Lithium Kaufberatung Ladegerät (4x LiIon)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Ladegeräte" wurde erstellt von VW-GT-RS, 3. November 2017.

  1. Nach dem Gerät wurde heute schon mal gefragt, ohne daß jemand Auskunft dazu geben konnte.
     
  2. Falsch nicht, aber da man es nicht kennt, weiss man nicht, wie die inneren Werte sind... ist die Ladekurve OK? Überlädt es die Akkus z.B. deutlich über 4.2V? etc.

    In der gleichen Preisklasse würde ich als Einsteigergerät zum Liitokala Lii-500 raten... das ist bekannt und gut getestet worden und auch ich bin davon als Einsteigergerät überzeugt...
     
  3. Acebeam
    Kannst du mir dann ein Gutes empfehlen?
    Es muss ja nicht dieses sein...
     
  4. Ich würde Dir den Eizfan X4 empfehlen. Dieser Lader kann wahlweise Ladeströme von 0,25 A, 0,5 A, 1 A und 2 A (nur zwei Schächte) liefern. Du kannst also auch 26650er relativ schnell laden oder kleine Akkus schonend. Der von Dir verlinkte Lader kann nur 0,5 und 1 A.
    Ich nutze zwei X4 seit längerer Zeit und bin sehr zufrieden.

    Die Xtar-Ladegeräte, z. B. der VP4, haben auch einen guten Ruf. Allerdings fehlt dem VP4 die 2 A - Stufe.
     
    valentinweitz und Kafuzke haben sich hierfür bedankt.
  5. Danke! :)
     
  6. Stimmt beim Aufladen die Faustregel?
    0,7 x Kapazität
    Beispiel 18650:
    0,7 x 3500mAh= 2450A; Daher dürfte dieser Akku mit 2A geladen werden.
     
  7. Die Faustregel wird eher in 'C' (Kapazität ausgedrückt)... dabei spielt die Akkugrösse keine Rolle, aber die tatsächliche Kapazität, die der Akku hat... 1/3 x C bzw. C/3 ist ganz gesund... also ein 3500mAh Akku mit 3500/3 laden... mehr geht natürlich immer, ist aber auch nicht allzu gesund...

    Wenn Zeit keine Rolle spielt, spricht auch nix dagegen einen 5000mAh Akku mit 0.5A zu laden... C/10 geht also auch...
     
    #8 kirschm, 3. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2017
  8. Das Gerät dürfte ein HXY H4 Lader sein

    https://www.gearbest.com/chargers/pp_440353.html?

    HKJ hat ein paar ältere Lader dieser Firma getestet, das war nix besonderes. Die neueren Lader mögen besser sein.
     
  9. Gibt es einen solchen Lader (also ab 250 mA Ladestrom) dann aber mit permanenter Kapazitätsanzeige?
     
  10. Also nach der Beschreibung würde ich es kaufen, denn "Erweiterter Schutz gegen Kurzschluss, Überstrom, Überladen und falsche Polaritätsrichtung; zertifiziert durch TÜV GS PSE FCC CE C-TICKCB CB RoHS. ".

    Würde sich rausstellen, dass der Lader kein TÜV GS FCC hat, dann würde er definitiv zurückgehen. Ein Lader der direkt mit der Steckdose verbunden ist von einer Noname Firma würde ich definitiv nicht verwenden.

    Allerdings bevorzuge ich Xtar Lader. Ich habe von den ein paar Lader, und bin mit denen mehr als zufrieden, auch nach ein paar Jahren der Nutzung. Das Zeug ist gut und im Preis echt fair. Die Steckernetzteile sind bei all meinen Ladern TÜV / GS Zertifiziert.
     
  11. Ich werde mir das Eizfan X4 Ladegerät holen :)

    Vielen Dank!

     
    Profi58 hat sich hierfür bedankt.
  12. Ich würde vorher anfragen, ob das Ladegerät ausgelöste Schutzschaltungen reaktivieren kann.
     
  13. Ich nicht, hab nur IMR :) :pfeifen:
     
  14. Olight Shop
    Willst Du Dir zu jedem Akku das passende Ladegerät kaufen?
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  15. Ich denke ich komm nicht mit, was ihr meint...:ninja:
     
  16. Ich bin auch kein Freund geschützter Akkus. Dennoch habe ich welche, weil sonst 2 meiner Lampen die Akkus töten würden, wenn ich die Lampen nicht rechtzeitig ausmachen würde. Wenn Du sowieso ein neues Ladegerät kaufen möchtest, was spricht dagegen, auf dieses Feature gleich mit zu achten. Frisst kein Brot. :D
     
  17. Und falls Dein Wunschladegerät dieses Feature nicht hat... ein Liitokala Lii-100 für 2-3Euro kann das... das Ding ist auch gut für den Quickie zwischendurch... Also, die Welt geht zwar nicht unter, wenn der Lader keinen Akku aus der Schutzschaltung wiederbeleben kann, aber wenn man die Auswahlt hat, ist dieses simple Feature nicht schlecht... mehr wollte Nuss nicht sagen...

    Da 99% meiner Akkus unprotected sind, hatte ich auch erst mal dumm geguckt, als meine 800er Soshines mit PCB (meine einzigen mit Schutzschaltung) 'tot' waren... dann ist es gut, wenn man einen Lader mit Wiederauferstehungs-Feature griffbereit hat...
     
  18. Es gibt hier und auch im BLF Threads zu diesem Lader. Nirgendwo wird auf dieses Feature eingegangen, weder positiv noch negativ. Und ich will jetzt auch nicht unbedingt einen Akku kurzschließen, um es zu testen. Vielleicht ist diese Reaktivierungsfähigkeit inzwischen in dieser Laderklasse (es gibt deutlich billigere) so alltäglich, daß sie nicht mehr erwähnt werden muß - so wie Servolenkung und Bremskraftverstärker bei einem Mittelklasseauto.
     
  19. Ja, geht... falls mehr Schächte gewünscht: Lii-202 oder Lii-402...

    Nicht zu hastig kaufen... die bekommst Du regelmässig nachgeschmissen:
    upload_2017-11-3_19-56-4.png
     
  20. Sollte man eigentlich annehmen. Hier war vor kurzem noch ein Thread, da konnte es der neu erworbene Lader auch nicht, wurde aber in dem Moment dringend benötigt. Mein Opus C100 (für meine paar 26650er) kann es auch nicht.
     
  21. Ich versuche gerade, zwei Billig-18650er (Sofirn) testweise in die Schutzschaltung zu treiben, ist aber gar nicht so einfach. Für echte Stromfresser (D4) sind sie zu lang, und Markenlampen (Klarus) scheinen sich anzupassen...
     
  22. Man kann auch einfach einen zweiten Akku zum Wiederbeleben verwenden.
    Man muss nicht unbedingt ein Ladegerät dafür kaufen.
     
    Gast hat sich hierfür bedankt.
  23. Wie funktioniert das mit dem zweiten Akku?
     
  24. Der eine Akku muss noch funktionieren und möglichst auch voll sein, beide Akkus nebeneinander legen, Plus an Plus, Minus an Minus, und dann parallel verbinden, z.B. mit zwei Streifen Alufolie oben und unten. Wenige Sekunden sollten schon reichen, um die Schutzschaltung zurückzusetzen.

    Schutzschaltung reaktivieren.png
     
    #26 steidlmick, 3. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2017
    JunctionT, strolch2505 und light-wolff haben sich hierfür bedankt.
  25. Ok, Danke für die Info
     
  26. Ich habe mich jetzt nochmal Informiert und muss daher meine Suche Ändern.
    Ich suche ein 4 Fach Ladegerät, dass mir nach dem Ladevorgang die Kapazität in mah anzeigt.
    So kann ich die Akkus besser überprüfen usw.
    Könnt ihr mir daher eines empfehlen das mit Mindestens 1A lädt, und Zuverlässig die Kapazität Anzeigt?

    Evtl. das hier?
    https://www.akkuteile.de/ladegeraet...lladegeraet-fuer-liion-lifepo4-nimh/a-510103/


    Vielen Dank!
     
  27. @VW-GT-RS das Nitecore SC4 besitze ich selber ist ganz nett und bin zufrieden damit
     
  28. Wenn der Akku nicht ganz leer ist und ich lade ihn, bis er Voll ist!
    Wird dann in mAh angegeben wieviel reingeladen wurde, oder wieviel er Gesamtkapazität in mAh hat?
     
    #30 VW-GT-RS, 7. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2017
  29. Liitokala Lii-500 oder Opus BT-C 3100 V2.2 können die Kapazität beim laden und beim entladen anzeigen.

    Das von Dir verlinkte Nitecore kann die Kapazität, soweit ich weiß, nicht anzeigen...

    Gruß
    Carsten
     
  30. Super, Danke!
     
    #32 VW-GT-RS, 7. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2017
  31. Habe meinen Post abgeändert, hatte auf den Bildern des Nitecore das Display zunächst nicht genau erkannt...:peinlich:
    In der Beschreibung ist jedenfalls nichts von Kapazitätsmessung zu lesen.

    Gruß
    Carsten
     
  32. Kann man z.b. beim Opus BT-C 3100 V2.2 die Kapazität in mah jederzeit einsehen oder erst wenn man den Akku Vollständig Entladen hat und dann wieder Vollständig Geladen hat?
     
  33. Man kann während des Ladevorganges durch Knopfdruck die bisher eingespeisten mAh für jeden Schacht ablesen.

    Gruß
    Carsten
     
  34. Kann man.
     
  35. Wenn man also wissen will wieviel mah der Akku hat muss man ihn zuerst Entladen und dann wieder Beladen?
     
  36. Nein.

    Edit: Wenn man sehen möchte, was der Akku wirklich leistet, muss man ihn natürlich im Testmodus entladen und wieder laden.
     
  37. Wenn Du wissen willst, wieviel Sprit in Deinen Tank passt, mußt Du ihn doch auch erst entleeren.

    Gruß
    Carsten
     
  38. Alles klar, dann ist das "Opus BT-C 3100 V2.2" das richtige für mich!
    Mann kann jedezeit die Kapazität in mah sehen.

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden