Imalent R90TS Review

Dieses Thema im Forum "Imalent" wurde erstellt von casi290665, 2. Juni 2019.

  1. Die Firma Gatzetec hat uns eine Imalent R90TS für ein Review und den Passaround zu Verfügung gestellt.
    Besten Dank dafür an Thorsten von der Firma Gatzetec ! :thumbup:

    Nach nur einem Versandtag konnte ich die Lampe bereits in Empfang nehmen und habe mich gleich an die Arbeit gemacht. Aber seht selbst was da ankam...:D

    Ich mag diese leistungsstarken und sehr throwigen Lampen wirklich gerne. Sie eignen sich bestens für großflächige Suchen weil sie nicht nur in der höchsten Leuchtstufe ordentlich Reichweite erzielen.
    Für staunende Gesichter und ein breites Grinsen im eigenen Gesicht sorgen sie sowieso...:)



    Geliefert wird die R90TS in einem recht stabilen Koffer der für den einfacheren Transport auch einen Tragegriff hat.
    Von außen ist schon die 5 jährige Garantie (bei Bezug in Deutschland) erkennbar, damit sollten sich auch vorsichtigere Käufer wohl fühlen.



    [​IMG]





    Im Koffer befinden sich die Lampe, das Netzteil zum laden des Akkupacks, eine deutsche Bedienungsanleitung, zwei Ersatzdichtringe und gut versteckt unter dem Kunststoffinlay ein Schultergurt.

    [​IMG]



    Damit man das Kaliber dieser Lampe besser einschätzen kann zunächst einige Größenangaben. Ich habe folgende Werte gemessen und sie mit meiner R90C verglichen.

    Gewicht: 1923 Gramm ( R90C: 1371 Gramm)
    Gesamtlänge: 26.5 cm ( R90C: 20,3 cm)
    Durchmesser Lampenkopf: 13cm ( R90C: 13 cm)
    Durchmesser Akkurohr: 5,8 cm ( R90C: 5,5 cm)


    Hier sind die beiden im direkten Größenvergleich.

    [​IMG]



    Die R90TS leistet laut Imalent bis zu 36.000 Lumen und erzielt 765.800 Lux.

    Mein Luxmeter zeigte 792.000 Lux (gemessen auf 6m und auf 1m umgerechnet). Damit kommt sie auf exakt den selben Wert wie meine R90C und erreicht bzw. übertrifft sogar die Herstellerangabe !! :thumbup:
    Damit liegen diese Lampen schon sehr nah an den Werten meiner beiden leistungsfähigsten Thrower, meine BLF GT NW brachte es auf 878.000 und meine Astrolux MF04 auf 850.600 Lux.
    Ich gehe davon aus, daß die Luxwerte aller 4 Lampen noch ein gutes Stück höher ausfallen, wenn man die Messung mit größerem Abstand (z.B. 30m) durchführt.


    Die R90TS verfügt über 8 Leuchtstufen von 500 - 36.000 Lumen, ist nach IP56 wasserdicht und bis zu einer Fallhöhe von 1,5m Stoßfest.

    Für ein solches Akkurohr darf die Hand gerne etwas größer sein. Es befinden sich aber oberhalb des Schalters und an der Tailcap Ösen für den Schultergurt.



    [​IMG]





    So sieht der Blick in den Rachen der Bestie aus...

    [​IMG]




    Die 18 XHP35 Hi LEDs im Vergleich zu den 9 XHP35 Hi LEDs der R90C.

    [​IMG]




    Das Akkurohr beinhaltet 8x 21700 Akkus von Samsung, die vergoldete Feder im Lampenkopf ist entsprechend dimensioniert.
    Das Gewinde läuft sauber und leicht.

    [​IMG]




    Um die entstehende Abwärme in den höheren Leuchtstufen besser abzuleiten, ist die R90TS mit einem fest verbauten Ventilator ausgerüstet. Der Ventilator wird, sobald das Lampeninnere 70° Celsius erreicht, automatisch gestartet.
    Um den Ventilator herum sind Kühllamellen aus Kupfer verbaut, das macht beim Blick von außen schon einiges her.

    [​IMG]




    Oberhalb des Schalters ist ein OLED Display verbaut, hier werden z.B. die Leuchtstufen mit dem jeweiligen Lumenwert oder auch der Ladezustand der Akkus in Volt angezeigt.
    Das Display ist gut lesbar und die gezeigten Informationen sind in der Tat hilfreich. So weiß man genau in welcher Leuchtstufe man sich befindet (das ist bei 7 Leuchtstufen in der normalen Schaltreihenfolge plus ein Turbomode nach Doppelklick sonst kaum feststellbar).
    Außerdem kann man bei ausgeschalteter Lampe schnell und einfach durch einen Dreifachklick den Ladezustand der Akkus prüfen! ;)

    Bedient wird die Imalent komplett über den Seitenschalter unterhalb des Displays.
    Kurzer Klick für AN/AUS.
    Gedrückt halten bei eingeschalteter Lampe führt von Low nach High durch die 7 Leuchtstufen.
    Doppelklick führt immer in den Turbomode, egal ob Lampe AN oder AUS ist.
    Dreifachklick von AUS zeigt den Ladestand der Akkus.
    Langer Klick von AUS aktiviert die Schalterbeleuchtung.
    5 kurze Klicks von AUS versetzt die Lampe in den elektronischen Lock Out, durch leichtes Lösen des Lampenkopfes funktioniert aber auch der mechanische Lock Out !

    Die R90TS verfügt über Mode memory, ausgenommen davon sind Turbo und Strobe.


    [​IMG]




    Zum ersten mal sehe ich eine solche Seitenbeleuchtung für einen Schalter. Bei ausgeschalteter Lampe braucht es einen langen Druck (2 Sekunden) auf den Schalter zum AN/AUS stellen dieser Beleuchtung.
    Hier wäre mir ein unterleuchteter Schalter lieber und man hätte z.B. den langen Klick von AUS für den Direktzugriff auf Low verwenden können (was nutzt es, wenn sich zwar die Lampe an die letzte Leuchtstufe erinnert, ich mich aber nicht...).

    [​IMG]




    An der Tailcap befindet sich zum Schutz der Ladebuchse diese schraubbare Endkappe. Auch ihr Gewinde läuft sauber und weich.
    Ein Tailstand ist zwar möglich, auf dieses dünne Brett würde ich mich jedoch nicht wagen !

    [​IMG]




    Das laden des Akkupacks könnte einfacher nicht sein. Endkappe abschrauben und Stecker des Netzteils einstöpseln. Während des Ladevorgangs leuchtet die Kontrolllampe rot, wenn der Akku geladen ist grün.
    Laut Imalent wird der Akkupack mit 19-24 Volt und 2 Ampere Ladestrom in 4,5 Stunden komplett geladen.
    Mein "Messgerät" zeigte dabei eine Leistungsaufnahme des Netzteils von 39,9 Watt an.

    [​IMG]




    Jetzt kommen wir aber endlich zu des Pudels Kern, wie leuchtet dieser Brummer und wie lange hält er seine Leuchtstufen...
    In der Bedienungsanleitung sind folgende Werte angegeben:

    Turbo 36.000 Lumen: 1 Minute, dann Stepdown auf 15.000 Lumen für 45 Minuten
    High III 24.000 Lumen: 1,5 Minuten, dann Stepdown auf 15.000 Lumen für 75 Minuten
    High II 15.000 Lumen. 80 Minuten

    Obwohl ich keine Lumen sondern nur Lux messen kann, habe ich mich trotzdem dazu entschieden, die angeblich dauerbetriebsfeste Leuchtstufe High II mit 15.000 Lumen mal für einige Minuten zu beobachten.
    Das Display zeigte noch 15,61 Volt an, also habe ich der Lampe bei rund 24° Raumtemperatur auf 6m Entfernung mit meinem Luxmeter mal etwas auf den Zahn gefühlt...

    Zu Beginn der Messung zeigte mein Luxmeter 21.000 Lux (dieser Wert liegt allerdings nur 1000 Lux unter dem Maximalwert im Turbomode !!!!)
    nach 1 Minute zeigte es dann 18.000 Lux
    nach 1,5 Minuten zeigte es 10.000 Lux,
    nach 2 Minuten 7.800 Lux,
    nach 3 Minuten 7.800 Lux,
    nach 4 Minuten 7.700 Lux,
    nach 5 Minuten 7.600 Lux.

    Ich kann mir die Werte nicht wirklich erklären, obwohl das Display die 15.000 Lumen-Stufe anzeigte, kam die Lampe fast ganz an Ihren Maximalwert heran und regelte nach 1, 1,5 und 2 Minuten spürbar runter...?(
    Ob die Lampe vielleicht doch im Turbomode war oder das Display mir etwas vorgeflunkert hat ?
    Vielleicht kann ja einer der Teilnehmer des Passarounds diesen Test wiederholen und Licht ins Dunkel bringen !?

    Nach diesen 5 Minuten zeigte das Display noch 14,83 Volt und das Akkurohr hatte sich merklich erwärmt, war aber noch nicht unangenehm heiß.



    Jetzt aber geht`s ans Eingemachte !
    Wie leuchtet die R90TS und wie schlägt sie sich im Vergleich mit der R90C ?

    Da solch leistungsfähige Lampen nicht einfach in Aktion zu knipsen sind war ich wirklich mehr als erleichtert, als mir ein sehr netter und hilfsbereiter Forumit ganz kurzentschlossen seine Hilfe anbot.
    An dieser Stelle möchte ich mich daher ganz herzlich bei @superbirne bedanken ! :thumbup:

    Zuerst ein von mir im Automatikmodus meines Smartphones geknipster Beamshot.
    Die Bäume am Ende der Wiese sind geschätzt 220m entfernt, in der Realität kommt dort noch so viel Licht an, daß man auch Einzelheiten gut erkennen kann.
    Die von @superbirne aufgenommenen Beamshots geben die Realität aber besser wieder... ;)

    [​IMG]



    Und hier ein von @superbirne an gleicher Stelle aufgenommener Beamshot. Die Lichtverhältnisse entsprechen tatsächlich so ziemlich der Realität, es ist wirklich brutal wieviel Licht die R90TS auf diese enorme Reichweite verteilt !! :thumbup:
    Brennweite: 24mm
    Belichtungszeit: 1,6 Sek.
    Blende: f4,5
    ISO: 500
    Alle Einstellungen sind manuell und verwendete Kamera war eine Canon EOS 6D mit 24-105mm f4 L Objektiv.


    [​IMG]


    Zum Vergleich die R90C, die exakt die gleiche Reichweite erzielt aber nur rund die halben Lumen erzeugt.

    [​IMG]



    Und es kommt wie es kommen mußte, wenn zwei Flashies schon beide Lampen vor Ort haben, dann müssen die auch mal zusammen leuchten... :D
    Hier also die beiden Schwestermodelle Imalent R90TS und R90C gemeinsam in Aktion.

    [​IMG]


    Mein Fazit:

    Die R90TS gefällt mir wirklich gut, die Verarbeitung ist makellos, ich konnte keine Fehler entdecken (bis auf die Frage ob ich bei der Messung der 15.000 Lumen Stufe zu hektisch geklickt habe oder mir das Display einen Streich gespielt hat).
    Das UI ist nach kurzer Zeit verinnerlicht und der Turbomodus immer griffbereit. :D Trotzdem sehe ich dort noch Verbesserungspotential, ich würde mir wünschen die Leuchtstufen in beide Richtungen wechseln zu können um nicht erst bis auf 24.000 Lumen hochschalten zu müssen wenn ich in eine niedrigere Leuchtstufe möchte.
    Der Luxwert erfüllt bzw. übertrifft die Herstellerangabe und kann sich tatsächlich mit den ganz ausgewachsenen Throwern messen ! :thumbup:
    Das Lichtbild in Verbindung mit der schieren Leistung der Lampe ist derzeit bei Serienlampen einzigartig und wirklich brauchbar. :thumbup:
    Natürlich ist die R90TS keine ideale EDC, wer aber eine ausgewachsene Lampe für großflächige Suchen (z.B. Wildzählung o.Ä.) und mit Spaßpotential sucht, der sollte die Imalent mit in die engere Wahl nehmen !


    Ich bedanke mich für Eure Geduld und bin für Verbesserungsvorschläge offen !

    Die Lampe geht jetzt zum beamshotten zu Bluzie und von dort direkt zum ersten Teilnehmer des Passarounds. ;)

    Achtung: Im Passaround sind noch Plätze frei !! Wer die Gelegenheit nutzen und diese Lampe selber mal für 3 Tage testen möchte, kann sich hier noch anmelden.

    Gruß
    Carsten
     
    #1 casi290665, 2. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2019
    LightintheNight, alexp, Reflektor und 37 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Vielen Dank für das klasse Review! Jetzt habe ich noch mehr Lust auf die Lampe... ich hätte sie niemals live sehen dürfen!
    Mit deinem Fazit hast du vollkommen recht! Diese Lampe schafft es tatsächlich eine wahnsinnige Leistung mit einem wirklich brauchbaren Lichtbild zu vereinen. Ich muss aber sagen, dass mich die R90C in diesem Zusammenhang auch sehr positiv überrascht hat. Für mich ist definitiv sie eine gute und etwas kompaktere Alternative zur R90TS.
    Vielen Dank, dass ich beide Lampen erleben durfte. Das war ein spannender Abend!
     
    LightintheNight, Ulrich, Gatzetec und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Hallo Carsten und @superbirne,
    vielen Dank für euer aussagekräftiges Review und die tollen Fotos. Ihr gebt euch echt Mühe und wendet viel Zeit auf.
    Der Schultergurt befindet sich übrigens unter dem Kunststoffinlay. :)

    Helle Grüße aus Hamburg
    Thorsten
    Gatzetec.de
     
  4. Acebeam
    Hallo Thorsten,

    habe zwar versucht das Kunststoffinlay anzuheben, wollte aber nichts beschädigen und war daher wohl zu zaghaft...:confused:
    Und da ich in der Bedienungsanleitung keine Inhaltsangabe gefunden habe, war ich mir nicht sicher, ob darunter wirklich etwas zu finden ist.

    PS: Ich habe die Information im Review ergänzt.

    Gruß
    Carsten
     
    #4 casi290665, 3. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2019
  5. Sehr schönes Review!
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  6. @casi290665
    Vielen Dank für das Review und die tollen Bilder sowie Beamshots! :thumbup:

    Ich fand schon beeindruckend, was die R90C an Licht rausgehauen hat!
    Was die R90TS leistet ist echt der Hammer! Diese Reichweite und das noch bei diesen geilen Lichtbild! :thumbsup:
    Den Namen - Super Thrower, verdient die R90TS alle Male! :schlafen:

    Ist die 15000lm Stufe nun konstant geregelt, weisst das jemand!?
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hallo Kasperrr,

    Das könntest Du doch testen sobald die R90TS bei Dir eintrudelt... ;)

    Die Lampe ist schon auf dem Weg zu Bluzie um sie in seiner Beamshotsammlung zu verewigen ! :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
    #7 casi290665, 3. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2019
  8. Meine kommt bald zu mir
     
  9. Dann könntest Du die Regelung der 15.000 Lumen Stufe ja auch zeitnah testen...;)

    Gruß
    Carsten
     
  10. @casi290665

    Das würde ich in der Tat, sehr gerne testen! Denke, es ist auch für die anderen Flashies interessant.
    Allerdings weiss ich jetzt nicht ob man einer Passaround-Tala solche "Belastung" zutrauen kann!? Normalerweise sollte man die PA-Lampen ja nicht an ihre Grenzen bringen...

    Kann ich eigentlich an diesen Passaround auch teilnehmen??
     
  11. Du bist doch in diesem PA schon angemeldet... ;)

    Und warum solltest Du die dritthöchste Stufe einer PA Lampe nicht für 5 Minuten eingeschaltet lassen dürfen ?
    In den beiden höchsten Stufen regelt die Lampe ja nach 60 bzw. 90 Sekunden runter, auch da sehe ich kein Problem...
    Allerdings sollte man eine PA Lampe nicht aus dem Fenster werfen oder sie auf ihre Eignung als Tauchlampe testen...:D

    Gruß
    Carsten
     
  12. Bei Kaltweißen Throwern verperrt der starke Beam die Sicht in die Fern. Mit einer 5000K Version sollte das Problem behoben sein. Aber geiles Teil keine Frage!
     
  13. Na toll
    R90TS heute bekommen und was musste ich feststellen , Schalter klemmt.
    Wirkt leider sehr billig.
    Geht zurück

    Ich muss immer wieder feststellen, dass Acebeam die bessere Qualität liefert
     
    #13 Laurel, 6. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2019
    0ssi1973 hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich durfte die R90TS gestern kurz testen.
    Vielen Dank an die Firma @Gatzetec für die Möglichkeit so eine wertvolle Lampe testen zu dürfen. :thumbsup:


    Mir gefällt die Lichtverteilung sehr gut, wie viel Lumen in 125 Metern Entfernung noch ankommt ist unglaublich.
    Nach dem vierten Klick dachte ich schon, joa das ist schon ganz ordentlich aaaaber da kamen noch einige Stufen.... Wahnsinn.

    Wie Carsten in seinem Review angemerkt hat, wäre ein flexibleres UI oder ein Doppel Schalter von Vorteil. Low Start wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Die Platzierung des Tasters ist für mich nicht optimal, ich muss zum Umschalten der Leuchtstufen die Hand etwas öffnen.
    Das Knurling dürfte etwas griffiger sein.
    Schade, dass für diese Leistung ein Lüfter verbaut werden muss, allerdings wird bei einem Profi Einsatz das Geräusch keine Rolle spielen.
    Die Ladeeinrichtung ist gut geschützt, allerdings hindern zwei Stege beim Schrauben der Abdeckung.

    @Galeodes und ich haben auch noch ein paar Beamshots gemacht.
    Bitte bedenkt, dass meine Einstellungen der Beamshots auf 1000 Lumen Lampen abgestimmt sind. :pfeifen:
    Die Lampe überstrahlt im vorderen Bereich nicht.

    Da wir richtig Spaß hatten, haben wir alle Leuchtstufen auf unserer Standard Strecke und als zweite Serie auf 125 Meter abgelichtet. :thumbup:

    500 Lumen
    [​IMG]

    2000 Lumen
    [​IMG]

    4000 Lumen
    [​IMG]

    6000 Lumen
    [​IMG]

    10000 Lumen
    [​IMG]

    15000 Lumen
    [​IMG]

    24000
    [​IMG]

    36000 Lumen
    [​IMG]


    125 Meter bis zu den Bäumen.

    500 Lumen
    [​IMG]

    2000 Lumen
    [​IMG]

    4000 Lumen
    [​IMG]

    6000 Lumen
    [​IMG]

    10000 Lumen
    [​IMG]

    15000 Lumen
    [​IMG]

    24000 Lumen
    [​IMG]

    36000 Lumen
    [​IMG]
     
    Ratzepeter, LightintheNight, alexp und 10 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Hallo Bluzie,

    bei der Einstellung hättest Du auch, wie schon von Dir angemerkt, ein weißes Blatt Papier fotografieren können...:D

    Gruß
    Carsten
     
  16. Ist schon was zur Regelung der Lampe bekannt, wie lange sie die hohen Stufen halten kann?
     
    Schroecksi hat sich hierfür bedankt.
  17. Hier nun die Beamshots der beiden Lampen :thumbsup:
    Zum besseren Vergleich sind noch ein paar andere Kanditaten dabei ;)

    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm 5200K


    Das Gebäude ist von der Leuchtposition ~140m entfernt.

    Loc1_01_Imalent RT35.jpg Loc1_02_Imalent DT70.JPG Loc1_03_Favour Protech T2417.JPG Loc1_04_Acebeam X65 Mini.JPG Loc1_05_Imalent R90TS.JPG Loc1_06_Imalent MS18.JPG
    und wie gewohnt das Ganze noch als GIF
    _Loc1.gif


    Bei der zweiten Location musste ich auf das UWW Objektiv wechseln, damit ich sowohl das "Ziel" als auch die Lampe drauf bekommen habe. Deshalb auch die unterschiedlichen Einstellungen!
    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DCanon EF-S 10-18mm f/4.5-5.6 IS STMf4.5ISO400 1.6 Sek. 10mm 5200K


    Die Siloballen sind von der Leuchtposition ~240m entfernt.

    Loc2_01_Imalent RT35.JPG Loc2_02_Imalent Imalent DT70.JPG Loc2_03_Favour Protech T2417.JPG Loc2_04_Acebeam X65 Mini.JPG Loc2_05_Imalent R90TS.JPG Loc2_06_Imalent MS18.JPG
    Und wieder alle Beamshots der zweiten Location als GIF...
    _Loc2.gif

    Tja was soll man da noch sagen :pfeifen: die Imalent MS18 & R90TS ist schon echt ne Hausnummer was das Output betrifft 8|
    Ich habe ja schon einige Taschenlampen testen können, aber solch geballte Lichtmenge habe ich persönlich noch nicht erlebt!
    Einfach geiles Spielzeug für echte Flashys :thumbsup: Jeder der die Möglichkeit hat die beiden zu testen, sollte diese unbedingt wahrnehmen und die Lampen einfach mal ausprobieren :)achtung:Achtung: es kann zu unkontrollierten und lang anhaltenden Grinsanfällen führen :achtung:)

    Gruß Andi
     
    Ratzepeter, LightintheNight, Cronox und 23 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  18. Ich habe gestern vor den Beamshots noch schnell die Lampen alle vermessen um das wirkliche Output zu ermitteln!
    Da meine Lumen Box oder besser gesagt der Handysensor natürlich ein Limit setzen musste ich diesmal etwas improvisieren ;)
    Also ab mit dem ganzen Zeug ins WC und an die Decke geleuchtet :thumbup:
    Natürlich habe ich, um brauchbare(re) Werte zu bekommen, auch noch zwei Lampen gemessen die ich bereits in meiner Lumenbox gemessen habe. Mit Hilfe dieser beiden Lampen und den damals in der Lumenbox ermittelten Werte konnte ich einen neuen Umrechnungsfaktor ermitteln. Dabei kamen folgende Werte heraus...

    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Favour Protech T24177.4V 7800mAh LiIon Battery PackTurbo12000lm10997lm
      High5000lm6339lm
      Mid1600lm1569lm
      Low500lm519lm
      Eco100lm148lm
         
    Imalent DT70 (2019)4x Imalent 3000mAhTurbo16000lm12233lm
      High8000lm6487lm
      Mid3000lm4053lm
      Low1000lm1026lm
      Eco80lm173lm
         
    Acebeam X65 Mini4x Acebeam 18650er 3100mAhTurbo12000lm10071lm
      High6000lm6314lm
      Mid23500lm3534lm
      Mid11500lm1569lm
      Low500lm680lm
      Ultra-Low2lm~2lm
         
    Imalent R90TSImalent Akkupack mit 8 Stk. 21700er Samsung 40TTurbo36000lm31509lm
      High324000lm25084lm
      High215000lm13283lm
      High110000lm7019lm
      Mid26000lm3855lm
      Mid14000lm2335lm
      Middle Low2000lm1285lm
      Low500lm890lm
         
    Imalent MS18Imalent Akkupack mit 8 Stk. 21700er Samsung 40TTurbo100000lm94898lm
      High360000lm73151lm
      High230000lm30644lm
      High122000lm20697lm
      Mid210000lm11269lm
      Mid15000lm6265lm
      Middle Low2000lm2966lm
      Low700lm1730lm

    Da ich bei diesen Messungen die Leuchtstufen von niedrig bis hoch durchgeschaltet habe, hatten die Akkus dann bei der höchsten Stufe natürlich nicht mehr 100% Ihrer Leistung/Kapazität! Dies muss man zusätzlich noch zu den sowieso vorhandenen Ungenauigkeiten und "Umwelteinflüssen" beachten :achtung:
    Somit trau ich mich zu behaupten, dass die beiden Imalent Lampen die angegebene maximale Leistung erreichen :thumbup:
    Natürlich nur für ein paar Sekunden wie wir in den folgenden Laufzeitdiagrammen sehen werden...
    Imalent MS18 Leuchtstufen.jpg
    Hier sehen wir das Diagramm wo ich die Leuchtstufen bis zu Turbo hin durchgeschaltet habe. Den Turbo habe ich dann noch etwas weiterlaufen lassen. Man sieht deutlich das ab der 30K Lumen Stufe die Lampe innerhalb kürzester Zeit an Leistung verliert und von einer konstanten Regelung weit und breit nix zu sehen ist :thumbdown:
    Imalent MS18 Turbo.jpg
    Hier der Teil vom oberen Diagramm welcher nur den Turbo Mode darstellt. Nach knapp 50 Sekunden ist die Lampe bei ~16K Lumen die dann halbwegs gehalten werden.

    Bei der R90TS das selbe Spiel...
    Imalent R90TS Leuchtstufen.jpg
    Hier fällt erst ab der High3 Stufe auf das die Leistung sofort nach Aktivierung einbricht. Aber auch hier wieder deutlich zu sehen und keine konstante Regelung...
    Imalent R90TS Turbo.jpg
    Die R90TS fällt nicht so rasant und stark ab wie die MS18. Die Hitzeentwicklung ist auch geringer was ja auch logisch ist bei den verwendeten LED's und der Leistung!

    Falls irgendwelche Fragen zu meinen Messungen auftauchen, einfach hier posten ;)

    Gruß Andi
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  19. Kein Problem ;)

    Fast vergessen, es gibt natürlich auch Luxmessungen von diesen 3 Taschenlampen!

    Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~16°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!
    LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
    Acebeam X65 Mini5x Cree XHP35 Hi (CW)SMO4x Acebeam 18650er mit 3100mAh492.000cd1403m364.361cd1207m
            
    Imalent MS18 18x Cree XHP70.2 (CW)OPImalent Akkupack mit 8 Stk. 21700er Samsung 40T458.000cd1354m444.361cd1333m
            
    Imalent R90TS18x Cree XHP35 Hi (CW)SMOImalent Akkupack mit 8 Stk. 21700er Samsung 40T765.800cd1750m743.236cd1724m

    Die X65 Mini hat mich etwas enttäuscht, da dachte ich eigentlich schon das sie die Herstellerangabe erreichen würde. In wie fern man die "fehlenden" 200m wirklich erkennt sei mal dahingestellt ;)
    Die beiden Imalents erreichen die Herstellerangaben :thumbup:

    Gruß Andi
     
    Ratzepeter, Cronox, nightwalk und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  20. Und zum Abschluss meines kleinen Tests dieser beiden außergewöhnlichen Taschenlampen gibts von mir noch ein paar Fotos der beiden.
    Ich möchte mich nochmal bei Sven @Stewitsch bedanken das er mir die Möglichkeit geboten hat die Lampen auszuprobieren. Nun bin ich wieder eine Erfahrung reicher :thumbup:
    IMG_6725k.jpg
    So wird das Set geliefert, in einer stabilen Box mit samtigen Kunststoff Inlay.
    Mit dabei sind die zwei Lampenköpfe (MS18 + R90TS), ein Akkustab der mit einem Kartonplättchen isoliert ist, ein Netzladegerät (der gedachte Platz in der Box ist jedoch nicht gedacht für dieses Ladegerät --> zu klein :pinch:), 2 Stk. Ersatz O-Ringe und natürlich für jeden Kopf eine BDA (auch auf Deutsch). Der Tragegurt befindet sich unterhalb des Kunststoffinlays!

    IMG_6731k.jpg
    Das Display informiert nicht nur über die aktuell gewählte Leuchtstufe sondern zeigt auch die Akkuspannung an und ob die Lampe heiß ist (merkt man aber auch wenn die Lüfter anspringen :p).
    Die Tasterbeleuchtung kann man separat einschalten wenn man sie benötigt. Nach 3h geht sie automatisch wieder aus falls man vergisst sie zu deaktivieren.

    IMG_6706k.jpg
    Da hat man schon ordentlich was in der Hand 8|
    Länger tragen ohne Gurt möchte ich solche Lampen nicht unbedingt!

    IMG_6715k.JPG IMG_6717k.jpg
    In den einzelnen Reflektoren konnte ich vereinzelt ein paar Staubkörnchen ausmachen, diese stören das Lichtbild aber nicht ;)
    Kratzer oder Staubeinschlüsse habe ich keine gefunden. Obwohl so viele LED's verbaut sind, sind sie eigentlich recht sauber zentriert :thumbup:

    IMG_6732k.jpg
    Die Lüfterabdeckungen sind mit Inbusschrauben am Gehäuse befestigt und bestehen aus Kunststoff. Einen Sturz genau auf diese Stellen dürften sie wegen der großen Maße der Lampe nicht überleben :S Wäre evtl. besser wenn diese Teile aus Aluminium gefertigt wären. Aber ich bin mir sicher falls so ein Teil kaputt geht, bekommt man bei Imalent bestimmt Ersatz.

    IMG_6733k.jpg
    Hier erkennt man etwas die AR Beschichtung der Glasscheibe. Die Reflektoren sind schon fast ein Kunstwerk ;) sehen echt genial aus!
    Die Befestigungsöse für den Tragegurt am Kopf ist fix und kann nicht gedreht werden.

    IMG_6734k.jpg
    Hinten hat man mehrere Möglichkeiten den Tragegurt zu befestigen. Tailstand ist möglich, durch die Kopflastigkeit jedoch mit Vorsicht zu genießen!
    Der Ladeanschluss für den Akku befindet sich unter dem silbernen abschraubbaren Deckel.
    Das Knurling am Akkustab könnte meiner Meinung nach ruhig etwas griffiger sein.

    IMG_6737k.jpg
    Viel zerlegen kann man da nicht ;) Und den Akkustab müsste man theoretisch auch nicht (ganz) abschrauben.

    IMG_6739k.jpg
    Auf der Treiberseite gibt es massive doppelte Federn sowie einen Kontaktring außen...

    IMG_6747k.jpg
    Kernschmelze im Gange :haeh:

    IMG_6757k.jpg
    Größenvergleich mit einer Lumintop GT Micro :Totlachsmiley:
    "Kleiner" Größenunterschied bei den Reflektoren.

    IMG_6762k.jpg
    Hier kann man durch die Lüftungsschlitze auch deutlich die Kupfernen Kühlkörper und Heatpipes erkennen!
    Als EDC gehen die beiden wohl nicht mehr durch :p

    IMG_6760k.jpg
    Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Bildern & Messwerten ein paar Eindrücke dieser beiden Lichtprügel geben!

    Gruß Andi
     
    LightintheNight, Rafunzel, Gatzetec und 8 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  21. Du schreibst annähernd 16K hält sie. Hast du das mal aufgenommen und nachgemessen nach sagen wir 30min Betrieb und ist sie konstant geregelt?
     
  22. Leider nicht, ich hatte sie nur ein paar Tage da und konnte nur kurze Tests machen um alles zu erledigen ;)

    Gruß Andi
     
  23. 30 min ist aber auch schon eine heftige Vorderung

    Laut dem Diagramm sind 13k lumen geregelt.
    Acebeam schaffte es 60k lumen zu regeln.
     
    #23 Laurel, 14. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2019
  24. Hast Du mal ein Diagramm dazu ?

    Gruß
    Carsten
     
    Ostwestfale hat sich hierfür bedankt.
  25. Nein
    Aber mein Lux Messgerät zeigt konstante Lichtleistung bis der Temperaturlimiter anspringt.

    Bei der MS12 geht die Lumenleistung gleich zurück.
     
    #25 Laurel, 14. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2019
  26. Und warum schafft Acebeam es dann nicht, 10.000 Lumen bei der X65 Mini zu regeln ? Die Lampe bzw. die größere Schwester X65 sind das passende Gegenstück zur R90TS bzw. R90C. Und genau die sollte man miteinander vergleichen...;)

    Wäre aber schön, wenn Du mal ein Laufzeitdiagramm Deiner X70 in den beiden obersten Leuchtstufen posten könntest.

    Gruß
    Carsten
     
  27. Habe keinen Teststand
    Warum acebeam bei der X 65 keine Regelung im Turbo mode hat, weiss ich nicht.
    Ist auch bei meiner X65 so.
     
  28. Ganz ohne Teststand gemessen.
    Nicht schlecht:thumbup:
     
  29. Bist a ganz a gscheider .
    Mfg
     
  30. In einem Beitrag schwafelst Du etwas davon, daß die X70 ja eine geregelte 60.000 Lumen Stufe hat, das hast Du ja schließlich selber "gemessen". Und wenn mal etwas mehr als nur ein kurzer Schwurbelbeitrag von Dir gefordert wird, dann fehlt Dir doch das "Testequipment" !?
    Ja was denn nun, kannst Du das nun messen oder nicht ?
     
    matjeshering und oOFOXOo haben sich hierfür bedankt.
  31. casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  32. Naja, wenn das Luxmeter konstante Werte anzeigt
    kann man ja davon ausgehen, dass die Lampe konstant Licht liefert oder?
     
  33. casi290665 und oOFOXOo haben sich hierfür bedankt.
  34. Den leichten Abfall konnte ich nicht feststellen.
    Bei mir stand der Wert des Luxmeter fest.
    Mfg

    Sehr interessant
     
    #34 Laurel, 15. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2019
  35. Das hatte ich auch schon einmal. Weiß auch nicht, warum da immer ein "max hold" auf dem Display stand.

    :pfeifen:
     
    FrankFlash und amaretto haben sich hierfür bedankt.
  36. :AdminLob:

    Da wir mit @Gatzetec und @Stewitsch zwei engagierte Shops in unseren Reihen haben, möchten wir die Infos zur MS18, der R90TS und dem Kit etwas bündeln. Es wurden deshalb einige Beiträge von Andi dupliziert und verschoben, somit sind alle seine Infos in beiden Threads verfügbar.

    Für die Zukunft möchten wir euch bitten, unter Angabe des Shops, nur noch in den Threads von @amaretto und @casi290665 eure Eindrücke zu posten.
    Die Infos, bei welchem User sich die Lampe zur Zeit befindet, postet ihr natürlich weiterhin in dem jeweiligen Passaround Thread.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  37. Mein Eindruck der r90ts nach dem PA:

    Die Lampe hat ein wirklich sehr beeindruckendes Erscheinungsbild und das Lichtbild ist sehr überzeugend.
    Jedoch ist es in diesem Format eine Lampe für "besondere Anlässe".
    Die Hitzeentwicklung lässt es kaum zu dir Lampe mit dem Schultergurt zu tragen, wenn man nur ein T-Shirt, oder ähnliches, trägt.
    Wirklich bemängeln würde ich eigentlich nur den begrenzten Schutz gegen Staub und Wasser, was wiederum die Einsatzgebiete deutlich einschränkt, m.M.n.

    Danke das ich diese außergewöhnliche Lampe testen durfte.

    Mfg
    Marcel
     
  38. Hallo Leute,

    Ich musste mich jetzt doch mal endlich aufraffen und ein kurzes Resümee zu R90TS schreiben. Als erstes mal ein herzliches Vergelt ´s Gott an den Spender der Lampe @Gatzetec und die Organisatoren des PA.

    Nun zur Lampe selbst Die R90 TS ist system- und bauartbedingt natürlich ein Riesenteil. Das ist so und lässt sich auch nicht diskutieren. Anders kriegst die die LED ´s nicht unter auch auch die Wärme nicht weg. Über die Wärme später noch etwas. Was mir nicht gefallen hat, was auch anderswo schon kritisiert wurde ist das Knurling des Akkurohres, welches nicht sehr griffig, um nicht zu sagen rutschig ausgefallen ist. Bei dem Gewicht und der Größe der Lampe, hätte ich es mir schon griffiger gewünscht. Hier im Vergleich zu ACEBEAM X65 MINI. Fällt im Vergleich sehr MINI aus

    DSCN0433.JPG


    DSCN0434.JPG DSCN0435.JPG

    Hier kommt dann schon der nächste Kritikpunkt von meiner Seite. Eine dermaßen wacklige Konstruktion hätte verm. nicht sein müssen. Tailstand Ade.

    Und hier noch zwei Vergleichsfotos der Beleuchtungseinheit und des Lichtbildes. Wie zusehen ist mit X65 Mini.
    DSCN0432.JPG DSCN0436.JPG

    Zur Wärmeentwicklung habe ich noch folgende Beobachtung gemacht. Immer im Vergleich mit der X65 Mini. Bei annähernd gleich schneller Aufheizung im Turbo ist mir aufgefallen, dass die X65 wesentlich schneller wieder abkühlt. Die R90TS wird, was mich sehr überrascht hat, tendentiell kurzfristig sogar noch etwas heißer, was vermutlich der großen Masse geschuldet ist. die Wärmeabfuhr von innen nach außen geht anscheinend sehr langsam zustande, zumal ohne Lüfter. Erst nachdem ich diesen nach dem Ausschalten weiter laufen ließ, gings dann mit dem Abkühlen besser. Allerdings ist das für mich nix, zudem ich mich auch nach dem Haarewaschen nicht föhne, sondern lufttrockne. Da hab ich dann keine Lust hier die ganze Zeit mit einem Fön rumzulaufen ;)

    Das UI. Na ja. Start im Memory, kein Start in Low und sieben Stufen, wo du dann wirklich manchmal nicht mehr weißt, welche Stufe du drin hast. Das Display ist da schön und gut, aber für mich ohne Brille fast nicht abzulesen. Hier wäre wesentlich Nachbesserungsbedarf.

    Tja, das wars dann auch schon von mir. Ansonsten gibts hier eigentlich zu R90TS nur zu sagen:

    Ein Mörderteil mit einer gigantischen Lichtleistung und nach Nachbesserungsbedarf im Detail.

    Danke und einen schönen Sonntag.
     
    FrankFlash, quvantage, casi290665 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  39. Hallo liebe Lampenfreunde,

    ich durfte am PA für das MS18 + R90TS Kit von @Stewitsch teilnehmen. Meine Eindrücke habe ich im Nachbarthread geschildert.

    Grüße
     
  40. So nachdem heute Regenwetter ist nutze ich mal die Zeit für meine Eindrücke.

    Die Lampe ist im Vergleich mit der X9R gar nicht so groß, aber trotzdem ein ganz schöner Klopper.
    Das macht sich natürlich auch beim etwas labilen Inlay der Verpackung bemerkbar.
    Das hat es nämlich bereits hinter sich.
    Da wäre etwas stabiler schön gewesen.

    Verarbeitung der Lampe ist gut, jedoch hätte man beim Zusammen setzen mehr Augenmerk auf die Zentrierung der Leds legen sollen.
    Es sind alle dezentriert was sich sicher in der Reichweite bemerkbar macht.
    Die Dezentrierung kommt offenbar durch einen verdrehten Reflektor beim Zuschrauben zustande.

    Sonst gibt's erst mal nix zu meckern.

    Die Lichtleistung ist natürlich schon beeindruckend.
    Auf eine Entfernung von 600 Meter kommt bei der X9R nicht mehr viel an.
    Mit der Lampe kann man auf 600 Meter richtig Licht machen.

    Meine Teststrecke ist hier von meinem Balkon rüber auf die auf dem Berg gegenüber befindliche Burgruine.
    Dadurch das ich erhöht stehe hab ich kein Streulicht vor den Füßen.

    Hier bei Tag vom Dachfenster aus:
    20190713_124725.jpg

    Und hier bei Nacht vom Balkon:
    IMG-20190705-WA0014.jpg

    Das ist schon ne Hausnummer!
    Endlich mal ne Lampe die auf die Entfernung auch noch richtig Licht macht.
    Hat mich echt beeindruckt.

    Was mir nicht so gut gefällt ist die Lüfterlösung.
    Hält man die Lampe über Kopf, grillt einen der Luftstrom die Hand.
    Wäre bei nem längeren Batterie Rohr wohl besser.
    Auch der Lärm ist nicht ohne.
    Klar muss die Wärme weg aber die Lüfter Lösung ist noch nicht ausgereift.

    Die Abstufungen der Leuchtstufen ist gut und Brauchbar.
    Auch so nette Gimmicks wie die Schalter beleuchtung sind nett.

    Alles in allem ne echt Fette Lampe die Richtig Licht nach vorne bringt.

    Noch ein bißchen überarbeiten und dann ist es echt ne Hausnummer.

    Danke für die Möglichkeit des Tests.

    Gruß
    Manfred
     
    Max2013, FrankFlash, casi290665 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden