Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Klarus 360X3 Review

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.278
7.540
113
Dorsten
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo
Heute möchte ich euch die neue Klarus 360X3 vorstellen. Das Modell mit den 3200 Lumen.
Die 360X3 ersetzt die erst vor kurzem erschienene Klarus XT11X.
https://www.schiermeier.biz/klarus-360x3-tactical-light-351?c=52
Danke an Jörg Schiermeier für den schnellen Versand und top Telefonberatung.

Hier die Lampe mit Lieferumfang
01ndie1.jpg


0265esl.jpg


Lieferumfang
Die Lampe wird in einem stabilen Karton geliefert
Klarus 360X3
Klarus 18650er IMR Akku mit 3100mAh
Holster
Micro USB Ladekabel
Lanyard
Ersatz Dichtring
Deutsche Bedienungsanleitung


Rundumansicht
03rundumansichtdfdcg.gif


Abmessungen
Länge 153mm
Kopfdurchmesser 41mm
Body 27,2mm

Gewicht - 140 Gramm one Akku

weitere Merkmale
LED - Cree XHP70.2 P2
Gehäusematerial Aluminum Alloy 6061-T6
Mil-Spec HAIII Anodisierung
Wasserdicht nach IPX 8

Stromversorgung
die Arbeitsspannung liegt bei 3.0V - 8,4V
Man kann also folgende Varianten wählen
1 x 18650er Akku
2 x CR123A Batterien
2 x 16340er Akkus
2 x 18350er Akkus

Achtung
Nur der 18650er Akku kann in der Lampe geladen werden

Leistung
Die Lampe leistet im Turbo 3200 Lumen

Insgesamt besitzt die Lampe 4 Leuchtstufen, Strobe und SOS
Leuchtstufen
Low - 15 Lumen
Med - 100 Lumen
high - 400 Lumen
Turbo - 3200 Lumen

Strobe - 3200 Lumen
SOS - 100 Lumen

Bedienung
Bedient wird die Klarus über einen Seitentaster, über den taktischen Endschalter
und einen Ringschalter an der Endkappe.

Die Lampe besitzt zwei Modi
Den Taktischen und den Outdoormodus.

Gewechselt werden die Modi durch gleichzeitiges drücken und festhalten des Seitentaster
und dem Ringschalter.
Durch aufblinken der Lampe wird angezeigt ob der taktische (einmaliges blinken)
oder der Outdoormodus (zweimaliges blinken) aktiviert ist.
Also jedesmal wenn man den Seitentaster und den Ringschalter 3 Sekunden drückt
wechselt einmaliges und zweimaliges blinken.

Der taktische Modus
Ringschalter
Im taktischen Modus ist der Ringschalter mit Strobe belegt.
Entweder man startet Strobe direkt mit drücken auf den Ringschalter, oder wenn die
Lampe an ist drückt man den Ringschalter länger als eine Sekunde um in Strobe zu gelangen.
Ansonsten werden mit dem Ringschalter auch die Leuchtstufen durchgeschaltet. Immer
in der Reihenfolge turbo-high-med-turbo-high-med. Low steht dann nicht zur Verfügung.


taktischer Endschalter
Durch drücken des taktischen Endschalters startet die Lampe im Turbo. Momentlicht ist durch
halbes durchdrücken möglich.
Wird die Lampe über den taktischen Endschalter eingeschaltet, dann kann man die Lampe auch
nur über diesen die Lampe ausschalten.

Seitentaster
Durch kurzes drücken auf den Seitentaster startet die Lampe in der zuletzt gewählten Leuchtstufe.
Oder man drückt den Seitentaster länger als eine Sekunde. Die Lampe startet dann im Low.
Die weiteren Leuchstufen werden durch kurzes drücken auf den Seitentaster durchgeschaltet. Dann
aber in der Reihenfolge Turbo-high-med-low-turbo-high-med-low.
Mit einem Doppelklick auf den Seitentaster kommt man in Strobe. Mit einem weiteren Doppelklick
gehts dann in den SOS Mode.
Ausgeschaltet wird die Lampe durch drücken und festhalten (länger als eine Sekunde) des Seitentasters.


Der Outdoor Modus
Ringschalter
Durch drücken und festhalten (ca. 1 Sekunde) des Ringschalters startet die Lampe im Low Modus.
Danach kann man die weiteren Leuchtstufen durch weiteres drücken auf den Ringschalter
durchschalten. Immer in der Reihenfolge low-med-high-turbo-low-med-high-turbo.
Auch wenn man die Lampe über den Seitentaster oder über den taktischen Endschalter gestartet hat, kann
man die Leuchtstufen mit dem Ringschalter durchschalten.

taktischer Endschalter
Durch drücken des taktischen Endschalters startet die Lampe im Turbo. Momentlicht ist durch
halbes durchdrücken möglich.
Wird die Lampe über den taktischen Endschalter eingeschaltet, dann kann man die Lampe auch
nur über diesen die Lampe ausschalten.

Seitentaster
Durch kurzes drücken auf den Seitentaster startet die Lampe in der zuletzt gewählten Leuchtstufe.
Oder man drückt den Seitentaster länger als eine Sekunde. Die Lampe startet dann im Low.
Die weiteren Leuchstufen werden durch kurzes drücken auf den Seitentaster durchgeschaltet. Dann
aber in der Reihenfolge Turbo-high-med-low-turbo-high-med-low.
Mit einem Doppelklick auf den Seitentaster kommt man in Strobe. Mit einem weiteren Doppelklick
gehts dann in den SOS Mode.
Ausgeschaltet wird die Lampe durch drücken und festhalten (länger als eine Sekunde) des Seitentasters.

Lockmodus
Der Seitentaster kann gelockt werden. Wenn die Lampe aus ist muss dafür der Seitentaster
ca. 5 Sekunden gedrückt werden. Die Lampe startet in Low und blinkt dann nach 5 Sekunden
zweimal auf. Der Seitentaster ist jetzt gesperrt.

Zum Entlocken muss der Seitentaster dreimal schnell gedrückt werden. Die Lampe blitzt
dann wieder zweimal auf und ist dann entlockt.

weitere Bilder
04ljdqg.jpg


05fhera.jpg



die neue Endkappe
06pid66.jpg



der gummierte Body
07jtd3x.jpg



Der Seitentaster
08laiss.jpg



geladen wird über einen Micro USB Anschluss
09p6it9.jpg


010peesv.jpg


01197cho.jpg



beim laden leuchtet die Umrandung des Seitentaster rot
012n6ip2.jpg


grün heißt vollgeladen
014e9fe2.jpg



von vorne
015uzcdh.jpg



im Holster
01652eum.jpg


Direktvergleich mit XT11X
022direktvergleichjqevd.gif



hier der Endkappenvergleich mit dem Vorgänger Modell
017yjf61.jpg


hier der Seitentaster Vergleich
018nydk8.jpg


USB Abdeckungen
019hqe28.jpg



Größenvergleich mit bekannten Taschenlampen
021m0i46.jpg


liegend
023liegendhoct6.gif



Beamshots

zuerst einzeln
1klarus360x33200lumenyxfc0.jpg


2klarusxt11x3200lumeny7imz.jpg


3imalentdn703800lumengicoo.jpg


4thrunitetc20cw3800lur1eq6.jpg


5acebeamec65cw4000lummccna.jpg


6emisard44xxp-lhi6500w9ff2.jpg


7acebeaml16cw2000lume3efgg.jpg



animiert
animiert0fdor.gif



Mein Fazit
Ich muss ganz ehrlich sagen, meine Klarus XT11X hatte mich ein wenig enttäuscht. Noch immer
weiß ich nicht warum meine XT11X ihre volle Leistung Anfangs mit vollem Akku nicht bringt.
Irgendwie braucht die Lampe ein wenig Zeit damit die volle Power rauskommt.
Bin mal gespannt wie es in dieser Sache weiter läuft.

Jetzt zur neuen Klarus 360X3
Die Lampe ist ganz klar eine Verbesserung.
Die Lampe hat jetzt eine Gummierung am Body. Dadurch ist die Lampe schön griffig.
Der neue Ringschalter lässt sich an jeder Stelle durch drücken aktivieren. Beim alten
Modell musste die Lampe immer in die richtige Position gedreht werden um an den Wippschalter zu kommen.
Der Ringschalter und Endschalter sind ein wenig schwergängig. Man muss schon feste drücken
um die Lampe einzuschalten. Vorteil, die Lampe geht dafür in der Jackentasche nicht
so schnell an.
Der Seitentaster ist bei völliger Dunkelheit weiterhin schwer zu ertasten. Ein wenig weiter raus
hätte er wohl stehen können. Ich habe deswegen den Clip so positioniert damit ich den
Seitentaster besser finde.

Jetzt zur Leistung
Beim Ceiling Bounce hat mich die Leistung echt verblüfft.
Mit randvollem Akku habe ich deutlich mehr gemessen als z.b. der Thrunite TC20.
Nach 30 Sekunden hatte die Klarus 360X3 noch die Helligkeit die die TC20 am Anfang hat.
Die alte XT11X lag deutlich darunter.
Ich verzichte jetzt mal auf gemessene Werte.

Ich habe die Lampe jetzt erst ein paar Tage. Also gibt es noch nicht so viel zu berichten.
Ich hoffe aber mal das die Lampe genauso bleibt wie sie jetzt ist.

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Klasse Review mit aussagekräftigen Fotos. Danke ... :thumbsup:

Was ich bei Klarus absolut nicht verstehe: Warum informiert man die potentiellen Käufer hier nicht über die Einzel- Laufzeit der Turbostufe und gibt wieder mal nur die kumulierte Gesamtlaufzeit an?
Olight, Rofis und andere können das doch auch und geben das bereits auf der Verpackung an. Da steht die Lumenzahl von Turbo und High, die Einzellaufzeit für diese Stufe in Minuten und auf welchen Helligkeitswert und für wie lange dann herabgeregelt wird.
Da weiß man, woran man ist und worauf man sich einstellen kann.
3200 Lumen / 0,75 Stunden - das sagt mir gar nix. Wann ist es vorbei mit den 3200 Lumen? Auf welchen Wert fällt die Lampe dann und für wie lange? Fällt sie auf High zurück oder auf einen Zwischenwert zwischen High und Turbo?
Das interessiert doch den Kunden in erster Linie für die praktische Anwendung, nicht der kumulierte Laufwert von Turbo, der ja einzig von der Akkukapazität abhängig ist.

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.360
9.188
113
Hannover
Acebeam
Hallo Andreas,

besten Dank für Dein Review ! :thumbup:

Kann Deinen Eindruck zur 360X3 bestätigen, auch ich finde die Tailcapschalter etwas zu schwergängig. Vielleicht wird das aber mit der Zeit noch etwas besser.
Ich habe etliche Anläufe gebraucht, bis meine die volle Leistung tatsächlich brachte. Dann konnte ich 20.200 Lux direkt nach dem einschalten messen.

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: andreas0401

jrhesse

Flashaholic
25 August 2017
140
74
28
Hallo Andreas,

danke für Dein tolles Review.
Ich besitze die XT11X und habe glücklicherweise nicht das Problem mit dem vollgeladenem Akku. Die 360X3 finde ich super, aber da ich mit der XT11X zufrieden bin, werde ich erstmal nicht zuschlagen.

Gruß Jörn
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D und andreas0401

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.020
6.251
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Danke für dein Review! Meine XT11X hatte zwar keine Probleme, jedoch passierte es schon ab und zu das ich den Wippschalter nicht auf Anhieb im Dunkeln fand! Da bin ich echt schon auf die 360x3 gespannt, bin mir sicher die gefällt mir noch besser!

Gruß Andi
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D und andreas0401

quvantage

Moderator
Teammitglied
27 Dezember 2013
2.842
3.200
113
Rheinland / NRW
Danke für dein schönes Review Andreas!! Wie immer TOP Umsetzung :verliebt:

Ich besitze die 360X3 auch seit Weihnachten und muss sagen, dass der Schalter wirklich anfangs sehr schwergängig / gewöhnungsbedürftig ist. Der Druckpunkt ist schon sehr fest.

Mit häufiger Nutzung bessert sich das Ganze aber deutlich, oder man gewöhnt sich einfach daran.
Ich kann von meiner Seite klar sagen, dass ich den aktuellen Schalter mit Abstand besser als die bisherige Doppelwippen Version finde.
Gerade bei Dunkelheit ist die gute Auffindbarkeit ein deutlicher Vorteil gegenüber dem Vorgänger. Das ewige suchen der richtigen Handposition ist beim jetzigen Schalter endlich Geschichte.

Auch das Probleme der Akkuerkennung, oder das nicht freigeben der vollen Leistung, gibt es bei meinem Modell bislang nicht. Alles funktioniert so wie man es erwartet.

Von daher eine ganz klare Verbesserung und somit von mir auch eine Empfehlung für die Lampe.
 
3 Mai 2019
3
1
3
Vielen Dank für das tolle Video :)

Ich hatte mir nun noch die Klarus 360x3 geholt und diese mal mit meiner Fenix TK35UE verglichen... Also Gut ist bei der Klarus der 360 Grad Schalter, die kompaktere Größe und gerade für den taktischen Bereich der Strobo sowie die Edelstahlleiste vor Kopf.
Die Klarus wird definitiv schneller heiß und durch die Größe tut es auch ordentlich weh am Ende. Dann ist mir aufgefallen das beide Lampen trotz 3200 Lumen unterschiedliche Lichtleistungen haben. Die Klarus finde ich mit 3200 im Turbo etwas dunkler, als die Fenix. Das ist aber wirklich nur minimal. Dann gibt es nach knapp 30 Sekunden bis 1 Minute einen Licht-Leistungs-Abbruch auf gefühlt 2000 Lumen. Man sieht dies schon deutlich wenn es soweit ist. Und mit der Zeit fängt die Klarus an immer relativ zuckend das Licht nachzujustieren. Auch hier muss ich sagen,dass konnte ich bei der Fenix nie so feststellen. Eventuell läuft Fennix da etwas flüssiger vom System her. Das wärmegebundene Regulieren der Lichtleistung ist schon recht nervig und man fragt sich, ob es nicht auch anders gegangen wäre! Ansonsten ist die Klarus eine wirklich tolle Lampe :)
 
Trustfire Taschenlampen