Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Klarus RS30 vs. Lupine Piko TL vs. Fenix LD50

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
332
63
Im schönen Bayern
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
...
ich habe nicht vor, die RS30 tatsächlich mit ungeschützten Akkus zu betreiben, und tue das explizit auch niemandem empfehlen. Vor allen Dingen, weil es auch keinen Vorteil bietet (von der Helligkeit her macht es keinen Unterschied).
...

Habe ich auch nicht vor, die erste Lampe läuft jetzt beim Bekannten mit den Ampmax ohne sichtbaren Unterschied zu meiner zweiten mit den von dir empfohlenen Keeppower 2600 (danke nochmal für probieren).

Dachte nur ich könnte so vielleicht den Fehler an der ersten eingrenzen.

Meine Überlegung war, dass vielleicht die Keeppower 2600 eine defekte Schutzschaltung hatten (bisschen unwahrscheinlich bei vier neuen Exemplaren, ich weiß) und deshalb die erste Lampe sie (wie auch immer) als ungeschützt erkannt und die Lampe sozusagen in ein "Notlaufprogramm" gezwungen hätte.

Sind ein bisschen viele vielleichts und als die zweite Lampe sowohl mit meinen Keeppower als auch denen meines Bekannten problemlos lief, war die (wilde) Theorie eigentlich schon vom Tisch.

Hätte mich auch gewundert, wenn es an den ungeschützten gelegen hätte. Ich hatte bisher noch keine Lampe für 18650er, die Probleme mit ungeschützten Akkus gehabt hat.

Wird wohl ungeklärt bleiben, warum die erste RS30 so wählerisch ist.


Gruß


Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Wie sieht es bei der Klarus RS30 bei der Verwendung von Soshine 18650 3400 mAh Akkus aus?
Habe sie bei der Fenix LD50 im Einsatz.
Funktionieren sie in der RS30 auch einbandfrei?
 

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Nun mußte ich die Klarus RS30 aufgrund des günstigen Angebots von Fasttech auch bestellen.
Das erste Mal das ich bei Fasttech bestelle. Coupon BLF funktioniert.
Mal schauen ob bei Fasttech alles mit der Bestellung klappt ...
 

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
499
149
43
ihr schreibt, dass die turbostufe der klarus nicht nur bei gedrücktem schalter funktioniert. wie ist das bei der fenix?

gruß dirk
 

haro

Flashaholic
9 Oktober 2010
195
84
28
Wien
Gestern war ich mit der Klarus RS30 draußen.
Im Vergleich mit der Fenix LD50 habe ich bemerkt, dass die RS30 nicht so gut in der Hand liegt bzw. fester gehalten werden muss. Sie rutscht leicht aus der Hand.
Die LD50 hat durch den Einzug bei den Akkurohren eine Art Griffmulde, sie ist vorn und hinten etwas breiter und dadurch liegt kann sie gut gehalten werden und rutscht nicht aus der Hand. Außerdem hat sie einen Klipp, bei der RS30 ist das nicht vorgesehen.
Das Licht der RS30 ist flutiger, die LD50 reicht weiter, ihr Beam ist heller. Das finde ich besser.
Dafür ist das Bedienkonzept der RS30 super, das hoch- und runterschalten mit den beiden Schaltern ist unschlagbar.
Hinzu kommt bei der RS30 noch die Lademöglichkeit in der Lampe, das ist ein großer Vorteil.

Also derzeit sind beide Lampen gleichauf in meiner Bewertung.
Am besten wäre eine Kombination der guten Eigenschaften von beidnen in einer Lampe, aber so hat man das Vergnügen zwei zu besitzen.:thumbsup:
 

Blinklicht

Flashaholic
18 August 2013
173
48
28
Das ist mal ein absolut super UI bei 2 Buttons :thumbup:

Das dachte ich auch und habe eine RS30 geordert. Die Lampe hat mir ausserordenlich gut gefallen. Sowohl Verarbeitung als auch das UE.
Meine Meinung änderte sich aber schnell beim Einsatz im Dunkeln. :(
Ich hatte die Lampe in die Jackentasche gesteckt. Erst habe ich die Lampe gedreht und gewendet um vorne und hinten sowie die Schalter zu finden. Wenn ich ausschalten wollte, habe ich oft versehentlich nur die Leuchtstärke verstellt, statt auszuschalten. Das ist mir auch nach einiger Übung noch passiert. Für mich jedenfalls war es trotz anfängliche Euphorie nicht die richtige Lampe. Eigentlich schade.
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.974
785
113
Hallo,

Zum Thema Schalter bei der Klarus vs Fenix:

Ich finde das Konzept der Klarus mit den 2 Schaltern nicht Schlecht, aber die LD50 mit einem Schalter
bedient sich besser. Finde ich persönlich.
Zumal ich bei meiner Nachttour auch nie den Taster habe suchen müssen.

Gruß Strapper
 

XELOR

Stammgast
3 Mai 2013
61
32
18
Kölner Umfeld
Kram hoch:
Dennoch: die LD50 hat keinen vernünftigen Lockout. Ich habe meine wieder zurück geschickt nachdem sie mir 2x in einer Woche von alleine im Holster angegangen war. Mich wundert allerdings immer noch, wie deutlich sichtbar die LD50 heller ist als die RS30, obwohl nominell mit 6oo Lumen mehr deutlich weniger leistungsfähiger.

VG
 
Trustfire Taschenlampen