Imalent Taschenlampen

Kleine Kratzer auf der Linse meiner Mateminco MT01, was kann man tun ?

17 November 2022
4
0
1
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo zusammen , ich habe seit ein paar Tagen eine MT01 Lampe . Mir ist nun aufgefallen das mehrere kleine Kratzer seilich am Kegel der Linse sind , wenn man bei ausgeschalteter Lampe in den Reflektor schaut kann man sie nicht sehen , aber wenn man den Moonligth Modus an macht sieht man sie deutlich . Sie werden bestimmt nicht das Licht der Lampe beeinflussen aber ein bisschen stören tun sie mich schon .
Es sind wirklich Kratzer und keine Abdrücke , habe den Glaskegel ausgebaut und versucht sie weg zu wischen , das geht aber nicht .
Meine Frage ,sollte man es versuchen weg zu polieren oder besser einfach so lassen . Ich denke eine Reklamation in China wird nichts bringen .

LG
Horst
 

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
516
367
63
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Das haben meiner Erfahrung nach fast alle Lampen mit Linse in unterschiedlicher Ausprägung. Das Linsenmaterial ist leider nicht sonderlich kratzfest, daher nicht versuchen etwas zu verbessern. Durch die Manipulation erzeugt man fast immer nur noch mehr feine Mikro-Kratzer.

Ich würde es einfach ignorieren, denn in der Praxis haben die feinen Kratzer in der Regel keine negative Auswirkung.
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

Silvette

Flashaholic*
8 November 2021
516
367
63
Deutsch-Wagram, Niederösterreich
Die Linsen werden meistens aus PMMA (Acrylglas, Plexiglas) hergestellt, manche sind selten zum Teil auch aus Polycarbonat oder Polystyrol gefertigt. Das Acrylglas hat eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit, meist sogar höher als Glas.

Licht selbst erzeugt keine Wärme egal wie hell es ist, nur absorbiertes Licht wird im Wärme umgewandelt. Eine Linse erwärmt sich also nur um die Energiemenge, welche dem absorbierten Lichtanteil entspricht. Da gutes Acrylglas eine Lichtdurchlässigkeit von 92 bis 98% hat, bleibt also nicht viel Licht/Energie in der Linse „hängen“. Und selbst bei Acrylglas mit „nur“ 92% Lichtdurchlässigkeit wird der Großteil des Lichts oberflächlich reflektiert und nicht absorbiert.
Da auch heutige Leds zudem immer noch einen beachtlichen Teil der aufgenommenen Energie in Wärme Umwandeln, ist der Energieanteil welcher von der Linse absorbiert wird vernachlässigbar gering und führt zu keiner nennenswerten Erwärmung der (PMMA)Kunststoff-Linse.
Es besteht hier keinerlei Gefahr einer Überhitzung durch das Licht selbst, aber auch der Lampenkörper ist gegenüber der Acryllinse meist relativ gut isoliert. Also auch wenn die Lampe 60 Grad Celsius erreicht, dauert es deutlich länger bis die Linse diese Temperatur ebenfalls erreicht.
Acrylglas hält zudem Temperaturen von im schlechtesten Fall 70 Grad Celsius problemlos aus.

In Summe sind solche Linsen also absolut unproblematisch in Taschenlampen einsetzbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen