Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Geschützte Akkus für Sofirn SP36

26 Dezember 2019
25
9
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

als totaler Taschenlampen- und Forenneuling hatte ich mich eigentlich kürzlich hier angemeldet, um mit Unterstützung eine neue EDC zu finden. Allerdings habe ich schneller Blut geleckt, als eigentlich für mich gut ist, und nun ist eine Sofirn SP36 BLF bestellt, Anfang Februar sollte sie eintrudeln.

Nun war mir in Bezug auf die EDC wichtig, dass sie mit NiMH AA-Akkus läuft, weil ich es maximal sicher und unkompliziert haben möchte (und eh vom Fotohobby massenweise Eneloops für die Blitze im Haus sind). Das ist nun mit der SP36 natürlich Essig, jetzt brauche ich doch LiIon-Akkus. Wohlgemerkt: ich bin ein absoluter Newbie, hatte - außer beim Handyakku - nie Berührung mit der Thematik und habe keinerlei Ahnung.

Jetzt kann ich die Akkus glücklicherweise ja schon mal in der Tala laden, brauche also kein zusätzliches Ladegerät - wenngleich ich auch nicht abschätzen kann, wie weit man der Ladeelektronik der SP36 trauen kann. Ich möchte mich aber auch generell nicht relevant um den Zustand der Akkus kümmern müssen, dat Ding muss laufen. Ein geschützer Akku ist also absolute Pflicht!

Im Gegensatz zu den Lampen an sich bin ich beim Akku auch nicht bereit, in Fernost zu bestellen. Der Verkäufer sollte schon in der EU sitzen.

Deshalb nun die Frage, welche Akkus erfüllen folgende Kriterien:

- passt in die Sofirn SP36
- Protected (!!!)
- in der EU zu beziehen


Danke im Voraus für Tipps zum Thema!

Gruß,
Swen
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
Da du protected mit drei ausrufezeichen schreibst... mich würde mal interessieren, was der Grund dafür ist. Traust du dir selber nicht über den Weg? oder hast du ein ganz extremes sicherheitsbedürfnis? Dann könnte diese Anforderung Sinn machen...
Bitte meine Frage nicht krumm nehmen, es interessiert mich wirklich...
 

Faschma

Flashaholic
30 Oktober 2019
200
45
28
59
Berlin
Acebeam
Ich habe auch geschützte drin, 3xKeeppower 3000mAh.
Hatte sie aber bereits, bevor die Lampe kam, erforderlich sind sie nicht wirklich.
Schlecht werden sie bestimmt nicht in der SF36 :flashaholic:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiberius

Flashaholic
26 März 2019
174
73
28
Erfurt
Ich denke, das hier soll nicht schon wieder eine Grundsatzdiskussion über die Notwendigkeit geschützer Akkus werden.

Keeppower baut gute geschützte Akkus, mit solchen hier kannst Du nicht viel falsch machen: Keeppower 2900 mAh geschützt oder ähnlich.

Bei Akkuteile.de wird übrigens ab 30€ versandkostenfrei geliefert. Du brauchst für die SP36 drei Stück. Wenn du vier nimmst, hast du noch einen in Reserve für die nächste Lampe.
 

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
1.350
732
113
Kassel
Ich denke, das hier soll nicht schon wieder eine Grundsatzdiskussion über die Notwendigkeit geschützer Akkus werden.
Nein, bitte nicht. Der TE hat sein Anliegen glasklar formuliert, das ist zu akzeptieren und bedarf keiner weiteren Hinterfragung oder Rechtfertigung.

Ich kann selbstverständlich nur für mich sprechen, aber wenn ich missioniert werden wollte, wäre ich in anderen Foren aktiv.
 
26 Dezember 2019
25
9
3
Hallo zusammen!

Erst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten und die Links zu den Akkus. :daumenhoch:

Mir war ehrlich gesagt nicht klar, dass es hier im Forum eine Grundsatzdiskussion bezüglich der Sinnhaftigkeit von geschützten Akkus gibt. Um dazu vielleicht einmal ganz kurz meinen Standpunkt zu erläutern:

Ich habe, wie schon erwähnt, von der ganzen Akku-Thematik null Ahnung, und so spannend ich seit kurzem das generelle Thema 'Taschenlampen' finde, so spaßbefreit finde ich ehrlich gesagt die Beschäftigung mit Akkus. Ich möchte mich da nicht tiefer mit auseinandersetzen müssen, vor allem nicht regelmäßig.

Dazu kommt noch, dass ich mitten in einer gut beleuchteten Großstadt wohne, einen Bürojob habe und keinerlei Haustier zum Gassi gehen. Eine einzelne, vernünftige EDC zu besitzen macht durchaus Sinn, jetzt derer vier im Zulauf zu haben ist schon pure Freude am Blech. Es ist zu erwarten, das jede einzelne davon relativ wenig Einsatz sieht. Deshalb war mir für die EDCs die Verwendung von AA-Akkus wichtig.

Der Kauf der Sofirn SP36 ist für meine real existierenden Anwendungszwecke eigentlich völliger Blödsinn, macht inhaltlich wenig Sinn, ist reiner Spieltrieb. The gear lust of a gear slut. Ich versuche gerade noch, in Bezug auf meine Fotografie irgendwie eine Entschuldigung für den Kauf zu finden, mal schauen, ob ich da fündig werde… :grinsen:

Lange Rede kurzer Sinn: die Sofirn SP36 wird sehr viel einfach unbenutzt herum liegen. Ich brauche also Akkus, die maximal unkompliziert und sicher sind - und das erwarte ich von geschützten Akkus. Das mag die idealisierte Vorstellung eines Ahnungslosen sein, beruhigt aber sehr. :pfeifen:

Ich hoffe, das macht meine Anfrage ein bisschen klarer.

Gruß,
Swen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Flummi und steidlmick

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Olight Shop
Ich habe, wie schon erwähnt, von der ganzen Akku-Thematik null Ahnung, und so spannend ich seit kurzem das generelle Thema 'Taschenlampen' finde, so spaßbefreit finde ich ehrlich gesagt die Beschäftigung mit Akkus. Ich möchte mich da nicht tiefer mit auseinandersetzen müssen, vor allem nicht regelmäßig.
Das kann ich absolut verstehen, man möchte ja nicht gleich "Akkuloge" werden, um dauerhaft eine moderne Taschenlampe sicher benutzen zu können. :augenrollen:

Du bist mit den geschützten Akkus, die ich weiter oben verlinkt habe, gut bedient, da muss man sich nicht großartig mit Akkus beschäftigen.
Die oben verlinkten Enerpower-Akkus werden sogar in Deutschland montiert (Berlin) und sind auch recht günstig.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.198
3.544
113
Allgäu
Du musst Dich nicht für Deine Wünsche rechtfertigen. Wenn Du geschützte Akkus möchtest ist das völlig in Ordnung. Es gibt Lampen, wo geschützte Zellen zu lang sind, dann wäre der Hinweis sicher sinnvoll. Bei der SP36 sind geschützte in Ordnung. Wenn das Dein Wunsch ist, so ist dieser zu respektieren.

Ich habe mit den Soshine 3400 in der Sp36 gute Erahrungen gemacht. Wichtig ist bei der SP36 nur, daß die Akkus einen erhabenen Pluspol ("Button Top") haben, damit der Pluspol zum Schleifring Kontakt bekommt.
 
26 Dezember 2019
25
9
3
Noch mal zwei Fragen zu den empfohlenen Akkus: welchen Vorteil hat denn die Version mit 3.120 mAh gegenüber der mit 3.000 mAh? Heller? Hält etwas länger durch? Und: ich hatte mal gelesen, dass gerade die geschützten Akkus manchmal zu lang für eine Tala sein können. Ist sicher, dass die Keeppower in die SP36 passen?
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Noch mal zwei Fragen zu den empfohlenen Akkus: welchen Vorteil hat denn die Version mit 3.120 mAh gegenüber der mit 3.000 mAh? Heller? Hält etwas länger durch?
Bei dem 3120er ist die Zelle von Murata und die ist aktuell die beste 18650er-Hochstromzelle, dafür aber auch teurer.
In der Praxis wirst du kaum Unterschiede bemerken können, die Samsung 30Q in dem 3000er-Keeppower liegt nur minimal dahinter.

Ich würde den verlinkten Enerpower-Akku nehmen, ist günstig, Samsung-30Q-Zelle, Akku gefertigt in Berlin, damit liegt man für die SP36 richtig.

Die Sofirn SP36 kann Akkus bis zu 71 mm Länge aufnehmen, da muss man sich keine Sorgen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
526
291
63
Das grüne Herz Deutschlands
Aus reinem Interesse, weil zu mir auch eine SP36 unterwegs ist: spricht etwas gegen die 3400er oder gar 3500er? Haben die vielleicht nicht mehr genug Maximalleistung gegenüber den 3000ern? Zumindest habe ich solche schon hier, 2×3400, 1×3500, werde sie also wenigstens mal mechanisch testen können. Da sie aber nicht miteinander verheiratet sind, werde ich dennoch einen neuen Satz anschaffen müssen.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Aus reinem Interesse, weil zu mir auch eine SP36 unterwegs ist: spricht etwas gegen die 3400er oder gar 3500er? Haben die vielleicht nicht mehr genug Maximalleistung gegenüber den 3000ern?
Hmm, das muss man etwas differenziert betrachten.
Es kommt darauf an, wie man die Lampe letztlich nutzt. Wenn du sehr viel Höchstleistung benutzen wirst, dann bist du mit Akkus besser dran, die eine Hochstromzelle enthalten (Samsung 30Q, Murata VTC6), die von Enerpower und Keeppower, welche ich verlinkt hatte.

Wenn jedoch ohnehin überwiegend niedrige bis mittlere Leistungen benutzt werden, dann kannst du auch die von Dachfalter erwähnten Soshine-Akkus benutzen und hast dann sogar etwas mehr Laufzeit.

Funktionieren tun sowieso alle, es geht hier mehr um die Frage des Optimums an Laufzeit vs. Leistung.

@hantzfranz
Ich würde mir da jetzt nicht so viele Gedanken drum machen, kaufe einfach irgendwelche der Akkus, die dir bisher genannt wurden, die tun alle ihren Dienst.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
Aus reinem Interesse, weil zu mir auch eine SP36 unterwegs ist: spricht etwas gegen die 3400er oder gar 3500er? Haben die vielleicht nicht mehr genug Maximalleistung gegenüber den 3000ern?
Es wird selbst mit 'schwachen' 3500ern schwer werden für die SP36, die Hochstromfähigkeit auszureizen... weil die 3 Akkus sich hierbei im Terzett hinsichtlich Stromstärke verdreifachen... 3000er Hochstromzellen sind hier nett, aber imho überflüssig.
 

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
526
291
63
Das grüne Herz Deutschlands
Naja, andersrum hat sie 4 LEDs, d.h. jeder Akku muss 1⅓ LEDs versorgen. Ich hab jetzt nicht im Kopf, was die L351 so maximal schluckt, aber bei XM-L wird’s da schon eng für Nicht-Hochstromer. Aber egal, erstml abwarten und TeeSirup trinken, bis die Lampe da ist.
 
26 Dezember 2019
25
9
3
Hallo zusammen,

noch einmal vielen Dank für die ganzen Antworten!

Mir geht gerade auf, dass ich wohl kein passendes Ladegerät für die SP36 habe, das vom iPad wird ja wohl nicht funktionieren. Hätte da auch noch jemand einen passenden Tipp, was gut funktionieren würde, wenn ich z.B. die empfohlenen, günstigen ENERpower+ 3000mAh nehmen würde? Und würde das gleiche Ladegerät auch mit den Keeppower 3120 mAh funktionieren, oder bräuchten die dann etwas anderes ? (stärkeres?)

Gruß,
Swen
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.609
6.693
113
Hannover
Mir geht gerade auf, dass ich wohl kein passendes Ladegerät für die SP36 habe, das vom iPad wird ja wohl nicht funktionieren. Hätte da auch noch jemand einen passenden Tipp, was gut funktionieren würde, wenn ich z.B. die empfohlenen, günstigen ENERpower+ 3000mAh nehmen würde? Und würde das gleiche Ladegerät auch mit den Keeppower 3120 mAh funktionieren, oder bräuchten die dann etwas anderes ? (stärkeres?)
Um Akkus in der SP36 zu laden, wird nur ein Netzteil und kein Ladegerät benötigt. Ich benutze dafür das Netzteil meines Smartphones...
Trotzdem spricht nichts dagegen, ein anständiges Vierschachtladegerät anzuschaffen, damit verkürzt sich die Ladezeit.

Gruß
Carsten
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
ich habe zwar auch gefühlt 8000 Ladegeräte, aber die Akkus der sp36 waren da noch nie drin. Die lässt sich wunderbar intern laden.

bei mir zieht die sp36 dabei bis zu 1,6 Ampere. Das heißt, jedes normale handelsübliche USB-Netzteil reicht dafür aus, ein PC wohl nicht.

Nebenbei hat @casi290665 völlig recht: das, was der volksmund als USB-Ladegerät bezeichnet, ist kein Ladegerät, sondern lediglich ein Netzteil. Das eigentliche Ladegerät steckt in der Lampe selbst drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
526
291
63
Das grüne Herz Deutschlands
bei mir zieht die sp36 dabei bis zu 1,6 Ampere. Das heißt, jedes normale handelsübliche USB-Netzteil reicht dafür aus, ein PC wohl nicht.
Je nach Qualität des Mainboards und der Verkabelung schafft auch ein Anschluss am PC diesen Strom.Mein kleines Thinkpad kann auch 1,5 A abgeben, und das sind noch nichmal diese Power-Anschlüsse, die es ja auch noch in USB-A-Form gibt.
 
26 Dezember 2019
25
9
3
Hallo zusammen,

ooops, man möge mir bitte die sprachliche Ungenauigkeit verzeihen! Ja, ich meine natürlich kein externes Ladegerät, um die Akkus außerhalb der Tala zu laden (denn ganau das sehe ich ja als Riesenvorteil der SP36). Mir geht es darum, was für ein Netzteil ich benutzen kann. Vom Rechner laden ist aus verschiedenen Gründen eher suboptimal, selbst wenn das technisch funktionieren sollte.

Was ich hier also aktuell anbieten kann, sind die Apfel-Netzteile von einem alten iPhone SE und von einem drei Jahre alten iPad Mini. Kann ich davon eines benutzen? Und wenn ja, taugt das sowohl für die günstigen ENERpower+ 3000mAh als auch für die Keeppower 3120 mAh?

Gruß,
Swen
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Was ich hier also aktuell anbieten kann, sind die Apfel-Netzteile von einem alten iPhone SE und von einem drei Jahre alten iPad Mini. Kann ich davon eines benutzen? Und wenn ja, taugt das sowohl für die günstigen ENERpower+ 3000mAh als auch für die Keeppower 3120 mAh?
Das USB-Netzteil sollte so ca. 2 A Strom abgeben können, mehr ist auch OK. Das sollte auf dem Typenschild (bei Output) stehen.
Jedes halbwegs aktuelle Smartphone-NT sollte das schaffen.

Welche Akkus in der Lampe stecken ist egal, der Ladestrom wird von der Ladeschaltung der Lampe bestimmt, unabhängig vom Akku.
 

Faschma

Flashaholic
30 Oktober 2019
200
45
28
59
Berlin
Ich benutze einen "Steckdosenturm" von Bestek
https://www.amazon.de/dp/B073ZDPKG9/

Steht auf meinem Schreibtisch, und damit lade ich u.a. auch meine SP36 mit ca. 1,6A problemlos.
Allerdings habe ich viel weniger bezahlt, Amazon würfelt scheinbar täglich :)
 
Zuletzt bearbeitet: