[Kaufberatung] Gelegenheitshaushaltslampe / Ersatz für Ultrafire C2-T60

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Snaggle, 7. Oktober 2017.

  1. Hallo,

    ich würde gerne euer Fachwissen in Anspruch nehmen.
    Mein Vater hat seine Ultrafire C2-T60 verklüngelt.
    Glaube, war diese:
    http://www.dx.com/p/ultrafire-c2-t6...-strap-1-x-18650-1-x-17670-90777#.WdjYw2tpGUl

    Die direkt nachzukaufen, wäre mir zu profan.......ich würde mich gerne der neusten Chipentwicklungen anpassen und das beste Preis-/Leistungsverhältnis (,auch markenmäßig) rausholen.........:)
    Um dem Fragenkatalog mal vorzugreifen, sei gesagt,
    - dient als 1-2-pro-Woche-Einsatzlampe rund um Haus und Hof
    - Ausleuchten im Nahbereich oder mal Räume...Strom ablesen, Ablesen allgemein, Räume ausleuchten etc. etc.
    - ich habe sie immer nur alle paar Monate nachgeladen, Einsatzdauer also eher begrenzt, obwohl sie (zumindest von mir) immer im höchsten Modus betrieben wurde. Der 3-Mode ist eher Backupfunktionern, wenn man sie doch mal länger brauchen würde in geringerer Intensität, was aber selten bis gar nicht vorkommt. Nervig war eher, wenn die Erinnerungsfunktion der höchsten Stufe nicht richtig funktinoierte oder der Mode sich versehentlich schnell verstellt)

    Das mal als Vorabzusammenfassung.


    Fragenkatalog:

    Dürfen dich auch Händler beraten?
    [ ] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
    (wobei ich ehrlicherweise immer auch gerne in China bestelle, siehe Ende Vorauswahl)

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [ ] Vatter hat die alte verlegt oder verklüngelt

    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    s.o. Vorabzusammenfassung

    Welches Format wird bevorzugt?
    [ ] Stablampe

    Die Ultrafire fand ich ganz angenehm....nicht zu klein, nicht zu groß, lag gut in der Hand....


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)

    (über Räume geht selten was hinaus....also fast nicht mal "universell" notwendig...Frage für mein Verständnis: Der etwas größere Lampenkopf auch bei der Ultrafire gegenüber dem restlichen Body. Sorgt ein größerere Lampenkopf allgemein für mehr Bündelung und Fernstrahlung? Wäre der Lampenkopf nur so groß wie der restliche Body, hätte ich eine "breitere Ausleuchtung") Oder lässt sich das nicht pauschalieren?


    Welche Lichtfarbe?
    [ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    [ ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)

    Egal, wobei, wenn ich mir Autolampen vorstelle, brint "kalt" den Eindruck von "am meisten Licht"? Also das, was am meisten Helligkeit bringt....

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [ ] wöchentlich

    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    Orientierung ist die Ultrafire C2-T60, Link oben...fand ich ganz angenehmen Kompromiss in Größe, in der ganzen Hand liegend etc.
    Wenn sie zu klein ist, a) dann würde sie zu schnell wieder verlegt, b) stelle ich mir vor, dass ich eine Minilampe, die nicht in der ganzen Hand liegt, zum Transportieren gut ist, aber zum Umschließen mit den Handfllächen weniger geeignet ist, dann wieder mit wenigern Finger, Fingerspitzen hantiert....Ganze Hand schöner? Gegenthese?

    Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
    [ ] egal


    Wie hell soll die Lampe leuchten?
    [ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [ ] ein/aus
    [ ] 2-3

    Als Backup wäre 2-3 schon in Ordnun,g wenn die Erinnerungsfunktion vernünftig funktionoiert....


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [ ] am Lampenende
    [ ] Seitenschalter


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ ] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)

    Einen Ultrafire- oder Trustfire-Akku habe ich noch. Der zweite ist ja jetzt verklüngelt. Veilelicht bestelle ich einen zweiten mit, Empfehlung? Hatte was von Keeppower gelesen, hat Panasonic drin? Gegen Ultrafire und Trustfire spricht Qualitätsgefahr? Fälschung, Labelware?

    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    [ ] nein


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
    [ ] unter 30 min.
    Keine ahnung, was der XM-L T6 geschafft hat, das reichte auf jeden Fall, da ich ja nur alle paar Moante nachgeladen habe....gehem al davon aus, dass der auch nicht länger als 30 min geschafft hätte.


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    bis 50€
    Gemäß Eigenrecherche unten, und zum Verklüngeln würde ich jetzt mal 15-35 Euro veranschlagen....

    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [ ] anderes: unbedingt unverklüngelbar und unverlegbar..........GPS-Sender mit genauer Positionsangabe...*lach*...


    Meine Recherche hier soweit in anderen Kaufberatungen:

    Mein Favoriten:
    - Nitenumen NE01, 16,75€, bestes Preis-/Leistungsverhältnis der Favoriten?
    - Astrolux S2, 28,31€, (8-Modi? wenn Erinnerungsfunktion gut funktionert, doppelter Preis zur Nitenumen lohnenswert?)
    - Convoy C8, 12,06€, XML-U2


    andere Empfehlungen? Da sind viele schöne Lampen dabei, meist läuft es aber darauf hinaus, dass ich als Laie keinen Vorteil in dem zu leistenden Aufpreis für mich erkennen kann.....

    - Astrolux S1, preislich kein Vorteil, Auswirkungen Lampenkopf ....
    - Klarus ST15: 12 Dollar mehr gegenüber Astrolux S2, Vorteil?
    - Zanflare Z1...auch nett, wobei wir dann wieder bei der Frage mit Lampenkopf sind...
    - Convoy S2+ ...zu verklüngelbar...eher Fingespitzenlampe?
    - Klarur XT12...geiles Teil, zum Verkllüngenl zu teuer :) Vorteil bei 6x Preis?
    - Haikelite SC01, 3-4x Preis, Vorteil?
    - Thrunite Neutron 2c V3, 3x Preis
    - Haikelite MT01, zu dick
    - Kdiy KF8 ...machen sich die 2600 Lumen dick bemerkbar gegenüber der Nitenumen, so dass ich für dopplenten Preis mehr Freude dran hätte?
    - Lumitop SDmini, Vorteil bei doppeltem Preis?

    Aktuell würde ich zu der Nitenumen tendieren......

    Danke für Antworten. Hoffe, wurde jetzt durch mein Gelaber und eigenen Vorabgedanken nicht zu unübersichtlich....fände es aber extremst unhöflich, wenn ich nur reinschneie, vorher nichts lese und sage, mach mal....
    Was mich dann noch interessiert für mein Verständnis, da es wenig bis gar nicht genannt wurde und ich aber in einem Trhead gesehen habe......Ultrafire/Trustfire eher geringer Qualität (oder Gefahr) Labelware?

    LG
     
  2. Herzlich willkommen im Forum Snaggle !

    Vorab: Lampen und vorallem Akkus die auf ....fire enden solltest Du meiden ( Ausnahme: Surefire).

    Um maximal einen Raum auszuleuchten, würde ich ein flutiges Lichtbild bevorzugen. Ein größerer Lampenkopf wird zur starken Bündelung des Lichts benötigt und ist für das beschriebene Einsatzszenario kontraproduktiv !
    Die preiswerteste aber bei weitem nicht die schlechteste Lampe für diese Anwendungen wäre die Eagle Eye X2R. Sie hat drei Leuchtstufen die mit dem gut zu findenden Schalter am Lampenende geschaltet werden und ist nicht zu hochgezüchtet. Die 550 Lumen reichen für Indooraktivitäten jedoch massig aus und Outdoor erreicht sie mit Ihrem flutigen Allroundlichtbild ca 40m gut nutzbare Reichweite.
    Ach ja, die X2R kann den Akku intern per Mikro-USB-Port laden ( entweder am Computer oder per Handynetzteil) und der Akku sollte in der höchsten Leuchtstufe ca 2 Stunden durchhalten.
    Aus diesen Gründen habe ich sie auch meinem 77 jährigen Vater geschenkt.
    Hier ist ein Beamshot von Bluzie:https://abload.de/img/comp_3ap1190090dyqq6.jpg
    In diesem Review findest Du alle wichtigen Angaben zur X2R:http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-eagle-eye-x2r.50327/
    Hier bekommst Du sie, ich empfehle die Variante mit neutral weißem Licht (3C), das gibt die angestrahlten Farben natürlicher wieder:
    https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_411562.html?
    Ich verwende diesen geschützten Akku mit Panasoniczelle in meiner X2R und vielen anderen Lampen:
    https://www.gearbest.com/batteries/pp_187046.html
    Damit Du die Größe besser einschätzen kannst:
    [​IMG]

    Eine Astrolus S1 ist für Deinen Vater eher ungeeignet ( sehr viele Leuchtstufen und ziemlich hochgezüchtet, keine interne Akkuladefunktion).
    Klarus ST15 und XT11 oder XT12 sind tolle Lampen aber auch etwas zu throwig und mit 2 oder drei Schaltern bestückt.
    Lumintop SDmini ist klasse und macht Spaß.
    Haikelite SC01 ist toll, aber zu throwig für Indooraktivitäten.
    Convoy C8 ist auch zu throwig.
    Zanflare F1 wäre gut geeignet, sie hat einen "Hauptschalter" am Lampenende und einen Seitenschalter zum Wechseln der Leuchtstufen.

    Was meinst Du mit "Erinnerungsfunktion"?

    Sollte Dir die X2R zu kompakt sein, wäre als größere und wesentlich leistungsfähigere Alternative die Haikelite SC02 vielleicht interessant. Das ist das flutige Schwestermodell der SC01.
    Hier Bluzies Beamshot:https://abload.de/img/p11807421ddken.jpg
    Das ist halt schon ein etwas anderes Kaliber, jedoch kann der Schalter etwas "zickig" sein und gehorcht teilweise nur auf sehr kurze Klicks etc.

    Ähnlich groß aber nicht so leistungsfähig wie die Haikelite, wäre die Convoy BD06 recht interessant.
    Sie hat ein Allroundlichtbild, kann den 18650 oder 26650 Akku intern laden ( Ladekabel samt Netzstecker wird mitgeliefert), ist robust gebaut und preislich sehr interessant. Es gibt sie in mindestens 4 Lichtfarben.
    Bluzies Beamshot der BD06 in Warm Weiß (4C):https://abload.de/img/comp_3p1160964fsu3e.jpg
    https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_612477.html?
    Hier ist die BD06 ganz rechts, die Eagle Eye X2R ganz links zu sehen.
    [​IMG]
    Gruß
    Carsten
     
    #2 casi290665, 7. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2017
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  3. Ne Eagle Eye X2R oder Convoy S2. Günstig und gut verklüngelbar. Sofort mehrere kaufen :)
     
  4. Acebeam
    Hallo Snaggle, herzlich willkommen im Forum!

    Der Vorschlag von @casi290665 ist schon mal sehr gut.
    Die X2R ist universell einsetzbar für das von dir beschriebene Szenario, schön flutig und dauerbetriebsfest auf höchster Stufe. Eine schöne, realistische Lampe mit praktischem Gebrauchswert.
    Was die Lichtfarbe betrifft geht es auch um persönlichen Geschmack und ich persönlich bevorzuge eher kaltweiß (1A). Die meisten neutralweißen Lampen sind mir im Licht zu gelblich. Aber das ist eben persönlicher Geschmack.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Lampe nicht vielleicht doch zu klein (verklüngelbar) wäre, ebenso wie die Thrunite Neutron 2C V3, die Zanflare F1 oder Convoy S2+.

    Andererseits sind die großen Lampen (bzw. die mit großem Kopf) tendenziell oft eher Thrower (also eher für die Ferne gedacht).
    Beispielsweise ist die HaikeLite SC01 eine super Lampe, aber eher für "Fernlicht", ebenso wie die Lumintop SDmini. Für dein beschriebenes Einsatzszenario nicht so gut geeignet, ebenso wie die von dir erwähnten Klarus-Lampen, auch eher typische Thrower.
    Ihr Flood-Pendant, die HaikeLite SC02 wäre viel besser geeignet, aber ist wohl deutlich zu teuer.

    Du hast ja oben schon viele Lampen genannt, die teils recht unterschiedlich ausgelegt sind.
    Kennst du schon die große Beamshot-Liste?
    Da kannst du dir über 1000 Beamshots von allerlei Lampen unter gleichen Bedingungen ansehen. Damit könntest du schon eine gewisse Vorauswahl von Lampen treffen, deren Leuchtverhalten gar nicht so gut zum Einsatzzweck passt.
     
  5. Von Deinem gewünschten Lichtbild bin ich auch bei einer Stablampe wie die X2R, Convoy S2+, Zanflare F1, Sofirn SF3.
    Eine wundervolle Lampe in dem Format ist auch die Jaxman E2L.
    Deine Schlussfolgerung ein großer Lampenkopf bündelt das Licht enger, passt schon. Wenn die nun wegen der Haptik einen etwas dickeren Kopf möchtest, sieh Dir mal die Convoy M2 oder Sofirn SF36 an.
     
  6. Hallo Snaggle,

    vielleicht wäre die Olight S2 Baton auch eine Alternative:

    Review

    Zumindest dann, wenn sie im Angebot ist, beispielsweise heute für € 44,– (ohne Akku) ab 09:15 Uhr (ohne Prime) bei Amazon.

    Für drinnen find' ich sie prima, sie hat m.E. ein angenehmes Lichtbild, gut abgestimmte Leuchtstufen und Memoryfunktion. Bemängeln könnte man den nicht "instinktiv" zu findenden Schalter (ich habe den Clip so montiert, dass der Schalter genau auf der gegenüberliegenden Seite sitzt) sowie den relativ hohen Preis bei Verklüngelungsgefahr …

    Salut, Markus
     
  7. Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Erinnerungsfunktion meinte ich die Memoryfunktion. Bei manchen Lampen, die ich hatte, ev. auch bei der Ultrafire, funktionierte es nicht 100%, so dass man wieder durchschalten musste. Das ist dann nervig.

    Ok, verstanden mit Akku, der NCR scheint ja auch dann das beste Preis-/Leistungsverhältnsi zu bieten.

    Mit der Beamshotliste ist es dann natürlich weit besser. Ich hatte meine Auswahl vor allem nach neusten Chip und Preis-/Leistung und Aussehen der Lampe gemacht. Mit dem dickeren Kopf war ich mir ja auch nicht ganz sicher.

    Wenn ich mir die Lampen so anschaue, dann würde ich jetzt zu einer Convoy S2+ XM-L2 4c tendieren (im Nahbereich auch schöner als die mit HI-Chip). Die X2R hat ein etwas gleichmäßigeres Bild im Nahbereich, wirkt aber subjektiv ein wenig schwächer in der Leistung (im Fernbereich).
    Da sie dann 50% teurer ist als die S2+ würde ich daher zur S2+ tendieren.
    Die wird es wohl werden.

    Die anderen Lampen sind auch ganz nett, wenn ich die BD06 anschaue, die ja ein wenig spottiger und daher eher meiner Wahl neben Preis unterlegen ist, würde ich dann aber bei Preis-/Leistunge fragen, warum nicht die Nitenumen.

    Die Haikelite SC02 wäre natürlcih noch geiler als die S2+. Die ist echt nett, wenn sie nicht das 7x kosten würde. Das ist mir mein Vater....äh.......Das ist es mir bei Preis-/Leistung, Einsatz wöchentlich und zum Verklüngeln nicht wert.....

    Von der M2 gibt es ja keinen Beamshot, hat aber ja gleichen Chip etc., aber doppelter Preis, dann bleibe ich bei der S2+. Die Sofirn SF36 wirkt auch ein wenig eher für den Fernbereich mit mehr Spot, wenn ich mir den Beamshot anschaue. Wegen Preis bleibe ich mal bei der S2+.

    Ansonsten bleiben noch zwei Sachen.....

    Beamshotliste....Astrolux S41...."boah, Alta, fett...geiles Teil........haben wollen". Kann ich die auch (zusätzlich) unbedenklich meinem Vater als Spielzeug liegen lassen? Sind die Kinderkrankheiten, von denen ich las, behoben?

    So...jetzt zur Kritik (und meine Wünsche fürs nächste Mal).....mag aber ja auch sein, dass es schon irgendwie geht, ich aber das nicht realisiert habe....

    Die Beamshotliste ist sehr jut....ich weiß nicht, wie es andere gemacht haben, aber ich habe ja die Liste am Anfang genommen, nach der Lampe gesucht und dann das Bild geöffnet, so dass ich es als neuen Tab hatte und dann vergleichen konnte. Leider nehmt ihr keine Rücksicht auf mein beschränktes Kurzzeitgedächtnis, pöööh....., habe ich zwei geöffnet, weiß ich nicht mehr, welche das erste Bild war. Na ja, gut, an guten Tagen passiert das erst bei dreien, aber dennoch....
    Vielleicht hat es aber auch einen Grund mit der Nomenklatur, wenn die Bilder aber so wären, wie exemplarisch von mir für das erste gemacht, wäre das nicht hilfreicher? Dann hätte man es oben im Tab stehen und/oder im Bild noch einmal selber. Im Bild war es jetzt nur stumpf einfügen in Irfanview ohen Diskussion über Position, Farbe etc.
    Zeitaufwand..30 Sekunden.....wenn auch dankbare Beratene sich jeweils 10 oder 20 Stück vornehmen, dann wäre es ja schnell erledigt? In Bild einfügen, wäre es ja ev. auch automatisch anhand Dateinnamen möglich per Programm.

    Dann spinne ich mal weiter für die Zukunft...wer keine Visionen hat..... Aussuchen anhand Beamshot ist schon sinnig, also wäre ja absolut supi, wenn man da eine flexible Möglichkeit hätte. An dem Punkt bin ich aber selber fachwissenmäßig zur Umsetzung auch raus.
    Der Endpunkt....
    -man kann links den Taschenlampennamen anklicken und dann werden die Beamshots rechts nebeneinander gestellt.
    - man kann links einen Preisrahmen wählen und die Beamshots erscheinen....dan unliebsame klickt man wieder weg bis einer übrig bleibt...
    - beliebig weitere Filter
    Die Filterfunktino würde ja unproblematisch sein, da es ja für Kaufshops änhlich funktionerit....eher dann die Realisation rechts mit dem Wegklicken etc.

    Diese Flexibilität würde wohl ein wenig Ahnung bedürfen....ev. als Bauernweg....aus der Beamshotliste konnte ich jetzt nicht direkt mehrere Bilder als Tab öffnen in Firefox.
    Wenn die Beamshots umbenannt sind und downloadbar wären, könnte ich beliebig viele gleichzeitig öffnen, dann schließe ich unliebsame Beamshots, bis mein perfekter Wunsch übrig bleibt...
    Wenn man jetzt noch eine zweite Dateiversion mit Preis vorangestellt hätte, wie mein Beispiel, dann wäre bspw. auch eine Ordnung nach Preis und somit eine direkte Selektion per Preisrange möglich. Bspwl. öffne ich mir dann alle Beamshots mit 10-20 Euro...man müsste zwar viele alte wegklicken, die auf keine gute Leistung kommen, aber wäre ein Weg....Ev. dann noch am Dateiende das Einführungsjahr mit einfügen, dann könnte ich die Liste direkt nach neuene Modellen im Explorer filtern bzw. alte Erscheinungsjahre (mal angenommen AAF ist aus 2010) weglöschen.....

    Ansonsten glaue ich nicht, dass ich mich hier ständig aufhalten darf, die Suchtgefahr ist zu groß...gerne aber immer mal, wenn mein alter Herr wieder was verklüngelt hat...:)
     

    Anhänge:

  8. Die X2R hat halt die interne Ladefunktion verbaut und ist nicht so hochgezüchtet. Die Lichtfarbe (NW) ist klasse. Die S2+ aus dem Supersonderangebot hat kalt weißes Licht und wird wesentlich wärmer als die X2R...

    Die BD06 spielt in einer ganz anderen Gewichtsklasse als die Nitenumen und ist als echter Dauerläufer bekannt. Die Nitenumen regelt, soweit ich das weiß, die Leistung recht stark herunter...

    Ich bleibe bei meinen beiden Empfehlungen für Deinen Vater, wenn es kompakt sein soll würde ich die X2R NW nehmen ( hat mein Vater), wenn die Gefahr des vertüdelns einer so kompakten Lampe zu groß ist, könnte die schiere Größe der BD06 vielleicht Abhilfe schaffen. ( Die BD06 haben meine Schwester und mein Stiefvater, die Nitenumen meine Schwiegermutter...räusper:peinlich: ).

    Gruß
    Carsten
     
    #8 casi290665, 8. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2017
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  9. Damit macht man eigentlich nichts falsch. Es gibt zwar inzwischen modernere Akkus mit (etwas) mehr Kapazität und (etwas) besserer Spannungslage, aber den Unterschied wird dein Vater wohl sowieso nicht erkennen können und sie wären deutlich teurer.
    Das solltest du dir noch mal überlegen.

    Zwar kann die Convoy S2+ in der Turbo-Stufe mehr Licht liefern, aber sie wird dabei sehr heiß und kann die Leistung nur kurze Zeit abgeben.
    Hätte man jetzt zwei Beamshots von Convoy S2+ und Eagle Eye X2R bei gleicher Leistung nebeneinander, dann wäre kaum ein Unterschied sichtbar!
    Die Beamshots zeigen immer die Maximalstufe der Lampen, egal wie kurzzeitig diese nur gehalten werden kann. Man darf das nicht so verstehen, dass die (auf dem Bild schöne) Maximalleistung den Normalfall darstellt!

    Anders ausgedrückt hat man bei der Eagle Eye X2R auf diese Kurzzeit-Turbostufe verzichtet, damit sie dauerbetriebsfest ist.
    Außerdem hat die Eagle Eye X2R einen eingebauten USB-Ladeanschluss für den Akku.
    Einfach nur das Handy-Netzteil einstecken und fertig.
    Für die Convoy S2+ würde man ein externes Ladegerät benötigen. Außerdem ist das externe Laden für deinen Vater sicherlich unkomfortabler.
    Ich würde die X2R nehmen!

    Deine Anmerkungen zur Beamshotliste sind alle gut und würden eine große Verbesserung/Erleichterung bedeuten.
    Aber sie würden auch sehr, sehr viel Arbeitszeit verschlingen. Und wenn man bedenkt, dass dieses Forum kostenlos für uns betrieben wird und die Leute, die solche Beamshot-Listen pflegen, das alles freiwillig in ihrer Freizeit machen, dann kann man sehr froh sein, dass es solche Beamshot-Vergleiche überhaupt gibt.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  10. So, überzeugt, habe mal die X2R bestsellt. :)

    @steidlmick
    Klar, habe ja nur ein wenig rumgesponnen. Gerade, weil man soviel Zeit investiert, möchte man sie ja auch bestmöglich präsentiert wissen. Wobei ich ja jetzt schon wieder gelernt habe, dass die Beamshots toll sind, aber dennoch auch (alleine) nicht überzubewerten sind, da sie nicht den fachlichen Rat und paar andere zu überlegende Dinge ersetzen. Das mit der Dateinamenbezeichnung oder zumindest auf dem Bild mit eingefügt, würde ich vielleicht dennoch mit in Erwägung ziehen. Wie gesagt, wenn ein paar Tabs und/oder Bilder geöffnet sind, dann weiß man nicht mehr, was was ist. So ging es mir zumindest. Würde es unten links im Bild immer drin stehen, dann würde das Problem wegfallen.
     
  11. Hallo Snaggle,

    da bin ich aber auf einen ersten Erfahrungsbericht gespannt...:thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  12. Ja, das kann ich verstehen.
    Aber wenn du damit wirklich etwas erreichen möchtest, dann solltest du das wohl nicht hier in deiner eigenen Kaufberatung diskutieren, sondern dich mal mit deinen Vorschlägen an die Macher der Beamshot-Liste wenden. ;)
     
  13. @casi290665
    Du erwartest viel, aber ich werde meinem Vater mittteilen, welche Aufgabe du ihm zugedacht hast...... Und das in seinem Alter.....:p
     
  14. So, finally. Mein Vater hat gesagt, er will mit euch nix zu tun haben.....da bleibt es wohl an mir hängen....:D

    Die Bestellung hat jetzt ewig gedauert.....liegt wohl aktuell an der Problematik Brexit, offene Abschlussrechnungen und die Verzollung und Einfuhr von Gearbest über England. Ev. muss man sich dann wohl langfristig über die nett billige Einfuhr und somit Vermeidung deutscher Steuern verabschieden, abwarten....
    Und wie ist es so oft?.....Die alte Lampe hat sich wiedergefunden....hihi....

    So, jetzt konnte ich wenigstens ein wenig was schreiben....Was soll ich zu der Lampe sonst scon viel sagen?.....liegt angenehm in der Hand, Eindruck soweit auch angenehm wertig, drei Modi mehr als ausreichend, wobei wir eh nur den Hi-Mode nutzen, aber die beiden andreen sind ja vielleicht ganz gut zu habne, wenn man mal was anderes vorhat.

    Danke auf jedne Fall für die Empfehlung.

    Wie sieht es mit der Ladeelektronik aus, ist sie zuverlässig?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden