Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Höchstleistung: Acebeam X65, K60, Fenix RC40, TK75, Thrunite TN40, TN42, TN36UT, Nitecore TM26GT

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Olight Taschenlampen
Trustfire
Fenix hat den Ruf hoher Qualität und das m. E. völlig zu Recht.

Gleichwohl kann ich an der K60 keinen Anhaltspunkt für eine im Vergleich zur TK75 mindere Qualität finden.

Beide waren bei mir schon viel im Einsatz und haben beide keine Probleme gemacht.

Gruß, Stephan
 
15 Januar 2017
46
26
8
Fenix hat den Ruf hoher Qualität und das m. E. völlig zu Recht.

Gleichwohl kann ich an der K60 keinen Anhaltspunkt für eine im Vergleich zur TK75 mindere Qualität finden.

Beide waren bei mir schon viel im Einsatz und haben beide keine Probleme gemacht.

Gruß, Stephan
Das ist auch sehr in Ordnung so!
Es hat eben jeder seine Erfahrungen und verarbeitet diese im Idealfall entsprechend für sich. Gut, wenn der Vertrauensvorschuss ins Prudukt dann auch praktisch bestätigt wird.
Eigene Erfahrungen sind kaum durch etwas anderes zu ersetzen, leider macht man sie aber manchmal erst, nachdem man Sie doch so dringend gebraucht hätte.
Oder sie müssen eben teuer erkauft werden.:bezahlen::flashaholic:
Oder aber, man ist hier im Forum unterwegs und baut auf das Wissen und die Erfahrungen Anderer.
Alles legitim ..außer Glaubenskriege..:fackel:

Gruß
Frank
 
  • Danke
Reaktionen: TANFO

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Acebeam
Mir geht es nicht um einen Glaubenskrieg.

Mich interessiert einfach, wie @Legacyoflight zu der Einschätzung gelangt, die TK75 sei der K60 qualitativ überlegen.

Und nochmal: Ich habe und mag beide!

Gruß, Stephan
 
  • Danke
Reaktionen: Hubert_69

voyager1

Flashaholic*
27 November 2016
434
219
43
Als Anfänger kann ich nur sagen,das die K60 für mich die Initialzündung war sowas wie der erste Warp Flug.Davor war nur Schwarzpulver........
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

flaschi

Flashaholic**
11 Juli 2016
1.878
3.178
113
Berlin&München&GAP
Oje, als erstes möchte ich erwähnen das es nicht unbedingt richtige Kritik war. Nach meinem Empfinden haben die meisten der hier gezeigten Lampen einfach ein schöneres Lichtbild.
Ich habe weder mindere Qualität noch sonst etwas in Frage gestellt.
Ich denke aber genauso wenig das es Lampen gibt die ein Flashi braucht.

Ich habe auch versucht das Tolle an der großen Vielfalt herauszustellen. Und da ist es doch ganz normal das man Vorlieben entwickelt, teils subjektiv, teils völlig unbewußt.
Mittlerweile habe ich wirklich viele Lampen, mehr als einige die schon deutlich länger dabei sind. Es ist aber keine einzige Klarus und nur eine halbwegs aktuelle (dafür aber ein wenig mehr ältere) Fenix im Bestand.

Für uns sind das doch Luxusprobleme. Prima vergleichbar mit Autos beispielsweise:
Ich würde mir keinen aktuellen Audi kaufen ausser dem RS6 aber dennoch einige ältere Exemplare.
Bei BMW im Regal tummeln sich wiederum mehrere Anwärter obwohl ich als Heranwachsender überhaupt keinen Bezug zu der Marke hatte.
Mit einem Porsche bin ich das erste Mal schneller als 250 gefahren, darum hat die Marke auf ewig einen Platz in meinem Herzen erobert.
Aktuell fahre ich aber wiederum ein ganz anderes Auto.

Vorlieben setzen sich aus den unterschiedlichsten Gründen zusammen und da kann der Ruf mancher Marke noch so weltklasse sein, man findet einfach keinen Bezug.

Andere haben wiederum einen starken Bezug zu einer Marke und können einfach nicht verstehen wie es den anderen anders ergehen kann. Völlig normal und geht mir oft genug genauso.

Hat man eine Lampe erstmal in der Hand kann sich das Blatt auch ganz schnell wenden. Neulich erst wieder beim FrankyK die Erfahrung gemacht.

Aber rein vom ästhetischen Standpunkt aus reizen mich Fenix und Klarus nicht und das Lichtbild der TK75 gefällt mir persönlich eben auch nicht. Gerade im Vergleich mit diesen Lampen von denen ich ja wiederum auch keine einzige besitze, vielleicht auch nie besitzen werde weil eben andere Lampen meine Ansprüche besser erfüllen. (Ich besitze aber die K70 und was die bei mir bereits mitgemacht hat ist mehr als beachtlich. Soviel zur Qualität die bei der K60 nicht anders sein dürfte.)

So ist es beispielsweise auch mit der Thrunite TN36. Ich könnte würgen wenn ich die auf den Fotos sehe. In die Hand genommen und geleuchtet kann das aber schnell anders aussehen. Bis das passiert befriedigen andere Lampen wie die Niwalker MM15 MB mit ihrem eigenwilligen Aussehen und Bedienkonzept oder die Meteor mit Nichia meine Bedürfnisse.

Also alles halb so wild und ganz normal.
So individuell die Lampen so unterschiedlich sind doch auch wir.
Zum Glück für uns und für die Lampenhersteller. :klatschen:

Allerbeste Grüsse, Sören
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.417
1.335
113
Österreich
Danke!
TN40 und Tk75 empfinde ich am tauglichsten für alles. Und auch das beste Gesamtpaket mit Größe/Leistung.
Die X65 ist natürlich beeindruckend. Die TN42.. naja solche reinen Thrower sind cool nur irgendwie hab ich dafür keinen Einsatzzweck und das obwohl ich hin und wider beim Grenzschutz bin.
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.120
924
113
Mir geht es nicht um einen Glaubenskrieg.

Mich interessiert einfach, wie @Legacyoflight zu der Einschätzung gelangt, die TK75 sei der K60 qualitativ überlegen.

Und nochmal: Ich habe und mag beide!

Gruß, Stephan
Sorry bin nicht eher zum schreiben gekommen.
Die TK75 kann ich ohne Probleme mit einer Hand bedienen das geht bei der K60 nur bedingt, sowas nennt man Produkt Design, desweiteren gefällt mir die Doppelschalter Bedienung der TK75 besser als der Selektor der K60. Wenn ich die TK75 ansehe und in der Hand halte fühlt die sich einfach hochwertiger und durchdachter an. Die K60 ist irgendwie grober. Vlt bin ich auch von meiner RRT3 verwöhnt da geht der selektorring einfach besser. Ich nutze die K60 auch gerne aber die TK75 gefällt mir von der Haptik wesentlich besser.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

bap

Flashaholic*
25 Oktober 2015
818
400
63
Berlin
Olight Shop
Klasse Beamshots !!
Ein super dickes Danke dafür.

Warum die TK75 im Vergleich zur K60 in dieser Beamshotfolge so abfällt, kann ich mir nicht erklären, denn meine K60 macht gerade mal
ca. 500 lm und 25.000 lx mehr, als meine TK75 (beide Lampen sind im Seriezustand --- ungefähr 4.350 zu 4.850 lm).
Einen kleinen Leucht-Helligkeits-Unterschied zwischen beiden Lampen kann ich in natura auch bei meinen Lampen erkennen, allerdings ist er erheblich weniger deutlich, als hier in der Beamshotfolge.

Auch mir gefällt die Optik, die Haptik, die Bedienbarkeit und auch die Option der Batterierohr-Verlängerung der TK75 so gut, dass ich sie der K60 vorziehe, einzig das geringfügig "schönere" und "Mehr-Licht" der K60 ist nicht wegzureden.
Die K60 wirkt auch auf mich deutlich "gröber", als die TK75 - ebenso finde ich die Drehringsteuerung nicht wirklich so toll, brauche ich doch zu oft eine zweite Hand dafür. Das UI der TK75 ist gut, aber bei weitem nicht perfekt - aus meiner Sicht.

Beide Lampen gefallen mir ansonsten so gut, dass ich sie demnächst nicht verkaufen werde :freu: :klatschen:


Gruß
Alex
 

R3NOV4TIO

Flashaholic*
28 Januar 2016
673
1.249
93
Vogtland
500px.com
Einen kleinen Leucht-Helligkeits-Unterschied zwischen beiden Lampen kann ich in natura auch bei meinen Lampen erkennen, allerdings ist er erheblich weniger deutlich, als hier in der Beamshotfolge.
So sehe ich das auch. Der Unterschied kommt für mich in natura mit den Augen wesentlich weniger stark rüber als in allen Fotos die ich bis jetzt gemacht habe. Auch wirkt zum Beispiel auf Fotos der Spill der TN40 um Welten heller als bei der TK75, auch dies kann ich in natura nicht so extrem sehen.

ebenso finde ich die Drehringsteuerung nicht wirklich so toll, brauche ich doch zu oft eine zweite Hand dafür. Das UI der TK75 ist gut, aber bei weitem nicht perfekt - aus meiner Sicht.
Das stimmt, da hast du Recht. Ich mag die Drehsteuerung zwar wirklich gerne, aber komfortabel mit einer Hand ist für mich anders.
Daher bin ich auch nicht böse dass die X65 keinen Drehring hat. Außerdem könnte Standby gerne NICHT zwischen Turbo und Strobe sein.
Bei der TK75 (und RC40) mag ich wie berichtet überhaupt nicht, dass man nur Hoch schalten kann. Bin ich auf Mittel, muss ich über Turbo um ins Low zu kommen. Zeit dass sich da mal endlich was ändert... :rolleyes:

Meine TK75 wird wohl demnächst gehen, nicht weil sie schlecht ist, einfach weil sie keine Zeit in der Natur mehr bekommt und ich wegen der diffusen Zusatzleuchte eine TK47UE will, und zum Rumstehen ist sie zu schade.

Gruß, Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

bap

Flashaholic*
25 Oktober 2015
818
400
63
Berlin
Ich mag die Drehsteuerung zwar wirklich gerne, aber komfortabel mit einer Hand ist für mich anders. Außerdem könnte Standby gerne nicht zwischen Turbo und Strobe sein.
Bei der TK75 (und RC40) mag ich wie berichtet überhaupt nicht, dass man nur Hoch schalten kann. Bin ich auf Mittel, muss ich über Turbo um ins Low zu kommen. Zeit dass sich da mal endlich was ändert... :rolleyes:



Gruße, Marco
Sehe ich auch so, ..........

Per Zufall gerade entdeckt
+
vielleicht kennen noch nicht alle TK75 Besitzer folgende Funktion:

Zustand der Lampe aus - sehr schneller Doppelklick rechts ===> Lampe leuchtet für ca. 10 Sekunden in einem Nahezu-Moonlight, ......
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Hubert_69

bap

Flashaholic*
25 Oktober 2015
818
400
63
Berlin
Das ist kein Moonlight, das ist die Akkustandsanzeige :p
Ich kenne zwar grad nicht die genauen Werte, aber ca so:
4LEDs leuchten --> voll; 2 leuchten, 2 blinken --> 50%; Nur 2 leuchten --> 25% usw....
Gut zu wissen !! :klatschen: :wut:
Oh man - vielleicht sollte ich mal doch eine Bedienungsanleitung lesen, ...... :Totlachsmiley:

So habe ich also bei meiner TK75 eine Akkustandsanzeige UND ein 10 Sekunden Nahezu-Moonlight - ist doch richtig klasse :pop:
 

flaschi

Flashaholic**
11 Juli 2016
1.878
3.178
113
Berlin&München&GAP
So unterschiedlich kann Wahrnehmung sein.
Ich freue mich immer über Lampen mit Drehschalter, wobei mir die von Sunwayman, TN32UT oder auch der genannten Jetbeam RRT-3 etwas zu leicht zu drehen sind und Acebeam bei der K70/60 ein gutes Maß gefunden hat.
Der Drehschalter der aktuellen Niwalker BK-FA09 sitzt nochmals deutlich strammer, für mich persönlich
jedoch kein Nachteil. Es fühlt sich dadurch etwas wertiger an, da einfach nicht so viel Spiel vorhanden ist wie bei den Erstgenannten. Das sich Leuchtstufen dadurch nicht so leicht verstellen sehe ich als weiteren Vorteil aber das hängt eben auch sehr vom Einsatzzweck ab. Im Sand möchte ich auch keine von denen benutzen. K60/70 oder NW BK-FA09 machen mir da weniger Sorgen.

Was mir allerdings bedingt durch die seit zwei Monaten anhaltende und intensive Beobachtung des Gebrauchtmarktes auf diversen Plattformen auffällt: Es werden recht viele Lampen der aktuellen TK75
angeboten. Dagegen wurde in der ganzen Zeit nicht eine einzige K60 angeboten. Das hat sicher auch etwas mit der größeren Verbreitung der Fenix zu tun, könnte aber auch als Indiz für eine derzeit deutlich höhere Beliebtheit sein. Keine einzige K60 finde ich schon bemerkenswert, wenn man bedenkt das irgendwann fast jede Lampe mal angeboten wird.

Völlig überschwemmt wird der Markt seit einigen Wochen von TM26 Modellen. Scheint aufgrund des geringen Preises bei vielen ein Nachholbedürfnis - Kaufimpuls ausgelöst zu haben aber eben auch nach kurzem Bespielen eine gewisse Ernüchterung. War im übrigen bei der X7 Olight genauso. Gut für den der Lampen nicht unbedingt neu kaufen muss.

Beste Grüsse, Sören
 

Think-Light

Flashaholic
29 November 2016
136
29
28
Die Verarbeitung und Robustheit einer Fenix TK75 sind schon wirklich hervorragend.
Und für den "produktiven" Einsatz spielt auch die relativ geringe Erwärmung eine große Rolle.
Also abseits der rein sportlichen Betrachtung ein sehr praxisgerechter Allrounder, der auch eine große, zufriedene Fangemeinde hat.
 
  • Danke
Reaktionen: R3NOV4TIO

bap

Flashaholic*
25 Oktober 2015
818
400
63
Berlin
Die Verarbeitung und Robustheit einer Fenix TK75 sind schon wirklich hervorragend.
Und für den "produktiven" Einsatz spielt auch die relativ geringe Erwärmung eine große Rolle.
Also abseits der rein sportlichen Betrachtung ein sehr praxisgerechter Allrounder, der auch eine große, zufriedene Fangemeinde hat.
Stimmt !!
Und so richtig lichtschwach ist sie auch nicht, ..........
 
  • Danke
Reaktionen: Think-Light
15 Januar 2017
46
26
8
Die Verarbeitung und Robustheit einer Fenix TK75 sind schon wirklich hervorragend.
Und für den "produktiven" Einsatz spielt auch die relativ geringe Erwärmung eine große Rolle.
Also abseits der rein sportlichen Betrachtung ein sehr praxisgerechter Allrounder, der auch eine große, zufriedene Fangemeinde hat.
Simmt, die geht jetzt gleich wieder mit mir an die Luft, zur Abendrunde.;)
Hochwertig, ausgewogene Eigenschaften, für Handschuhgröße 11 fast ne, normaleTaschenlampe..
Die bleibt noch lange im Bestand.. auch wenn es endlich mal einen Nachfolger geben sollte.. Fenix go, go, ..:grinsen:
 
13 März 2011
13
13
3
Finde auch, dass Fenix sehr solide Lampen baut. Jojo hat mir mal erzählt, dass es bei Fenix eine vergleichsweise geringe Reklamationrate gibt. Ausbaufähig finde ich aber die Zentrierung der Leds. Da sind andere besser, bei Fenix gibt's in der Hinsicht eine große Streuung - man kann Glück haben, oder muss lange suchen bis einem eine perfekt zentrierte in die Hände fällt.

Merkwürdig finde ich z.B. bei der RC40, dass die erste Version Zentrierscheiben hatte und damit durch die Bank gut war, diese nützlichen kleinen Dinger aber bei der neuen RC40 fehlen, was prompt zu leicht "tanzenden" Leds führt. Auch wenn das eventuell nur ein kosmetisches Problem darstellt und der Beam nicht oder kaum beeinträchtigt wird, sehe ich gerade bei so einer teuren Lampe da durchaus Handlungsbedarf. Dass es auch bei Multi-Emitter-Lampen besser geht, zeigt die X65.

SCHADE!!! :weinen: Und du kennst ;) auch keine TK 70 in deinem Umfeld? *hoff*
Ich hatte mal eine und habe die neue RC40. Wenn ich mich recht erinnere, war der Beam der Tk70 gar nicht so viel anders: er hatte ein klein bisschen weniger Reichweite (nicht wirklich zu sehen) und der Spill war nicht so breit und nicht ganz so hell. Insgesamt also vergleichbar mit der RC40, nur überall etwas (aber nicht viel) weniger Licht. Nehme an, dass sich die knapp 4000 Lumen mehr vor allem im breiteren und helleren Spill der RC40 wiederfinden. Eventuell war der Spot der TK70 auch einen Tick kleiner, um das wirklich einschätzen zu können, fehlt mir aber der direkte Vergleich.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Reflektor

Flashaholic*
13 August 2011
893
262
63
Eventuell war der Spot der TK70 auch einen Tick kleiner, um das wirklich einschätzen zu können, fehlt mir aber der direkte Vergleich.
Eben! Das ist ja der ganze Jammer :weinen: - es gibt keinen direkten Beamshot-Vergleich mit der TK 70. Vielleicht macht einer unserer TaLa-Großbesitzer mal einen Thread auf der Art "Moderne Thrower gegen fossile Prachtstücke" oder so ähnlich. Wär sicher sehenswert... :klatschen:
 

R3NOV4TIO

Flashaholic*
28 Januar 2016
673
1.249
93
Vogtland
500px.com
Am Wochenende kann ich noch einen kleinen anderen Vergleich anfügen wenn gewünscht.
Habe mir noch eine Fenix LD75C zugelegt, die schon lange mal auf meiner Liste stand und heute ankommen sollte.
Bin schon gespannt auf den Vergleich mit der TK75, und ob mich diese dann verlassen darf. ;)
 

Tombstone

Flashaholic**
27 November 2016
2.924
2.371
113
nahe Würzburg
Ich denke mal, speziell diese Kombi ist schon sehr eine Frage der persönlichen Präferenzen.

Ich war am Anfang meiner TaLa-Karriere sehr auf die TK75 fixiert. Irgendwann stolperte ich hier im Forum über eine gebrauchte LD75C, die ich mehr aus "naja, damit was da ist" mitnahm. Später gönnte ich mir dann auch noch eine TK75.

Ergebnis:

- die TK75 hat mich dieser Tage quasi unbenutzt wieder verlassen
- die LD75C ist eine meiner absoluten Lieblingslampen

Auf der Basis wird es aus meiner Sicht schwer werden, jemanden zu finden, der beide schätzt. Es läuft für mich eher auf ein "entoderweder" raus...
 

R3NOV4TIO

Flashaholic*
28 Januar 2016
673
1.249
93
Vogtland
500px.com
Ich denk ich bin auch so einer der sich in dem Falle entscheidet...
Ich mag eigentlich die TK75, ich nehme sie aber in letzter Zeit einfach nicht mehr mit raus.
Wenn große Lampe, dann X65,weil beide am Tragegurt hängen. Daher stört mich die Mehrgröße der X65 auch nicht.
Und das Licht macht eh alles Gewicht wett. :D
Die LD75C wiederrum ist so klein dass sie im Gegensatz zur TK75 auch mal noch eben in der Jackentasche verschwindet.
Und flutiger... jopp... gefällt mir. :) ... könnte ein Liebling werden. ;)
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.238
2.816
113
Eben! Das ist ja der ganze Jammer :weinen: - es gibt keinen direkten Beamshot-Vergleich mit der TK 70. Vielleicht macht einer unserer TaLa-Großbesitzer mal einen Thread auf der Art "Moderne Thrower gegen fossile Prachtstücke" oder so ähnlich. Wär sicher sehenswert... :klatschen:
...bin zwar kein TaLa-Großbesitzer aber die TK70 ist aktuell auf dem Weg zu mir und sollte morgen in der Post sein; vergleichen könnte ich Sie dann mit der TK75...


Ich fürchte, die LD75C ist eher eine Ergänzung, denn ein Ersatz der TK75.
...ja die LD75c - der Farbtopf für Fotografen. Allein von den Beamshots sehe ich das genauso - schöne breite Ausleuchtung, aber wohl nicht die Reichweite der TK75...

...für mich steht die LD75c auf jedenfall auch noch auf dem Plan @mkr wird sich freuen, dass ich in Peppi's Fußstapfen trete...:pfeifen:
 
  • Danke
Reaktionen: Reflektor

Tombstone

Flashaholic**
27 November 2016
2.924
2.371
113
nahe Würzburg
Naja, "voller K60" sieht anders aus - es waren drei Stück, von denen eine auch noch ein echter Exot war (und die ich mir fast wieder gekauft hätte.... :eek:)
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
328
122
43
Ennepetal
Hat jemand die Laufzeiten der jeweiligen Lampen auf Turbo zur Hamd?
12000 Lumen bringen ja nichts wenn ich die nur kurze Zeit zur Verfügung habe.
Ich selbst habe die TK75 mit 2900 Lumen.
Die läuft bei mir in der Wohnung 20 min auf Turbo
und kann danach auch wieder auf Turbo geschaltet werden.
Schaffen das die anderen auch.
Das ist neben der maximalen Helligkeit für mich ein wichtiges Kriterium zum Kauf.
 

R3NOV4TIO

Flashaholic*
28 Januar 2016
673
1.249
93
Vogtland
500px.com
Hat jemand die Laufzeiten der jeweiligen Lampen auf Turbo zur Hamd?
12000 Lumen bringen ja nichts wenn ich die nur kurze Zeit zur Verfügung habe.
Ich selbst habe die TK75 mit 2900 Lumen.
Die läuft bei mir in der Wohnung 20 min auf Turbo
und kann danach auch wieder auf Turbo geschaltet werden.
Schaffen das die anderen auch.
Das ist neben der maximalen Helligkeit für mich ein wichtiges Kriterium zum Kauf.
Wenn es dir um die X65 geht kann ich dich beruhigen.
Es gibt keine andere Lampe momentan die so eine hohe Helligkeit so lange durchhält.
Auf der Turbo-Stufe (6.000 Lumen) läuft sie draußen durch bis die Akkus leer sind. Und das dauert dank dem großen Akku auch Recht lange.
Auch auf der 12.000 Lumen Stufe (Turbo Max) läuft sie nach Minuten immer noch mit über 10.000 Lumen.
Sie schaltet auch nicht mit einem Ruck runter sondern langsam und unmerklich. Beim normalen Umgang wirst du das gar nicht mitbekommen.
Die genauen Laufzeiten auch auf Turbo sind schwierig zu sagen, denn sie variieren natürlich bei jeder Lampe je nach den Umgebungsbedingungen.
Gut geregelt sind sie alle. Bei keiner der Lampen hast du Turbo nur sehr kurz zur Verfügung. Und wenn sie runter regeln dann merkt du es kaum.

Gruß, Marco
 

voyager1

Flashaholic*
27 November 2016
434
219
43
Für mich ist das hier die aussagekräftigste Beamshot Reihe.Super wäre eine Ergänzung um die X45,X80 und Imalent DX80. Crowdfunding?
 
  • Danke
Reaktionen: R3NOV4TIO

R3NOV4TIO

Flashaholic*
28 Januar 2016
673
1.249
93
Vogtland
500px.com
Für mich ist das hier die aussagekräftigste Beamshot Reihe.Super wäre eine Ergänzung um die X45,X80 und Imalent DX80. Crowdfunding?
Danke! :)
Die X80 hab ich leider nicht aufgrund ihres besch... UI's, und die DX80 wird wohl mal den Weg zu mir finden, wenn sie denn verfügbar ist... und alle Problemchen ausgemerzt sind, was wohl noch dauert...

Aber zumindest mit der X45 kann ich dienen (im Vergleich zu Meteor und X65):




Beste Grüße,
Marco
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.120
924
113
Mir geht es nicht um einen Glaubenskrieg.

Mich interessiert einfach, wie @Legacyoflight zu der Einschätzung gelangt, die TK75 sei der K60 qualitativ überlegen.

Und nochmal: Ich habe und mag beide!

Gruß, Stephan
Hi Stephan.
Das merkt man an Kleinigkeiten. Die Fenixe also ( meine zumindestens ) haben absolut keine Unregelmäßigkeiten in der Anodiesierung. Ich finde das der Schaltergummi an der K60 etwas billig wirkt. Der Selektorring der K60 hat mMn etwas feinschliff nötig. Im Vergleich zur jetbeam RRT3 sieht und spürt man hier den Unterschied. Ich habe es immer vermieden mit der K60 bei Regen rauszugehen wegen dem Ring. Die TK75 finde ich durchweg robust und zuverlässig.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
@Legacyoflight

Witzig, dass Du heute auf meinen Beitrag aus Januar reagierst.

Gestern Abend hatte ich die Acebeam X60 und die Fenix RC40 2016 im Einsatz und habe darüber nachgedacht, welche die "Bessere" ist.

Für mein Empfinden wirkt die X60 "zarter" , während man mit der RC40 2016 vermutlich auch einen Nagel in die Wand kloppen könnte.

Gute Lampen bauen Acebeam und Fenix, aber die Fenixe wirken im Vergleich schon sehr "aus dem Vollen gefräst".

Gruß, Stephan
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.120
924
113
Ja war lange nicht bei den Beamshots. Habe Deine Frage an mich zufällig gelesen. Ist besser wenn du die "Zitieren Funktion "
nutzt, da bekommt man eine Benachrichtigung;0)
 

kanickel

Flashaholic
13 Dezember 2019
115
48
28
Kassel
Ein Update mit der 4x XP-L 35 HI Fenix TK75 2018 wäre mal interessant, gibt es einen derartigen Beamshot Vergleich hier im Forum?
 

kanickel

Flashaholic
13 Dezember 2019
115
48
28
Kassel
Da ich ja mittlerweile sowohl die X65 als auch die TK75 2018 besitze (und eine RC40 2016 unterwegs ist), finde ich die TK75 echt Klasse, die schlägt sich richtig gut gegen die X65, klar ist sie nicht ganz so hell, aber mit dem 6k lm Modus der X65 kann sie schon gut mithalten. Der Spill ist halt ein wenig größer, ansonsten gibt es da kaum einen Unterschied in der Helligkeit und Reichweite. Ich bin schon auf den direkten Vergleich zur RC40 gespannt.

LG
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

kanickel

Flashaholic
13 Dezember 2019
115
48
28
Kassel
Und da nun auch die RC40 2016 und X45 V2 da sind, habe ich Mal einen großen Vergleich draußen auf verschiedene Flächen und Entfernungen gemacht. Dabei waren X45 V2, X65, TK75, RC40 2016, TK75 2018, LR40R, TK72R, TK15UE, TN35, X12GT, TM11, TM28 und TM36.
Man staune, aber das für mein Empfinden beste und universelste Lichtbild hat die alte TM11, die übrigens für mich im Vergleich zu anderen Lampen doch einiges mehr an Reichweite hat wie angegeben. Diese deckt, ebenso wie die X45 alles ab, aber der Spot ist kleiner und konzentrierter, die 2000lm erscheinen einem draußen schon als ordentlich hell genug, außerdem überblendet sie nicht im Nahbereich. Die LR40R wirkt im Dualmodus nicht homogen, ich nutze sie entweder im Flut-oder Spotlichtmodus, keine Chance gegen beide zuvor genannten. Das genialste Flutlicht hat immer noch die TK72R, irgendwie kommt da bislang noch nichts heran. Und Reichweite hat sie auch genug für die meisten Anwendungen. Spotmäßig besteht kein Zweifel an der K75, die TM36 reicht aber auch schon dicke und wirkt einfach wie aus einem Guss, außerdem wird sie draußen kaum warm im Turbo, daher mein Favorit. Die X65 wirkt wie die etwas fokussiertere TK75 2018, nur eben noch heller, unter den spotlastigen Allroundern ist die TK75 2018 für mich aber aufgrund des Gesamtpaketes und in Relation zum Preis der Sieger. Die TM28 und RC40 2016 sind sich gar nicht so unähnlich, aber man merkt bei der RC40 den helleren und bisschen kleineren Spot auf 500m+, die RC40 kann definitv weiter, außerdem wird sie nicht so schnell heiß, RC40 2016 klarer Sieger.
Aber wie schon gesagt, den Gesamtsieg für das universelste Lichtbild fährt bei mir die alte TM11 V1 ein. Dann kommt die TK72R, danach die RC40, dicht gefolgt von der TM28.