Wurkkos Taschenlampen

Skilhunt Taschenlampen

Internetradio, wer hat Erfahrung?

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
Da mein Lieblingssender über UKW immer schlechter empfangbar wird, möchte ich das normale Radio in der Küche durch ein Internet-Radio ersetzen.

Folgende Anforderungen bestehen:

- Stereo mit gutem Klang
- Ethernet- und WLAN-Anschluß
- unkomplizierte Einrichtung und Bedienung
- USB-Anschluß für Musikwiedergabe vom Stick
- Streaming vom Android-Smartphon via WLAN oder Bluetooth möglich
- küchenfähig

Wünschenswert:

- UKW-Empfang
- DAB- / DAB+ - Empfang
- Streamen vom PC im gleichen Netzwerk

Der Preis spielt erst mal nicht die entscheidende Rolle, teurer als ein Einstiegs-AV-Receiver sollte das Gerät aber nicht sein.

Hat jemand eine Empfehlung?
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
21.480
25.981
113
NRW

felixtheelix

Flashaholic*
8 März 2015
628
266
63
Bayern
Ich bin auch schon lange auf der Suche nach solch einem Radio für die Küche..

@amaretto So wie ich das verstehe geht deine Empfehlung nicht unbedingt in die richtige Richtung. Der Threadstarter sucht einen Radio mit dem er via Wlan auf Sender zugreifen kann, die z.B nur übers Internet streamen (technobase.fm o.ä.).

Meine Überlegungen gehen momentan eher in die Richtung einen Verstärker mit Wlan bzw. Lan zu kaufen und den an ein paar vernünftige Boxen anzuschließen. Bei den kleinen Wlan-Radios war mir der Sound immer zu schlecht :S
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
s
Dort wurde unter anderem sowas empfohlen:

Sony XDR-S60DBPW Digitalradio: Amazon.de: Heimkino, TV & Video

Das mit dem DAB-Empfang könnte ein Kriterium sein, dass die Auswahl extrem einschränkt. Ist das System auf lange Sicht gesehen nicht eh ne Totgeburt?

Der Sony ist ein Mono-Gerät, also nichts für mich. DAB / DAB+ muß nicht sein, da, wie Du richtig schreibst, wahrscheinlich nicht von Dauer. Wie felixtheelix richtig bemerkte, will ich einen Stream aus dem Inet holen und hörbar machen. Radio R.SA streamt mit 192 kB/s und liefert damit eine gute Qualität.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
2.995
1.781
113
Kr. AB
Ich habe ein Roberts Stream 93i. Das ist zwar relativ teuer, hat mich aber als einzigstes, nach langer Zeit der Recherche, überzeugt.
Hat auch DAB+, nützt mir aber bei uns zu Hause nichts.
War ruck zuck einzurichten und steht nun auf dem Kühlschrank. Infrarot-FB ist dabei, ebenso gibt es eine App (zumindest für Android) mit der man das Teil bedienen kann (die funktioniert richtig gut).
Technische Daten bitte hier anschauen:

Roberts Stream 93i
oder hier:
Roberts Heimseite

Noch ein Tip:
Das Radio gibts bei Amazon.co.uk, also in Großbritannien, für deutlich weniger Geld (140 GBP). Versandkosten waren rund 6 GBP, Gesamt also rund 212,-€ anstatt 350 bei Amazon in DE. Die Lieferzeit waren drei oder vier Werktage.
 

buffalo

Flashaholic*
16 Mai 2013
455
111
43
Oberfranken
Also ich hab mir Boxen von Sonos geholt.
Die Boxen haben nur einen 230V Anschluß und die Steuerung erfolgt über eine App die bereits Internetradio oder andere Musikdienste und halt die eigene Musik vom Handy oder Tablet abspielt. Läuft alles problemlos über Wlan und auch das Einrichten war Idiotensicher. Man kann den letzten gehörten Sender auch einfach wieder Abspielen ohne Handy oder so zu benutzen. Nur Änderungen vom Sender und so benötigen die App. So könnte ich auch von der Couch aus in jedem Zimmer Musik abspielen, und vorallem auch in jedem Zimmer andere Sender gleichzeitig. Ich find die Teile toll.

Sonos | HiFi Wireless Speakers & Home Audio Systems
 

StoN3D

Flashaholic*
6 März 2015
468
117
43
Burgenland / AT
Was du auch überlegen könntest, falls du schon einen AVR hast, der Inet Radio kann, dass du Zone 2 in der Küche verlegst? bestmögliche Qualität und du hast nur etwas Arbeit und brauchst Lautsprecher deiner Wahl, viele AVRs haben auch Anschlüsse für externe IR Empfänger.

Ansonst, so ein AVR gehört mMn in jedes Wohnzimmer, wo mehr als 3 Geräte an einem TV hängen und der Ton besser sein soll als vom TV.

Einstiegs AVRs sind eh so Preisrahmen 300-400 herum, da könnte sich schon ein Denon X-1100 X-2000 oder X1000 ausgehen.
Die Ausstattung ist Top für den Preis. Wlan Bluetooth, Online Radio, Internet Radio(is was unterschiedliches^^), AM/FM Radio, USB/iPod Funktion, TV Audio, Media-Player, 3D kompatibel, usw...
und dann noch die Hauptfunktionen eines AVRs nach recht aktuellen Standards:D
Pioneer und Yamaha haben auch gute und relativ günstige Geräte.
Von Onkyo ist eher abzuraten, wobei manche auch lange damit glücklich sind.

Einzig Airplay zickt herum da bin ich auf Bluetooth ungestiegen bei meinen X-2100

lG Tom
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
So, nach langem Überlegen und Testberichtelesen habe ich ein Sangean DDR-62 bestellt. Das Gerät hat zwar einen sehr stolzen Preis, kommt aber meinen Vorstellungen am nächsten. Bluetooth fehlt, dafür kann ich USB-Sticks und SD-Karten verwenden. UKW, DAB+ und natürlich Internet über LAN (fehlt bei vielen Geräten) und WLAN sind auch dabei.
 

LaLeLu

Flashaholic**
24 Januar 2012
1.881
432
83
Willich
Mit Verlaub : Ein "sehr stolzer Preis" scheint mir - zumal für eine "Küchenquetsche ! - noch bei weitem untertrieben !:eek:

Dafür bekommst Du locker eine gute (!) Kompacktanlage oder einen Mini-PC, den Du entsprechend konfigurieren kannst ! BTW : Ich habe einfach eine alte Stereoanlage (für Kenner : SABA HiFi Studio 8070 :D ) oben auf die Küchenschränke gestellt und gut. Bombensound ! :thumbsup: Notfalls ein entsprechendes Internetradio daran anschließen und gut.

Als Radiowecker habe ich eine Logitech Squeezebox, und an der (Haupt-) Stereoanlage habe ich dieses Teil hier und bin sehr zufrieden. Beide Geräte erfüllen leider nicht Deine Vorgaben.

Aber gut, Deine Entscheidung - viel Spaß damit ! :thumbsup:

Gruß,

Joachim.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
Ich habe einfach eine alte Stereoanlage (für Kenner : SABA HiFi Studio 8070 :D ) oben auf die Küchenschränke gestellt und gut. Bombensound !
Ja doch. Und bei mir steht seit Jahren so ein Panasonic-Radio mit Stereo, CD-Player und Tape. Das hat ebenfalls einen Bombensound, aber leider an dieser Stelle einen absolut bescheidenen UKW-Empfang. Mein Lieblingssender kommt auch nicht auf DAB+, also bleibt nur Internet. Außerdem hören wir auch gern mal ´ne CD. Das alles kann der DDR 62, einschließlich SD-Card-Support, alle anderen aber nicht. Ein Brüllwürfel mit Inet ist natürlich billiger.
Ich will auch nicht früh im Halbschlaf ein Notebook hochfahren, nur um Musik und Nachrichten zu hören.
Ach ja - eine größere Antenne wurde mir von der "Herrin der Küche" absolut untersagt. Wenn das kein Argument ist ;)!

Ich schau mir das Teil an, sobald es da ist. Zurückschicken kann ich immer.
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
9.319
5.325
113
Hamm, NRW
Jo, kenn ich auch - hier passt nicht, dort ist auch nicht richtig und da klemmt es auch...

Sei froh wenn das Ding Deinen Ansprüchen gerecht wird - der Preis ist dann noch das kleinste Übel. Sparzinsen gibt´s eh nicht mehr und wenn das Dings dann noch Spaß macht - sind es "Spaßzinsen". :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: Profi58

LaLeLu

Flashaholic**
24 Januar 2012
1.881
432
83
Willich
Hey, bitte nicht angegriffen fühlen ! :S Sollte lediglich als Anregung dienen !

Bei "Mini-PC" dachte ich eher an sowas wie einen Raspberry-Pi für kleines Geld, der nur für diese eine Aufgabe genutzt wird. Den kannst Du 1 x (auf "Deinen" Sender) programmieren und läßt ihn dann durchlaufen.

Wenn Du auch zwischen Programmen umschalten möchtest, würde ich wahrscheinlich eher ein Smartphone via Dockingstation an die vorhandene Anlage anklemmen und darauf eine entsprechende Software für ein "Internet-Radio" installieren, z. B. TuneIn Radio.

Aber natürlich spricht nichts dagegen, das ohnehin bestellte Teil auszuprobieren !

Gruß,

Joachim.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
Hey, bitte nicht angegriffen fühlen ! :S Sollte lediglich als Anregung dienen !
Fühl ich mich auch nicht. Wer hier "Unsummen" für die 100. TaLa ausgibt, hat Verständnis auch für andere Bedürfnisse jenseits von "lebensnotwendig" :D:
Wenn Du auch zwischen Programmen umschalten möchtest, würde ich wahrscheinlich eher ein Smartphone via Dockingstation an die vorhandene Anlage anklemmen und darauf eine entsprechende Software für ein "Internet-Radio" installieren,...
Es gibt leider keine "vorhandene Anlage", an die ich etwas anklemmen könnte :(. Ein ausgedientes Smartphone ist schon da, aber das Radio hat keinerlei Möglichkeiten, sich mit ihm zu koppeln.

Ich werde hier berichten, ob das DDR 62 den Erwartungen entspricht.
 

Ziliax

Flashaholic
27 November 2012
149
98
28
Leipzig
Ich stand vor ca. zwei Jahren auch vor dem Problem Küchenradio, welches auch Internetradio abspielen soll. Die damals im Handel erhältlichen Geräte in der Preisklasse bis 200 € überzeugten mich vor allem im Klang nicht.

Ein Kollege berichtete mir dann von einem Medion-Internetradio. Eigentlich bin ich kein Fan dieser Marke, aber dieses Gerät kann ich weiterempfehlen.

Es bietet für ein Küchenradio einen angenehmen Klang in Stereo. Nicht zu vergleichen mit einer Stereoanlage aber durchaus angenehm. Es lässt sich über Kabel und Wlan ins Netzwerk einbinden, hat einen USB und Aux-in. Außerdem kann es sich mit Medienservern verbinden (Stichwort DLNA). Z.B. der Medienplayer ab Windows 7 stellt diesen Server zur Verfügung.

Im Play-Store gibt es eine App mit der sich das Radio vollständig übers Handy bedienen lässt.
 

StoN3D

Flashaholic*
6 März 2015
468
117
43
Burgenland / AT
Ich stand vor ca. zwei Jahren auch vor dem Problem Küchenradio, welches auch Internetradio abspielen soll. Die damals im Handel erhältlichen Geräte in der Preisklasse bis 200 € überzeugten mich vor allem im Klang nicht.

Ein Kollege berichtete mir dann von einem Medion-Internetradio. Eigentlich bin ich kein Fan dieser Marke, aber dieses Gerät kann ich weiterempfehlen.

Es bietet für ein Küchenradio einen angenehmen Klang in Stereo. Nicht zu vergleichen mit einer Stereoanlage aber durchaus angenehm. Es lässt sich über Kabel und Wlan ins Netzwerk einbinden, hat einen USB und Aux-in. Außerdem kann es sich mit Medienservern verbinden (Stichwort DLNA). Z.B. der Medienplayer ab Windows 7 stellt diesen Server zur Verfügung.

Im Play-Store gibt es eine App mit der sich das Radio vollständig übers Handy bedienen lässt.
angenehmer Klang in Stereo und das Volumen lässt sich physikalisch nicht unter einem Hut bringen, wenn der Radio Frequenzen unter 80 Hz abspielt, ists ein Wunder oder es kratzt mehr als es "wummst".

Nicht zu vergessen dass da auch noch Elektronik platz haben muss.
Meiner Meinung nach ist das Radio keine 100€ wert, da gibts gleichwertiges um weniger Geld.
 
  • Danke
Reaktionen: Ziliax

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.328
1.666
113
Erzgebirge
So, gestern kam das Paket mit dem sauteuren Küchenradio Sangean DDR-62.

Nach dem Auspacken war ich angenehm über die Größe überrascht. Ich hatte mir das Gerät größer vorgestellt, aber es ist kleiner als das Panasonic RX-E525, welches in den letzten (15?) Jahren für die Küchenbespaßung zuständig war. Nach dem Anschließen an Strom und Internet tat sich erst mal nichts, das Radio wollte noch eingeschaltet werden.
Nachdem ich das Grund-Setup gemacht hatte und das Radio über "Wire" ins Netz schicken wollte, kam die Meldung, es könne keine IP-Adresse beziehen. Leicht panisch wechselte ich den DLAN-Adapter aus und nun ging es problemlos. Nach einigen Blicken in die Bedienungsanleitung konnte ich den gewünschten Internet-Sender einstellen, abspeichern und mich an einem rauschfreien Empfang erfreuen. Die anderen Funktionen wie CD und SD-Card waren schnell getestet und funktionierten problemlos. UKW und DAB+ waren ebenfalls in Ordnung. Kurz nach Inbetriebnahme lud das Gerät erst mal ein Firmware-Update und installierte es, was ebenfalls ohne Probleme erfolgte. Über das Menü stellte ich die Sprache auf "Deutsch". Datum und Uhrzeit werden automatisch aus dem Internet oder über UKW geholt. Da der Klang etwas basslastig war, mußte ich über die sehr spartanische Klangeinstellung etwas nachbessern, aber dann war alles in Ordnung.
Das Radio hat keine mechanischen Schalter, sondern nur Berührungsflächen. Die Bedienung erfolgt daher besser über die Fernbedienung. Das Display ist monochrom, sehr träge und entspricht in keiner Weise dem aktuellen technischen Stand und dem Preis des Geräts. Doch ich war vorgewarnt. Man kann auch eine App auf das Smartphone laden, aber die funktioniert nur, solange das Radio im Radiomodus arbeitet. Schalte ich auf CD oder SD-Card um, verliert die App den Kontakt zum Radio.
Weckfunktion und Aufnahme auf einen USB-Stick habe ich noch nicht getestet.

Mal sehen, wie sich das Radio im Alltag schlägt. Bis jetzt bin ich zufrieden.
 

Lampenkarle

Flashaholic*
17 Februar 2012
533
78
28
Leisnig
Ich nutze die "TuneIn-Radio" App mit Smartphone und Tablet plus 2 kleinen aktiven Studiomonitoren in der Kücht-TOP !!!
Grüße Lampenkarle
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
21.480
25.981
113
NRW
Ich nutze auf meinem Samsung Phone die App Radio.de
Wird dann entweder an die Stereoanlage (über einen Logitech-Bluetooth-Adapter) oder an eine JBL Charge II (für draußen oder die Küche) gefunkt.

Wenn ich kein Radio sondern eigene Dateien abspiele, nehme ich den Neutron player. Super Software wie ich finde mit sehr gutem Klang und vielen Features.
 

User04

Flashaholic*
5 Mai 2012
526
83
28
... ich hol das alte ding mal wieder raus.
meine zur zeit etwas unbefriedigende situation ist folgende: für meinen aufenthalt in der badewanne (bis zu 2 stunden kann das schon mal dauern) habe ich bisher per handy und der app pcradio musik über einen kleinen blauzahnverbundenen akkulautsprecher gehört. irgendwie gefällt mir das aber nicht mehr so, da ab und an mal die verbindung abreisst.
um die sache unabhängig von der blauzahnverbindung zu machen, dachte ich nun an ein reines internetradio mit 220v stromversorgung (ohne ukw und dab), welches ich im bad aufstelle und per wlan internetsender empfangen und wiedergeben kann.
stereo muss nicht sein, aber eine steuerung (senderwahl, lautstärke) per android-handy sollte möglich sein.
und es soll sich preislich im zweistelligen bereich bewegen .... mehr ist mir die sache echt nicht wert.
bin ich mit meinen vorstellungen auf dem holzweg, oder gibt es da was passendes ?
vielleicht gibt es neue erfahrungen von euch ?
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
2.995
1.781
113
Kr. AB
Ich würde empfehlen Internetradio auf dem Handy zu empfangen und dann an einen WLAN-Lautsprecher weiter zu leiten.
Schau mal weiter oben im Thread.
Oder bei Amazon mal nach "Lautsprecher wlan" suchen. Gibt ne Menge Ergebnisse unterhalb 100 Euro, die auch gut bewertet sind.
 
  • Danke
Reaktionen: 0kay

Bernd1209

Flashaholic*
20 Januar 2013
523
140
43
SPN
Reisst denn die Blauzahnverbindung oder die WLanverbindung ab? Das wäre ja erstmal wichtig zu wissen.
Bei mir im Bad hab ich auch schlechten WLanempfang. Da hängt ein DAB- Radio, das funktioniert.
Alternativ kannste dir ja auch Musik aufs Handy laden und dieses abspielen. Auch ohne Internet. Voraussetzung natürlich stabiler Blauzahn.
Ich hab z. B. Amazon Prime. Da kann ich mir online Musik ziehen und abspeichern.. Kostet aber was jährlich, aber bei mir passt das. Gibt auch etliche andere Varianten bzw Anbieter für sowas.
Gruss, Bernd
 

felixtheelix

Flashaholic*
8 März 2015
628
266
63
Bayern
Ich habe ja eine Sonos Play 1, die ist super im Klang, lässt sich auf den Raum abstimmen und macht für eine solche kleine Box einfach alles. Spotify, Internetradio etc. und das extrem einfach. Radio lässt sich per "Wecker" einstellen.
Bei mir ist immer ein Sender eingestellt und so muss ich nur den Knopf an der Box drücken und es geht wieder los.
 

User04

Flashaholic*
5 Mai 2012
526
83
28
Reisst denn die Blauzahnverbindung oder die WLanverbindung ab? Das wäre ja erstmal wichtig zu wissen.

das ist die frage, genau kann ich das garnicht sagen. denke aber eher die blauzahnverbindung muckt, denn mit wlan habe ich mit allen anderen geräten keine probleme.

von wlan-lautsprechern hatte ich bisher nichts gehört, bzw. sie gar nicht wahrgenommen. da muss ich mich mal etwas belesen. die lautsprecher beziehen die musik also direkt vom wlan, das handy steuert die sache nur per app ? habe ich das richtig verstanden ? und die internetradiosender wähle ich dann auch per handyapp ? das wäre ja dann die lösung. :)

diese sonos boxen sind aber nicht im zweistelligen bereich zu haben, so auf den ersten blick. da fallen die schon mal raus ....
 

Black Forest

Flashaholic*
30 November 2015
311
174
43
Für die gewünschte Aufgabe habe ich auch gleich an Sonos gedacht. Allerdings bekommt man eine neue “Play 1“ erst ab ca. 190€, das liegt deutlich über dem anvisierten Kaufpreis.
Ansonsten gebe ich @burgpol recht, die kleine Box macht einen wirklich anständigen Sound (als Stereopaar 380€ dann sehr gut) u. ist explizit für Feuchträume geeignet. Des Weiteren läßt sich das System oder auch nur eine Box sehr leicht konfigurieren u. kann dann flexibel in jedem Raum mit Steckdose verwendet werden.
Was mir nicht gefällt ist die Sonos Update-Politik. Mit jedem Update besteht die Gefahr, dass ein älterer Controller (Android oder iOS Gerät) nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktioniert, Funktionen oder Dienste gestrichen werden, usw... Bei einem “smarten u. vernetzten“ Gerät sollten Sicherheitsupates u. Funktionsupdates getrennt voneinander wählbar sein.
 

Bladerunner

Erleuchteter
27 Dezember 2016
85
51
18
Ich habe eine Bose Soundtouch 10, die liegt zwar auch bei 179€ aber hat einen tollen Sound und sechs frei programmierbare Stationstasten. Das war auch der Grund warum ich sie der Sonos vorgezogen habe, denn durch diese Tasten ( Fernbedienung ist auch dabei ) muss man nicht ständig zum Handy/Tablet greifen.
Ich finde auch, lieber etwas mehr Geld ausgeben und sich für Sonos oder Bose entscheiden, zumal sich deren System jederzeit problemlos erweitern lassen.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
2.995
1.781
113
Kr. AB
Hallo, das würde ich für den Preis mal drauf ankommen lassen. Da die Undok- App dazu passt wird vermutlich folgendes Modul drinnen sein: Klick. Das wird auch bei höherpreisigen Geräten eingesetzt.
Quelle: hifi-forum.
 

User04

Flashaholic*
5 Mai 2012
526
83
28
inzwischen habe ich das sird-14-c2 gekauft. beim reinen internetradiobetrieb läuft alles so, wie ich es haben will. allerdings habe ich beim rumspielen mit den verschiedenen modi wie ukw oder dab oder musikwiedergabe von handy mein wlan auch mal irgendwie zur untätigkeit verbannt. keine ahnung, was da los war, aber das wlan war dann auf allen geräten im haushalt nicht verfügbar. nach neustart des radios gings dann wieder, komisch. na ja, ist ja alles zeuchs, was ich nicht brauche ....
die internetsender bezieht das teil übrigens von http://www.wifiradio-frontier.com/.

mal sehen, wie lange das sird hält, aber 3 jahre garantie sind eigentlich ein grund, um die sache gelassen anzugehen :thumbup:
 

User04

Flashaholic*
5 Mai 2012
526
83
28
nun, klangmässig habe ich nichts auszusetzen .... muss aber bei mir mit frisch operiertem ohr nicht viel bedeuten ;)
nach meinem empfinden kommt die musik klar und sauber, man hat ja auch die möglichkeit, etwas an den höhen und bässen zu spielen und ein equalizer ist auch an bord.
und das teil hat kein plastikgehäuse, das macht eventuell auch noch was aus.

übrigens die android-app vom "hersteller" silvercrest ist genau die selbe wie die app undok, nur farblich anders.