Handliche Lampe mit guter Flächenausleuchtung gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von ICU, 5. Februar 2019.

  1. Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

    [ x] Ich besitze nur eine "Billiglampe"

    Wozu wird die Lampe gebraucht?

    Ich brauche die Lampe, um nachts (stockdunkel) von Veranstaltungsorten zum Parkhaus zu gehen.

    Ich möchte sowohl einen breiten Bereich vor mir ausleuchten, um zu sehen, ob sich jemand am Wegrand/ im Gebüsch etc. versteckt, als auch einen entfernten Punkt direkt anleuchten, max. 50 bis 100m weit.

    Die Lampe sollte in eine normale Handtasche oder etwas größere Jackentasche passen.
    Die Lampe muss beim Einschalten sofort auf voller Helligkeit leuchten.

    Strobo-Funktion wäre nett, um im Notfall auf mich aufmerksam zu machen.
    Ich möchte die Lampe taktisch und normal halten können, also Schalter vorne + hinten muss sein.

    Ich will mich nicht erst durch´s Menü klicken, bis ich die Lichtstärke eingestellt habe die ich will. Ein Freund zeigte mir seine TaLa: "Guck mal die kann auch... klick... warte... klick klick, nee wo ist das denn... klick klick klick..."
    _______________________________________________

    Welches Format wird gesucht?
    [x] Soll noch in eine Jackentasche passen

    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    14 cm lang
    5 cm Durchmesser Lampenkopf
    4 cm Durchmesser Batterierohr

    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [x] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)

    [x] universell (= etwas von beidem)


    Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
    (Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
    [x] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)


    wenn das möglich ist:
    [x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)

    Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?

    [x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)

    Möglichst originalgetreue Farbwiedergabe der angeleuchteten Objekte, alles andere macht mich kirre.

    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [x] täglich (meistens)
    [x] wöchentlich (manchmal auch nur einmal pro Woche)

    Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?

    [x] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [x] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    Mindestens 2, nur nicht stufenlos.

    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [x] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende



    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    Akkus, die man austauschen kann und häufig wieder aufladbar sind, ohne Kapazitätsverlust. Da gebe ich lieber etwas mehr aus anstatt mich hinterher zu ärgern.


    Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
    (Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)

    [x] 30-60 min.


    Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
    Nicht länger als 15 Minuten unter -5 Grad Celsius.

    Wie teuer darf die Lampe sein?
    [x] bis 70€
    [x] bis 100€ (nur wenn es mit meinen Wünschen absolut gar nicht anders geht)

    Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?

    Muss:

    [x] schlag-/stossfest


    Kann:
    (wäre toll, wird aber bei meiner Preisvorstellung wohl nicht klappen)

    [x] spritzwassergeschützt
    [x] wasserdicht (1m)
    [x] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
    [x] SOS
    [x] Öse für Trageschlaufe


    [x] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem (wenn Porto nicht höher als 7 Euro)

    Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
    [x] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
     
  2. Folomov
    Die Folomov 18650s kannst du auf tactical mode einstellen. Dann hat sie 1x click für an oder aus auf höchster stufe. Doppel klick für strobe. Ca. 900 lumen. Kostet max. 20 euro inklusive micro usb USB ladbaren akku. Hat einen polierten reflektor und leuchtet daher relativ fokussiert und weit. Leuchtet aber auch im nahbereich alles aus.

    Länge ist knapp 10cm.. also ziemlich kompakt. Warmweisses licht.

    Ohne Tactical mode wandert sie im normalen modus immer hin und her zwischen hoch und niedrig beim durchklicken. Auch dort Doppelclick für strobe.
     
    #2 lightboks, 5. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2019
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  3. Hallo ICU,

    wenn Du eine Lampe mit Seitenschalter und Tailcapschalter mit Direktzugriff auf Turbo und Strobe suchst, dann wären die XT11Modelle bzw. die ganz neue 360X3 von Klarus einen Blick wert. Es gibt die XT11 Serie mit unterschiedlichen LEDs und dadurch auch mit unterschiedlichen Lichtbildern. Alle genannten Lampen haben aber den Seitenschalter und zwei Tailcapschalter am Lampenende und bieten damit Direktzugriff auf Turbo etc. Zudem können sie unterschiedlich konfiguriert werden, so kann man den Schaltern unterschiedliche Funktionen geben bzw. sich die Bedienung einstellen, die einem am liebsten ist.

    Die Lampen werden alle mit einem 18650 Li-Ion Akku betrieben der über einen Mikro-USB-Port in der Lampe geladen wird.
    Ob Du Dich für eine Klarus XT11S, XT11GT oder die 360X3 entscheidest verändert nur Leistung und Lichtbild, die Bedienung ist gleich.
    Ich benutze die Lampen im Outdoormode, da habe ich mit dem Tailcapschalter Direktzugriff auf Turbo, drücke ich den Ringschalter startet die Lampe auf Low. Starte ich mit dem Seitenschalter, steht mir die zuletzt genutzte Leuchtstufe zur Verfügung. Mit einem Doppelklick des Seitenschalters (egal ob Lampe AN oder AUS ist) komme ich zum Strobe und zum SOS.

    Hier einige vergleichbare Beamshots, da bekommst Du einen ersten Eindruck:
    Klarus XT11S: http://abload.de/img/comp_p1160112izkjq0as2x.jpg
    Klarus XT11GT V2:http://abload.de/img/comp_3ap11808329waaeyosu9.jpg
    Von der noch deutlich leistungsfähigeren 360X3 gibt es leider noch keinen Beamshot...:(
    Du wirst bis jetzt ja bestimmt auch eine Lampe verwendet haben. Wenn sie in Bluzies Lampenliste zu finden ist, kannst Du die Beamshots miteinander vergleichen:https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampenliste.53366/

    Es gibt auch noch die Klarus G10 mit Seiten- und Tailcapschalter und Direktzugriff auf Turbo. Habe die Lampe nicht selber, vielleicht gefällt sie Dir aber besser als die anderen vorgeschlagenen Modelle.

    Hier eine XT11S und die 360X3 miteinander im direkten Größenvergleich

    [​IMG]


    Neben den unterschiedlichen LEDs und Lichtbildern haben die ganz neuen 360 Modelle statt der Schaltwippe am Lampenende jetzt den Ringschalter der um den mittigen Schalter verbaut ist.

    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    #3 casi290665, 5. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2019
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Hallo lightboks,

    danke für deine Antwort! Die von dir empfohlene Lampe werde ich als Zweitlampe nutzen.


    Hallo Carsten,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Du hast echt Plan von der Materie. Ich habe mich für die G10 entschieden, da sie eher in meinem Preisrahmen liegt. Ich werde sie testen und falls sie mir doch nicht ausreicht, bestelle ich die 360X3. Das ist ja ein feines Teil!

    Lieben Gruß,

    ICU
     
    #4 ICU, 6. Februar 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2019
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  5. Hallo ICU,

    freut mich, daß Dir eine der vorgeschlagenen Lampen gefällt ! :)

    Ich glaube aber, daß Dir auch die Leistung der G10 schon ausreichen wird...:thumbup:

    Bin gespannt, wie Dein erster Eindruck sein wird...

    Gruß
    Carsten
     
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  6. Hallo Carsten,

    ich habe die G10 getestet und leider wieder zurückgeschickt. Ich habe aber etwas gelernt.
    Ich brauche definitiv eine Lampe, bei der ich das Licht fokussieren und defokussieren kann. Das geht ja bei der G10 nicht.
    Ich wusste aber erst, dass ich das benötige, als ich die Lampe in der Hand hatte.
    Hast du diesbezüglich auch eine Empfehlung für mich? Preisbereich und Maße wie vorher. Die G10 war mir persönlich sogar etwas zu klein. Lieber etwa 3cm länger.

    Lieben Gruß,

    ICU
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Hallo ICU,

    Zoomlampen bringen fast nur Nachteile...
    Was genau hat Dich denn am Lichtbild der Klarus gestört ?

    Gruß
    Carsten
     
  8. Warum?
    Für welche Art der Anwendung ist eine solche fokussierbare Lampe unbedingt nötig?

    Fokussierbare LED-Taschenlampen gehören der technologischen Steinzeit an (entsprechend schlecht ist ihr Renommeé hier im Forum) und es wäre sehr hilfreich zu wissen, warum du glaubst unbedingt daran festhalten zu müssen.
     
    #8 steidlmick, 20. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
  9. Nicht nur das, ich vermute, dass er auch nachts um halb 3 noch zwei TaLas in der Hand hält... :)
     
  10. Nicht in der Hand, aber unterm Kopfkissen. Seitdem schlafe ich aber ziemlich schlecht...:D

    Gruß
    Carsten
     
  11. Wusst' ich's doch ;)

    Aber im Ernst. Ich hatte es schon mal an anderer Stelle gesagt, deine Beratungen sind wirklich gut. Sehr informativ und vor allem ausgewogen. Lese ich immer wieder gerne mit.

    Gruß Rolf
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  12. Danke Dir für Dein Lob :)

    Gruß
    Carsten
     
  13. Versuch´s mal mit ´nem Lockout... :pfeifen: ;)
     
  14. Du meinst wohl knockout...:grinsen:
     
  15. Olight Shop
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    das erkläre ich euch natürlich gerne :thumbsup:
    Als ich die Lampe draußen genutzt habe, leuchtete ich vor mir auf den Weg. Um nun nicht bloß direkt vor mir, sondern auch ein paar Meter weiter entfernt den Weg gut auszuleuchten, muss man die Lampe ja entsprechend ein Stückchen höher halten. So weit, so nachvollziehbar. Dabei wird aber aufgrund der guten Leuchtkraft nicht nur der Weg ausgeleuchtet, sondern durch den breiten Lichtkegel leuchtet es automatisch auch in die Fenster der Häuser, an denen ich vorbeigehe. Das ist den Leuten, die dort wohnen nicht recht und ich denke das kann man gut verstehen. Auch für vorbeifahrende Autofahrer ist das nicht angenehm. Daher möchte ich die Lampe gerne fokussieren und kann super damit leben, dass ich dann Steinzeit-Technologie nutze, wie steidlmick es nennt :klatschen:
    Ich kann verstehen, dass die meisten gegen Fokussierung sind. Für mich persönlich ist es aber wichtig.
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  16. Hallo ICU,

    OK, Dir war die Klarus also zu flutig und Du hattest Probleme mit dem breiten Beam nur das zu beleuchten, was Du wirklich beleuchten wolltest !?

    Ganz ohne Spill (halbhelles Licht um den Spot herum) geht es bei einer Reflektorlampe zwar nicht, aber ein throwigeres Lichtbild (enger gebündelt) wie z.B. bei einer Klarus XT11S wäre da schon hilfreich... ;)

    Wenn Dir das aber nicht reicht, dann könntest Du auf eine Zoomlampe zurückgreifen, die erzeugen gar keinen Spill. Da wäre vielleicht das neue Modell von Lumintop einen Blick wert... :thumbup:
    https://www.aliexpress.com/store/pr...l?spm=2114.12010615.8148356.16.4fe1462czldN7c

    Ich habe die Lampe selber zwar nicht, aber meine anderen Lumintops laufen alle zu meiner vollsten Zufriedenheit !
    Allerdings hat die Lumintop nur einen Seitenschalter, mir fällt spontan auch kein anderer Zoomie mit zwei Schaltern ein...

    Gruß
    Carsten
     
    #16 casi290665, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  17. Ich habe die Technik der fokussierbaren Lampen natürlich nicht nur so aus Spaß als steinzeitlich klassifiziert.
    In deinem Fall würde das auch bedeuten, dass du bei deinen Vorgaben im Fragebogen diverse Abstriche machen musst.

    Bei deinem Fragebogen sind diverse Kriterien angegeben, die du z.T. auch als wichtig eingestuft hast. Das ist bei den heute üblichen Reflektorlampen auch gar kein Problem, weil es da sehr viel Auswahl gibt.

    Bei fokussierbaren Lampen sieht das anders aus!
    Der Markt ist bei solchen Lampen sehr viel kleiner und es ist nicht möglich deine Wünsche/Kriterien aus dem Fragebogen mit dem neuen Hauptkriterium "Fokussierbarkeit" unter einen Hut zu bringen!
    Dinge wie hohe Lichtleistung, Wasserdichtigkeit oder das von dir erwünschte Zwei-Schalter-Konzept müssten dann mindestens entfallen, je nach Lampe ggf. noch diverse andere.

    Aus deiner Schilderung schließe ich, dass eigentlich nur die relativ breite Ausleuchtung der G10 ein Problem war.
    Da wäre eine Reflektorlampe mit einem engeren Lichtbild vielleicht auch eine Alternative?
    Oder hast du dich jetzt knallhart auf eine fokussierbare Lampe festgelegt?
     
    Straight Flash und ICU haben sich hierfür bedankt.
  18. Damit kann ich leben. Ich weiß, dass ich oft Dinge haben möchte, die die Menschheit noch nicht erfunden hat, daher habe ich mit der Zeit gelernt, meine Ansprüche runterzuschrauben und auf den Boden der Realität zurückzukehren. :schlafen: Wenn ich zugunsten eines geringeren Spills auf Wasserdichtigkeit und das Zwei-Schalter-Konzept verzichten muss, ist das ok für mich. Auf relativ hohe Lichtleistung möchte ich aber nicht verzichten.

    Ich habe die Möglichkeit des Fokussierens bei meinen bisherigen Lampen immer als super nützlich empfunden. Mal davon abgesehen, dass die Lampen, die ich mein Eigen nenne, kein Licht produzieren, sondern vorhandenes Licht verschlucken.:bloedesonne:

    Wenn eine Lampe mit engerem Lichtbild die Leute in den Häusern ohne Rollos und die vereinzelt vorbeifahrenden Autofahrer nicht stört, dann würde ich auch eine solche nehmen.
    Aber mit einer Lampe, die ich nach Belieben fokussieren kann, wäre ich glücklicher.
     
  19. Exakt.
    Die werde ich testen!

    Sieht auch interessant aus!
     
  20. Leider ist hohe Lichtleistung nicht gerade die Paradedisziplin von fokussierbaren Lampen, wie du ja schon erfahren durftest...

    Ich wünsche dir viel Glück, vielleicht findet sich ja eine fokussierbare Lampe, die deinen Wünschen entspricht und ausreichend hell macht, dabei kann ich aber nicht helfen.
     
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  21. Wenn ich eine gefunden habe, werde ich auf jeden Fall hier berichten. Danke dir für deine Infos!
     
  22. Ich habe noch drei Fragen. In einem anderen Thread las ich folgendes:
    Gegenüber des Seitenschalters ist eine Micro USB Ladebuchse integriert über die mit bis zu 1000mAh Ladestrom der beiliegende Akku geladen werden kann.

    • Jeder geschütze 18650 kann nun in der Lampe geladen werden.

    Was bedeutet "jeder geschützte"? Wie erkenne ich ob ein Akku geschützt ist? Was passiert, wenn ich einen nicht geschützten Akku lade?
     
  23. Ein geschützter Akku hat eine eigene Schutzschaltung gegen Kurzschluß, Tiefentladung etc. und ist etwas größer als ein ungeschützter Akku. Auch ungeschützte Akkus können in den Lampen geladen werden. Ich empfehle Dir trotzdem die Verwendung von geschützten Akkus, das erhöht die Sicherheit !

    Gruß
    Carsten
     
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  24. Es gibt normale Lithium-Ionen-Akkus (Rohzellen), die so beim Hersteller vom Band laufen und dann eigentlich dafür gedacht sind, dass ein anderer Hersteller daraus einen Akkupack z.B. für Notebooks, Elektrowerkzeuge oder E-Bikes baut.

    Solche Zellen sind in Akkupacks nachträglich mit einem BMS (battery management system) versehen worden, das dafür sorgt, dass die Akkus nicht ungleichmäßig entladen werden und dass beim Aufladen keine Überladung stattfindet usw., alles zum Schutz der Zellen und des Anwenders!
    Lithium-Akkus sind nämlich empfindlich und nicht ungefährlich, da müssen die elektrischen Grenzwerte zuverlässig eingehalten werden.

    Wenn man Einzelzellen z.B. in der Taschenlampe verwenden möchte, dann gibt es Zellen, die ebenfalls nachträglich mit einer Schutzelektronik versehen wurden, nur eben für diese einzelne Zelle.
    So etwas nennt man dann einen geschützten Akku, eben als Einzelzelle.
    So einer ist besonders für Laien/Anfänger sicherer im Handling und daher normalerweise die Empfehlung, aber eben auch teurer.
    Außerdem ist er wegen der zusätzlichen Elektronik etwas dicker und ein paar Millimeter länger.

    Erfahrene Anwender, die sich aller Gefahren im Umgang mit Lithium-Akkus bewusst sind und sich gut auskennen, verzichten auch mal gerne auf geschützte Akkus und nehmen die Rohzellen ohne Schutzschaltung.

    Manche Taschenlampen sind sehr schlank konstruiert, so dass dort dann nur eine ungeschützte Rohzelle passen würde.
    Wenn ein Hersteller einer Taschenlampe extra darauf hinweist, dass jeder geschützte Akku passt, dann will er damit meistens aussagen, dass er mitgedacht hat und die etwas größere Länge und Dicke der geschützten Akkus bei der Konstruktion berücksichtigt hat.

    Normalerweise sagt das der Hersteller oder Händler klar aus (PCB oder protected oder so).
    Äußerliches Kriterium ist die etwas größere Länge von mind. 68 mm gegenüber 65 mm beim ungeschützten 18650er-Akku.
    Normalerweise nichts, aber ungeschützte Zellen sind nichts für Laien!
    Ich rate daher unbedingt zu geschützten Akkus!
     
    #24 steidlmick, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  25. Hallo steidlmick,

    danke für die Erklärung. Ich finde sowas sehr interessant und muss sagen, dass sich aus meiner anfänglichen Suche nach einer Taschenlampe nun ein kleines Hobby entwickelt, denn es gibt so viel zu lernen und zu entdecken.

    Lieben Gruß,

    ICU
     
  26. steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  27. Tja, wir hätten dich wohl vorwarnen sollen, es handelt sich um eine nicht heilbare schwere Virusinfektion, deren Symptome in der Regel mit ständigem Kauf von Taschenlampen behandelt werden... :D
     
  28. ... oh der Anfang vom Ende! :D Aber gut zu wissen, dass die Infektion nicht selektiv auf Y-Chromosomen geht! ;)
     
  29. Na wenn ich demnächst im Media Markt bin, werd ich alles anschalten was es an Taschenlampen gibt. Ich krieg bestimmt Hausverbot :tala:
     
  30. Nu is rum... Ich mache Selbsttherapie!
     
  31. Ja, ich bin da vielleicht auch etwas anders als der Durchschnitt, aber es gibt bestimmt bei beiden Chromosomenpaarungen ähnlich viele Interessierte, haben sich nur noch nicht geoutet :sonnenbrille:
     
  32. Ja, also, die hab ich alle angeschaut, hihi. Mein Bekannter rief an, es war Samstag Abend und er fragte: "Was machste?" Ich: "Beamshots anschauen." Er: "Oh mann..."

    Hallo Carsten,

    danke, darauf werde ich achten. Da möchte ich natürlich auf Nummer sicher gehen.

    Lieben Gruß,

    ICU
     
    #33 ICU, 21. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2019
  33. @ICU
    Mal ein kleiner und gut gemeinter Rat zur Vorgehensweise beim Zitieren:
    Man kann Zitate und die Antworten darauf auch zusammenfassen in einem einzigen Beitrag, du musst nicht vier Zitate mit vier Beiträgen mit je einem Satz beantworten, das kommt bei den Moderatoren oft nicht so gut an...
     
    ICU hat sich hierfür bedankt.
  34. Na dann wende ich das doch direkt mal an. Vielen Dank für den Tipp. Die Möglichkeit kannte ich noch nicht. Mein Wissen, was Foren und deren Möglichkeiten zu zitieren angeht, stammt von vor dem Gipskrieg.
     
    steidlmick und Straight Flash haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden