von der Laufzeit gegenüber der Fenix UC 40:S
Aber der Beam und die Schaltmöglichkeit am Hinteren Teil der Lampe finde
ich besser geeignet um als Fahrradlampe benutzt zu werden.
Befestigung mit 2 Rohrschellen mit Gummieinsatz. Schellen mit Gewindestab
verbinden-fertig. Durch Gummieinlagen der Schellen keine Beschädigung der
Lampe, und Verstellen ist auch leicht machbar:cool:


Gruß Strapper
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.874
1.636
113
Berlin
Gerade die Lichtverteilung der TK35 halte ich nicht für optimal, ca. 4000cd bis vielleicht 8000cd mit nicht zu hartem Übergang vom Spot zum Spill halte ich für besser geeignet, weil man sonst auf jeden Fall einen zu abgegrenzten herum hopsenden Spot hat.

Gruß Jörg
 

Meyer

Flashaholic*
29 November 2013
539
267
63
Danke, könnte reichen bedeutet das es nicht so dolle sein wird oder? ...
Kommt darauf an. Auf normalen Straßen will man nicht mit einer Blendgranate unterwegs sein, weil dann u.U. auch mal zurückgeblendet wird. 500 Lumen sollten bei brauchbarer Lichtverteilung z.B. auf einer nassen Landstraße allemal für 30 km/h .. 40km/h ausreichen.

Hier tut das sogar eine preiswerte ("Convoy")Trustfire WF502B mit OP - Reflektor und 1 Ampere auf maximaler Stufe. Die platziere ich als Ergänzung zu einer vorhandenen B&M - 40Lux - Lichtanlage am Stirnband. Trotz des Preises eine der besseren WF-502B, deren Treiber zwischen 5 und 3 Heiligkeitsstufen umschaltbar ist, wobei letzteres lästiges Geblinke erspart. Mit einem geschützten 3400mAh 18650er 3 Stunden Licht.

P.S.: In echtem Gelände könnten die Anforderungen bei sportlichen Ambitionen deutlich über 1000 Lumen liegen. Da fahren die Fans teils ein bis zwei Lampen auf dem Lenker. Dazu kommt gelegentlich eine am Stirnband, um in Blickrichtung immer Licht zu haben.

Man sollte sich als MTB - Fahrer aber im eigenen Interesse ein wenig damit zurückhalten, die Nacht im Wald zum Tage zu machen. Wenn man den letzten Wanderer, Naturschützer und Jäger gegen sich hat, ist es nicht mehr weit zu einem Zustand, bei dem auch tagsüber nur noch auf ausgewiesenen Strecken gefahren werden darf.
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen