Handliche Allroundlampe

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von MHA, 16. Mai 2019.





  1. Fragebogen Taschenlampen:

    Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
    [x ] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

    Die Entwicklung der Leds weitergeht und kleine Lampen immer mehr Power haben.____________________________________________________________________________________








    Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)

    _Besitze eine Nitecore SRT6 damit bin ich sehr zufrieden, aber ich suche noch eine mit mehr Lumen.___________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________


    Welches Format wird gesucht?
    [ ] Schlüsselbundlampe,
    [ ] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
    [ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
    [ x] Soll noch in eine Jackentasche passen
    [ ] Darf gerne größer sein


    Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
    16 cm lang
    4,5cm Durchmesser Lampenkopf
    4,5cm Durchmesser Batterierohr


    Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
    [ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
    [ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
    [ x] universell (= etwas von beidem)
    [ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


    Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
    (Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
    [ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
    [ x] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
    [ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
    [ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


    Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
    [ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
    [x ] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
    [ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
    [ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
    [ ] Rot
    [ ] Blau
    [ ] Grün
    [ ] UV

    ____________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________


    Wie häufig wird die Lampe genutzt?
    [ ] täglich
    [ ] wöchentlich
    [ x] monatlich
    [ ] wenige Male im Jahr


    Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
    [ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
    [ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
    [ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
    [ x] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
    [ ] über 5000 Lumen
    [ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
    Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


    Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
    [ ] 2-3
    [x ] 4-5
    [ ] mehr
    [ auch möglich ] stufenlos (ramping)


    Wie soll die Lampe zu schalten sein?
    [ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
    [ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
    [ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
    [ ] Drehen des Lampenkopfes
    [ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
    [x ] egal


    Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
    [ x] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
    [ x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
    [ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
    [ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
    [ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)



    Wie teuer darf die Lampe sein?

    [x ] bis 100€



    Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
    [x ] spritzwassergeschützt
    [ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
    [ x] schlag-/stossfest
    [ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
    [ x] Bezugsquelle innerhalb der EU
    [ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
    [ ] Sonstiges: ____________________


    Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
    [ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
    [ x] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
     
  2. Folomov
    Acebeam L30 Gen.2 Infos hier im TLF und Youtube.
    Gruß drifter
     
    MHA hat sich hierfür bedankt.
  3. Ich schlage mal die Sofirn SP36 vor — das Batterierohr hat 4,5cm Durchmesser, der Kopf noch immer weniger als 5cm. Länge knapp 13cm. Ist derzeit im Bereich Größe vs, Leistung vs. Preis vs. Features IMHO optimal positioniert. Einzig die Lichtfarbe ist mit ca. 6000K (schätze ich jetzt mal, indem ich hier die weiße Wand anleuchte) etwas kälter als vielleicht gewünscht, aber demnächst kommt eine Variante mit Samsung-LEDs in den Handel, die dann bei ca. 5000K liegen dürfte.
     
  4. Acebeam
    Ich denke die C8F mit 21700-er Akku macht * überall ein Häkchen.

    Greetings
    Klaus

    Edit: * fast
     
    #4 Onkel Otto, 16. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
  5. Hallo MHA,

    bei Deiner Beschreibung ist mir als erstes die Sofirn C8F eingefallen. Mit 3500 Lumen, passenden Abmessungen, Bezug über amazon.de und einem Allroundlichtbild könnte sie gut passen...

    So sieht sie aus

    [​IMG]


    Hier ein selbstgeknipster Beamshot

    [​IMG]


    Gruß
    Carsten
     
    MHA hat sich hierfür bedankt.
  6. Nur nicht bei
    [ x] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)​
    — sonst hätte ich nämlich auch schon eine. ;)
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Sofirn C8f
     
  8. Es stand ja noch der normale Li-Ion Akku zur Wahl, das erfüllt die C8F ja....

    Lädtst Du als alter Flashy tatsächlich die Akkus in den Lampen ?
    Da lässt Du Dir bisher ne tolle Lampe entgehen...;)

    Gruß
    Carsten
     
    MHA hat sich hierfür bedankt.
  9. Auch von mir gibt's die Acebeam L-30 als Empfehlung

    Mfg
     
    drifter hat sich hierfür bedankt.
  10. Ich sag auch.. Sofirn C8f. Die kommt mit einem kleinen USB Ladegerät, falls noch keines vorhanden ist.

    Grad bei wie angegebener "monatlicher Nutzung".. nach dem Benutzen zuhause laden oder im Auto ein bisschen nachladen, Akku wieder rein und gut.

    Ansonsten die schon erwähnte Sofirn sp36 mit Ladeport. Ist aber schwerer. Die gibt es neuerdings auch mit LH351 LEDs, die neutralweisses Licht machen
     
    #10 lightboks, 17. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
  11. Wie einige Vorredner schon schieben: Sofirn C8F oder SP36 (Je nach Platz in der Tasche...)

    Zusätzlich kannst Du auch mal ein Auge auf die Eagtac TX3G Pro werfen. Im Vergleich zu den beiden Sofirn leuchtet sie deutlich breiter, die nutzbare Leuchtweite liegt bei ca 70 bis 80m. Sie ist intern aufladbar und kommt als Komplettpaket mit 26650 Akku, Ladenetzteil, Holster, Flip-Diffusor etc. Die Regelung bei de Eagtac ist allererste Sahne und in meinen Augen der von Sofirn deutlich überlegen, was sich auch im Preis niederschlägt. In Deutschland ist sie zB bei Schiermeier erhältlich.
     
    MHA hat sich hierfür bedankt.
  12. Die Acebeam L30 Gen2 ist ne tolle Lampe. Sonst vielleicht noch eine Acebeam L16 oder ist die durch XHP35 HI schon wieder zu sehr Thrower? Gibts beide in 5000K.
     
  13. Acebeam L30 ist toll, wenn man mir dem Schaltkonzept klarkommt...

    Ich finde es schade, dass der hintere Schalter nur an und aus kann und man vor allem anschließend die Modi nicht mehr schalten kann, da ich kein Freund von Seitenschaltern bin...

    Wenn man die Bedienung über den Seitenschalter mag, ist die Lampe top!!
    Super Lichtbild bei guter Reichweite und Ausleuchtung, richtig hell, ausdauernd in den Stufen 2 und 3 (2000 und 1000 Lumen) und in 5000K ne prima Lichtfarbe!!

    Und dabei noch recht kompakt.

    Gruß,

    Bodo
     
    MHA hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich mag das 26650er-Format nicht....

    Warum sollte die L30 keine Allrounder-Lampe für die Jackentasche sein???

    Weil die Leistung zu hoch ist?

    Weil dir das Format nicht gefällt?

    In den Vorgaben des TE liegt die L30 allemal.

    Und sie kann von ganz dunkel bis ganz hell alles....

    Und das Lichtbild ist allemal Allround!!!

    Gruß,

    Bodo
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Falsch!

    Du sprichst von persönlichen Vorlieben, wenn du schreibst, dass 2000-5000 Lumen kein Jackentaschen-Allrounder ist!

    Und dass ich nicht weiß, was mir entgeht, ist ja wohl ein schlechter Scherz, oder meinst du ich hatte noch nie ne 26650er-Lampe...

    U.a. die von dir vorgeschlagene SC01 und auch die SC02 wie diverse andere.
    Sind alle wieder weg, gefällt mir nicht...

    Und wenn du dir die Größenangabe im Fragebogen anschaust, siehst du, dass 21700er-Lampen auch prima passen...
     
    0815 hat sich hierfür bedankt.
  16. :Totlachsmiley:
     
  17. :rofl:
     
  18. Danke schonmal für die Vorschläge, habs jetzt nur mal kurz überflogen und werde in der nächsten Zeit mal alle Lampen in Ruhe vergleichen.
    Es eilt ja nicht.
     
  19. Beste Allroundlampe Acebeam L30 Gen II, oder EC50 Gen III. Preislich leider etwas über 100€.
    Für 100€ absolut top, die 360X3, hat aber nur 18650 Akku, die L30, 21700, die EC50, 26550, alle über USB aufzuladen!
     
    drifter hat sich hierfür bedankt.
  20. ... Ist das Geld wert! :flooder:
     
  21. Seit man 5000mAh 21700er von Markenherstellern wie Samsung bekommt, finde ich 26650er fast obsolet. Meine Meinung.
     
    faips, drifter und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  22. Dem würde ich zustimmen, wenn die Emisar D4S nicht wäre! :verliebt:
     
  23. Nun habe ich die genanten Lampen in verschiedenen Disziplinen verglichen und ich musste feststellen, was bringt mir einen Lampe mit einem super Ui wie die Emisar z.B. und tollem beam, wenn die angegebenen Lumen nach ein paar Sekunden schon wieder verschwunden sind (ramping, Temperatur) Die Emisar zählt eben schon zu den kompaktesten mit dieser Leistung und das ist dann eben wieder deren Nachteil. In sofern gefällt mir das Ramping bei Acebeam besser, klar Lampen sind auch etwas grösser, was sie ja sein dürfen.
    Das macht den Vergleich dann noch schwieriger, wenn man nicht nur nach Größe und Lumen schaut.:augenrollen:
     
  24. Wie ist eure Meinung zu meinem letzten Kommentar ?
     
  25.  
  26. Es kommt auf Deine Anforderungen an. Wenn Du lange viel Licht brauchst (oder willst ;)), musst Du eben eine größere Lampe nehmen.

    Wahrscheinlich haben deshalb viele Flashies mehrere verschiedene Lampen...
     
    MHA und Cronox haben sich hierfür bedankt.
  27. Da gibt es aber immer noch einen Unterschied, der 26650er bringt bis zu 6000mAh und ist auch viel stärker belastbar als der 21700er mit 5000mAh, sprich die Spannung bricht nicht so stark ein. Der 21700er ist z.B. nicht wirklich sehr ausdauernd bei 10A Belastung, den entsprechenden 26650er lässt das relativ kalt. 5000mAh Akku ist also nicht gleich 5000mAh Akku.
     
    MHA und Gray Matter haben sich hierfür bedankt.

  28. Da hast du wahrscheinlich schon recht.
    Aber eine Lampe zu kaufen die tausende von Lumen macht, nur für ein paar Sekunden finde ich sinnlos.
    Dann kann ich gleich eine mit1000 Lumen weniger nehmen die die Leistung dann wennigstens für ein paar Minuten oder länger abgibt. Sie wieder Ui.
     
  29. Das kann man immer von zwei Seiten sehen, die Leistung die nur für "kurze Zeit" gehalten werden kann, muss man ja nicht nutzen, es zwingt dich ja niemand dazu(benutzt man halt nur 4 von 5 Stufen).
    Entsprechend sucht man sich einfach eine Tala die den gewünschten Lumenwert dann so lange halten kann.
    Die meisten Talas regeln übrigens nach einer gewissen Zeit runter, es gibt nicht viele die ihren max. Lumenwert über die komplette Laufzeit halten können.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden