Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Helle Bikelampe für Landstraßen gesucht

20 September 2018
7
5
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich fahre täglich circa 1 Stunde mit dem Fahrrad auf Landstraßen, Waldwegen, einen kleineren Teil auch Ortschaften
Hierfür hätte ich gerne eine anständige Lampe. Sie soll optional möglichst einfach auf volle Leistung geschaltet werden können. Ich fahre im Schnitt 25-30 KMH, mit einem normalen Fahrrad ohne Dynamo. Schön wäre, wenn sie den Gegenverkehr nicht unnötig blenden würde.
Preislich würde ich bis 120 € gehen, wenn es sich um eine besonders hochwertige Lampe handelt, dürfte sie auch gebraucht sein.

Hier die detaillierten Anforderungen. Danke schonmal!
Dürfen dich auch Händler beraten?

[x)nein
[ ] ja, aber bitte nur ein oder zwei passende Lampen empfehlen
[ ] ja, bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[ ] ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil....(Begründung hilft uns bei der Suche)
[x] ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht?


Welches Format wird bevorzugt?
[ ] Stablampe
[ ] Kopf-/Helmlampe
[ ] Handscheinwerfer
[ ] Laterne
[x] Fahrrad-/Bikelampe o.ä.


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[x] universell (= etwas von beidem)


Welche Lichtfarbe?
[x] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[x] täglich
[ ] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
___ cm lang
___ cm Durchmesser Lampenkopf
___ cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtmittel soll die Lampe verwenden
[x] LED (Leuchtdiode)
[ ] HID (Gasentladung)
[ ] anderes:
[ ] egal


Wie hell soll die Lampe leuchten?
[ ] unter 100 Lumen (vergleichbar 10-15W Glühbirne, Lesen, Alltag, Schlüsselbundlampe, immer-dabei-Lampe)
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-1500 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] mehr als 1500 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. Z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[ ] ein/aus
[x] 2-3
[x] mehr
[ ] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] am Lampenende
[ ] Seitenschalter
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring
[ ] Kombination: Schalter + Drehring
[ ] Kombination: Schalter + Schalter
[x] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] AA/AAA NiMH Akku (1.2V)
[ ] CR123a Lithium-Batterien (3V)
[x] Lithium-Ionen Akku (3.6-4.2V)
[x] fest eingebauter Akku (mit Ladegerät)
[ ] normaler Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Dockingstation o.ä.)
[ ] andere:


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[x] nein


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe leuchten?
[ ] unter 30 min.
[x] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[x] bis 120 €_________
[ ] egal


Welche Bedingungen muss die Lampe erfüllen?
[ ] Wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[ ] Schlag/Stossfest
[ ] frei programmierbare Leuchtstufen
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bezugsquelle innerhalb Deutschland
[ ] anderes
 

Meyer

Flashaholic*
29 November 2013
539
267
63
Acebeam
Ich fahre täglich circa 1 Stunde mit dem Fahrrad auf Landstraßen, Waldwegen, einen kleineren Teil auch Ortschaften
Auf jeden Fall sollte man als "Abblendlicht" eine nach StVZO legalen Scheinwerfer mit scharfer Hell-Dunkel-Begrenzung nach oben haben. Bei Deinem Einsatz-Szenario muss er robust sein, bis hin zum Halter.

125€ sind für eine legale, wirklich gute Fahrradbeleuchtung mit Akku nach meiner Meinung derzeit leider grenzwertig. Bei den Akkulampen lassen die Robustheit von Halter und Gehäuse sowie der Leuchtwirkung häufig Wünsche offen. Inzwischen gibt es aus Fernost auch Lampen mit Hell-Dunkel-Grenze, wobei allerdings die Lichtverteilung vom Nahbereich bis in die Ferne Wünsche offen lässt, d.h. irgendwo dazwischen gibt es eine zu helle Zone, sodass man nicht wirklich sowohl weit als auch blendfrei sehen kann.

Ich würde z.B. eine B&M Ixon Space vorschlagen.

Inzwischen sind sogar legale, akkubetriebene Scheinwerfer mit Fernlicht möglich, aber ich kenne noch keinen, geschweige denn einen gut bezahlbaren. An ein neues Pedelec würde ich mir bei vollem Portmonnaie eine M99 Mini Pro 25 schrauben. Da kommt der Strom dann aus dem Fahrakku, das Fernlicht wird am Lenker geschaltet und so mancher Autoscheinwerfer ist schlechter.

P.S.: Ich fahre gerne im Dunklen. Auch schon mal eine Stunde, gerne über kleine Landstraßen, gelegentlich auch durch den Werler Stadtwald. Und auch mit über 30km/h die Haar hinab, auch wenn man derzeit verstärkt auf Rehe achten sollte.
Meine Lösung ist dank Nabendynamo allerdings immer einsatzbereit.
B&M IQ-X, mit Alu-Halter von Supernova stabil an die Gabel montiert und nahezu parallel zur Fahrbahn eingestellt. Da sieht man auch den dunkel gekleideten Jogger rechtzeitig. Für den Nahbereich gibt es bessere Lampen, aber da ich eher um und über 20km/h fahre, geht mein Blick in die Ferne.
Gelegentlich kommt eine Taschenlampe am Lenker zum Ausfüllen des Lichtbildes der IQ-X zum Einsatz (ähnlich Astrolux S2). Ist nicht so häufig notwendig - sonst würde ich mir noch eine Lampe mit Lenkerschalter besorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
Ich habe ein ganz ähnliches Einsatzprofil, bin allerdings eher im Bereich 25-35 km/h unterwegs, bergab auch mal schneller.
Meine normale Fahrradbeleuchung reicht für die Stadt oder bis 25km/h aus, aber schnell über Land ohne jede "Fremdbeleuchtung" ist damit Blindflug.

Bisher verwende ich eine Zebralight SC600w MK IV XHP35 HI (HI ist wichtig) als Zusatzscheinwerfer.
Die 500lm-Stufe reicht meistens aus, die Ausleuchtung als Fernlicht ist fantastisch, bei Gegenverkehr aber grenzwertig wg. Blendung. Da ich über Land aber nur spät nachts und auf kleinen Straßen unterwegs bin, ist das noch vertretbar, ich schalte dann kurz aus oder halte die Hand davor (kann sein ich muss auf 40km nur 3-4 Mal abblenden).
Habe allerdings noch keine wirklich stabile Halterung dafür.

Deswegen habe ich mir die Fenix BC25R bestellt und einige Tage lang als Zusatz-"Fernlicht" getestet.
Fazit:
  • Sehr guter Halter. Solide, stabil, da wackelt nichts, Lampe ist leicht abnehmbar.
  • Die BC25R hat eine brauchbare hell-dunkel-Grenze. Aber wenn man sie so einstellt, dass sie nicht blendet, hat man für meinen Geschmack zu viel Licht 5-15m vorm Rad, so dass man auf höchster Helligkeitsstufe fast schon geblendet wird und in die Ferne weniger sieht.
  • Die Ausleuchtung ist in der Breite sehr gut, großer Gewinn in Kurven. Das kann sie super.
  • Stellt man sie höher ein, so dass sie für 50m gut ausleuchtet, dann sollte man bei Gegenverkehr ab- oder runterschalten.
  • Als blendfreies "Fernlicht" bei hoher Geschwindigkeit somit nicht geeignet.
  • Wem 30m ausreichen, der ist damit super bedient.

Es führt mMn einfach kein Weg dran vorbei: eine blendfreie Fernlichtlampe (50-100m) geht nicht. Eine scharfe hell-dunkel-Grenze in diesem Abstand funktioniert nur auf topfebener Straße, und die sind hier eher selten, insbesondere Nebenstraßen. Außerdem: sobald man lenkt, ändert sich der Winkel und die Reichweite bricht ein - also ausgerechnet in Kurven.
Bleibt also nur ein richtiges "Fernlicht" und bei Gegenverkehr abblenden - und das sollte dann möglichst schnell und einfach gehen (nicht 1s lang einen Knopf irgendwo in der Mitte des Lenkers drücken).
Deswegen erfüllt die BC25R meine (speziellen) Anforderungen nicht und ich suche mir für die Zebralight einen besseren Halter, obwohl diese Lösung auch nicht so richtig zufriedenstellend ist.
Blöderweise gibt mein Pedelec nur 6V/3W für's Licht her. Fernlicht muss also mit Akku sein.
 
20 September 2018
7
5
3
Bisher verwende ich eine Zebralight SC600w MK IV XHP35 HI (HI ist wichtig) als Zusatzscheinwerfer.


Deswegen habe ich mir die Fenix BC25R bestellt und einige Tage lang als Zusatz-"Fernlicht" getestet.
Danke für deine ausführliche Antwort.
Erstere Lampe hab ich leider nirgends finden können. Wo kann man die kaufen?
Die Fenix hatte ich auch schon gefunden. Bei der Suche fiel mir auch die Nitecore BR35 auf. Wo liegt hier der Unterschied zur namentlich ähnlichen Fenix?

hallo

hier mal zwei anbieter die blendfreie lampen herstellen jedoch nicht stvzo zugelassen sind:

http://www.ravemen.com/index.php?m=content&c=index&a=lists&catid=8

http://fenixlight.com/ProductSeries.aspx?cid=3&tid=28
(hier nur die bc25r und die bc35r)

mit Zulassung:

https://www.trelock.de/web/de/licht/batterie/batterie-frontscheinwerfer.php

https://www.bumm.de/de/

gruß dirk
Die ravemen sehen auch interessant aus. Auch preislich, ein Freund von mir sucht etwas günstigeres, die Empfehlung werde ich mal weitergeben.

Ansonsten würde mich wirklich mal interessieren, wie groß der Unterschied zwischen einer StVZO-konformen Lampe und der genannten Fenix BC35 (oder Nitecore BR35) ist. Natürlich sollte man zwei ähnliche Lampen vergleichen, insbesondere was den Preis angeht.
Kann man hier eine grundsätzliche Aussage treffen?
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Ansonsten würde mich wirklich mal interessieren, wie groß der Unterschied zwischen einer StVZO-konformen Lampe und der genannten Fenix BC35 (oder Nitecore BR35) ist.
Kann man hier eine grundsätzliche Aussage treffen?
Der optische Reflektor, welcher die Leuchtdichte deutlich reduziert und gleichzeitig das Lichtbildsowohl von der Intensität als auch Form her wie bei einem Autoscheinwerfer auf die Straße projiziert.
Zudem ist die LED dank des Reflektors aßrerhalb des Srahlengangs positioniert, kann also nicht blenden.
bumm.de/de/technologie-detail/iq-iq2-iq-premium.html
supernova-lights.com/2016/09/06/testpremiere-supernova-m99-pro/

Letztlich ist es dann noch die einfachere Bedienung (nur ein/aus und bestenfalls noch eine zusätzliche Helligkeitsstufe) und der vollständige Verzicht auf gefährliche Blinkmodi.
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node403.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node291.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node342.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node407.html
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.255
5.000
113
Essen
Der optische Reflektor, welcher die Leuchtdichte deutlich reduziert und gleichzeitig das Lichtbildsowohl von der Intensität als auch Form her wie bei einem Autoscheinwerfer auf die Straße projiziert.
Zudem ist die LED dank des Reflektors aßrerhalb des Srahlengangs positioniert, kann also nicht blenden.
bumm.de/de/technologie-detail/iq-iq2-iq-premium.html
supernova-lights.com/2016/09/06/testpremiere-supernova-m99-pro/

Letztlich ist es dann noch die einfachere Bedienung (nur ein/aus und bestenfalls noch eine zusätzliche Helligkeitsstufe) und der vollständige Verzicht auf gefährliche Blinkmodi.
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node403.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node291.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node342.html
enhydralutris.de/Fahrrad/Beleuchtung/node407.html

Kleine Korrektur: die Leuchtdichte [cd/mm^2] einer LED ist konstant und kann nicht vom Reflektor/Optik beeinflusst werden. Du meinst vermutlich die Lichtstärke [cd] bzw. die sich daraus ergebende Reichweite?

Ansonsten stimme ich dir zu. Es muss sichergestellt sein, dass entgegenkommende Autofahrer nicht direkt in die LED(s) gucken.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Kleine Korrektur: die Leuchtdichte [cd/mm^2] einer LED ist konstant und kann nicht vom Reflektor/Optik beeinflusst werden. Du meinst vermutlich die Lichtstärke [cd] bzw. die sich daraus ergebende Reichweite?

Ich meinte natürlich die von außen wahrnehmbare Leuchtdichte der Leuchte. Nicht die der LED, da diese bei modernen StVZO-Leuchten immer im Reflektor verdeckt verbaut ist (siehe Grafik "Unten: IQ2-Scheinwerfer LUXOS" bei B&M).
 

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
2.979
1.546
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
StVo-taugliche Lampen ohne Dynamo zu finden ist tatsächlich sehr schwierig ,wenn sie etwas taugen sollen , und der von dir genannte Preisrahmen ist so ziemlich die untere Grenze des möglichen .
Ich würde mich hier auf jeden Fall den empfohlenen B&M Lampen anschließen als Empfehlung .

[QUOTE="light-wolff, post: 933339, member: 2634" Blöderweise gibt mein Pedelec nur 6V/3W für's Licht her. Fernlicht muss also mit Akku sein.[/QUOTE]
Das Problem kenne ich auch ; Bosch classic-serie ? :pfeifen:
Daher benutze ich die Lupine Piko am Fahrrad als Zusatzbeleuchtung und die Fernbedienung ist hier wirklich hilfreich zum abblenden .
:)
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Update von mir.
Die Fenix hatte ich auch schon gefunden. Bei der Suche fiel mir auch die Nitecore BR35 auf. Wo liegt hier der Unterschied zur namentlich ähnlichen Fenix?


Ansonsten würde mich wirklich mal interessieren, wie groß der Unterschied zwischen einer StVZO-konformen Lampe und der genannten Fenix BC35 (oder Nitecore BR35) ist. Natürlich sollte man zwei ähnliche Lampen vergleichen, insbesondere was den Preis angeht.
Kann man hier eine grundsätzliche Aussage treffen?

Da ja hier viel dazu geschrieben wurde und ich mich gerne selber davon überzeugen wollte habe ich die Möglichkeit gehabt die Ixon Space 150LUX im Fahrradhandel zu begutachten. Ich habe ja wie oben geschrieben die BC30, BC30R am Rad im täglichen Einsatz. Desweiteren ist eine Nitecore BR35 bei mir eingetroffen.
Die Ixon hat ein, mit einem Linsenscheinwerfer vergleichbares Lichtbild nach oben scharfkantig abgeschnitten.
Dies ermöglicht ein“blendfreies“(bei korrekter Einstellung) Lichtbild. Ich habe mich dennoch nicht mit Dieser Lampe angefreundet. Für mich ist die Ixon Space eine sehr gute Lampe für die Stadt und für Trekking Räder für das MTB aber nicht hell genug. Ich finde die Ixon auch zu groß das sieht irgendwie blöd aus am Rad und durch das Aluminium Gehäuse guckt man auch sofort hin (Geschmacksache).

Die neue Nitecore BR35 ist auch eine sehr interessante Lampe. Hier kann man durch die zwei getrennt anzusteuernden LEDs genau einstellen was man möchte. Was mir sehr gut gefällt ist der Lenkerschalter, Bei der Fenix ist Dieser nur als Burst Mode ausgelegt (solange man drückt ) hingegen bei der BR35 wird Dieser Modus auch geloggt! Man kann sozusagen mit der unteren LED den Nahbereich ausleuchten und dann je nach Bedarf über den Lenkerschalter das Fernlicht ansteuern. Das ist sehr gut gelöst. Ich würde sagen die Nitecore ist die bessere BC30R
Die Lampe und die Halterung macht einen hochwertigen Eindruck den Rest muss man testen.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
StVo-taugliche Lampen ohne Dynamo zu finden ist tatsächlich sehr schwierig ,wenn sie etwas taugen sollen , und der von dir genannte Preisrahmen ist so ziemlich die untere Grenze des möglichen.
Es gibt einige gute Modelle, dies sind lediglich die besten:


Blöderweise gibt mein Pedelec nur 6V/3W für's Licht her. Fernlicht muss also mit Akku sein.
Das Problem kenne ich auch ; Bosch classic-serie ?[/QUOTE]
Die Supernova M99 Pro kann auch direkt an den Akku angeschlossen werden, da sie 24-60V Spannung verträgt.


Für mich ist die Ixon Space eine sehr gute Lampe für die Stadt und für Trekking Räder für das MTB aber nicht hell genug. Ich finde die Ixon auch zu groß das sieht irgendwie blöd aus am Rad und durch das Aluminium Gehäuse guckt man auch sofort hin (Geschmacksache).
Dann wäre die Outbound Lighting Focal Series Street genau das richtige für dich.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Es gibt einige gute Modelle, dies sind lediglich die besten:




Das Problem kenne ich auch ; Bosch classic-serie ?
Dann wäre die Outbound Lighting Focal Series Street genau das richtige für dich.[/QUOTE]

So muss das sein. Die Ausleuchtung ist Top aber in Diesem Bereich wie die Focal gibt es wieder einige.
Die Kombination aus schnell abnehmbar, integrierter Akku mit Anzeige und am besten noch StVO konform mit Abblendlicht und Fernlicht wäre mein Traum. :rofl:
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Die Ausleuchtung ist Top aber in Diesem Bereich wie die Focal gibt es wieder einige.
Die Kombination aus schnell abnehmbar, integrierter Akku mit Anzeige und am besten noch StVO konform mit Abblendlicht und Fernlicht wäre mein Traum. :rofl:
Nein, die Focal Series ist einzigartig. Alle anderen Leuchten aus dem Ausland haben keinen Reflektor oder nur einn Bruchteil der Leistung.
Die Focal Series ist besonders durch den Reflektor und dementsprechd die scharfe Hell-Dunkel-Grenze größtenteils StVZO-konform.
Ansonsten kannst du mit Display auch die B&M Ixon SPace mit der Trelock LS 760 kombinieren. Die breitere als Abblendlicht und die andere als Fernlicht.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Nein, die Focal Series ist einzigartig. Alle anderen Leuchten aus dem Ausland haben keinen Reflektor oder nur einn Bruchteil der Leistung.
Die Focal Series ist besonders durch den Reflektor und dementsprechd die scharfe Hell-Dunkel-Grenze größtenteils StVZO-konform.
Ansonsten kannst du mit Display auch die B&M Ixon SPace mit der Trelock LS 760 kombinieren. Die breitere als Abblendlicht und die andere als Fernlicht.

Mit dem Reflektor geh ich mit. Magigshine oder Lupine bieten ohne Reflektor sehr viel für mtb Bereich an, dort sind auch teilw. richtige Granaten dabei. Mehrere Lampen am Rad geht für meinen Geschmack überhaupt nicht. Ich liebe cleane Bikes und empfinde jegliche Anbauten als störend. Gerade bei teuren Rädern wo man jedes Gramm weniger sehr teuer erkauft geht sowas überhaupt nicht.
Wir sind wahrscheinlich völlig unterschiedliche Fahrrad Nutzer Angerdan;0). Die perfekte Lampe für meine Zwecke habe ich bis jetzt noch nicht gefunden.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
Das Problem kenne ich auch ; Bosch classic-serie ?
Yamaha PW

...Ixon Space 150LUX... Ich habe mich dennoch nicht mit Dieser Lampe angefreundet. Für mich ist die Ixon Space eine sehr gute Lampe für die Stadt und für Trekking Räder für das MTB aber nicht hell genug.
Ich fahre zwar kein MTB, sondern "Trekking"-Rad, aber wer nachts schnell fährt, hat wohl trotzdem "MTB"-Anforderungen.
Ich war gestern Nacht 40km auf meist nasser Straße über Land unterwegs. Mit der Fenix BC25R un der Zebralight SC600 HI am Lenker.
Die BC25R kommt als Fernlicht nicht ansatzweise an die SC600 HI ran. Auch eine Erkenntnis: Mit der BC25R wird man auf der 350lm-Stufe von entgegenkommenden Autofahrern nicht angeblinkt (wenn man sie richtig eingestellt hat).

Die Supernova M99 Pro kann auch direkt an den Akku angeschlossen werden, da sie 24-60V Spannung verträgt.
Die könnte ich umsonst haben, da wir in der Firma 2 haben im Rahmen eines E-Bike-Elektronikprojektes.
Allerdings darf man dem Yamaha-Fahrakku wohl keinen Strom entnehmen, solange er nicht eingeschaltet ist. Im Pedelecforum habe ich von Defekten gelesen von Leuten, die das probiert haben.

Die Kombination aus schnell abnehmbar, integrierter Akku mit Anzeige und am besten noch StVO konform mit Abblendlicht und Fernlicht wäre mein Traum.
Genau so. Und nicht so groß und schwer wie die BC35R - 1-zellig würde mir reichen, 500lm für 2h.
Ganz wichtig aber: Daumenschalter zum Abblenden.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
20 September 2018
7
5
3
Update von mir.

Die neue Nitecore BR35 ist auch eine sehr interessante Lampe. Hier kann man durch die zwei getrennt anzusteuernden LEDs genau einstellen was man möchte. Was mir sehr gut gefällt ist der Lenkerschalter, Bei der Fenix ist Dieser nur als Burst Mode ausgelegt (solange man drückt ) hingegen bei der BR35 wird Dieser Modus auch geloggt! Man kann sozusagen mit der unteren LED den Nahbereich ausleuchten und dann je nach Bedarf über den Lenkerschalter das Fernlicht ansteuern. Das ist sehr gut gelöst. Ich würde sagen die Nitecore ist die bessere BC30R
Die Lampe und die Halterung macht einen hochwertigen Eindruck den Rest muss man testen.
Das klingt doch mal wirklich gut. Ich denke, ich werde ebenfalls die Nitecore nehmen. Ob die Lampe nun STVZO konform ist, oder nicht interessiert mich nicht. Hauptsache ich blende den Gegenverkehr nicht. Die Sache mit dem Fernlicht knapp ist mir sehr wichtig.
Hat zufällig auch noch jemand einen Tipp, wo man die Lampe günstig bekommt? Darf auch gerne aus China sein.

@all: Danke für eure Beratung!
 

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.601
1.122
113
Vogelsbergkreis
Vielen Dank für den Thread. Seit Juni habe ich ein Billigebike und fahre oft damit an die Arbeit. Nun hatte ich 2 Wochen Urlaub und danach wurde es schon so früh so dunkel dass ich im Dunkeln durch den Wald heim musste. Naja, ich hätte ne DQG Hobi die ich um den Hals hatte nutzen können, jedoch kannte ich ja den Weg und habe einfach mal gehofft, dass sich von morgens bis Abends kein Ast oder sonstiges auf dem Weg verirrt hat. Momentan habe ich die SC62w am Lenker. Der größte Teil des Arbeitswegs geht durch Feld und Wald, aber es ist auch ein klein wenig Dorf und auch Landstraße beinhaltet. Der Verkehr dort hält sich in Grenzen, aber ich habe schon regelmäßig Begegnungen mit Autos. Bisher habe ich die SC62w auf der Straße einfach immer extrem nach unten gestellt, so dass selbst der Spill nicht die Autofahrer trifft.

Da ich leider keine Dokumentation zu meinem Controller am eBike habe, weiß ich nicht wie viel Watt ich aus dem Higo-Lampenanschluß ziehen kann und wie dessen Pinout ist. Ein Anschluß durch Einschleifen in das Akkukabel wäre möglich, nur leider muss die Lampe dann um die 48V vertragen.

Nach allem was ich so gelesen habe hätte ich gerne nur eine Lampe am Rad und diese mit Abblendlicht und Fernlicht. StVZO muss dann leider einfach mal hinten anstehen und es sollte einfach einigermaßen blendfrei sein. Die M99 Mini Pro wäre noch was und ich würde echt überlegen dafür die Kohle auf den Tisch zu legen, aber dafür müsste ich halt geklärt bekommen ob der Lichtanschluss 12V hat und 17W liefert.

Da ich das Licht aber nun mal brauche ist bei mir die Wahl auch auf die Nitecore BR35 gefallen. Hast Du auch einen Tipp für mich @Legacyoflight? Schnell aus der EU für einen annehmbaren Aufpreis wäre schön, ansonsten wäre BG mit Rabattcode zu schlagen.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
  • Da ich leider keine Dokumentation zu meinem Controller am eBike habe, weiß ich nicht wie viel Watt ich aus dem Higo-Lampenanschluß ziehen kann und wie dessen Pinout ist.
  • Ein Anschluß durch Einschleifen in das Akkukabel wäre möglich, nur leider muss die Lampe dann um die 48V vertragen.
  • Nach allem was ich so gelesen habe hätte ich gerne nur eine Lampe am Rad und diese mit Abblendlicht und Fernlicht.
  • StVZO muss dann leider einfach mal hinten anstehen und es sollte einfach einigermaßen blendfrei sein.
  • Die M99 Mini Pro wäre noch was und ich würde echt überlegen dafür die Kohle auf den Tisch zu legen, aber dafür müsste ich halt geklärt bekommen ob der Lichtanschluss 12V hat und 17W liefert.
  • Da ich das Licht aber nun mal brauche ist bei mir die Wahl auch auf die Nitecore BR35 gefallen.
  • Schnell aus der EU für einen annehmbaren Aufpreis wäre schön, ansonsten wäre BG mit Rabattcode zu schlagen.
  • Wer ist der Konstrukteur/Hersteller deines Controllers?
  • Die Supernova M99 Pro unterstützt 48V
  • Abblendlicht + Fernlicht blendfrei gibt es nur mit StVZO !
  • Die 220€ für eine Supernova M99 Mini lohnen sich auf jeden Fall
  • Das würde ich mir vorher sehr gut überlegen, da diese Lampe doppelt blendet (LED-Chip + winziger Reflektor) und keine Fernbedienung bietet
  • Die Supernova M99 ist direkt lieferbar und die Mini Pure kann sogar über 5V betrieben werden - was jede Powerbank liefert und dein Fahrrad gewiss auch. supernova-lights.com/m99-mini-pro-45/
  • Selbst wenn du die einzige in Europa verfügbare Nitecore BR35 bestellst, erhältst du sie erst nächste Woche. Die M99 kann noch Mitte dieser Woche zugestellt werden ebay.de/itm/Supernova-M99-Mini-PURE-45-E-Bike-Scheinwerfer-LED-Fahrrad-Licht-7-2W/362290333080
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
außer der Outbound Series gibt es keine Lampe, welche Blendfrei und trotzdem ohne StVZO ist
Ich würde die Fenix BC25R korrekt eingestellt ebenfalls als blendfrei bezeichnen. Dann sieht man nämlich auch von vorne nicht mehr auf die LED. Ich habe mich selbst vors Rad gestellt und das getestet, außerdem damit 3 Nachtfahrten mit insgesamt 120km absolviert, ohne ein einziges Mal angeblinkt worden zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.601
1.122
113
Vogelsbergkreis
Das Problem fängt schon damit an dass auf dem Controller kein Hersteller angegeben ist. Weiterhin ist die M99 Pro wieder nur für 45km/h Pedelecs zugelassen. Die Mini Pure hat wieder kein Fernlicht und die Frage ist halt ob am Lichtanschluss 1. 5V anliegen und 2. ob genügend Leistung anliegt. Naja, da ist mir die Mini Pure schon wieder zu funzelig wenn ich schon die Kohle auf den Tisch blätter.

Es bleibt wenn dann nur die Mini Pro übrig, da ich unbedingt Abblendlicht und Fernlicht haben möchte und dann auch noch genügend Leistung.

Ich habe mir die Nitecore BR35 nun bestellt. Klar können Autofahrer direkt in die LED gucken. Entweder ich kann die Lampe tief genug einstellen, dass die untere LED von der Lampe verdeckt wird oder ich dimme so weit runter dass sie nicht blendet. Auf der Landstraße geht es mir nur darum dass ich gesehen werde. Selber reicht mir da das natürliche Umgebungslicht locker aus, auch wenn das deutlich weniger als Vollmondlicht ist.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Nur mal kurz zur Info:
Die untere LED der BR35 ist nach hinten versetzt. Das ist sicherlich von Nitecore nicht ohne Grund so konstruiert worden . Es wird sozusagen der Lichtkegel nach oben abgeschnitten.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Das Problem fängt schon damit an dass auf dem Controller kein Hersteller angegeben ist.
Weiterhin ist die M99 Pro wieder nur für 45km/h Pedelecs zugelassen.
Es bleibt wenn dann nur die Mini Pro übrig, da ich unbedingt Abblendlicht und Fernlicht haben möchte und dann auch noch genügend Leistung.
Ich habe mir die Nitecore BR35 nun bestellt. Klar können Autofahrer direkt in die LED gucken.
Hast du ein NoName-Pedelec ohne Hersteller?
Die Nitecore BR35 ist überhaupt nicht zugelassen, aber bei der M99 Pro bemängelst du dass sie nur für S-Pedelecs freigegeben ist?
Das verwundert mich etwas.
 

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.601
1.122
113
Vogelsbergkreis
Ich hab ein Sondors X7.

Die BR35 ist jedenfalls schonmal ne Verbesserung gegenüber der SC62w. Sowohl für mich, als auch für den Gegenverkehr. Naja, eigentlich nur für mich, da ich die bei Gegenverkehr weit genug runterstelle.

Wenn ich mich noch weiter verbessern will und dafür dann 300 Euro auf den Tisch lege dann muss halt fast alles passen damit ich dafür bereit bin.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
Auf der Landstraße geht es mir nur darum dass ich gesehen werde. Selber reicht mir da das natürliche Umgebungslicht locker aus, auch wenn das deutlich weniger als Vollmondlicht ist.
Da kann man dir zu deinen Eulenaugen gratulieren, oder du wohnst in einer Gegend, in der immer Streulicht von Siedlungen oder Städten vorhanden ist. Das verwechselt man gerne mit "natürlichem" Umgebungslicht, welches nur von Mond, Sternen, Blitzen, Nordlichtern und Glühwürmchen kommen kann.

Wenn ich mich noch weiter verbessern will und dafür dann 300 Euro auf den Tisch lege dann muss halt fast alles passen damit ich dafür bereit bin.
So ist das. Geht mir auch so.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Diese Diskussion um
Zugelassen oder nicht bringt uns hier kein Stück weiter. Es muss jeder für sich entscheiden. Leute überlegt mal, für 300€ eine Fahrradlampe!!!!!!!!!!!! Das geben viele nichtmal für das ganze Rad aus.
 

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
499
149
43
Leute überlegt mal, für 300€ eine Fahrradlampe!!!!!!!!!!!! Das geben viele nichtmal für das ganze Rad aus.

aber ich glaube das dieser beitrag hier fehl am platz ist.
ich jedenfalls habe es aufgegeben den muggels zu erklären warum ich eine Taschenlampe für 100€ gekauft habe wo es doch eine bei lidl für 6,99€ gibt, oder eine automatikuhr für 1500€ - ne casio gibt's für'n 10er, oder einen mont blanc Füllfederhalter - ein Lamy kriegste auch für'n 10er!
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.269
980
113
Ja das ist schon richtig. Mir gehts hier mehr darum was ich für Dieses Geld geboten bekomme. Nur weil das Ding vlt StVZO konform ist soll ich dort 300€dafür bezahlen? Mir ist schon klar das dort viel Entwicklung drin steckt aber im Endeffekt ist es ein Alu Gehäuse mit einem Reflektor und einer LED drin. Ich sag mal so, wenn ich für diese Lampe das dreifache bezahlen soll nur damit die STVZO konform ist dann werden sich die Mehrheit der Käufer sich sicherlich für das billigere Produkt ohne Zulassung entscheiden dann hat man eigentlich überhaupt nichts gekonnt und das billigere Produkt ist in Diesem Fall absolut TOP. Sooooo jetzt ducke ich mich mal und bin mal weg;0)
bevor es jetzt wieder losgeht:

ICH NUTZE DIESE LAMPEN AUSSCHLIESsLICH ABSEITS ÖFFENTLICHER STRASsEN AUF ABGESPERRTEN PRIVAT GELÄNDE
***DIE NITECORE BR35 UND DIE FENIX BC30R SIND NICHT DÜR DEN STRASSENVERKEHR ZUGELASSEN ***
 

User02

Flashaholic*
16 September 2015
267
88
28
Du wiedersprichst dir - denn außer der Outbound Series gibt es keine Lampe, welche Blendfrei und trotzdem ohne StVZO ist.

es gibt zuhauf völlig blendfreie lampen ohne STVO stempel.
und STVO heist nicht mal absolut blendrei,, schaut man sich paar STVO lampen aus kaufhäusern an blenden die zum beispiel.

die outbound ist einfach nur ein 1000 lumen flooder, macht ich bei irgend nem anderen fluter den spill unter die augenhöhe blendet er genauso wenig.

ne fluttlicht"taschen-"lampe wie es sie hundertfach gibt zudem nur mit 1000 lumen ist nichts wofür ich 300€ hinlegen würde.

Nur weil das Ding vlt StVZO konform ist soll ich dort 300€dafür bezahlen?

es gibt zuhauf blendfrei und damit STVO konforme lampen.
auch deutlich bessere als die wo STVO drauf steht.

der eigentliche punkt ist das man in karlsruhe wegen dem "prüfungen" explizit anfragen muss, sein produkt dann hinschicken,usw,..... das kostet schotter, dann steht STVO auch drauf!!!

logisch das die asiaten und viele andere länder das extrasüpchen womit DE eigentlich nur kohle macht nicht interessiert. und logischerweise gibts massig blendfrei extrem gute lampen am markt die STVO locker erfüllen drum locker ne K~nummer kriegen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meyer

Flashaholic*
29 November 2013
539
267
63
macht ich bei irgend nem anderen fluter den spill unter die augenhöhe blendet er genauso wenig.
Du "blendest" dabei aber Dich selbst. Greller Fleck in der Nähe; links, rechts und insbesondere weit vorne nix, d.h. das Auge detektiert dort Dunkelheit. Die Kunst ist die gleichmäßige Lichtverteilung, nicht zuletzt von vorne nach hinten. Und eine möglichst parallel zum Horizont verlaufende Begrenzung des Lichtstrahls nach oben, denn sonst kann man den Lichtstrahl nicht auf eine sonderlich große Reichweite einstellen. Iinzwischen muss auch nach StVZO der "Lichtkegel" nicht mehr in 7,5m mittig auf die Fahrbahn treffen, was bei genügend tiefer Anbringung des Scheinwerfers eine fast parallele Ausrichtung zur Fahrbahn erlaubt.

Man kann sich u.A. noch darüber streiten, wieviel Licht nach Oben bzw. links und rechts der Straße z.B. zum Beleuchten von Verkehrsschildern oder Ästen notwendig ist. Diesbezüglich haben großflächig abstrahlende Lampen wie ehedem die Philips Saferide mit ihren 2 LED im Freiflächenreflektor einen konstruktiven Heimvorteil. Bin mit der nie per Lichthupe begrüßt worden. Bei den M99 - Scheinwerfern dürfte das ähnlich sein. Wer am Pedelec täglich über eine genügend große Strecke pendelt, wird für eine gute Beleuchtung nach Stand der Technik auch schon mal 200 bis 400€ in die Hand nehmen, bis hin zu Abblend- und Fernlicht.

Bei der IQ-X habe ich bislang sehr selten ein Lichthupen erlebt, z.B. an einem Bahnübergang - das Gesicht des entgegenkommenden Fahrers war für mich erkennbar kurzzeitig gut beleuchtet. Das war er bislang wohl nur von entgegenkommenden Autos gewöhnt. :sonnenbrille:

Nach oben und zu den Seiten könnte die IQ-X auch einen Hauch mehr Licht abstrahlen, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Gelegentlich bessere ich mit einer Taschenlampe am Lenker nach, auch ein Fernost-Fahrradscheinwerfer mit Taschenlampen-Optik wäre denkbar. Das "Fernlicht" muss aber gut an die Helligkeit des "Abblendlichts" anpassbar sein, denn das Auge quittiert zu große Sprünge in der Helligkeit beim Abblenden mit verlängerter Adaptionszeit. Es ist zwar nett, wenn der Blick auf dem Feldweg 300 Meter weit reicht, aber 50 Meter tun es selbst bei 45 km/h auch. Außerdem neigt Wild bei zu intensiver Blendung auch schon mal zum Stehenbleiben, d.h. typisches Auto-Fernlicht ist zu hell.
Ich fahre recht gerne im Dunklen auf den kleineren Landstraßen und asphaltierten Feldwegen in der Region, auch schon mal eine Stunde.

die outbound ist einfach nur ein 1000 lumen flooder, macht ich bei irgend nem anderen fluter den spill unter die augenhöhe blendet er genauso wenig.
ist einfach nur ne fluttlicht"taschen-"lampe wie es sie hundertfach gibt.
Nö. Die LED sitzt nicht im direkten Strahlengang, sondern strahlt von Oben in einen Freiform-Reflektor, der das Licht nach Vorne bringt.
Das macht sich auch im Werbevideo zur "Trail Edition" gut bemerkbar, im Vergleich mit typischen Scheinwerfern mit Taschenlampen-Optik.
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan
20 September 2018
7
5
3
Du wiedersprichst dir - denn außer der Outbound Series gibt es keine Lampe, welche Blendfrei und trotzdem ohne StVZO ist.
Laut dem, was ich bisher gelesen habe, scheint sie blendfrei zu sein.
Wenn ich mir die Preise für die Lampe in Deutschland anschauen, werde ich sie vermutlich bei Nichtgefallen auch ohne Verlust verkaufen können. Somit hält sich das Risiko in Grenzen. Davon abgesehen, und das war ja einer meiner wichtigsten Punkte: ich kann ja durch den separaten Schalter sehr gut abblenden.
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.974
740
113
Diese Diskussion um
Zugelassen oder nicht bringt uns hier kein Stück weiter. Es muss jeder für sich entscheiden. Leute überlegt mal, für 300€ eine Fahrradlampe!!!!!!!!!!!! Das geben viele nichtmal für das ganze Rad aus.
Andere geben 60.000€ für ein Kraftfahrzeug aus, da sind 300€ in die eigene Sicherheit gut investiert.


Nur weil das Ding vlt StVZO konform ist soll ich dort 300€ dafür bezahlen?
Mir ist schon klar das dort viel Entwicklung drin steckt aber im Endeffekt ist es ein Alu Gehäuse mit einem Reflektor und einer LED drin.
Du vergisst, dass die Software, das Know-How und die Entwicklungszeit/kosten für einen neuen Reflektor im fünfstelligen Bereich liegen. Dazu noch die Kosten für die Prüfung und Eintragung in Karlsruhe und beim KBA.
Du kannst dir ja gerne mal die Geschichte der Entwicklung bei Outbound durchlesen - dann hast du einen Einblick in die Welt der Automobilen En
Bis zur Produktion wurden $30.000 investiert und das ist noch ohne die Software (war bereits vorhanden) und die Arbeitszeit.
outboundlighting.com/about/
outboundlighting.com/technology/


die outbound ist einfach nur ein 1000 lumen flooder, macht ich bei irgend nem anderen fluter den spill unter die augenhöhe blendet er genauso wenig.
Ne fluttlicht "taschen-"lampe wie es sie hundertfach gibt zudem nur mit 1000 lumen ist nichts wofür ich 300€ hinlegen würde.
Das stimmt nicht, sie entspricht technologisch dem Fernlicht eines Autoscheinwerfers - nur portabel und kompakter.
Dafür sind ~300€ noch sehr günstig, da ja nicht die Stückzahlen wie in der Automobilbranche erreicht werden.
Und wer schon bei der kickstarter-Kampagne dabei war, hat den Lampenkopf für $125 (105€) und das Set für $175 (150€) erhalten.
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver
Trustfire Taschenlampen