Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kaufberatung Taucherlampe

2 März 2021
1
0
1
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und auf der Suche nach einem neuen Wegbegleiter unter Wasser :).

Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
Tauchgänge bei Tauchsafari, max. 4 pro Tag mit max. 75min und min. 2h dazwischen Oberflächenzeit. Es kommt quasi nie vor, dass die Lampe bei allen 4 Tauchgängen durchgehend benutzt wird.

Welches Format wird gesucht?
[x ] egal / Darf gerne größer sein

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[x ] universell (= etwas von beidem)
Wichtig ist aber vmtl. eher Throwleistung bei schlechter Sicht

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
2-3x pro Jahr, dafür dann eine ganze Woche lang jeden Tag

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
min 2, einfach unter Wasser bedienbar, zwingend einhändig

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
Optimal wär 1e Safariwoche ohne Aufladung/Batteriewechsel durchzukommen.
Wenn Akku kein separater

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
4-30 Grad Wassertemperatur, nur kurze Verweilldauer bei Minusgraden

Wie teuer darf die Lampe sein?
x bis 100€

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
wasserdicht bis 40m
Öse für Trageschlaufe
Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
Handrücken-Tragegurt o.Ä. wär cool

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.684
2
8.528
113
Hannover
Optimal wär 1e Safariwoche ohne Aufladung/Batteriewechsel durchzukommen.
Wenn Akku kein separater
Hallo chrisi,

wir können kaum wissen, wie lange Du die Lampe in welcher Leuchtstufe nutzen wirst, deswegen kann Niemand vorhersagen, ob sie eine Woche durchhält ohne den Akku zwischendurch zu laden... ;)

Mir fallen spontan mehrere unterschiedliche Lampen ein, vielleicht ist eine interessante für Dich dabei...

Wenn Du Wert auf eine natürliche Farbwiedergabe legst, wäre eine Lampe mit high CRI Licht interessant. Die Wurkkos DL40 leistet mindestens 4000 Lumen (werden wohl eher 4800 sein, mein Luxmeter hatte damals zu niedrige Werte angezeigt) neutral weißes high CRI Licht und hat mit zwei dicken 26650 Li-Ion Akkus ordentlich Kapazität an Bord.
Hier einige weitere Infos und Bilder: https://www.taschenlampen-forum.de/...4x-samsung-leds-5000lumen.75708/#post-1062668

https://www.amazon.de/Wurkkos-Tauchlampe-Taschenlampe-Wiederaufladbar-Ladegerät/dp/B085L9QR4R/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=wurkkos&qid=1614707257&sr=8-5


Deutlich kompakter wäre eine Sofirn SD05 mit Drehringsteuerung. Sie hat 3 Leuchtstufen und kommt auf rund 3000 Lumen maximal. Das Akkurohr ist schlanker als bei der DL40 weil sie mit einem kleineren 21700 Li-Ion Akku betrieben.
https://www.amazon.de/Sofirn-Taucherlampe-Taschenlampe-wasserdichte-Sicherheits/dp/B088WDMDPT/ref=sr_1_15?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=sofirn&qid=1614695200&sr=8-15

Beide Lampen werden als Rundumsorglospaket inkl. Akkus und Ladegerät direkt von amazon.de samt 2 Jahren Garantie geliefert, da braucht kein Akku eine ganze Woche halten sondern kann zwischendurch leicht nachgeladen werden...

Hier ein Größenvergleich zwischen der Wurkkos DL40 mit Seitenschalter und zwei 26650 Akkus
full


und der Sofirn SD05 mit Drehringsteuerung und einem 21700 Akku.
full



Gruß
Carsten
 

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
652
329
63
Ich würde ebenfalls die Sofirn Sd05 empfehlen, nur Gutes drüber gehört und nur gute Erfahrungen mit Sofirn gemacht. Preislich ebenfalls top, 20€ bei Banggood. (Eigentlich fast immer für maximal 25€ bei Banggood, Aliexpress oder direkt im Sofirn Store zu haben. Amazon nimmt ja gern einen Aufschlag von 100%) :)

Ich selbst hab eine Tauchlampe von Volador, glaube 3000 Lumen (mit den Stufen hell/heller/am hellsten) mit 2 18650 Akkus. Auch gute Qualität und man munkelt, dass sie auch von Sofirn produziert wird. Sie wurde mir mal vergünstigt angeboten. Ich muss gestehen, dass ich noch nie tauchen war, aber ich wollte damals unbedingt mal eine Lampe mit Drehring.
https://www.amazon.de/VOLADOR-Taschenlampe-Unterwasser-Taucherlampe-Unterwasser100m/dp/B07RMXK1G3
Preis bei Amazon war so 55€, ist wohl im Moment nicht mehr so leicht zu kriegen, dafür ein Nachfolger mit 2x 26650 und andere Modelle von Volador.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Taucher
15 November 2020
46
33
18
Düsseldorf
Hallo Chrissi,

bei Tauchlampen hat so jeder seine Vorlieben beim Gebrauch....
Da Du weitestgehend Urlaub/Safari erwähnst, brauchst Du einfache Lademöglichkeit, mindestens vor jedem NachtTG und dann dabei mehr als 1h sichere Leuchtdauer in einer mittleren Leuchtstufe mit einer üblichen Akkubauform. Einmal pro Safariwoche aufladen wird in der Praxis nicht hinhauen... Evtl. käme auch ein 2. Akku dazu, der wärend Deines Tauchgangs an Deck aufläd....

Eine Empfehlung von mir wäre die Sofirn SD05, kleine Besprechung von mir hier:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/unbox-und-hands-on-sofirn-sd05.78730/#post-1093406

Die andere ähnlich große Sofirn SD02.
Beide einzeln oder im Set mit Lader und Akku bei Amazon oder Aliexpress erhältlich.

Die beiden T-Talas unterscheiden sich aber deutlich durch Farbtemperatur, Leuchtstärke und Bedienung. Da magst Du wählen, je nach dem was Dir wichtiger scheint.
Farbtemperatur und Leuchtstärke: SD02 3000K warm wie Glühbirne und schwächer zur SD05 die 6000-6500K kaltweiß strahlt.
Die SD02 blendet weniger und bringt schönere Farben UW, deshalb ernsthafte Alternative. Die SD05 ist heller und hat an der Wasseroberflache in 100% eindeutig die größere Reichweite.

Bedienung: Seitenschalter versus Magnetring. Beide einhändig. Beides geht, mein persönlicher unmaßgeblicher Favorit im Bedienkomfort ist der Ring. Eindeutig auch mit dicken Handschuhen.

Die aufgeführten Unterschiede helfen Dir vielleicht auch bei der Entscheidung zwischen anderen Modellen.

Gruß Jörg
 

TauRox

Flashaholic
10 September 2020
179
106
43
Die Sofirn SD05 wie oben beschrieben kann man sicher empfehlen. Benutze ich auch gerne unterwasser.
Aber: das Bessere ist des Guten Feind. Ich möchte deshalb auch die Wurkkos DL 30 vorschlagen. Die macht alles, was die Sofirn SD05 auch macht, ist nur unwesentlich größer, hat ebenfalls die Magnetringsteuerung aber die viel schönere Lichtfarbe in 5000K (gerade Unterwasser) und nicht den Hotspot, der mich - v.a. beim Schnorcheln, wenn man nicht so viel Zeit hat - bei so manchen UW-Fotos gehörig genervt hat. Für den nächsten Urlaub wird die DL30 mein UW-Begleiter.

Die von #Taucher vorgeschlagene Sofirn SD02 gibt es baugleich auch als Wurkkos WK20. Alle Aussagen zur Bedienung kann ich bestätigen. Ich mag den Magnetring fast lieber, auch wenn er mit Handschuhen - zumindest für meine Pfoten - schlechter bedienbar ist. Aber der Seitenschalter der WK20/SD02 ist so leichtgängig, dass man die Lampe gerne mal versehentlich anschaltet, vor allem wenn sie rumbaumelt oder man sie in die Bebänderung oder den Bauchgurt des Jackets steckt. Einen Hotspot hat die WK20/SD02 aber auch. Kommt halt drauf an, was man damit machen will. Um in Löcher und Spalten zu leuchten ist das ja manchmal sogar ganz praktisch.

Viele Tauchlampen gibt es von Sofirn und Wurkkos baugleich und werden auch gerne mal unter dem Namen "Volador" vertrieben.

Und noch ein Tipp zum Magnetring: immer aufpassen beim Lagern der Lampe! Der Magnetschalter kann leicht durch einen zweiten Magneten (z.B. der magnetischen Tailcap einer anderen Lampe) ausgelöst werden.
 
  • Danke
Reaktionen: Taucher
15 November 2020
46
33
18
Düsseldorf
Die von #Taucher vorgeschlagene Sofirn SD02 ..... ..... Aber der Seitenschalter der WK20/SD02 ist so leichtgängig,
Beide Lampen haben Tailcap lockdown, den man sowieso in der Tasche und Transport nutzen sollte. und (ohne es zu wissen), der Seitenschalter ist wahrscheinlich auch ohne Durchführung. Langer Weg und leichte Feder und auch mit Magnet und Hallsensor... wie der Drehring....

Die SD02 gab es in 5000K, im Moment aber auch mit 3000K, was richtig warm scheint...

Volador hab ich stichprobenartig in den Angeboten gecheckt. Die schienen mir irgendwie überteuert. Also aufpassen und vergleichen.
 

TauRox

Flashaholic
10 September 2020
179
106
43
der Seitenschalter ist wahrscheinlich auch ohne Durchführung. Langer Weg und leichte Feder und auch mit Magnet und Hallsensor... wie der Drehring....
Hast Recht. Eben ausprobiert. Man muss zwar ein wenig drehen und die richtige Stelle finden, aber auch die WK20/SD02 kann man mit einem anderen Magneten einschalten.
 
  • Danke
Reaktionen: Taucher