Wurkkos Taschenlampen

Skilhunt Taschenlampen

Imalent MS08

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.887
1.455
113
Schon seltsam...die dx 80 kenne ich als problemmodell, wobei meine seit jeher bestens funktioniert...alle anderen imalent Lampen kenne ich als sorgenfrei...
Ok, die dn70 war nen Fehltritt...ansonsten keine Probleme bei mir und mir persönlich bekannten flashies
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.866
2.713
113
Hessen / MTK / Taunus
Eine abgerauchte DX80, eine defekte R60C und eine MS03, die nach zweimaliger benutzung den Geist aufegeben hatte.
Meine DX80 hatte gemessen 25Klm, die R60C kam auf 14Klm und die MS03, auf 9Klm.
Die angegebenen Lumen sind nie erreicht worden, ich hätte damit Leben können, wenn die Qulität wenigstens gestimmt hätte.


Eine R60C - die hatte ich vor 8 Wochen. Nach zwei Wochen war es da auch schon vorbei.
Das beste an der Firma sind die Akkus :p
Ich war damals von der R30C auch enttäuscht, die Qualität und Leistung waren nicht sehr berauschend!

Aber beid en Akkus gebe ich dir Recht, die 21700 High Drain Akkus sind echt Klasse :cool:
 

Flup.88

Flashaholic*
26 Dezember 2014
360
266
63
35
48624 Schöppingen
Es gibt neue Infos zur MS08.
Sie soll 34000Lumen haben bei einer Reichweite von 738m. Außerdem hat sie ein lüftergekühltes Außengehäuse womit sie bis 10000Lumen dauerbetriebsfest sein soll. Betrieben wird sie mit 3x 21700 mit 4000mah. Finde das hört sich ganz interessant an :thumbup:
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
2.504
2.267
113
Berlin
Es gibt neue Infos zur MS08.
Sie soll 34000Lumen haben bei einer Reichweite von 738m. Außerdem hat sie ein lüftergekühltes Außengehäuse womit sie bis 10000Lumen dauerbetriebsfest sein soll. Betrieben wird sie mit 3x 21700 mit 4000mah. Finde das hört sich ganz interessant an :thumbup:
Also die Angabe von 34000 Lumen erstaunt mich dann doch. Hatte Imalent selbst nicht angegeben im Sinne von "35000 Lumen? Nicht genug." (auf die Schätzung eines Interessierten)?
 

elakazam

Flashaholic**
21 August 2010
1.251
1.209
113
Die Idee mit dem "Lüftergehäuse" ist einfach und trotzdem genial.
Gehe mal davon aus, daß es aus Alu ist.
Wenn sie tatsächlich nur max 40 Grad erreicht, ...WOW!
 
  • Danke
Reaktionen: Jeno

fehlikz

Flashaholic
18 Januar 2021
238
148
43
Ruhrgebiet
Wenn sie tatsächlich nur max 40 Grad erreicht, ...WOW!
Ich würde mal behaupten, dass dabei nur die Temperatur des "Käfigs" gemessen wurde. Das ist natürlich für den Anwender schön, da man keinen direkten Kontakt zur heißen Lampe hat. Minimal erkennt man das auch beim Wärmebild der Acebeam E70.
Aber mal abwarten. 10000 Lumen dauerhaft sind schon eine Ansage.
 

Gatzetec

Händler
9 April 2013
629
1.536
93
Hamburg
www.gatzetec.de
Eine abgerauchte DX80, eine defekte R60C und eine MS03, die nach zweimaliger benutzung den Geist aufegeben hatte.
Meine DX80 hatte gemessen 25Klm, die R60C kam auf 14Klm und die MS03, auf 9Klm.
Die angegebenen Lumen sind nie erreicht worden, ich hätte damit Leben können, wenn die Qulität wenigstens gestimmt hätte.


Eine R60C - die hatte ich vor 8 Wochen. Nach zwei Wochen war es da auch schon vorbei.
Das beste an der Firma sind die Akkus :p
Sehr interessante Ansichten.
Auf alle Imalent Taschenlampe sind 5 Jahre Gewährleistung ausgeschrieben.
Sollte man in Anspruch nehmen, da die Lampen ja Geld kosten.

Deine Messwerte sind mit professionellem Equipment gemacht worden?
Imalent hat solch starke Übertreibungen nicht nötig.

Die MS03 hatte in der ersten Produktserie ein Problem mit der Verklebung.
Der Turbobetrieb konnte nur kurzzeitig aufgerufen werden. Wurde behoben.
R60C ist absolut problemlos.
DX80 hatte sehr wenig Ausfälle, vielleicht 2% Reklamationen.

Für einen Hersteller der ans Limit geht, echt überschaubar.

Gruß Thorsten
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
3.844
3.260
113
Also 10k dauerhafte Lumen aufgrund des Lüfters bei einer Dose finde ich heftig. Einerseits freue ich mich, anderseits weiß ich nicht, inwiefern das realistisch umsetzbar ist. Wir kennen ja auch nicht die Parameter der Außentemperatur beim Test. Aber wenn das auch nur annähernd wie beworben ist, dann werde ich die leider haben müssen! :hinter:
 
  • Danke
Reaktionen: Gatzetec

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.926
1.568
113
Finde ich sehr interessant was Imalent da macht. Wenn die beiden Lüfter leise genug sind dann kann das wirklich eine klasse Lampe werden.

Bei der Regelung muss mich Imalent aber erst mal überzeugen. Da muss bei 10k dann wirklich eine gerade Linie zu sehen sein...
 
  • Danke
Reaktionen: 0ssi1973

Schroecksi

Flashaholic**
22 Oktober 2016
1.926
1.568
113
So lange es kein absteigender Ast ist :rofl:
Wie bei manchen, also allen aktuellen Imalent Modellen...
 

hbh

Flashaholic**
4 Dezember 2017
1.249
526
113
Diese Lampe ist tatsächlich eine Überlegung wert. Vielleicht wird ja noch eine rabattierte Aktion gestartet, wenigstens für die erste Charge.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.655
3.556
113
Finde ich sehr interessant was Imalent da macht. Wenn die beiden Lüfter leise genug sind dann kann das wirklich eine klasse Lampe werden.

Bei der Regelung muss mich Imalent aber erst mal überzeugen. Da muss bei 10k dann wirklich eine gerade Linie zu sehen sein...
Ich bezweifle, dass die Lüfter wirklich leise sind und die Regelung eine schöne gerade Linie ergibt, wie man es z.B. von vielen AceBeam-Lampen kennt.
Ist aber natürlich reine Spekulation und ich kann mich auch täuschen.

Was ich mich frage, auf welchen Durchmesser das Baterierohr zusammen mit dem Kühlgehäuse kommen wird!? Kann mir gut vorstellen, dass es über 60mm werden, was wiederrum für kleinere Hände etwas viel sein könnte.

Muss aber gestehen, dass ich die Idee mit dem Kühlgehäuse echt sehr innovativ finde! Das gab es wohl bis jetzt so noch nicht... Hut ab Imalent! :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: Flup.88

Moonraker

Flashaholic*
31 März 2013
466
346
63
Wildberg-Württemberg
Sehr interessante Ansichten.
Das ist der eigene Erfahrungsbericht.

Auf alle Imalent Taschenlampe sind 5 Jahre Gewährleistung ausgeschrieben.
Sollte man in Anspruch nehmen, da die Lampen ja Geld kosten
Am besten ist eigentlich die Gewährleistung, die man erst garnicht braucht. Das mit den 5 Jahren wusste ich.

Deine Messwerte sind mit professionellem Equipment gemacht worden?
Imalent hat solch starke Übertreibungen nicht nötig.

Natürlich war keine Ulbricht Kugel im Einsatz, aber es war Equipment - welches schon nah dran kommt. Vielleicht gab es ja auch bei meinen Modellen, seitens des Herstellers, eine Streuung.

Die MS03 hatte in der ersten Produktserie ein Problem mit der Verklebung.
Der Turbobetrieb konnte nur kurzzeitig aufgerufen werden. Wurde behoben.
R60C ist absolut problemlos.
DX80 hatte sehr wenig Ausfälle, vielleicht 2% Reklamationen.

Auch die R60C hat sich nicht immer als Musterschüler erwiesen, wenn ich hier Erfahrungsberichte und Reviews so lese. Leider hat es mich da auch erwischt.

Für einen Hersteller der ans Limit geht, echt überschaubar
Vielleicht mal weniger Limit, dafür mehr Verlässlichkeit und Qualität.
Bei Imalent - ist es manchmal doch auch etwas China Lotto. Hier im Forum gibt's doch einige Beispiele.
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
21.370
25.699
113
NRW
Wir dürfen ja froh sein, wenn die Hersteller so etwas ausprobieren. In der zweit- oder dritthellsten Stufe sind die Modelle dann auch entsprechend verlässlicher. So kann ja jeder Nutzer selbst bestimmen, wie weit er gehen will.

Die Alternative wäre, sämtliche Hersteller bleiben stets auf 50-70% der möglichen Leistung (bauen also "gebremste" Modelle). Dann langweilen wir Flashies uns und kaufen nur Vernunftslampen. Das will doch wirklich auch niemand.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.655
3.556
113
Alles schön und gut! Aber ich verstehe nicht ganz, wo Imalent mit der MS08 an die Grenzen geht!?
Zumindest können 8x XHP70.2 zusammen weit mehr als die 34000lm... Also wird mMn das Limit bezüglich der max. Leistung mit der MS08 nicht wirklich ausgereizt.
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
3.887
2.375
113
Raffnixhausen
Die ist noch nichtmal draußen, und es wird schon gewertet. Vielleicht hat sie ja einen besonders effizienten Treiber an Bord und ist eben nicht auf maximale Spitzenleistung getrimmt? Welche Lampe im Coladosen-Format wäre denn in der Lage, konstante 10 000 lm zu toppen (falls sie das wirklich kann)?
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.655
3.556
113
Die ist noch nichtmal draußen, und es wird schon gewertet. Vielleicht hat sie ja einen besonders effizienten Treiber an Bord und ist eben nicht auf maximale Spitzenleistung getrimmt? Welche Lampe im Coladosen-Format wäre denn in der Lage, konstante 10 000 lm zu toppen (falls sie das wirklich kann)?
Es wird über so ziemlich jede Taschenlampe, die grad angekündigt wird, gewertet.

Einen besonders effizienten und gut geregelten Treiber würde ich mir auch wünschen! Nur war das bei Imalent eigentlich nie der Fall.

Ich denke, jede Tala in Coladosen- Format und mit 2 Lüftern könnte diese Leistung auf Dauer bringen.
 

fehlikz

Flashaholic
18 Januar 2021
238
148
43
Ruhrgebiet
Was mich irritiert:
Imalent spricht ja von konstant 10.000 Lumen. Nach unserer Faustformel brauchen 1000 Lumen ca. 3A, die MS08 somit 30A. Bei 12.000mAh macht das rechnerisch eine Laufzeit von 24 Minuten. Imalent gibt hier aber 55 Minuten an, irgendwas kann da nicht sein :S
Entweder läuft die MS08 sehr effizient und / oder Imalent rundet hier ein "bisschen" großzügig, bzw. gibt doch eine Messung nach ANSI an.
Um die 55 Minuten zu erreichen dürften ja sonst (nach der Faustformel) nur ca. 5000 Lumen dauerfest sein, was ernüchternd wäre.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.655
3.556
113
Was mich irritiert:
Imalent spricht ja von konstant 10.000 Lumen. Nach unserer Faustformel brauchen 1000 Lumen ca. 3A, die MS08 somit 30A. Bei 12.000mAh macht das rechnerisch eine Laufzeit von 24 Minuten. Imalent gibt hier aber 55 Minuten an, irgendwas kann da nicht sein :S
Entweder läuft die MS08 sehr effizient und / oder Imalent rundet hier ein "bisschen" großzügig, bzw. gibt doch eine Messung nach ANSI an.
Um die 55 Minuten zu erreichen dürften ja sonst (nach der Faustformel) nur ca. 5000 Lumen dauerfest sein, was ernüchternd wäre.

Eine XHP70.2 P2 flux-bin braucht bei 5,5V ca. 1,2A für 1000lm. Also könnten die 10.000lm für 55min schon hinkommen.
 

fehlikz

Flashaholic
18 Januar 2021
238
148
43
Ruhrgebiet
Eine XHP70.2 P2 flux-bin braucht bei 5,5V ca. 1,2A für 1000lm. Also könnten die 10.000lm für 55min schon hinkommen.
Damit kommt man natürlich schon eher in die Richtung, danke für die Info.
Wobei das (auf 3,7V umgerechnet) ja auch ca. 1,8A wären, also 40 Minuten. Dann noch Wandlungsverluste etc.... Aber mal abwarten, vielleicht passts ja doch irgendwie.
 

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.655
3.556
113
Damit kommt man natürlich schon eher in die Richtung, danke für die Info.
Wobei das (auf 3,7V umgerechnet) ja auch ca. 1,8A wären, also 40 Minuten. Dann noch Wandlungsverluste etc.... Aber mal abwarten, vielleicht passts ja doch irgendwie.
Wenn dann muss das auf 6V oder 12V umgerechnet werden. Das ist nämlich die übliche Betriebs-Spannung bei einer XHP70.2. Die 3,7V ist die Nominal-Spannung einer Li-Ion Zelle.
Wenn die 3x 21700er in der MS08 jetzt alle parallel geschaltet sind, dann bringen diese zusammen 3,7V bzw. 4,2V wenn die Akkus voll geladen sind. Der Treiber (Boost-Treiber) erhöht dann die Spannung auf die besagten 6V bzw. 12V.
 

fehlikz

Flashaholic
18 Januar 2021
238
148
43
Ruhrgebiet
Wenn dann muss das auf 6V oder 12V umgerechnet werden. Das ist nämlich die übliche Betriebs-Spannung bei einer XHP70.2. Die 3,7V ist die Nominal-Spannung einer Li-Ion Zelle.
Wenn die 3x 21700er in der MS08 jetzt alle parallel geschaltet sind, dann bringen diese zusammen 3,7V bzw. 4,2V wenn die Akkus voll geladen sind. Der Treiber (Boost-Treiber) erhöht dann die Spannung auf die besagten 6V bzw. 12V.
Ja, ich habe aber auf 3,7V runtergerechnet, damit wieder mit dem 12Ah der Akkus gerechnet werden kann. Kann natürlich alles auch auf W bzw. Wh umgerechnet werden, läuft am Ende ja aufs gleiche hinaus.
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
3.887
2.375
113
Raffnixhausen
Was mich irritiert:
Imalent spricht ja von konstant 10.000 Lumen. Nach unserer Faustformel brauchen 1000 Lumen ca. 3A, die MS08 somit 30A. Bei 12.000mAh macht das rechnerisch eine Laufzeit von 24 Minuten. Imalent gibt hier aber 55 Minuten an, irgendwas kann da nicht sein :S
Entweder läuft die MS08 sehr effizient und / oder Imalent rundet hier ein "bisschen" großzügig, bzw. gibt doch eine Messung nach ANSI an.
Um die 55 Minuten zu erreichen dürften ja sonst (nach der Faustformel) nur ca. 5000 Lumen dauerfest sein, was ernüchternd wäre.
Die Laufzeit endet bei Unterschreitung von 10℅ der Helligkeit bei 30s nach Start (ANSI FL1).