Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ich brauche einen Akku und kaufe ... eine neue Maschine :(

habichtfreak

Flashaholic*
30 Dezember 2013
420
209
43
Magdeburg
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

ich hab einen 12 Jahre alten Akkuschrauber von Einhell. Leider sind beide Akkus platt (nach der Zeit ist das auch ok). Meine erste Idee war, Akkus zerlegen und hoffen das genug Zellen übrig bleiben um einen Akku weiter nutzen zu können. Leider sind keine NiMh sondern NiCd verbaut. Je 15x Sub-C. Ersatzakkus habe ich überhaupt keine gefunden, nur einen Anbieter der Akkupacks (ohne Gehäuse, zum selbst einlöten) verkauft. Da geht es bei 35 Euro los für die NiCd Kapazitätswunder (1300mAh) und endet bei NiMh mit 3000mAh für 75 Euro.

Ein Umbau auf LiIon ist mangels eines passenden Ladegerätes vermutlich auch nicht möglich. Ich muss mich also leider damit abfinden, dass wegschmeißen und alles neu kaufen günstiger ist (mir geht sowas gehen den Strich). In Vaters Garage wuseln zwei Einhell herum, ob es TC-CD 12, TE-CD12 oder TH-CD12 sind, weiß ich nicht aus dem Kopf (sehen alle fast gleich aus). Für rund 55 € bekommt man eines der Modelle mit Zweitakku. Interessanterweise hat aber ein Modell 10,8V~2,0Ah und die anderen beiden nur 10,8V~1,3Ah. Optisch sind die Akkus fast identisch. Erst bei genauerem hinschauen habe ich den Unterschied entdeckt. Mal ist der Verpolungsschutz (Steg an der Seite) am Pluspol, mal am Minuspol, mal an beiden. Leider werden die Produktbinder (auch von Einhell selbst) bunt durcheinander gewürfelt. Ich hätte natürlich gerne die 2,0Ah Akkus, die scheint es aber nur in Kombination mit dem deutlich teureren Akku-Schlagschrauber zu geben.

So bin ich bei meiner Suche auf die mir völlig unbekannt Firma Tacklife gestoßen: https://www.amazon.de/Akku-Bohrschrauber-Tacklife-Akkuschrauberset-2000mAh-Drehmoment/dp/B075R91VYB/ref=pd_sbs_60_2?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B075R91VYB&pd_rd_r=29bc4d20-d099-11e8-99b1-ff2d8edc7be3&pd_rd_w=KIBmi&pd_rd_wg=t4ZdP&pf_rd_i=desktop-dp-sims&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=51bcaa00-4765-4e8f-a690-5db3c9ed1b31&pf_rd_r=TEACSRDKNYHNQ00X6J4E&pf_rd_s=desktop-dp-sims&pf_rd_t=40701&psc=1&refRID=TEACSRDKNYHNQ00X6J4E

Kostet 3 Euro mehr, dafür gibts Zubehör und Akkus mit je 50% mehr Kapazität. Ersatzakku+Ladegerät kosten auch nur 21, während bei Einhell nur der Akku mit min. 30 Euro zu buche schlägt. Meine Fragen:

- hat jemand Erfahrung mit der Firma (Bewertungen sind gut, aber die können ja auch gekauft sein)
- gibt es 2000mAh hochstromfähige Akkus (Kapazität ist in diesem Fall ja nicht alles)
- kann man diese 3Zellen Akkus die wohl mehr oder weniger jeder Hersteller verwendet zerlegen und ggf. nur die Zellen ersetzen. Oder zerstört man das Gehäuse weil ein Wechsel nicht gewünscht ist?
- aus Interesse: wo liegt derzeit die Kapazitätsgrenze für diesen Einsatzzweck und welche Zelle würde ihr heute empfehlen?

Gruß habichtfreak
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
1.837
730
113
Wellmitz/ Landgut
Bei Einhell gibt es wie bei Bosch verschiedene Zusammenstellungen. Schau mal bei ebay. Dort wird z.B. der Bosch GSR 10,8V(jetzt 12V) mit 1,3 ,2,0 ,2,5 und 4 Ah Akku angeboten. Das gleiche gibt es bei Makita, Metabo usw. auch. Bei Bosch lassen sich die Akkus öffnen. Der Schrauber bei Amazon wird bestimmt auch noch unter anderen Namen angeboten. Für den Preis kann man fast nichts verkehrt machen. Sollten die Akkus in ein paar Jahren defekt sein, wird der Schrauber auch nicht viel länger halten. Entweder gleich was vernünftiges oder in ein paar Jahren komplett neu. Da lohnt sich das selber tauschen nicht. Bei Bosch gibt es die fertigen Akkus schon für 20€
 

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.294
983
113
Acebeam
Ich hab nen Blauen Bosch Akku Schrauber den ich schon ewig hab.
Was der schon weg gesteckt hat und läuft immer noch.

Jetzt waren die Akkus halt auch mal durch wie bei dir.

Gab den Akku zerlegt und 18 650er eingebaut die Übrig waren.

Laden tu ich ihn über meinen Modellbau Lader.

Läuft wieder super das Gerät.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.234
2.816
113
Wenn ich dir einen Tip geben darf - lass die Finger von diesem "Billig-Ramsch-Werkzeug"...

...leg ein paar Euro drauf, nimm das Teil:

https://www.amazon.de/Bosch-Professional-Akkuschrauber-GSR-Schrauben-Ø/dp/B015WGDX6E/ref=sr_1_1_sspa?s=diy&ie=UTF8&qid=1539632627&sr=1-1-spons&keywords=bosch+gsr+12v&psc=1

und sei glücklich. Den "kleinen" habe ich neben meinen 18V Schraubern auch und habe den mittlerweile mehr in Betrieb als die großen.



Für den Preis kann man fast nichts verkehrt machen. Sollten die Akkus in ein paar Jahren defekt sein, wird der Schrauber auch nicht viel länger halten. Entweder gleich was vernünftiges oder in ein paar Jahren komplett neu. Da lohnt sich das selber tauschen nicht. Bei Bosch gibt es die fertigen Akkus schon für 20€

Und genau solche Aussagen kann ich nicht nachvollziehen denn:

1. Zum einen gehen die Maschinen dann kaputt wenn man sie braucht - ganz toll; also erstmal tauschen gehen.

2. Warum getreu dem Motto "Geiz ist geil" erstmal einen "Mist" kaufen um dann irgendwann doch was richtiges zu kaufen und das doppelte Geld weg haben?

3. Ich bin kein Öko, aber Dinge denen man schon ansieht, dass Sie nur von 12 bis Mittag halten muss man doch nicht mit aller Gewalt kaufen und diese "Wegwerf-mentalität" noch unterstützen.
 
14 Oktober 2018
9
2
3
Sehe ich genauso. Wer billig kauft, kauft 2x. Ich würde aber zur Zeit definitiv nicht Bosch, sondern Metabo empfehlen, die sind seit Jahren führend und Vorreiter bei Innovationen im und um den Akkumaschinen-Bereich.
 

morpheus1301

Stammgast
29 August 2011
66
15
8
Den vorgeschlagenen Bosch Prof. habe ich mit 2 Akkus jetzt auch schon 6 Jahre in Betrieb und kann ihn weiterempfehlen.
 

habichtfreak

Flashaholic*
30 Dezember 2013
420
209
43
Magdeburg
Wenn ich dir einen Tip geben darf - lass die Finger von diesem "Billig-Ramsch-Werkzeug"...

...leg ein paar Euro drauf, nimm das Teil:
Wo ist denn deine "Billiggrenze"? Vllt verdienst auch auch einfach 10x so viel wie ich, aber 60 € sind für manche Menschen viel Geld um hier und da mal ein Loch zu bohren. Zum Vergleich: Der alte Akkuschrauber hat damals keine 20 Euro neu gekostet und hat 12 Jahre gehalten. Selbst inflationsbereinigt ist das in deinen Augen billig und geht sofort kaputt. Ist es aber nicht

Und genau solche Aussagen kann ich nicht nachvollziehen denn:

1. Zum einen gehen die Maschinen dann kaputt wenn man sie braucht - ganz toll; also erstmal tauschen gehen.
Also bei mir läuft das immer so ab: Eine coole App meldet sich irgendwann und sagt mir: "Hey, dein Trennschleifer den du seit 5 Monaten nicht benutzt hast ist jetzt kaputt, kauf doch einen neuen". Mal ehrlich, alles geht kaputt wenn man es braucht, auch Bosch und co

Sehe ich genauso. Wer billig kauft, kauft 2x. Ich würde aber zur Zeit definitiv nicht Bosch, sondern Metabo empfehlen, die sind seit Jahren führend und Vorreiter bei Innovationen im und um den Akkumaschinen-Bereich.
Rein aus interesse, was wäre das denn? Akkus entwickeln andere, Die Gehäuse sind vom Typ alter Wein in neuen Schläuchen und der Motor? Hat sich der entscheidend weiterentwickelt? Eher nicht. Ne LED die dank ihrer Position nie da hin leuchtet wo man es braucht (weil das Futter um weg ist) oder eine Akkuanzeige die im Ruhezustand immer voll anzeigt und unter Last erst rot wenn der Bohrer fest sitzt sind keine Innovationen. Die entwickeln alle nur noch Verschlimmbesserungen. Wenn sie wirklich zu ihrem Produkt stehen würde, gäbe es 5 oder 10 Jahre Herstellergarantie. Aber die geben sie nicht mehr, warum wohl? Heutzutage heißt es nach 6 Monaten Beweislastumkehr und damit wegschmeißen. Dann schmeiße ich lieber 60 Euro weg als 120. Und ja, wenn ich die Datenkrake füttere, bekomme ich hier und da 2 oder 3 Jahre Garantie auf bestimmte Baugruppen. Das Kleingedruckte sollte man aber lieber nicht lesen, denn dann hat man gleich das Gefühl außer Streicheln darf man nix machen weil es könnte unsachgemäß sein was die Garantie erlischen lässt.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.234
2.816
113
Wo ist denn deine "Billiggrenze"? Vllt verdienst auch auch einfach 10x so viel wie ich, aber 60 € sind für manche Menschen viel Geld um hier und da mal ein Loch zu bohren. Zum Vergleich: Der alte Akkuschrauber hat damals keine 20 Euro neu gekostet und hat 12 Jahre gehalten. Selbst inflationsbereinigt ist das in deinen Augen billig und geht sofort kaputt. Ist es aber nicht
...was hat jetzt mein Verdienst (der als Handwerksmeister alles andere als "HOCH" ist) mit dem Thema zu tun?

Meine Billiggrenze? Das war ein gut gemeinter Ratschlag.

Das hat eher was mit Erfahrung zu tun; wenn ich den privaten Bosch schon ~7 Jahre fast jedes Wochenende irgendwo auf der Baustelle dabei habe und das Ding macht immernoch alles mit, während mein Vater auch immer diese "Baumarkt" 20 € Schrauber gekauft hat und bei gleichem Einsatz alle 1,5 Jahre einen neuen gebraucht hat...

Also bei mir läuft das immer so ab: Eine coole App meldet sich irgendwann und sagt mir: "Hey, dein Trennschleifer den du seit 5 Monaten nicht benutzt hast ist jetzt kaputt, kauf doch einen neuen". Mal ehrlich, alles geht kaputt wenn man es braucht, auch Bosch und co
Schön wenn Du so eine App hast; ich brauche die nicht - meine Maschinen funktionieren...

...bestes Beispiel die alte ELU TGS 173 die mittlerweile ~ 25 Jahre als ist und immernoch ohne Probleme funktioniert....



...nebenbei: Ich habe wenig Geld, daher kaufe ich gutes Werkzeug.
 
  • Danke
Reaktionen: astroboy

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.413
113
Am Rhein
Vllt verdienst auch auch einfach 10x so viel wie
Der empfohlene Bosch-Schrauber ist in blau, also für Leute, die mit diesem Werkzeug Geld verdienen (müssen).
Zum einen gehen die Maschinen dann kaputt wenn man sie braucht
Genau deshalb wurde er Dir empfohlen. Das ist ein professionelles Werkzeug. Neben Bosch (blau) Kannst Du auch Metabo oder Makita kaufen.
Kein Schreiner oder Monteur würde was anderes kaufen. Schau mal in deren Werkzeugkisten. Da ist keine Raketentechnik verbaut, sie sind nur äußerst robust und auf Langlebigkeit ausgelegt. Eine günstigere (gute) Alternative ist Bosch (grün) für den Heimwerker.

Deinen Aussagen entnehme ich, das Du bevorzugt Lampen für Drei Fuffzich beim Chinamann kaufst. Die leuchten natürlich auch. :D
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.234
2.816
113
Bei mir gehen die Motoren bzw. Kohlestifte regelmäßig hopps. Vor dem Akku. Aber für Grün wie Blau kann man sie nachkaufen. Ich frage mich, wie lange sowas tolles noch möglich ist.
...die neuen Motoren sind alle bürstenlos; da ist nix mehr mit Kohlen wechseln :)



Musst Du nicht. Ich wollte nur Deine Empfehlung untermauern und da mein Posting dem TO galt, einen Vergleich zu seiner vermeintlich bevorzugten Preisklasse für Lampen ziehen. :thumbsup:
...hui, hab schon gedacht :thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: Nuss

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.413
113
Am Rhein
Bei mir gehen die Motoren bzw. Kohlestifte regelmäßig hopps. Vor dem Akku. Aber für Grün wie Blau kann man sie nachkaufen. Ich frage mich, wie lange sowas tolles noch möglich ist.
Ich habe hier eine geerbte CNC-Portalfräsmaschine stehen. Der Fräsmotor ist von Kress. Auch hier gibt's immer noch alles von Kohlestiften bis Spindelwelle nachzukaufen. Ich denke ab einer bestimmten Preisklasse oder bei einem namhaften Markenhersteller wird es das immer geben.
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
1.837
730
113
Wellmitz/ Landgut
Wenn ich dir einen Tip geben darf - lass die Finger von diesem "Billig-Ramsch-Werkzeug"...

...leg ein paar Euro drauf, nimm das Teil:

https://www.amazon.de/Bosch-Professional-Akkuschrauber-GSR-Schrauben-Ø/dp/B015WGDX6E/ref=sr_1_1_sspa?s=diy&ie=UTF8&qid=1539632627&sr=1-1-spons&keywords=bosch+gsr+12v&psc=1

und sei glücklich. Den "kleinen" habe ich neben meinen 18V Schraubern auch und habe den mittlerweile mehr in Betrieb als die großen.






Und genau solche Aussagen kann ich nicht nachvollziehen denn:

1. Zum einen gehen die Maschinen dann kaputt wenn man sie braucht - ganz toll; also erstmal tauschen gehen.

2. Warum getreu dem Motto "Geiz ist geil" erstmal einen "Mist" kaufen um dann irgendwann doch was richtiges zu kaufen und das doppelte Geld weg haben?

3. Ich bin kein Öko, aber Dinge denen man schon ansieht, dass Sie nur von 12 bis Mittag halten muss man doch nicht mit aller Gewalt kaufen und diese "Wegwerf-mentalität" noch unterstützen.
Ganz einfach, wenn er das Ding 2 mal im Jahr braucht, völlig ausreichend. Wenn er es ständig benutzt einen vernünftigen. Ich habe z.B. einen Schwingschleifer von T.I
P. von 96 oder 97, damals verbilligt bei Praktiker für 70 Mark gekauft, der hat schon wahrscheinlich Quadratkilometer Holz und Trockenbau geschliffen und läuft heute noch. Für kleine Sachen hab ich von Aldi einen Akku Dreieckschleifer, der auch schon ordentlich einstecken musste. Für das wo ich ihn brauche reicht er völlig aus und ich würde mir dafür kein Markengerät holen. Bei Akkuschraubern, Bandschleifer, Bohrhammer, Kreissägen habe ich wiederum Markenware aber auch billig. Bis jetzt habe ich bei billigen Geräten nur einmal in die Schei.....e gegriffen und das war noch zu der Zeit als ich von so etwas keine Ahnung hatte
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.234
2.816
113
Ganz einfach, wenn er das Ding 2 mal im Jahr braucht, völlig ausreichend. Wenn er es ständig benutzt einen vernünftigen. Ich habe z.B. einen Schwingschleifer von T.I
...jeder wie Er meint :).

Ich kaufe mir lieber Maschinen 1* richtig und habe Sie ein Leben lang - ist meiner Meinung nach günstiger als 2-3 oder 5 Mal zu kaufen (auch bei Maschinen die ich nur 2* im Jahr brauche)...

....das Problem bei mir ist halt, wenn ich eine Maschine brauche - dann richtig, und dann hab ich keine Zeit oder Lust mich mit irgendwelchen kaputten Geräten rumzuärgern.



Aber mal ehrlich; wir reden hier von einem Akkuschrauber - und den braucht jeder sicher öfter wie 2* im Jahr; des weiteren reden wir von 50 € Preisunterschied:

https://www.contorion.de/elektrowerkzeug/bosch-akku-bohrschrauber-gsr-12v-15-mit-2-x-1-5-ah-akkus-und-zb-in-tasche-57883259?gclid=CjwKCAjwmJbeBRBCEiwAAY4VVYaY_5Q9BQ4D1efR8SVFOqb8ba7Psdc6XHqt-hqhZRq6UvQK4ZSosBoCjN4QAvD_BwE&aid=281401383244&targetid=aud-295642614379:pla-473062789199&ef_id=W7_YqwAAAFNRiXOI:20181016194634:s

Wenn er nun beim örtlichen Bosch-Händler noch einen "ALTEN" 10,8V (die im übrigen genau identisch sind) findet, dann minimiert sich der Preisunterschied noch weiter. Und für mich sind die 50 € es Wert, dass ich weiß ich hab Ruhe und eine Akku- und Zubehörversorgung über Jahre hinaus...

...bestes Beispiel mein erster BOSCH Akkuschrauber aus dem Jahr 2002 für welchen ich vor 1 Jahr 2 neue Akkus gekauft habe und das Ding funktioniert wieder einwandfrei - hab Ihn meinem Onkel geschenkt und der ist Stolz wie Oscar.


Aber egal - jeder wie er will; meinerseits war es nur eine Empfehlung und ich kenne die Diskussion zu genüge....
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
1.837
730
113
Wellmitz/ Landgut
Ich kaufe mir lieber Maschinen 1* richtig und habe Sie ein Leben lang - ist meiner Meinung nach günstiger als 2-3 oder 5 Mal zu kaufen (auch bei Maschinen die ich nur 2* im Jahr brauche)...
Leider geht das bei vielen Akkugeräten auch nicht mehr, da die Hersteller immer wieder die Akkus neu erfinden. Für alte Geräte gibt es dann keine mehr zu kaufen oder so teuer das man sich eh gleich einen neuen Schrauber kaufen kann. Metabo bekommt das am besten hin. Nach 10 Jahren habe ich als Antwort erhalten, das NiCd ja nicht mehr ökologisch verträglich sei. Hab mir dann beide Akkus auf NiMh umgerüstet. AEG/Millwauky ist da wieder ganz anders, die haben selbst nach 20 Jahren noch Akkus für ihre Geräte. Selbst die besten Maschinen gehen kaputt, von daher ist es für mich immer eine Entscheidung ob sich die Anschaffung lohnt oder nicht.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.234
2.816
113
Selbst die besten Maschinen gehen kaputt, von daher ist es für mich immer eine Entscheidung ob sich die Anschaffung lohnt oder nicht.
...joa nur eben die besten halten im gewerblichen Betrieb schon mal locker 10 Jahre durch und sind somit beim Hobbyandwender i.d.R. "für den Rest des Lebens"...

...ich bin aber jetzt raus hier; ich weiß was ich an meinen Maschinen habe - und weiß auch, dass ich diese weitaus mehr nutze als andere...

...nur bin ich es satt eben diese "Wegwerfmentalität" wegen gesparten 2,50 € zu unterstützen.


Für alte Geräte gibt es dann keine mehr zu kaufen oder so teuer das man sich eh gleich einen neuen Schrauber kaufen kann.
Ich müsste nachschauen, aber die Akkus für den o.g. alten Bosch Schrauber waren garnicht so teuer - ich meine beide zusammen waren immernoch unter 50% von dem was ein vergleichbarer Schrauber inkl. Akku kostet...
 

Tombstone

Flashaholic**
27 November 2016
2.924
2.371
113
nahe Würzburg
Mein Großvater sagte er immer, dass er nicht genug Geld habe, um es für Schrott auszugeben...

... weswegen ich z.B immer noch den Elektroschrauber von ihm nutze, den er kurz nach meiner Geburt gekauft hat und den ich nach seinem Tod geerbt habe... der Entwickler von FEIN hat seinerzeit ein "ja, die Dinger sind Mist... gehen nie kaputt..." geäußert, als ich ihn bei einem Besuch drauf ansprach...

:pinch:

Zum Link aus dem ersten Post: so was kann man kaufen, wenn man alle halbe Jahr eine 5er Schraube in ein Holzbrett versenkt - dann macht es auch nichts, wenn es nach 5 Jahren weggeworfen wird. Zum Arbeiten taugt so was aber nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Obro

Flashaholic
20 Dezember 2017
167
99
28
Ich sehe es so, benutze ich einen Akkuschrauber selten, also nur 2-5 mal im Jahr für jeweils nicht mehr als je ca. 30 Verschraubungen. mach ich das von Hand bevor ich mir zweifelhafte Qualität kaufe, brauche ich einmalig für, z.b Hausbau, Renovierung, also für ein großes Projekt eine Maschine, kaufe ich was Hochwertiges, die Chance, dass das ich problemloser und auch zukünftig damit weiterarbeiten kann ist signifikant größer. Es gibt also keinen Grund, sich mit zweifelhafter Qualität zufrieden zu geben.