Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Glas ersetzt bei Xtar H3

29 Februar 2016
36
1
8
Allgäu
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Irgendwie hat sich der Haltering vom Glas bei meiner H3 abgeschraubt. Wahrscheinlich wurde er durch einen heftigeren Schlag von einem Ast gelöst, und drehte sich dann nach und nach raus.

Ich habe versucht, das Gewinde zu vermessen, und die Vermutung war ein Zollgewinde:
UNEF 3/4" 20 (Gewindeschneider ab 25 €). Zumindest hätte ich das schon eher besser als schlechter eingedreht gekriegt. Viel einfacher wäre eine Installation eines neuen Glases mit temperaturbeständigem Silikon gewesen.

Laut Xtar Deutschland wären Ring und Glas nicht lieferbar. Xtar Shenzen hatten noch keine definitive Antwort zur Lieferbarkeit gegeben, da habe ich in der Wohnung den Ring auf dem Boden gefunden, nicht aber das Glas.

Hier in der Rubrik fand ich zum Bezug von Gläsern die Hinweise auf
www.intl-outdoor.com
www.fasttech.com

Allerdings wollte ich überweisen, und das geht dort nicht, und ich bestelle auch lieber in Deutschland wegen den Lieferfristen.

Ich bin dann als denkbare Alternative auf Mineralglas und Saphirglas gestoßen, also besseres Glas, wie es bei Uhren verwendet wird. Das ist relativ bruchfest, kratzfest und gut wärmeleitfähig.

Obige internationale Lieferanten liefern Glas mit AR (anti reflective coating).

Bei meiner Recherche fand ich heraus, dass Saphirglas vollkommen teuer ist, und entspiegeltes Saphirglas etwa so wenig reflektiert wie Mineralglas. Damit schien mir Mineralglas eine hinreichende Option.

Vermessung ergab, dass ich ein 19 mm Glas evtl. mehr oder wenig hakelig einsetzen könnte.

Ich habe jetzt bei ebay ein Minott Mineralglas bestellt für ca. 7,50 € mit Lieferung aus Hamburg.

Minott HG-MS Uhrenglas plan in 1 mm Stärke. Die gibt es von 15,0 - 20,9 mm Durchmesser.

Ich nahm das HG-MS-185 in 18,5 mm, und das scheint gut zu passen. Vermutlich hätte ich auch 18,7 mm nehmen können.

Die Reparatur gefällt mir gut. Den Ring werde ich gegen nochmaliges Selbstausdrehen sichern.

Kleine Notiz am Rande:
Auf der LED sitzt eine Linse, die ich versehentlich mit einer Plastikgabel berührte. Wie sich herausstellte, ist die Halbsphäre auf meiner LED nicht aus Glas, wie teilweise bei Cree verwendet, sondern aus Silikon. Man sollte es tunlichst unterlassen, die Linse zu berühren oder zu reinigen. Ich hab meine jetzt leicht verschandelt, allerdings tut das dem Leuchten meiner Lampe scheinbar keinen erwähnenswerten Abbruch.

Weitere Notiz am Rande:
Bin gespannt, ob alles dicht ist. Falls doch mal etwas Dampf von irgendwo hinter die Scheibe eingedrungen ist und kondensiert (hatte ich einmal) kann man den Lampenkopf bei der H3 abdrehen und eine Stunde auf die Heizung stellen. Denn von Richtung Pluspol Akuu kann der Lampenkopf entlüften.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen