Kaufempfehlung: neue Mini-TL für meine Geklaute... :-(

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von Patroclus, 12. Juli 2019.

  1. Hallo,

    ich hatte es ja im Vorstellungsthread schon geschrieben.
    Mir wurde meine geliebte Mini-TL gemopst.

    Ich bin Handwerker und für mich wäre es ein Unding, ohne Mini-TL aus dem Haus zu gehen.

    Jetzt suche ich ein adäquates Modell.

    Ich habe leider keine Bezeichnung der alten Lampe, ich meine Sie hiess Kraftmax X100.
    Unter Kraftmax X100 wird heute aber ein anderes Modell angezeigt.

    Die alte TL war ca. 5cm lang und im Durchmesser ca. 15-20mm und silberfarben.
    Sie wurde befeuert von einem Akku "Ultra Fire 16340 - 3.6V Li-Ion, 1200mAh"

    Sie hatte 3 Modi:

    einmal einschalten: Full Power
    aus und gleich wieder einschalten "Sparflamme"
    nochmal aus und ein: SOS

    Für mich die perfekte Lampe, die ich sicherlich 4-5 Jahre täglich im Einsatz hatte.

    Einzigster Nachteil: Im Full-Power Modus wurde die CREE-LED sehr heiss, nach einer Minute konnte man den Kopf nicht mehr anfassen!

    Ich hab mich heute schon ca. 2 Stunden damit beschäftigt, eine neue (gleichwertige) TL zu finden.
    Aber das TL-Thema ist ja doch sehr umfangreich.

    Könnt ihr mir ein adäquates Modell empfehlen?

    Preislich 30€ bis maximal 50/60€ (aber dann sollte sie schon das "Überding sein"

    WICHTIG: Sie sollte sehr kleine sein, da ich die TL öfters mit dem Mund halte und damit praktischerweise beide Hände zum Arbeiten frei habe.

    LED Lenser T2 oder Olight I1R EOS sind mir ins Auge gefallen...

    Besten Dank im Voraus !!

    LG

    Frank
     
  2. Folomov
    Hallo Frank,

    als Handwerker kann es ja manchmal wichtig sein beide Hände frei zu haben. :D Man kann sich zwar eine Lampe in den Mund stecken, man kann sie aber auch in einem Kopfband tragen, sie durch den verbauten Magnet an ein Metallteil anpappen oder mittels Clip an der Kleidung befestigen. Und wenn sie dabei den Arbeitsbereich ausleuchtet, dann ist das doch angenehmer als sie im Mund zu tragen...

    Ich spreche von einer Winkelkopflampe die im Gegensatz zu einer normalen Stablampe, das Licht um 90° "verdreht" abgibt. Diese Lampen sind optimal für Tätigkeiten mit den Händen geeignet weil sie auch auf so kurze Distanz ein sehr flutiges Lichtbild ohne blendenden Spot erzeugen können.

    Ich nutze z.B. die Armytek Elf C1 oder Tiara C1, beide mit einem 18350 Akku, interner Ladefunktion, Magnet am Lampenende und einer TIR-Linse für ein flutiges Lichtbild.

    So sieht eine solche Winkelkopflampe aus.

    [​IMG]


    An diesem selbstgeknipsten Beamshot kann man das flutige Lichtbild ohne Spot erkennen. Damit ist, auch wenn man die Lampe im Kopfband trägt, der gesamte Arbeitsbereich ausgeleuchtet und es gibt keinen nervenden Spot...

    [​IMG]


    Und wenn Du eine wesentlich längere Leuchtdauer benötigst, dann könntest Du entweder einen Ersatzakku benutzen oder eine solche Winkelkopflampe mit einem größeren 18650 Li-Ion Akku wählen.
    Hier ist ein direkter Größenvergleich.

    [​IMG]



    Gruß
    Carsten
     
    #2 casi290665, 12. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2019
  3. Moin Frank,

    Ich werfe mal die Eagtac d25c in den Raum. Die gibt es derzeit für unter 40 Euro. Die Mk2 ist die neue Version, die wird deinen Rahmen vermutlich reißen. Ich persönlich habe jeden Tag die d25a dabei, die ist etwas länger, dafür schlanker und trägt in der Tasche nicht so auf. Wenn du die d25a mit 14500er betreibst, ist sie so hell wie die d25c. Schau einfach mal auf auf Website. Du hast viele LEDs und Leucht Charakteristika zur Auswahl.
    Eine kompaktere Lampe für aa Batterien mit Schalter und direkter Wahl des dunkelsten und des hellsten Modus wirst du kaum finden.

    Und so häufig wie meine schon gefallen ist, behaupte ich die sind unkaputtbar und ihr Geld allemal wert.

    Vg
     
  4. Acebeam
    Ich würde auch eine Winkelkopflampe empfehlen. Ich habe eine Armytek Wizard pro warm. Super Teil. Gibt es immer mal wieder im Angebot für 50 bis 60 euro. Hat easy magnetisches Laden und kommt mit einer 18650er Batterie.

    Für AA Batterien finde ich die Zebralight h53f sehr angenehm. Superklein. Hab ich immer in der Jacke.

    Eine gute 18650er Budget-Winkellampe ist die Wowtac A2 für etwa 20 euro. Die A2s kostet etwa 30 und kann noch heller und kommt mit einem grösseren Akku. Gibts bei Amazon.


    Zum immer dabei haben noch eine kleine AAA als Backup? Statt der kleinen olight i3r würde ich die Sofirn C01S für ca 10 Euro empfehlen. Tolles Licht. Gibt es auch bei Amazon. Kann man sich zur Not auch an den Hut klemmen wenn die richtige Kopflampe grad nicht dabei ist. Im Mund geht auch. Oder wenn man will, kann man auch noch einen Magnet anbringen. Grad mein Favorit.


    Die Thrunite T10v2 ist vielleicht auch noch als normale gerade kleine 1xAA Lampe interessant. Seitenschalter, hinten Magnet. Immer Zugriff auf den höchsten Modus mit Doppelclick. Oder einfacher klick für den letztbenutzten. Um die 20 euro. Nimmt AA oder 14500er

    Den LED lenser T2 mit 3xAAA vergiss mal lieber. Überteuert. Dann lieber eine 2xAAA Stiftlampe. Lumintop IYP365 ist ganz gut und kostet nicht die Welt.. ca 20 bis 25 eu.
     
    #4 lightboks, 12. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2019
  5. Ne Winkellampe zwischen den Zähnen ist ja ne kiefersperre.Und ne 18650er ebenso. Da fällt einem nach dem Arbeitstag der Kiefer ab.
    Bleib bei deinem kleinen Wunschformat.
    Ich würde sonst ne kleine usb ladbare Lampe als Backup empfehlen. Ich selbst nutze die Fenix uc01, die Nitecore Tube wär eine Alternative. Kann man beide gut zwischen den Zähnen halten.
     
  6. Welcher Volldepp würde sich eine Winkelkopflampe in den Mund stecken?

    Dieses Lampenformat zeichnet sich doch gerade durch die viiiel größere Flexibilität im Gegensatz zu Stablampen aus. Die muß man eben nicht im Mund festhalten, ob an der Kleidung befestigt, im Kopfband getragen oder an ein Metallteil gepappt, beide Hände bleiben frei und das Lichtbild paßt zum kurzen Abstand bei Tätigkeiten mit den eigenen Händen...


    Gruß
    Carsten
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Vorteil kleine Lampe zwischen den Zähnen bleibt aber die genaue Positionierung.des Lichts. Winkel Lampen musst du umsetzen, Kopflampen verstellen. Und das war für MICH persönlich immer ein der Grund, bei einer sehr kompakten Lampe zu bleiben. Und ja das geht auch mal eine viertel Std. Ich habe nicht grundlos alle meine edc Lampen am hinteren Ende mit Edv Tape gewickelt. Dann kann man draufbeißen.
    Und,...eine Leuchte die wo hängt, kann man vergessen, verleihen,...die zwischen meinen Zähnen bleibt wo sie hingehört. Meine Meinung.
     
  8. Hallo

    die ThruNite Neutron 2C V3 habe ich auch, ist schwer zu bekommen aber eine tolle Lampe.

    Mit 18350 klein und viel Power, mit einem 18650er lange Laufzeit und trotzdem noch kompakt.

    Mit, bei meiner gemessenen 1220 Lumen, ein Kraftpaket, gutes Benutzer-Interface (UI)
    und variabel.
    Hier ein Link zum Hersteller: http://www.thrunite.com/thrunite-neutron-2c-v3-1100-lumen-flashlight/

    Gruß Steph
     
  9. Ich werfe mal die Olight S1R II in den Ring.

    Vorteile:

    - kleines 16340er Format
    - vernünftig abgestuft
    - Tailcap mit Magnet
    - jederzeit an einem USB Port aufladbar
    - 2-Wege Clip
    - Akkustand Anzeige


    Ich nutze die S1R II selber im Nachtdienst und ich würde sie immer wieder kaufen.
     
  10. Wenn ich mir heute eine preiswerte 16340er Lampe in der 40€-Klasse zulegen wollte, so würde ich wahrscheinlich auch auf die bereits genannte Eagtac D25C mit NIchia LED schielen. Bei Eagtac greifst Du in Sachen Qualität sehr weit oben ins Regal. Die Nichia-LED hat eine hervorragende Farbwiedergabe und die Regelung bei den Eagtacs ist erstklassig.
     
    Gammel und theeyeopener haben sich hierfür bedankt.
  11. Bei einer Kopflampe mit flutigem Lichtbild brauchst Du nichts groß verstellen, der Arbeitsbereich ist komplett beleuchtet...;)

    Und mal ehrlich, alle kompakten EDCs mit Tape umwickeln um besser draufbeissen zu können weil man eine Winkelkopflampe angeblich verstellen muß... :haeh:

    Gruß
    Carsten
     
    Kafuzke hat sich hierfür bedankt.

  12. Trag mal den ganzen Tag in einer Jeans vorne ne 18650er mit Winkelkopf spazieren. Erstens ist das total unbequem und zweitens, es gibt Leute die nicht so sehr auffallen möchten...Viel Spaß mit den Blicken.
     
  13. Wer spricht von einer 18650 Winkelkopflampe ? Die gibt es doch auch als 18350 oder 16340 oder 14500 und sogar als 10440 bzw. AAA...

    Wer längere Zeit Licht für Tätigkeiten mit den eigenen Händen braucht, der kann das mit der Stablampe im Mund vergessen !!
    Was machst Du denn nach 15 Minuten, wenn erst 10% der Arbeit erledigt ist ?
    Auf die Blicke des Bosses oder der Kunden wäre ich dann gespannt...

    Nur mal so als Beispiel...:)

    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich hatte selbst mehrere Kraftmaxe 100. Perfekte Nachfolger: Lumintop ED01 mit AAA oder (etwas größer) Lumintop Tool 2.0 mit AA. Größenmäßig die gleiche Liga, keine Leuchtraketen (noch deutlich mehr als die Kraftmax) , aber halt ein passendes Pendant zur Kraftmax.

    Wenn es noch etwas kleiner sein darf (bei gleicher Lichtstärke) auch die Lumintop Pico oder Olight I1R Mini, werden beide mit USB aufgeladen und sind etwas mehr als halb so groß.

    Größere Lampen haben meine Vorredner schon angeboten, Zebras von SC5w (bis hin zur SC64w) kann man prima in der von dir gewohnten Form "halten", robust und geschmacklich absolut unauffällig :rofl: allerdings absolut unkaputbar und echte Lichtmonster im Vergleich zum Kraftmaxe.
     
  15. Olight Shop
    Falls es keine Winkelkopflampe sein soll, die ich für Arbeiten mit beiden Händen aber auch bevorzuge, wäre eine Klarus Mi7 meine Empfehlung.

    Macht mit 14500er richtig Licht, nimmt aber auch AA, NiCd oder NiMH. kostet meist ca. 40 €, lustige Farben aber auch mal nur die Hälfte.
     

  16. Dafür gibt es Kopflampen, und immer eine auf Reserve. Nur für die schnellen Aufgaben zwischendurch bin ich bei der Lampe zwischen den Zähnen geblieben.
    Und im Worstcase fliegt da immer noch eine Fenix e01 im Rucksack rum mit dem Clip einer.p02 von Lenser, die hält am Schirm der Basecap.

    Ich glaube jeder muss seinen eigenen Weg der Beleuchtung finden. Das ist wie mit Autos. FAHREN tun sie alle, und theoretisch braucht keiner die Auswahl, es gibt sie dennoch, da jeder eine eigene Idee für seine Ideallösung hat.

    Vg
     
  17. Na dann sind wir uns doch einig ! :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  18. Offtopic....weil mir der Artikel gerade noch mal in die Hände fällt. Von 84.000 VW Golf 2017 in Deutschland waren etwa 400 identisch und es gab zusätzlich zur Farbe ca. 58.000 Konfigurationen:eek: und der Taschenlampenmarkt dürfte ähnlich unübersichtlich sein:pfeifen:
     
  19. Schau DIR die:kopflampe: mal bitte an Fenix HL55.
    Gruß drifter:thumbup:
     
  20. Ich würde Dir die neue Nitecore TIP2 empfehlen, läßt sich wohl besser im Mund halten, als eine zylindrische Lampe?!
    Es sei denn, hat jemand Erfahrungen mit zylindrischen Gegenständen im Mund, ähm?!
    Sie ist leicht, Du könntest Dir sogar ein Stück Gummi auf beiden Seiten raufkleben, damit die Zähne nicht leiden!
    Du kannst sie Dir an Deine Arbeitskleidung mit dem kleinen Karabiner heften und jederzeit ist sie Dank der magnetischen Befestigung Griffbereit! Der einzige Nachteil ist, der Turbomode wäre im Mund nicht verfügbar, da der nur gedrückt gehalten funktioniert, meine aber, Du willst ja auch nicht geblendet werden?! Preislich wäre sie mit rund 50€ wohl auch noch im Rahmen, teilweise bekommt man sie auch schon darunter.
     

    Anhänge:

  21. So... Vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
    Ich habe mich für eine Wuben Mini-TL entschieden.

    In meinem Eröffnungsposting hab ich mich etwas missverständlich ausgedrückt.

    Ich muss berufsbedingt öfters kurz (1-2 Minuten) gutes Licht haben.
    Daher fällt eine Stirnlampe flach.

    Ich habe nun dieses Modell geholt:
    https://www.amazon.de/gp/product/B07KP1QGLR/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

    Pro:
    - sehr leicht
    - ordentliche Lichtausbeute, für mich ausreichend
    - nur 2 Schltstufen (keine Spielereien, dieses Panik-Flackerlicht hab ich noch nie gebraucht)
    - 16340er Akku (hatte ich sowieso 3 Stück Reserve)
    - Wasserdicht (gut, brauch ich jetzt nicht unbedingt. Obwohl... meine Kraftmaxx X100 wurde auch schon 2 mal gewaschen)
    - Mini-USB Ladebuchse. So kann man den Akku auch z.B. während der Fahrt zum nächsten Kunden laden.
    - Sie wird im Fullpower-Modus nicht heiss, meine alte Kraftmax war etwas heller, aber nach 30Sek. schon sehr heiss.
    - Preis/Leistung: sehr gut!

    Contra:
    - Sie ist etwas größer als meine alte Kraftmax, von der Masse her würd ich sagen, fast doppelt so groß, aber sie ist halt sehr leicht

    Meine Beispielbilder:

    Sind immer 3 Biilder:
    Bild 1: Vergleichsbild Samsung S8 ohne Blitz
    Bild 2: Wuben low Power
    Bild 3: Wuben high Power

    Serie 1: 21:46 Uhr
    Serie 2: 21:53 Uhr
    Serie 3: 22:03 Uhr
    Serie 4: 22:17 Uhr

    21:46 Uhr

    21:53 Uhr

    22:03 Uhr

    22:17 Uhr

    Wenn ich die Bilder so sehe, scheint es, als sei der High-Power-Mode nur geringfügig heller als der Low-Power Modus.
    In der Praxis kommt der Unterschied deutlicher zum Vorschein.
     

    Anhänge:

    #21 Patroclus, 23. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2019
    Stanley-B. hat sich hierfür bedankt.
  22. Hallo Patroclus,

    wahrscheinlich gleicht Dein Smartphone die Helligkeit im Automatikmodus an, daher ist der Unterschied zwischen den beiden Leuchtstufen schlechter zu sehen als in natura.

    Gruß
    Carsten
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden