Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Klarus RS80GT - Vorstellung in Schritten

18 April 2016
0
2
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Seit einigen Tagen habe ich auch eine Klarus RS80GT hier bei mir und möchte mal eine Lanze für diese Lampe brechen und diese in einer schrittweisen Vorstellung ins rechte Licht rücken.

Wenn man die Klarus RS80GT das erste Mal sieht ist man entweder hin und weg oder eben irritiert wegen der doch recht eigenwilligen Optik die nicht unbedingt jedem gefällt. Ich muss irgendwie jedesmal wenn ich diese Lampe sehe an einen Reservekanister denken - naja, irgendwie ist Sie ja auch ein Reservekanister.

Ein Reservekanister Licht für alle Lagen.

Betrachtet man dann die technischen Daten und sieht den Preis fragt man sich tatsächlich was denn die Lampe, bis auf die eigenständige Optik so besonders macht. 10.000 Lumen sind ja mittlerweile auch nicht mehr das Maß der Dinge und gehören wohl mittlerweile zum Mittelmaß.

Mittelmaß ? Hmm, ein Begriff welcher für die Klarus RS80GT unpassender nicht sein könnte; denn dieser Reservekanister-Licht ist alles andere nur nicht Mittelmaß.

Aber schaun wir mal was diese Lampe so alles bietet.



Lieferumfang & erster Eindruck / erste Schritte

Wenn man die Lampe erhält ist Sie in einem schicken, robusten (und so wie es aussieht wasserdichten) Transportkoffer verpackt. Die Etiketten auf dem Koffer sind zumindest bei mir nur schwach geklebt so, dass man die Etiketten auch sauber abziehen kann und somit nicht gleich jeder Wunderfitz weiß was man da durch die Gegend trägt.

Medium 33229 anzeigen

Im Koffer selbst sind 2 Etagen; in der oberen Etage ist die Klarus RS80GT sauber und stoßsicher gebettet.

Medium 33230 anzeigen

In der Etage darunter ist der Gesamte Lieferumfang untergebracht.

Medium 33231 anzeigen

Der Lieferumfang besteht aus Koffer, Lampe, Akkupack (befindet sich bei Kauf bereits in der Lampe), Tragegurt, 2* Schrauben mit Ring für Tragegurt, 1* Inbusschlüssel fürs Akkufach, 1* Ersatzdichtung, 1* USB-C Ladekabel, 1* Netzteil als Ladegerät, 4* Ersatzinbusschrauben für das Akkufach

Medium 33232 anzeigen

Bevor man laden oder losfunzeln kann muss man mit dem beiligenden Inbusschlüssel den Deckel vom Akkufach abschrauben und den Akku mit der Lampe verbinden in dem man den Stecker einsteckt.

Medium 33233 anzeigen

Hat man so die Verbindung zum Akku hergestellt kann man den Deckel vom Akkufach wieder zuschrauben und mit der Ladung beginnen.
Hierzu sehen wir uns mal die Anschlüsse der Lampe genauer an.

Die Anschlüsse befinden sich rechts an der Lampe unter einer Gummiabdeckung. Die Gummiabdeckung ist 4 mm dick und schließt wirklich sauber ab; für mich absolut vertrauenerweckend denn zum einen mit Sicherheit dicht und zum anderen wohl nicht kaputt zu bekommen.

Unter der Gummiabdeckung befinden sich 3 Anschlüsse die auf dem Bild von Links nach Rechts folgendermaßen aufgeteilt sind:

Medium 33238 anzeigen
- USB Ausgang zur Verwendung der Lampe als Powerbank
- Anschluss für das mitgelieferte Netzteil zum laden des Akkus.
- USB-C Eingang zur Verwendung eines USB-Ladegeräts um den Akku zu laden.


Na dann laden wir das Teil doch mal.

Medium 33237 anzeigen

Während des Ladevorgangs zeigt die LED oben am Schalter an was gerade Sache ist.
Rot bedeutet der Akku wird geladen.

Medium 33236 anzeigen

Und Grün heißt der Spaß kann beginnen :ugly:

Medium 33235 anzeigen

Aber bevor wir rausgehen werfen wir noch ein Blick auf die Lampe.

Medium 33234 anzeigen

Die Anodisierung der Lampe ist m.M.n. sehr gut ausgeführt; das Gehäuse ist robust und soweit ich das als Laie beurteilen kann aus dem vollen gefräst; allein den Handgriff würde ein Kumpel (Maschinenbauer) wohl als Fräserotik bezeichnen. Das Anfassgefühl stimmt bei der Lampe absolut - der erste Eindruck passt.


Fortsetzung folgt ...
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.974
785
113
Hallo

Vielen Dank für die Vorstellung .... Fräserotik.... das kannte ich auch noch nicht :hinter:

Gruß Strapper
 
18 April 2016
0
2
0
Optik und Haptik
Na dann schauen wir uns mal die Lampe mal genauer an. Wie vorher schon geschrieben würde mein Kumpel den aus dem vollen gefrästen Griff wohl als Fräserotik bezeichnen - der Griff hat tatsächlich was. Massiv, robust und auch bei rauem Einsatz nicht kaputt zu bekommen.

Der Griff ist mit dem Lampenkopf aus einem Stück gefräst und wirklich massiv. Der Griff selbst hat einen Querschnitt von 24 * 19 mm - wie im Bild zu sehen mit einer Ausfräsung die daraus ein U-Profil macht; allein die Wangen rechts und Links haben eine Materialstärke von ~5,5 mm. Wie gesagt MASSIV.

Medium 33279 anzeigen
Die Schalter sind, allein schon da man die Lampe nicht wirklich anders dauerhaft halten kann, vom Griff aus gut zu erreichen. Ebenfalls kann man gut ertasten welchen Schalter man verwenden will; der Hauptschalter ist wie zu sehen etwas erhaben gegenüber dem Modi-Wahlschalter.

Medium 33285 anzeigen
Die Funktion ist ebenfalls gut gemacht:
- Hauptschalter (der hohe vorne) lange drücken Start im Turbo
- Modischalter (der niedrige hinten) lange drücken Start auf Low
- Hauptschalter kurz drücken Start im letzten Modus.
- Beide Tasten lange drücken --> LockOut welcher sich durch 3* drücken einer der Taster wieder aufheben lässt.

Und wers braucht: 2* Schnell den Hauptschalter klicken und man landet im Strobe-Modus und kann dort noch auf SOS umschalten.


Der Heckdeckel mit den Inbusschrauben ist auch absolut schick gemacht und weißt auch ~ 3 mm Materialstärke auf.

Medium 33284 anzeigen

Am Boden der Lampe sind 4 schöne Gummipuffer angebracht die zum einen dafür sorgen dass die Lampe auf glatten Flächen abgestellt (Motorhaube o.ä.) nicht davon rutscht und, dass Sie eben auf empfindlichen Flächen keine Druckstellen, Dellen, o.ä. hinterlässt. Ebenfalls ist das Gefühl beim abstellen der Lampe so einfach klasse.

Medium 33283 anzeigen

Die Optik der Lampe selbst ist halt einfach G**L ; egal wer das Teil sieht jeder fragt "WTF - was ist das für ein Ding".
Klar, die Lampe ist ja schließlich auch ein Filmstar :ugly: :cool: (z.B. zu sehen in die Mumie) und fällt auf.
Dennoch Star-Allüren habe ich bisher keine feststellen können.

Links Seite mit der Leselampe

Medium 33282 anzeigen
Einfach hochklappen und die Leselampe geht an.

Medium 33281 anzeigen
Und rechts die Seite mit den Ladeports

Medium 33280 anzeigen

Das wichtigste ist natürlich vorne, denn da kommt das Licht raus. Alle 3 LEDs sitzen sauber zentriert, wobei Ich denke in Zeiten in denen LEDs mit Zentrierringen im Reflektor zentriert werden sollte das auch einfach so sein.

Medium 33278 anzeigen
Die Bezel sind in Edelstahl ausgeführt und die Reflektoren sind OrangePeel Reflektoren.

Medium 33277 anzeigen
Medium 33276 anzeigen

Also optisch und haptisch ist die Lampe auf jedenfall ein Must-Have.

Ich könnte mir vorstellen, dass Klarus die Lampe als Basis für weitere Varianten nutzt; denkbar wäre zum Beispiel anstelle von 3 OP Reflektoren nur 2 zu verbauen und mittig einen SMO-Reflektor und entsprechend kleinerer LED zu verbauen (XHP35 o.ä.) um der Lampe noch einen Tick mehr Reichweite zu verpassen.
 
18 April 2016
0
2
0
Die frozen Reflektoren weisen schon auf einen Flooter hin.

...nein, ein Fluter ist die RS80GT keinesfalls. Die Lampe kann hell und weit. Beim ersten Test draußen konnte ich, ohne überhöht zu stehen, die Fläche eines Fußballfeldes gut ausleuchten. Somit sollten die 600 M nach ANSI - also ~200 Meter nutzbare Reichweite locker machbar sein.

Das Licht landet entgegen einem Fluter auch nicht direkt vor den Füßen sondern ist wirklich gut verteilt. Das Lichtbild ist m.M.n. das perfekteste Lichtbild welches ich bisher gesehen habe.
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.490
425
83
Eine Laufzeit Messung wäre sehr interessant, wie lang hält die Lampe den Turbo und die "High" Stufe?
 

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.976
2.364
113
Auetal
Sehe Ich das richtig das man die Akkus nicht entnehmen kann ? bei der normalen bzw. dem Vorgänger ging das ja noch :cool:

edit: achso ah mit dem beigelegten Imbus die Schrauben lösen und dann gehts...hmm bisschen umständlicher gemacht :D war beim Vorgänger einfacher
 

Marian

Flashaholic
18 Dezember 2012
106
43
28
Neuruppin
Ich habe die Lampe auch und finde sie super. Was mir allerdings fehlt, ist die Möglichkeit zwischendurch mal schnell auf Turbo hoch zu schalten. Das haben sie entweder nicht bedacht, oder ich habe es bloß noch nicht gefunden
Das fehlt mir draußen schon ein wenig...
 
18 April 2016
0
2
0
Das Lichtbild

Schon beim Whitewall-Shot ist ersichtlich, dass es ein absolut tolles Lichtbild ist welches die Lampe da erzeugt. Draußen in der freien Natur merkte ich dann, dass die Klarus RS80GT das für michabsolut perfekte Lichtbild erzeugt - nicht zuviel vor den Füßen; gut Reichweite aber dennoch schön breit gefächert.

Medium 33303 anzeigen
 
18 April 2016
0
2
0
Beamshot - Outdoor
Heute Morgen habe ich dann mal auf dem Weg zur Arbeit die Gunst der Stunde genutzt um einen schnellen freihand Beamshot mit der Kamera zu machen (bevor Fragen auftauchen --> Manueller Modus der Kamera, ISO fix, Blende fix, Zeit fix -- lediglich mit 17 mm Brennweite an MFT also ~ 34 mm Kleinbildäquivalent).

Wie man sieht ist es bei uns, wie in anderen Teilen der Erde, Nachts dunkel.

Medium 33307 anzeigen

Doch die Klarus RS80GT beendet die Dunkelheit

Medium 33308 anzeigen

Nur, was sind Bilder ohne Fakten ? Nur Schall und Rauch ! Würde ich die Örtlichkeit nicht kennen, würde ich den Beamshot jetzt gar nicht so prall finden aber Ich hab da mal was vorbereitet.

Bis zur Baumreihe sind es lt. Google-Maps 170 Meter - also das 1,7-fache eines Fußballfeldes (welches ja 100 Meter hat). Das Feld mit dem grünen Gras ist 30 Meter breit (von Strich links, bis Strich rechts) --- nur die Klarus leuchtet ja noch locker 10-15 Meter über den rechten Strich raus.

Verinnerlicht man sich das merkt man, dass die Klarus RS80GT es tatsächlich locker schafft die Fläche eines Fußballfeldes auszuleuchten.

Medium 33309 anzeigen
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.528
1.616
113
48xxx
Da bekommt man immer mehr Lust auf die Lampe....aber ich will mich doch verkleinern.... :vorsichtig:
 

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.374
1.143
113
Kann ich allem nur beipflichten, danke für die klasse Vorstellung!
Ich hatte sie hier ja auch bereits unter die Lupe genommen

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/klarus-rs80gt-kurzreview.76030/

Wenn ich nur eine Lampe aussuchen dürfte würde ich tatsächlich diese behalten. Lichtbild perfekt, bester Kompromiss aus Flood und Throw, beste Verarbeitung, hohe Ausdauer, USB C und Schnellladeanschluss. Für jeden etwas dabei...
 
8 Juli 2017
32
12
8
Der Formfaktor des neuen und leistungsfähigeren Akkupacks entspricht zwar auch dem der alten RS80 Versionen allerdings war man hier warum auch immer so unintelligent die Art der Steckerverbindung Lampe -> Akku zu verändern. Bin schon kein großer Freund solcher Akkupacks und dann verändert man auch noch ein solches Detail und muss als Hersteller nur des Anschlusses wegen mehrere Akkutypen für eigentlich sonst identische Lampen bereitstellen. Das macht es natürlich auch ungünstig sich für seine alten RS80 das bessere Akkupack mal nachzurüsten wenn das Originale mal schlapp macht.
 
18 April 2016
0
2
0
Das macht es natürlich auch ungünstig sich für seine alten RS80 das bessere Akkupack mal nachzurüsten wenn das Originale mal schlapp macht.

...naja, da es "nur" ein 2-poliges Kabel ist geht da außer Strom wohl nix drüber. Wenn ich beide Lampen hätte - außerhalb der Garantiezeit - würde ich an jeder Lampe einfach einen anderen Stecker und an jeden Akku eine andere Buchse anlöten.
 
  • Danke
Reaktionen: Marian
18 April 2016
0
2
0
Anodisierung
Eine Vorstellung in Schritten bedeutet für mich, dass Ich die Lampe nicht als Momentaufnahme mit der rosaroten Brille vorstelle sondern in Laufe der Zeit immer mal wieder ein Häppchen nachliefere - positiv wie negativ.

Kommen wir nochmals zurück zur, von mir zuvor gelobten, Anodisierung. Nach nun ein paar Tagen der Nutzung hat die Lampe, oder besser gesagt die Oberfläche der Lampe, an allen möglichen Ecken schon Macken und das obwohl:
  • die Lampe nicht im rauen Einsatz war (auf der Baustelle, beim Holz machen im Wald, LostPlace etc.).
  • die Lampe eben bisher nur für Beamshots und Fotos verwendet worden ist.
  • die Lampe nirgends angeschrammt wurde.
Die Problematik der Anodisierung ist evtl. die gleiche als wenn ich Möbel lackiere. Habe ich eine Ecke legt sich der Lack auf der Fläche ab und im Bereich der Ecke zieht er sich übertrieben gesagt zurück und ist auf der Ecke eben viel dünner --> daher werden lackierte Möbelfronten eben meist leicht gerundet.

Tjoa, die RS80GT ist zwar gefast, aber der Übergang von Fase zu Planfläche ist nunmal auch eine ? Richtig - Ecke; und genau dort entstehen eben die Probleme weil die Anodisierung dünn ist.

Einmal oben beim Schalter:

Medium 33328 anzeigen
Und einmal am Akkugehäuse

Medium 33329 anzeigen
Unten am Gehäuse sind auch schon Spuren.
 
  • Danke
Reaktionen: Marian

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.374
1.143
113
Bei mir ist bis heute gar nichts davon zu sehen, alles 1a...hatte sie regelmäßig dabei bei Ausflügen 8|
 
  • Danke
Reaktionen: Marian
8 Juli 2017
32
12
8
Sicher kann man relativ einfach das Steckerproblem beheben aber warum muss ich als Kunde jetzt anfangen zu basteln und man behält als Hersteller nicht über die weiteren Generationen der Lampe hier eine gewisse Kontinuität? Man muss ja dann auch nur ein Akkupack lagern, anbieten und fertigen lassen. Ob die eine oder andere Steckerart macht in meinen Augen keinen Unterschied und Sinn warum das jetzt überhaupt geändert wurde.

Wenn ich die Anodisierung meiner RS80 V2 ansehe, welche auch absolut der Farbe, Qualität und Ausführung der aller ersten RS80 entsprach, schaut die Oberfläche der V3 auf den Detailbildern von Hausmeister irgendwie so strukturiert aus fast wie eine Art Pulverbeschichtung.

Den Unterschied was ich meine in der Oberflächenstruktur sieht man gut bei dem Bild von Hausmeister mit der silbernen Schaltereinfassung. So fein wie das Silber hier strukturiert ist, ist die gesamte Oberfläche und Anodisierung der Vorgängerversionen gewesen. Vergleicht mal die Oberflächen genau wo die Kamera den Fokus gesetzt hat im Vergleich silberne Einfassung und dunkles Lampengehäuse.
 
18 April 2016
0
2
0
Die Spuren kommen aber nicht von alleine, ohne mechanischen Abrieb passiert da nichts. Also unsere sieht noch richtig gut aus, obwohl sie regelmäßig draußen im Einsatz ist und nicht in einer Vitrine rumsteht.

Wie gesagt, ich erzähle keine Märchen oder allgemeingültiges sondern kann nur schreiben und beschreiben wie es bei mir aussieht :). Es wurde nirgends geschrammt, und in der Fahrradtasche war beim Transport die Regenhose untendrunter, dass die Lampe weich liegt und sonst nichts in der Tasche.

Ich meine man muss ja auch mal die eher "unschönen Dinge" beim Namen nennen dürfen - zumal das bei einer Lampe in dem Preisbereich schon etwas öde ist.
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.528
1.616
113
48xxx
Ich finde diese Art der Vorstellung sehr spannend. Zumal auch Punkte genannt werden die ein vielleicht erst nach Tagen auffällt.
Weiter so, ich bin gespannt. :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: Mitglied 13630

Marian

Flashaholic
18 Dezember 2012
106
43
28
Neuruppin
Meine sieht auch noch tadellos aus

Vielleicht mussten sie den Stecker Aufgrund der höheren Leistung umstellen, aber ich kenne den alten Stecker nicht.
Ich finde die Lampe jedenfalls super, gerade mit Schulterriemen perfekt durch die flache Bauform.
Nur der sofort Zugriff auf Turbo (im Betrieb) fehlt mir manchmal
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
604
400
63
@Hausmeister
Eine Anodisierung “wächst" immer senkrecht zum Substrat. Damit hat man an einer Außenecke eine L-förmige Lücke, wenn die Ecke ideal scharfkantig ist.
Hier
http://www.matweb.com/reference/anodize.aspx
unter design considerations
steht keine scharfen Ecken. Im Bild sieht man durch die Striche angedeutet die Anodisierungs-Schicht.
Wenn scharfe Kanten an einem Alu-Bauteil sind, dann geht dort als erstes die Beschichtung ab.
 
18 April 2016
0
2
0
unter design considerations
steht keine scharfen Ecken.

...dann ist es ja genau so wie ich es im Vergleich mit dem Lack geschrieben habe :)

Ich finde diese Art der Vorstellung sehr spannend. Zumal auch Punkte genannt werden die ein vielleicht erst nach Tagen auffällt.
Weiter so, ich bin gespannt.

Genau das ist die Grundidee dahinter. Reviews sind schon klasse, aber halt nur eine Momentaufnahme. Ich merke zum Beispiel an mir selbst dass man oftmals wenn man eine Funzel frisch hat für selbige eben Feuer&Flamme ist (rosarote Brille) und irgendwann im Laufe der Zeit merkt man dann doch die Ecken und Kanten.
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
604
400
63
Eher noch schlechter: den Lack kann man am Eck dicker Auftragen. Im Eck vom L ist halt nichts.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.820
4.148
113
Allgäu
Die alten Akkus und umgekehrt passt eh nicht, weil das verschiedene Spannungen sind.

LG
Danke für den Einwand. Dann sollte dies doch ausreichnd Grund sein, warum die Steckverbindung geändert wurde. Nämlich daß gerade keine Kompatibilität gegeben ist und nicht quer getauscht wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.374
1.143
113
Komme bei meiner auf ~12300 Lumen nach 30s, passt fast perfekt :thumbup:

Mir reicht ein Akkupack von der Ausdauer völlig. Da man ihn rausnehmen kann und dort 18650er verbaut sind mache ich mir auch keine Sorgen wegen Verfügbarkeit, notfalls zerlegen ich ihn selbst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
8 Juli 2017
32
12
8
Das mit den unterschiedlichen Spannungen alte RS80 vs neue wusste ich nicht. Dann macht die Steckeränderung durchaus Sinn. Punkt für Dich ;)

Hat jemand die V3 und eine 3450Lumen Variante und mal geschaut in wie weit die Reflektoren evtl "austauschbar" sind oder passen die Maße und Duchmesser der Led´s nicht?

Wer seine taktische Lampe auch taktisch stylisch schützen möchte, dem kann ich nur das Tasmanian Tiger Tac Pouch 6 empfehlen, was wie für diese Lampe gemacht ist als "Holster". Kann man bequem die Lampe per Schultergurt tragen und derweil in diese Tasche stecken, welche man am Gürtel trägt. Reißverschlüsse nur hochgezogen reicht völlig, damit sie nicht herausfällt aber mit einem Handgriff gezogen werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Thomas W
Trustfire Taschenlampen