Kaufberatung günstige single 18650 und AA EDC

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Metteimer, 8. Oktober 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schönen guten Morgen,

    um meine Suche gleich etwas zu spezifizieren, folgende Infos.
    Mein Vater hat eine alte WF502B mit XP-G. Die macht aber immer mehr Probleme (Wackler ect)

    Nun suche ich eine günstige single 18650 Leuchte, idealerweise mit nur 1-3 modes. 5 Modes zur Not auch, wenn der Preis dadurch niedriger wird. Die Lampe ist dann die Ablösung der WF502B und eher für den Nahbereich. Flood von Vorteil, Helligkeit der alten XP-G WF502B reicht(e) dicke.
    LED habe ich keine Präferenzen, gute Effizienz wäre nett.
    Es gibt bei Ebay aktuell C8 Leuchten für kleines Geld, aber keine Ahnung, ob die noch was taugen. Jemand Erfahrungen?

    Dazu hatte ich eine Tank007 E07 (single AA) Leuchte längere Zeit als EDC, bis ich sie geschrottet habe. :( Seit dem vermisse ich etwas derart kleines. Ich fand zwar verschiedene AAA Leuchten, aber nichts kleines mit AA, um die 100-120 Lumen, langer Laufzeit und kleinem Preis.

    Der Markt ist derart voll, dass ich nicht weiß, was hier was taugt.



    Wozu wird die Lampe gebraucht?
    - 1x AA als EDC (1-3mode / ~100-120Lumen) (Mischung aus flood/throw - universal EDC)
    - 1x single 18650 1-3 Mode (5 Mode wenn günstiger) als Nahfeldlampe (indoor / vor der Tür für meinen Vater)



    Welche Lichtfarbe?
    Neutralweiß wäre mir am liebsten, aber Lichtfarbe ist nicht so wichtig.


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [x] täglich bis wöchentlich


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    Die AA Leuchte sollte sich an der Tank007 E07 orientieren. Die Größe fand ich perfekt.
    Bei der 18650 ist die Größe nicht wichtig.



    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [x] egal


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
    Bei der AA EDC wäre eine Stunde nett.


    Wie teuer darf die Lampe sein?
    Günstig sollten sie sein (ist leider wirklich ein Hauptkriterium, bitte keine Flashaholicprügel! :vorsichtig: )


    Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
    [x] wegrollsicheres Design für die 18650
    [x] tailstand für die EDC (kein must have)


    Danke im Voraus! :)
     
    #1 Metteimer, 8. Oktober 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2017
  2. Folomov
    Herzlich willkommen im Forum Metteimer !

    Die von Dir angesprochenen C8 sind allesamt nicht gut für die Nahfeldausleuchtung geeignet, die sind durch ihren großen Lampenkopf eher auf Reichweite ausgelegt !!

    Ein guter Ersatz für die 502B mit einem flutigen Lichtbild in neutral weißem Licht mit drei Leuchtstufen wäre die Eagle Eye X2R.
    Die habe ich auch meinem 77jährigem Vater geschenkt.
    Die X2R kann den Akku sogar intern über einen Mikro-USB-Port laden...:thumbup:
    Hier ist ein Beamshot von Bluzie, da sind Lichtbild und Lichtfarbe ( NW Tint 3C) gut erkennbar:https://abload.de/img/comp_3ap1190090dyqq6.jpg
    In diesem Review findest Du alle wichtigen Angaben:http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-eagle-eye-x2r.50327/
    Hier bekommst Du sie:https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_411562.html?

    Damit Du die Größe besser einschätzen kannst:
    [​IMG]

    Als EDC mit 1x AA Akku ist die Jetbeam Jet-1MK interessant. Die drei Leuchtstufen werden durch drehen des Kopfes geschaltet. Bei Bedarf kannst Du sie auch mit einem 14500 Li-Ion Akku betreiben und erhältst dadurch eine wesentlich höhere Leistung...;)
    An diesen beiden Beamshots ist der Unterschied zwischen AA Akku und 14500 Li-Ion Akku gut zu sehen.
    AA Akku:https://abload.de/img/p1170428a2eugo.jpg
    14500 Li-Ion Akku:https://abload.de/img/p1170427azquvv.jpg
    Hier ist sie zu bekommen:https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_368125.html?
    Hier ist sie neben ihrer kleinen Schwester, der Jet-u (1x AAA) zu sehen.
    [​IMG]
    Gruß
    Carsten
     
    #2 casi290665, 11. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2017
    Metteimer und steidlmick haben sich hierfür bedankt.
  3. Die X2R wäre auch mein Vorschlag gewesen.

    Hab sie nem Kumpel geholt, der am liebsten nur zwei Stufen gehabt hätte.

    Einzig das wegrollsichere Design ist nicht ganz gegeben.
     
    Moose hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    X2R finde ich auch gut für den Zweck.
    Der Sache kann man mit einem Aufsteck-Clip, Magnet oder Lanyard gut entgegen wirken.
     
    Metteimer und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  5. Ich bin auch für die Eagle Eye X2R als 18650er-Lampe.

    Als AA-EDC würde ich noch die UTorch UT01 vorschlagen. Sie hat ein sehr schönes, mattes Finish, wirkt sehr hochwertig, ist tailstand-tauglich und hat vier Leuchtstufen. Doofe Blinkmodi sind vorhanden, aber versteckt.
    Allerdings holt sie bis zu 400 Lumen auf höchster Stufe aus einem NiMH-AA-Akku. Ein kurzer Klick startet sie immer im Low-Modus, ein langer Klick startet den letztgespeicherten Modus.
    Auf höchster Stufe läuft sie mit einem 2000 mAh eneloop-Akku ca. 50 Minuten, auf den niedrigeren Stufen entsprechend viel länger.
    Das Lichtbild ist universell mit einem Hang zu Flood, hier ein Beamshot auf höchster Stufe mit einem NiMH-AA-Akku.
    Der Beamshot zeigt die CW-Variante, es gibt die Lampe auch in NW. Aktuell kostet sie mit Rabatt-Code UUT01 nur 14,45 € bei Gearbest.
     
    Metteimer und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  6. Wenn es schnell und im Inland gehen soll/muß:

    Einfach mal bei Amazon.de nach Sofirn und Thorfire suchen. Da gibt es von 1x AAA über 1x AA bis zu 1x 18650 alles, was Du suchst. Die Lampen sind gut verarbeitet und dabei noch preisgünstig. Bei den 18650ern ist (nicht in jedem Fall) ein einfacher Lader und ein geschützter 2800-mAh-Lithiumakku dabei.

    Hier im Forum findest Du auch Informationen zu diesen Lampen, z. B. zur SP10A oder zur SP32.
     
    #6 Profi58, 11. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2017
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Lumintop Tool. Gibt es in AAA und seit kurzem auch mit AA

    Ich habe sie als AAA mit Nichia LED und möchte sie eigentlich gar nicht weglegen.
     
    Metteimer und Paintball haben sich hierfür bedankt.
  8. Bei der AA fallen mir spontan die d25a clicky von Eagletac und die Fenix e12 ein. Je nach Geldbeutel. Die d25a kannst du bei Bedarf auch schön mit einem 14500er pimpen. Dann gibt's richtig Feuer;)

    Bei einer flutigen 18650 er rate ich sofort zur p200lc2 von Eagletac. Nur 3 Modi, eingestellt über Drehen des Kopfes. Klappt immer.

    Vg
     
  9. Für 18650er Akku fällt mir eine Convoy S2+ ein.

    Lichtverteilung paßt, Mods zum Nicht-wegrollen wurden schon erwähnt.

    Gibt es immer wieder für einen kleinen Taler bei Gearbest.
     
    Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  10. Vielen Dank für die vielen Vorschläge und eure Hilfe! :)

    Die Eagle Eye sieht gut aus, aber das sie wegrollt ist wirklich ein Problem.
    Mein Vater nutzt die Lampe z.B. täglich beim säubern des Katzenklos und legt sie dazu auf den Toilettendeckel.
    Da ist eine wegrollsichere Lampe Pflicht. Lanyard ist natürlich eine Option, lieber wäre mir eine, die nicht wegrollen kann. Größe wirklich egal, kann ruhig größer sein.
    Weniger Lumen wäre auch etwas besser, aber das dürfte mit XM-L/XP-L und Chinalampe wohl schwer werden oder?
    Hat die Leuchte "last mode" memory? "Next mode" Unsinn kaufe ich keinen. :oops::D
    Lädt der interne Lader anständig nach CC/CV ohne Überladung wenn man die Lampe mal vergisst?

    Die P200lc2 fällt allein wegen Preis und (deutlich zu viel) Leistung raus. Mein Vater schaltet einfach ein und lässt es dann so. Da sind 1000Lumen+ gar nicht gut im Innenbereich: ;)


    Die kleine Jetbeam AA sieht sehr gut aus für meine Zwecke. Wie viel Lumen sind es mit AA auf high ungefähr und wie lange hält sie damit durch? Wird sie konstant dunkler oder steht man von jetzt auf gleich im Dunkeln?
    Wobei die UTorch auch sehr gut klingt, die Laufzeit von 50Min bei 400Lumen mit AA fast zu gut um wahr zu sein. Fallen die Lumen konstant ab oder wie ist das zu schaffen? oO
    Die wirkt auf den Fotos aber dicker als 1,9cm - stimmt die Angabe von Gearbest?

    Das UI klingt wirklich durchdacht, gefällt mir sehr gut. Kannte die Lampe vorher gar nicht.
    Danke das du gleich dazu geschrieben hast, dass die Modes "versteckt" sind, hätte ich sonst sofort verworfen und ein schönes Lämplein verpasst. :)

    EDIT:
    Die UTorch klingt wirklich genial - passt alles. Bitte sage mir das die wirklich "nur" 1,9cm dick ist.. :D
     
    #10 Metteimer, 14. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  11. Da ich nun gelesen habe, dass man die UT01 sogar noch in den Helligkeitsstufen anpassen kann, kann ich nicht mehr anders.
    Überlege nur ob ich nicht gleich beide Lichtfarben nehmen soll. Ach, dieser dumme Virus.:rofl::rolleyes:

    Nur woher stammt eigentlich der Gutschein? Ich fand hier im Board die Aussage, dass er aus dem Gearbest Sonderangebote Thread stammen soll. Finde besagtes Thema aber leider nicht. :sprachlos:
     
  12. Und wie wäre es denn mit der Sofirn SP10A? Aber lies selbst -> https://www.amazon.de/gp/product/B076CLDG4G/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
    Dürfte für die Zwecke deines Vaters eigentlich genügen - max. 'nur' 500 Lm - kann nicht wegrollen - mit AA oder 14500er Akku zu betreiben etc. p.p.
    Oder dann die große Schwester: Sofirn SP32 -> https://www.amazon.de/LED-Taschenla...F8&qid=1507957980&sr=1-1&keywords=sofirn+sp32

    Nachtrag:
    Sorry, diese beiden wurden dir ja bereits vorgeschlagen aber dein Interesse daran scheint sich ja in Grenzen zu halten...
    Und - nur mal so am Rande erwähnt - die Sofirn SP10A hat - genau wie die UT01 - auch einen Durchmesser von nur 1,9cm (am Kopf 2cm)...
     
    #12 eisderbaer, 14. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  13. Da wäre meine Lösung einfach: Clip dranstecken und fertig.
    Es passen z.B. die Clips für die Convoy S2/S2+/S3.
    Selbstverständlich ist das ein anständiger Lithium-Lader mit CC-CV-Verfahren und Abschaltung am Ladeende. Zur doppelten Absicherung kann man ja auch noch einen geschützten Akku verwenden (und würde ich bei einem Laien sowieso empfehlen).
    Und natürlich hat die Lampe auch Mode-Memory, alle Details findest du in diesem Review.
    Wie kommst du auf 19 mm Durchmesser? In deinem Fragebogen steht das nicht als Kriterium drin.

    Die UTorch UT01 ist meine absolute Lieblings-AA-Lampe, weil sie einerseits so schön klein ist (84 mm lang, 20 mm Durchmesser am Kopf, 18,5 mm an der dünnsten Stelle), ein sehr schönes, mattes Finish hat und der einfache, kurze Klick sie automatisch im Moonlight-Modus startet.
    Dazu kommt die hohe Helligkeit für so eine winzige Lampe aus einem AA-Akku.

    Was die Laufzeit und Helligkeit angeht: Bei einem vollen AA-eneloop Akku mit 2000 mAh hat man ca. 40 Minuten lange volle Leistung, danach wird der Akku zu schwach und die Helligkeit fällt konstant ab bis zum (automatischen) Abschalten nach max. 55 Minuten.
    Die Regelung der Lampe ist sehr gut (kein PWM in allen Stufen!), nur wenn der Akku am Ende nicht mehr genügend Strom liefern kann, dann kann die Lampe natürlich auch nicht zaubern...
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  14. Hallo Metteimer,

    ja, die X2R hat Mode Memory.
    Ja, die X2R lädt den Akku zuverlässig ( siehe Review).
    Mit maximal 550 Lumen ist sie nicht so hochgezüchtet und hat dank des 18650 Akkus eine anständige Laufzeit.

    Gegen das Wegrollen wäre ein solcher zusätzlicher Clip wohl die eleganteste Lösung:https://www.banggood.com/Stainless-...iversal-Torches-p-1097869.html?rmmds=category

    Man könnte auch zusätzlich einen Magneten z.B. auf die Tailcap kleben, dann könnte man sie auch einfach an eine Metallfläche anpappen:https://www.banggood.com/5pcs-N50-S...Neodymium-Magnets-p-979055.html?rmmds=myorder

    Gruß
    Carsten
     
    #14 casi290665, 14. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  15. Du hast frühestens nach 5 sinnvollen Beitrag Zugang zum Marktplatz, dort finden sich dann solche Infos...;)

    Gruß
    Carsten
     
  16. Ich kenne die nur in der abgebildeten Farbe.

    Gruß
    Carsten
     
    eisderbaer hat sich hierfür bedankt.
  17. So weit ich weiß, nur wenn man sie lackiert oder mit Kunststoff bzw. Gummi ummantelt.

    Schau mal hier. Im von diesem Händler habe ich schon oft gekauft. Er ist sehr gut sortiert
    und kennt sich aus.

    Frag ggf. dort mal nach.

    Greetings
    Klaus
     
    eisderbaer hat sich hierfür bedankt.
  18. Warum wohl? (Pinkfarbene Talas ist dann doch nicht so mein Fall.) ;)
     
  19. Nein, das gibt es nicht.
    Neodym bzw. die gesinterte Mischung in solchen Magneten ist sehr korrosionsanfällig und daher wird ein Neodym-Magnet nach der Formgebung und Sinterung noch vernickelt. Und was man da so schön glänzen sieht ist die Nickelbeschichtung.
    Man kann nachträglich lackieren oder mit Epoxid-Harz beschichten, aber leider hält das nicht lange und wird daher nicht gerne gemacht.

    Ein Freund von mir hat mal Neodym-Magete in Plasti-Dip getaucht, aber lange hat das nicht gehalten. Vielleicht geht auch solche Sprühfolie, wie man sie für Autofelgen verwenden kann.
     
    eisderbaer hat sich hierfür bedankt.
  20. Vielleicht hilft es mal eine X2R mit Magnet zu zeigen. Ist nicht nur als Rollschutz exrem nützlich, die X2R hängt links oben. ;)
    [​IMG][​IMG]
    @eisderbaer
    Schwarze Neodym gibt es nicht, nur gummiert. Ferrit Magnete sind schwarz
     
    #21 Kafuzke, 14. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
    Metteimer, casi290665, steidlmick und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  21. #22 Kafuzke, 14. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
    Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  22. Ich bin wirklich baff von der Hilfe und Beratung die hier einem Neuling entgegen schlägt!
    Das habe ich so noch in keinem Forum erlebt - vielen Dank hierfür! :tala:


    @eisderbaer:

    Sofirn sah ich und schaute mir auch die Testberichte an. Wäre es eilig, wäre es eine Option, aber ich kann problemlos einen Monat warten. Zudem gefiel mir die UTorch einiges besser.

    Die Sofirn wirkte wie ein ganz passabler Clone, aber eben nicht auf gleichem Niveau. XP-G2 vs XP-L war auch ein Grund für die UTorch, von deren super UI ganz abgesehen. Ich finde die Bedienung, so wie sie in den Testberichten steht, wirklich genial und das man die jeweiligen Stufen sogar noch etwas anpassen kann, ist dann das I-Tüpfelchen.
    Die 4€ mehr zur Sofin sind da bestens investiert finde ich. Ein wenig kürzer ist sie auch noch und aus einer AA holt sie wirklich unfassbar viel Leistung heraus. :)




    @steidlmick:

    Das Review sah und las ich gestern, war mir bei mode memory aber nicht sicher ob nun "next mode" oder "last mode" gemeint war. Letzteres ist für mich mehr bug, als feature.
    Zwecks Lader las ich das Review natürlich auch, aber leider wurde dort nicht auf die Abschaltung eingegangen.
    Ich habe hier noch einen alten "Billig und gut Lader", wurde damals im Messerforum empfohlen und tut seit dem seine Dienste. Damals haben ja viele Lader, gerade billige, auch gerne mal überladen bis zur Schmerzgrenze der Zellen.
    Die interne Schutzabschaltung der meisten Zellen griff (greift?) da oftmals viel zu spät.
    Aus den Zeiten stammt daher auch meine Angst, dass so ein internes Ladegerät ggf. überlädt, wenn man die Zelle daran vergisst.
    Hast du die Lampe mal über Nacht dran gelassen und die Zellenspannung geprüft?
    Soll man zwar eh nicht machen, aber ich würde eine solche Lampe nur dann jemanden in der Familie oder dem Freundeskreis geben, wenn man das 100% ausschließen kann.

    Neuer Lader und ggf. Zellen steht eh an, wollte dazu aber ein eigenes Thema eröffnen. Da hat sich in den letzten Jahre ja unglaublich viel getan und zum positiven verändert. :)


    Ist auch nicht zwingend eines. Ich kam auf die 19mm, weil sie bei Gearbest damit gelistet ist.
    Meine alte Tank hatte nur 17mm und passte dadurch super in die kleine "Geldscheintasche" in der Jeans.
    Eine Utorch ist schon bestellt, aber ich glaube es wird noch eine Zweite. Habe mich schon darin verliebt bevor ich sie habe. Weiß jetzt nicht ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist. :D :vorsichtig:

    Ich fand gestern noch das Manker E11 Review und sah dort die Diagramme.
    Leider konnte ich nicht mehr editieren und einen dritten Post in Folge wollte ich nicht absenden. :(

    Das Verhalten finde ich perfekt, ist für mich sogar wünschenswert wenn der boost Treiber am Ende eben nicht das letzte bisschen rausquetscht, sondern man sieht, wenn es sich dem Ende zuneigt. Dann kann man runterschalten und noch etwas Laufzeit rausholen.
    Gerade bei einer EDC ideal (für mich).


    Glaube die habe ich flott, so freundlich und hilfsbereit wie es hier zugeht. :)
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  23. In so einer Lampe ist nicht viel Platz für eine aufwändige Ladeschaltung mit allerlei Komponenten. Daher wird in den Lampen heutzutage eine vollintegrierte Einzelzellen-Lithium-Ladeschaltung verbaut, die mit einem Minimum an externen Bauteilen auskommt (zwei bis drei Widerstände und Kondensatoren) und die den gesamten Ladevorgang "in Hardware" eingebaut haben.
    Zumindest die Lampenhersteller können nichts dran verhunzen (durch schlechtes Design) und diese Ladecontroller findet man in nahezu allen Lampen, egal ob billig oder teuer.
    Ich habe mir mal die Datenblätter der gängigen Chips angesehen und darin ist klar zu erkennen, dass der Ladevorgang nach dem Erreichen des Terminierungsstroms am Ladeende vollständig deaktiviert wird, es also kein Strom mehr fließt.

    Ich habe zwar nie einen Akku über Nacht in der Lampe "laden" lassen, aber wenn man 30 Minuten nach Ladeende (grüne LED leuchtete) so einen Akku entnimmt, dann war bisher immer die Zellenspannung auf 4.16 V oder weniger abgesunken, egal bei welche Lampe, ein Zeichen dafür, dass der Ladevorgang definitiv abgeschaltet worden war.

    Mir persönlich reicht das aus und ich hätte ehrlich gesagt bei einem normalen Ladegerät mehr Bauchschmerzen, denn dort gibt es so viele Bauteile und auch noch Software - da hätte ich eher Bedenken, dass das nicht gut designt ist...
     
    Thomas W, Onkel Otto und Metteimer haben sich hierfür bedankt.
  24. Danke für die Info zur Zellenspannung - das reicht mir auch aus, um zu sehen, dass da ein richtiges Ladeende ist. :)
    Werde die Lampe dann wohl nehmen, zumal das Laden per Micro USB eine wirklich nützliche Funktion ist. :)
     
  25. Entschuldigt wenn ich den Thread hier wieder ausgrabe, aber ich habe tatsächlich hierzu erneut eine Frage.
    Zuerst einmal nochmal Danke für die damaligen Empfehlungen! :)
    Ich habe nun seit längerem 2 Utorchs mit unprotected soshine 900mAh 14500er im Einsatz und bin super zufrieden! Stabil sind sei auch - eine flog aus 2 Metern mit der Front auf Beton und hat bis auf optische Beschädigungen nichts. :D
    [Die Soshine 900mAh unprotected gehen btw gut damit, auch auf max Stufe. Werden auch nicht heiß o.Ä. Laut lygte bekommt man bei 2A noch 800mAh raus, glaube ich auch. ]

    Was ich aber eigentlich fragen wollte, ist folgendes. Ich wollte nun erneut eine Eagle Eye X2R kaufen, aber die Lampe gibt es nicht mehr. Gibt es günstige Alternativen mit single 18650, USB Port und um die 500 Lumen mit viel flood? Max 3 Mode, nichts mit Geblinke wäre ideal.

    Danke euch! :)
     
  26. Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  27. Hallo Metteimer,

    vielleicht gefällt Dir die Sofirn SC31...
    Hat einen beleuchteten Seitenschalter, kann den 18650 intern laden, kommt samt 2200mAh Akku und ist über amazon.de zu bekommen...

    Gruß
    Carsten
     
  28. Oh - hatte bei GB und Ali geschaut. Bei GB ist sie als EOL gelistet und bei Ali fand ich keine mehr. Da hat BG wohl Restposten?

    Wie sehr "anders" ist eine Zanflare F1 vom Licht her? Bietet die trotzdem genug flood für die indoor Nutzung? Gibt es aktuell im Sale für knapp 12€.

    @casi290665
    Danke für den Tip. Muss nicht aus DE sein, dachte wirklich die Eagle wäre überall "ausverkauft" (EOL ist sie ja).
    Sofirn habe ich gemischte Gefühle und schiebe sie eher in die low-cost Schiene. Ob dem wirklich so ist, kann ich nicht beurteilen.

    EDIT:
    XPG-3 - inwiefern unterscheiden sich die neuen XP-G von den XP-L? Muss gestehen, google hat mich gerade mit einer besseren Effizienz überrascht. Bin aus der Thematik etwas raus und dachte eigentlich sie wäre ineffizienter. oO
     
    #29 Metteimer, 22. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2018
  29. Sicher Low Cost. Aber auch nicht Lowcoster als die von Dir bereits genannten Lampen.Ich würde sie im Gegenteil sogar höherwertig einreihen.
    Zudem ist Sofirn (so wie ich die Marke bisher einschätze) sehr kundenorientiert und am deutschen Markt vertreten, was im Falle einer Reklamation erhebliche Vorteile hat.

    Ich habe mehrere Sofirn Lampen im Bestand und nutze diese auch regelmäßig. Von mangelnder Qualität kann ich da nichts erkennen.
     
    Lux-Perpetua, Gammel, Liquidity und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  30. Die zanflare F1 hat schon deutlich mehr Reichweite als eine Eagle Eye X2R. Ich habe für die F1 NW 11.300-13.600 Lux (je nach Akku) und für die X2R NW 3100 Lux gemessen. Aber trotzdem kann man sie noch indoor benutzen...
    Die F1 ist halt deutlich größer und schwerer als die X2R, kann dafür aber bei Bedarf auch mal 1000 Lumen...

    Gruß
    Carsten
     
    Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  31. Größer und schwerer wäre vollkommen egal, eher sogar besser. Solange der spot nicht zu klein/hell wird, wenn man z.B. indor mal einer Ecke etwas arbeiten muss, fände ich die recht gut.

    Kann ich leider nicht wirklich abschätzen. Verstehe ich das Bedienkonzept der Zanflare F1 richtig, dass ich z.B. mittel einstellen kann, sie das mit memory speichert und der hintere Schalter eben nur noch aus/ein dann ist? Für Blinkmist 2 Sekunden vorne gedrückt halten?
     
  32. 2x ja.
     
  33. Danke :)

    Schwanke jetzt zwischen F1 und Sofirn. Letztere sollte mehr flood bieten und hat das (finde ich) einfachere Bedienkonzept. Frage am Rande - wofür steht "Muggel" hier im Forum? xD
     
  34. Muggel ist der Taschenlampenbediener, dessen bisherige Lampen über das der alten 3D-Maglite nicht hinaus gingen. Einfaches An-Aus ist dein Bedienkonzept. Eine Muggellampe ist also eine so einfach wie möglich zu beienende Lampe bei der auf nichts zu achten ist, außer daß der Akku Saft hat.

    Die Wahl zwischen Sofirn und Zanflare ist für mich sehr einfach. Bei einer Sofirnlampe habe ich noch nie ein Problem gehabt. Sie sind einfache Technik in (für den Preis) hoher Qualität, während die Zanflare auf dem Passaround es nicht mal bis zu mir geschafft hat, weil vorher der Schalter aufgab. Den Hype um diese Lampe kann ich nicht nachvollziehen.
     
    Kafuzke und Metteimer haben sich hierfür bedankt.
  35. Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  36. Oh - gilt das als Bildungslücke? :pfeifen::rofl:

    Passaround = Postweg? Kein Einzelfall? Kann einem ja sonst immer mal passieren. :-/
     
  37. Postweg? Nö. Die Lampe war defekt.

    Aber wie gesagt, nur meine bescheidene Meinung.
     
  38. Bei einem Passaround (=PA) werden Lampen hier im Forum, die von Händlern oder Herstellern zur Verfügung gestellt werden, ausprobiert. Sie werden von einem Teilnehmer zum nächsten verschickt, welche dann einen kurzen Bericht oder ein Review und evtl. auch Beamshots erstellen. Hierzu gibts ein extra Unterforum.

    https://www.taschenlampen-forum.de/forums/passarounds.59/
     
    Metteimer hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden