Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Hochwertiger Allrounder für Nachtwanderungen (auch am Berg) bis max 250€, neueste Technik, benutzerfreundliches UI, lange Laufzeit in High

13 Dezember 2020
12
7
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Servus alle miteinander,

erstmals ein herzliches Dankeschön für die Aufnahme in diesem verrückten Forum ;)!

Kurz zu mir: Ich heiße Gerald und komme aus dem kleinen Salzburg. Meine Hobbies sind -> Frau, Altbauhaus , Hund/Katze und einiges was mit Berg- und Luftsport zutun hat...
Und blöderweise ist dies nicht das einzige „kostspielige“ Forum bei dem ich nun angemeldet bin -> u.a. Uhren ;)

So nun aber zum eigentlichen Thema:

Leider wurde mir vor einiger Zeit bewusst, dass ich abgesehen von einer Petzl Ultra Rush keine einzige wirklich brauchbare Taschenlampe im Haus habe! Zu diesem Zeitpunkt entflammte dann auch wieder meine Leidenschaft aus Kindestagen -> Taschenlampen!
Nun habe ich mich in den vergangenen Tagen bzw. Wochen etwas in die Thematik eingelesen und festgestellt, dass sich in den letzten 20+ Jahren doch einiges verbessert und verändert hat und da ein blutiger Anfänger wie ich bei dem Angebot einfach nur überfordert ist, benötige ich eurer geballtes Wissen :)

Als erste gute Taschenlampe suche ich einen hochwertigen Allrounder welcher sowohl einen guten Throw als auch einen guten und hellen Spill hat. Eine nutzbare Reichweite von 150-200+ Metern und eine interne Ladefunktion wären gut. Ebenso ein benutzerfreundliches UI bzw. eines was man relativ schnell erlernen kann ;)

Ich lege vor allem Wert auf eine gute, langlebige und robuste Verarbeitung sowie Hard- und Software auf dem neuesten Stand der Technik.

Nach meinen ersten Recherchen würden diverse Modelle von Acebeam, Sofirn, Armytek, Nitecore oder Fenix gut zu meinen Anforderungen passen... bin aber natürlich für alles andere offen!

Nach einigen Threads könnte ich mir vorstellen, dass die Sofirn SP36 passen könnte?! Allerdings finde ich die Möglichkeit mit einer Armytek Viking Pro XHP50 auch ins Meer / den See schnorcheln gehen zu können auch gut. Wie sind denn eure Erfahrungen mit diesen beiden Lampen? Mir ist auch klar, dass diese grundsätzlich sehr unterschiedlich sind...

Leider habe ich auch keine Ahnung auf was man bei der Auswahl der LED achten soll?! Hier wäre ich über Infos ebenfalls sehr dankbar :)

Der Rest wird dann einfach im Fragebogen geklärt oder erfragt

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

Wozu wird die Lampe gebraucht?
Also hauptsächlich wird sie für Nachtwanderungen mit Frau und/oder Hund verwendet. Natürlich wird sie dann auch für alle anderen nächtlichen Aktivitäten mitgenommen!
Welches Format wird gesucht?
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[ ] Soll noch in eine Jackentasche passen

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] universell (= etwas von beidem)

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white)
[ ] normal (neutral white)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[ ] wöchentlich

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[ ] egal

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] egal

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[ ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] CR123a Batterie

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
[ ] 1-2 Standen
[ ] länger

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] jein -> Wird sicherlich auch zu den Nachtspaziergängen im milden österreichischen Winter mit dabei sein.

Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis max.250€

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[ ] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (kein Muss)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
Ich freue mich auf eure Vorschläge und falls ich was vergessen hab -> einfach Fragen!

Besten Dank im Voraus!
 

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Hi, ich würde dir ja die AceBeam K30-GT empfehlen - tolle Lampe! Aber leider hat sie eine Lichtfarbe von 6000K :-(

Da du scheinbar oft in der Natur unterwegs bist, würde ich dir aber eine Lichtfarbe von 4000-5000K ans Herz legen. Die Lampen mit 6000K etc. sind zwar oft einen Ticken heller wie die Varianten mit wärmerer Lichtfarbe, aber mit letzteren sieht man in der Natur einfach "besser".

Die von dir erwähnte SP36 ist sicher nicht schlecht, sie wird aber schnell warm und schalten dann schnell runter.

 
13 Dezember 2020
12
7
3
Acebeam
Vielen Dank für eure Antworten!

@boomer4711
Ok, dass es abhängig von der Lichtfarbe gewisse Wahrnehmungsunterschiede gibt, wusste ich... aber scheinbar trifft dies stärker zu wie gedacht.
Wie gravierend ist denn da der Unterschied zw. 4000k zu 6000k? Auf Fotos tue ich mir immer etwas schwer die Farbwiedergabe zu beurteilen...


Mega-Teil :thumbup: allerdings ist der Preis schon ne Ansage für eine Tala.. leider etwas zu teuer da meine angesetzten 250€ die absolute Obergrenze darstellen. Was mir auch nicht ganz so gut gefällt -> Spezialakku bzw. bei Verwendung von 18650er kein Turbo möglich (wobei das für mich eher nebensächlich ist da ich den Turbo nicht oft nutzen werde).
Wäre sie nur halb so teuer läge sie schon im Warenkorb ;)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
Hallo Leuchtstock,

ich als Flachlandtiroler würde am Berg keine zu schwere Lampe mitnehmen und würde deswegen maximal ein Modell mit 3x 18650 Akkus wählen (wie die schon genannte Acebeam K30 GT). Da hätte ich ordentlich Stromvorrat dabei und das bei noch erträglichem Gewicht.
Und da die Lampe eine ordentliche Reichweite erzielen soll, wäre eine Haikelite HK04 mit SST40 LEDs in der engeren Wahl.

Wenn Du auf neutral weißes high CRI Licht mit natürlicher Farbwiedergabe und ein eher flutiges Allroundleuchtbild stehst, dann wäre die Sofirn SP36 BLF Anduril einen Blick wert. Auch sie wird mit drei 18650 Akkus betrieben, kann die intern über ihren USB-C Port laden und kommt auf etwas mehr als 100m gut nutzbare Reichweite.

Wenn Du eine deutlich höhere Reichweite bevorzugst, dann wäre die Haikelite HK04 im Vorteil. Sie hat ebenfalls einen USB-C Ladeport, hat durch Anduril die gleiche Bedienung wie die Sofirn (stufenlose Helligkeitsverstellung etc.), aber keine so schöne Lichtfarbe (die ist allerdings Geschmacksache !). Sie erzeugt ein throwiges Allroundleuchtbild mit rund 200m gut nutzbarer Reichweite. Sie liegt bei der Reichweite also genau zwischen der Acebeam K30GT (ca. 300m gut nutzbare Reichweite) und der Sofirn.

Damit Du eine Vorstellung bekommst, hier Bluzies Beamshots der drei Lampen:
Sofirn SP36 BLF Anduril NW: p1200175zmjfe.jpg (640×447) (abload.de)
Haikelite HK04 SST40 CW: p120070779j19.jpg (640×447) (abload.de)
Acebeam K30GT CW: p1200600elj2n.jpg (640×447) (abload.de)

Da ich sowieso immer eine Kombination aus flutig leuchtender Kopflampe und Taschenlampe mit höherer Reichweite nutze, würde ich die HK04 oder die Acebeam bevorzugen. Mit einer solchen Kombi steht man bei Defekt oder Verlust einer Lampe auch nicht gleich im dunkeln... ;)
Keine Sorge, die Sofirn und die Haikelite sind so preiswert, daß Du sie Dir von Deinem Budget beide kaufen könntest und trotzdem noch genügend Geld für eine anständige Kopflampe übrig hättest... :thumbup: (bei der Acebeam sieht das anders aus)


Sofirn SP36 und Haikelite HK04 im Größenvergleich.
full



Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.552
1.895
113
08523
Die K30 GT sollte 5700 K haben. Das liegt ca. zwischen kaltweiss und neutralweiss. Diese wäre bei der Anforderung nach deutlich über 100 Meter meine erste Wahl... Preislich liegst du noch im Limit mit einem zweiten Satz Akkus...
 
  • Danke
Reaktionen: flaschi

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.819
4.148
113
Allgäu
Ich bin viel in den Bergen unterwegs und mache auch mehrtägige Touren. Mir würde es heute aber nie mehr einfallen, auf Tour eine mehrzellige Lampe mitzunehmen. Das Gewicht schreckt mich da ab. Die Kombination aus Stirnlampe und kompakter Handlampe mit adäquater nutzbaren Reichweiteaber dennoch Allroundeigenschaften ist mir da viel lieber. Für Ausdauer kann man auch auf Reserveakku(s) setzen.

Als Ergänzung zur Wizard Nichia (welche ich für eine sehr gute Wahl halte, ich habe aber nur eine normale ww) kommt da für mich eine Armytek Predator, eine Eagtac G25C2, Eagtac SX30C2 oder vielleicht sogar eine Sofirn SD02 in Frage. Die SD02 bringe ich extra für Deinen Zusatzwunsch "Tauchen" ins Spiel. Sie ist als Tauchlampe entwickelt und meistert diese Aufgabe auch sehr gut ohne Wassereinbruch. Zudem ist sie mit dem Drehring absolut einfach und stresssicher zu bedienen.
 
  • Danke
Reaktionen: nightcrawler

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
Die Sofirn SD05 ist die mit dem Drehring und wenn das Tauchen eine wichtige Rolle spielt, dann könnte man sich das Schwestermodell Wurkkos DL30 mal genauer ansehen, die erzeugt neutral weißes high CRI Licht.

@Thomas W: Armytek gibt für die größeren Modelle 50m Wassertiefe an... (sind aber trotzdem keine Tauchlampen, auch wenn sie wasserdicht sind).

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W
13 Dezember 2020
12
7
3
Also das mit dem Schnorcheln wäre nur so als Zusatzfeature gedacht... wenn ihr allerdings empfehlt, dafür besser eine richtige Tauchlampe zu kaufen, entfällt dieser Anwendungsfall einfach... falls ich doch mal so eine Lampe benötige (oder ich es mir zumindest einrede ;)) gibts einfach sowas wie eine SD02, SD05 o.ä.

Die restlichen Antworten auf eure Rückmeldungen folgen noch... muss „leider“ wieder etwas arbeiten ;)

Eventuell ist der Rahmen mit 250€ doch etwas zu hoch gewählt für die erste(n) Tala(s) :pinch:

Ich weiß nicht warum aber ich bin irgendwie kurz davor bei Sofirn eine größere Bestellung zu machen... so zum Kennenlernen der Materie ist man bei diesem Hersteller denk ich ganz gut aufgestellt...
Und sollte ich jetzt nicht 100% zufrieden sein, ist hier nicht gleich allzu viel Geld weg bzw. wird sich u.a. der Neffe über ein gute Taschenlampe freuen ;) weil schlecht sollte ja keine davon sein...

Denke da so an:
SP40 in 5500k (fürs Auto, Werkstatt, Radtouren, EDC)

SP31 UV (eigentlich nur als Spielerei aber auch für Dokumenten- und Geldkontrolle ect)

SC31 pro in 5000k (Ev. für die Frau, EDC)

SP33 V3 in 5000k (Für diverse Unternehmungen)

SP36 Pro in 6500k (für diverse Unternehmungen wenn viel Licht benötigt wird; auch wenn die Lichtfarbe scheinbar nicht die angenehmste ist)

Zu den anderen Vorschlägen:
Hab die LR40R nur >250€ gefunden... Die LR40R wird auf jeden Fall in meine Liste aufgenommen. Allerdings ist mir dies fürs erste doch etwas zu teuer.
Also die HK04 sie auch sehr interessant aus! Werd ich mir auf jeden Fall noch genauer anschauen :thumbup:
Die K30 GT kommt auf jeden auch auf die Liste!

Ach du meine Güte... ich seh schon da wird noch die eine oder andere Lampe bei mir einziehen :einkaufen:
 
  • Danke
Reaktionen: Stanley-B.

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
@boomer4711
Ok, dass es abhängig von der Lichtfarbe gewisse Wahrnehmungsunterschiede gibt, wusste ich... aber scheinbar trifft dies stärker zu wie gedacht.
Wie gravierend ist denn da der Unterschied zw. 4000k zu 6000k? Auf Fotos tue ich mir immer etwas schwer die Farbwiedergabe zu beurteilen...

Ich will es mal so sagen: Wenn eine braune Katze bei 4000K im grünen Gebüsch sitzt, kannst du sie noch gut erkennen, selbst wenn die die Augen zu hat, bei 6000K siehst du nur nur grün/grau/blauen "Matsch" und ein paar leuchtende Augen, wenn sie die denn auf hat. :)

Ist jetzt sicher etwas übertrieben, aber so in die Richtung geht es schon ... es gab hier mal einen guten Thread zum Thema, finde ihn aber nicht mehr.
Die Lichtfarbe ist aber sicher auch etwas Geschmackssache. Ich würde es so beschreiben 2700K -> kuscheln / 4000-5000K -> Natur / 6000K -> Bude tapezieren ;-)

Die SP36 gibt es gerade bei ebay für 40Euro inkl. Akkus von Sofirn aus China. Bestell dir doch welche in den verschiedenen Lichtfarben, verschaff dir selbst einen Eindruck und den Rest verkaufst du wieder.

Wie Dachfalter schon sagte, achte auch auf das Gewicht!

Was auch recht nett ist, ist eine Astrolux MF01 Mini ... gibt es gerade bei banggood für ca. 40 Euro und die kann man noch gut mitnehmen. Oder eine Astrolux FT03 (die geht in 5700K noch so), wenn die Lampe etwas weiter reichen soll. Beide sind recht leicht. Geht natürlich auf die Laufzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
13 Dezember 2020
12
7
3
Also das Mehr an Gewicht und Größe nehme ich gerne in kauf wenn ich dafür eine merklich längere Laufzeit erreiche. Ich habe bei meinen Unternehmungen allgemein eher zu viel als zu wenig mit mir - besser haben und nicht brauchen als umgekehrt :p

Wie sieht es bei den genannten Modellen eigentlich mit dem Regelungsverhalten so aus? Habe nun leider schon oft eine starke Zickzack-Kurve gesehen... ist das bei diesen Modellen auch auf der höchsten HIGH Stufe (nicht Turbo) der Fall? Im speziellen bei denen von Sofirn...

Wenn der CRI-Wert erst garnicht angegeben wird, ist das bei >5000k vermutlich nicht so vielversprechend oder ;)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
High CRI mit Werten über 90 wird eigentlich immer in der Beschreibung hervorgehoben.
Die SP36 BLF Anduril mit den Samsung LH351 LEDs erzeugt neutral weißes high CRI Licht.

Gruß
Carsten
 
13 Dezember 2020
12
7
3
Das ist mir auch bereits aufgefallen, dass wenn der CRI Wert angegeben ist, er immer >90 ist.

Ja irgendwie sollen diese Preisunterschiede dann zumindest z.T. gerechtfertigt sein.
Wären z.B. Acebeam, Armytek, Fenix, Imalent und Nitecore solche Hersteller? Die liegen für mein Empfinden in der Mittelklasse bis Oberklasse...
Wobei mir natürlich klar ist, dass es preisbedingt auch hier Unterschiede geben wird...

Edit:
Hab mich jz einfach mal für einen Amazon-Code für die SP36 & LT1 eingetragen :pfeifen:
Allerdings bin ich immer noch an einer hochwertigeren (in Bezug auf die Regelung) Tala interessiert :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Es ist eher der CRI Wert verantwortlich für eine natürliche Farbwiedergabe, weniger die Lichtfarbe... ;)

Gruß
Carsten
Schon richtig, aber ich sprach nicht von "natürlicher Farbwiedergabe", sondern von "gut sehen" und da hat mMn etwas wärmeres Licht in der Natur / Outdoor Vorteile (Kontrast, Streuung etc.)

Ich hatte die SP36 mit den Samsung LH351 LEDs in allen Lichtfarben 2700K, 4000K & 5000K hier (angeblich alle mit CRI90), ferner die XPL2 Variante mit 5700(?)K ... Die 4000K war für mich ideal, die 5000K ging aber auch noch.

Wie man aber darauf kommt, dass alle drei Lichtfarben der LH351 LED (angeblich) den gleichen CRI Wert haben, erschließt sich mir im direkten Vergleich nicht. Wenn ich z.B. drei verschiedene Rottöne sehe, kann nicht in allen drei Fällen ein CRI von 90 vorliegen. Vermutlicht trifft es nur auf die 5000K Variante zu. Wenn du mit einer SP36@2700K eine weiße Wand anleuchtest, wird dir sehr schnell klar, dass es mit CRI 90 nicht sein kann.

Ich schätze deine Vorschläge immer sehr, aber eine Haikelite HK04 mit 6500K ist mMn in der Natur/Outdoor nicht von Vorteil. Bei ali werden welche mit 5000K angeboten ... aber ich frage mich, ob da dann wirklich was kommt.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
aber eine Haikelite HK04 mit 6500K ist mMn in der Natur/Outdoor nicht von Vorteil. Bei ali werden welche mit 5000K angeboten ... aber ich frage mich, ob da dann wirklich was kommt.
Habe die als sie neu erschien versucht dort zu bestellen, war aber trotz angeblich 999 Stück auf Vorrat, nicht lieferbar...:thumbdown:

Schon richtig, aber ich sprach nicht von "natürlicher Farbwiedergabe", sondern von "gut sehen" und da hat mMn etwas wärmeres Licht in der Natur / Outdoor Vorteile (Kontrast, Streuung etc.)
Ja, ich bevorzuge auch NW, aber es nutzt noch weniger eine Lampe mit 100m Reichweite zu kaufen, wenn ich eher 200m brauche....
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Die MT40 ist heute noch bei bg für 45 Euro zu haben. Da kann man echt nicht meckern!

Ja, ich bevorzuge auch NW, aber es nutzt noch weniger eine Lampe mit 100m Reichweite zu kaufen, wenn ich eher 200m brauche....
Dann musst du eben eine in NW kaufen, die 200m geht! :hinter:

Es nutzt mir aber auch nix, wenn die Lampe zwar 200m geht, ich aber (ich übertreibe jetzt mal) bei >5700K nur noch wenig erkenne und es nur noch fader "Farbmatsch" mit einer "blauen Keule" davor ist. Da Lampen mit soviel Lumen zu 99% outdoor eingesetzt werden, macht so etwas wenig Sinn. Oder tapeziert damit einer seine Bude?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
Es nutzt mir aber auch nix, wenn die Lampe zwar 200m geht, ich aber (ich übertreibe jetzt mal) bei >5700K nur noch wenig erkenne und es nur noch fader "Farbmatsch" mit einer "blauen Keule" davor ist.
Besser 200m mit kälterer Lichtfarbe sehen können als 100m mit high CRI Licht... ;) Und Du sagst ja selber, daß Du "jetzt ein wenig übertreibst". Denn demnach wäre ja jede Lampe mit mind. 5700k und hoher Reichweite völlig unbrauchbar, und das ist Quatsch !
Versteh mich nicht falsch, ich bevorzuge auch NW, und wir Freaks können uns darüber tagelang austauschen. Aber es geht hier um einen Neueinsteiger und der soll in Zukunft nicht alles fälschlicherweise an der Lichtfarbe festmachen sondern erst mal seine eigene Lieblingslichtfarbe rausfinden !
Und da fände ich es dem neuen User gegenüber fairer, wenn wir von "angenehmerer Lichtfarbe" oder "ich bevorzuge" oder "besonders vorteilhaft" sprechen als von "mit 6000k siehst Du nur grün/blau/grauen Matsch".

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Besser 200m mit kälterer Lichtfarbe sehen können als 100m mit high CRI Licht... ;) Und Du sagst ja selber, daß Du "jetzt ein wenig übertreibst". Denn demnach wäre ja jede Lampe mit mind. 5700k und hoher Reichweite völlig unbrauchbar, und das ist Quatsch !
Versteh mich nicht falsch, ich bevorzuge auch NW, und wir Freaks können uns darüber tagelang austauschen. Aber es geht hier um einen Neueinsteiger und der soll in Zukunft nicht alles fälschlicherweise an der Lichtfarbe festmachen sondern erst mal seine eigene Lieblingslichtfarbe rausfinden !
Und da fände ich es dem neuen User gegenüber fairer, wenn wir von "angenehmerer Lichtfarbe" oder "ich bevorzuge" oder "besonders vorteilhaft" sprechen als von "mit 6000k siehst Du nur grün/blau/grauen Matsch".

Gruß
Carsten
Für meinen (!) Geschmack (und ich glaube ich habe die Subjektivität deutlich gemacht) sind Lampen >5700K tatsächlich in der Natur "unbrauchbar", es sei denn (und du hast die Ausnahme genannt) es geht um eine sehr große Reichweite. Das "unbrauchbar" muss ich natürlich etwas relativieren und in "im Vergleich zu *** weniger geeignet" anpassen. Ich finde einige legen zuviel Wert auf "Lumen" und "Reichweite" und verlieren dabei den praktischen Nutzen etwas aus den Augen.

Ich kann sicher nur von mir reden, aber ich hatte irgendwann auch den Fehler gemacht, primär auf Lumen zu achten und bin im Grunde immer bei CW gelandet. Nachdem ich einmal eine NW/WW-Lampe in der Hand hatte, dachte ich: "Scheiße!" Alle CW Lampen wurden anschließend verkauft - auch wenn sie etwas "dunkler" waren! Für NW / WW spricht tatsächlich auch physikalisch / physiologisch einiges, aber ich geben zu, dass es natürlich auch etwas Geschmackssache ist. Daher auch mein Rat z.B. von der SP36 (die es gerade günstig gibt) die verschiedenen Lichtfarben zu kaufen um dann die eigene Vorliebe zu entdecken, um dann in Zukunft vor weiteren (teuren) Fehlkäufen bewahrt zu bleiben.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
576
262
63
Ich schmeiß mal die Convoy L6 ins Rennen
100m gehen leicht die 200m wohl nur knapp, dafür sehr allround, stabile Laufzeit und ergonomischer Griff. Hat keinen Stepdown also nur mit Verstand den Turbo nutzen!
Gibts in verschiedenen Lichtfarben würde zur 5000k greifen.
Mit Handschuhen kann ich keine 4*18650er Coladose sicher halten, da sind mir 26650er deutlich lieber
Wenn es doch über 200m gehen muss Armytek Barakuda
 
13 Dezember 2020
12
7
3
Kurzes Update:
Hab mir jz mal die SP36 4000k + LT1 mit der Weihnachtsaktion bei Amazon und die SP36 pro 6500k direkt bei Sofirn gekauft:thumbsup:

Ich denke damit kann ich schonmal grob sagen welche Lichtfarbe mir mehr zusagt... behalten werde ich aber vermutlich doch alle :pfeifen:

Bin allerdings auch ganz schwer am Überlegen ob ich mir auch noch die IF25 zulege... das Konzept der Lampe gefällt mir sehr gut... so hat man mit einer Lampe das passende Licht für viele Einsatzgebiete
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
Bin allerdings auch ganz schwer am Überlegen ob ich mir auch noch die IF25 zulege
Hallo Leuchtstock,

vielleicht klammerst Du Dich nicht an nur ein Kriterium sondern berücksichtigst bei einer weiteren Lampe auch das Leuchtbild. Wenn Du nachher nur flutig leuchtende Lampen hast, fehlt Dir etwas mit mehr Reichweite... ;)

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: LittleHelper

LittleHelper

Flashaholic
30 Oktober 2020
247
263
63
Erlangen
disney.fandom.com
Bin allerdings auch ganz schwer am Überlegen ob ich mir auch noch die IF25 zulege... das Konzept der Lampe gefällt mir sehr gut... so hat man mit einer Lampe das passende Licht für viele Einsatzgebiete
Ja, das auch.
Außerdem ist man bei nachfolgenden Neuerwerbungen hoffentlich innerlich gefestigter, welche Lichtfarbe man bestellen soll! :pfeifen:
 

Ace Combat

Flashaholic**
10 September 2011
1.052
538
113
Lkr. Schweinfurt
Bin allerdings auch ganz schwer am Überlegen ob ich mir auch noch die IF25 zulege... das Konzept der Lampe gefällt mir sehr gut... so hat man mit einer Lampe das passende Licht für viele Einsatzgebiete
Die IF25 ist ja fast sowas wie eine "Tint-Messlehre", hab mir jetzt daher auch so ein Teil bestellt.
Da ich noch keine Lampe unter 5700k habe, muss ich mal probeleuchten.:thumbup::D
 

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Da ich noch keine Lampe unter 5700k habe, muss ich mal probeleuchten.:thumbup::D
Du wirst überrascht sein! :hinter:

Habe die als sie neu erschien versucht dort zu bestellen, war aber trotz angeblich 999 Stück auf Vorrat, nicht lieferbar...:thumbdown:

Ich habe beim Haikelite Store / alliexpress mal nachgefragt, die Haikelite HK04 4 x SST40 9000LM ist mit 5000K lieferbar (62 Euro inkl. VK)

https://de.aliexpress.com/item/4000852767973.html
 

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Zuletzt bearbeitet:

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Meine EC03 SST40 5000K ist heute gekommen. Also die 5000K kommen mir im Vergleich zu anderen 5000K Lampen etwas kühl vor.

"Out-of-the box" schaltet die Lampe recht schnell (30-45 Sekunden) auf Stufe 3 runter, nach nur 15 Sekunden konnte man schon sehen, dass sie merklich dunkler wurde. Nach einem "reset" wurde es "besser"!

Ich kann nur jedem raten, eine Anduril-Lampe nach Erhalt zu resetten (-> Stomzufuhr komplett unterbrechen [Batteriekörper lösen], Taste drücken und gedrückt halten, Stromzufuhr wieder herstellen / wenn dies erfolgreich war, regelt die Lampe hoch und blinkt kurz).

Ich würde sie wohl eher nicht nochmal kaufen!
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
"Out-of-the box" schaltet die Lampe recht schnell (30-45 Sekunden) auf Stufe 3 runter, nach nur 15 Sekunden konnte man schon sehen, dass sie merklich dunkler wurde. Nach einem "reset" wurde es "besser"!

Ich kann nur jedem raten, eine Anduril-Lampe nach Erhalt zu resetten (-> Stomzufuhr komplett unterbrechen [Batteriekörper lösen], Taste drücken und gedrückt halten, Stromzufuhr wieder herstellen / wenn dies erfolgreich war, regelt die Lampe hoch und blinkt kurz).
Hallo boomer,

Du solltest bei jeder Anduril Lampe den Temperatursensor kalibrieren und die Maximaltemperatur hochsetzen... ;)
Das ist deutlich zielführender als ein Reset...

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: boomer4711

boomer4711

Flashaholic*
9 Dezember 2012
266
69
28
Hallo boomer,

Du solltest bei jeder Anduril Lampe den Temperatursensor kalibrieren und die Maximaltemperatur hochsetzen... ;)
Das ist deutlich zielführender als ein Reset...

Gruß
Carsten

Hallo Carsten,

bin irgendwo schon mal darüber gestolpert. Wie kalibrieren und die Maximaltemperatur hochsetzen?

(Ein Reset zuvor schadet natürlich nicht.)

So? -> https://www.taschenlampen-forum.de/threads/andúril-einstellen-von-ist-und-max-temperatur.74161/
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.853
9.617
113
Hannover
  • Danke
Reaktionen: boomer4711
Trustfire Taschenlampen