Gefahr für Kinder durch LED?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine TL-Themen" wurde erstellt von er-leuchtet, 9. Oktober 2018.

  1. Aha, haste mal eine Referenz zum Nachlesen?

    Die Eltern von heute machen sich über alles mögliche Sorgen, insbesondere wie der 18 jährige Abiturient heil zur Schule kommt. Da muss Muttern ihn wohl fahren. Eigener Führerschein ist nicht mehr angesagt und überhaupt viel zu gefährlich. (jeden Tag durch mein Küchenfenster beobachtbar).

    Auf der einen Seite 300 harmlose Lumen hinterfragen und gleichzeitig dem Knirps ein Smartphone in die Hand drücken. Nicht ganz selbstlos, denn die Helikoptermutter möchte den Kleinen ja tracken. Dieses Ding am Ohr oder vorm Gesicht beim Daddeln, das mein lieber wave, ist gefährlich und auch nachlesbar (Gliom). Gerade von Kindern und Heranwachsenden, deren Organe noch nicht ausgewachsen sind.
     
    Hausmeister und Hardware haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Wawe und der Papst sind die einzigen, die bestimmte Behauptungen nicht belegen müssen... das ist halt so... ein Dogma halt....
     
  3. Nein, leider nicht mehr. Ich habe das vor einigen Monaten im Netz gelesen bei einer Recherche über Laserklassen.

    Ja, Du hast vollkommen Recht. Mein Nachwuchs ist alleine zur Schule (und zurück) gekommen, und ein Mobiltelefon (kein Smartphone) gab es erstmalig, als der Wechsel zur weiterführenden Schule anstand. Vorher gab und gibt es keinen Grund, dem Nachwuchs ein Telefon zu überlassen. Aber die, die das machen, sind dieselben Eltern, die ihren zweijährigen Kindern bei McDoof die Pommes in den Hals schieben. Leider selbst erlebt, wenn ich sowas sehe, denke ich jedesmal, auch Kinder bekommen sollte man nur mit "Kenntnisnachweis" dürfen...

    Jup. Und warum soll ich das nicht ausnutzen, wenn ich es doch kann und sogar Du das anerkennst!?...
     
  4. Miboxer.com
    Oh Gott wir Deutschen..., wenn man gefragt hätte, ob ein 9jähriger mit einer 45er schießen darf ok, aber eine helle Taschenlampe..., ja die ist tödlich.
     
  5. Leider wird man mit diesem Wissen über die Augenschädlichkeit oft und sehr schnell als Esoteriker abgestempelt.

    Ungeachtet dessen ist mein Haus in weiten Teilen (vor allem Da wo wir uns abends regelmäßig aufhalten) entweder mit LED-Leuchtmitteln ausgestattet, die einen besonders kleinen Blauanteil und zudem sehr warmweiß sind, oder gleich mit herkömmlichen Glühlampen.

    Mein Vorratsbestand an echten Glühlampen liegt bei derzeit ca 300 und sollte bis ins hohe Alter reichen.
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  6. Der TE hat eine absolut ernstzunehmende Frage gestellt. Warum ziehst Du die in's Lächerliche? Wen interessiert, das im Land der unbegrenzten Dummheiten schon Dreijährige ihre Mutter erschießen?
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Weil ich eine sarkastische Art habe und diese Antwort auch im persönlichen Leben gegeben hätte, vielleicht hätte ich da sogar noch die Gegenfrage gestellt, ob man einen 5jährigen bei klarem Himmel und Sonnenschein nach Draußen gehen lassen darf.

    Wir sind auch auf dem besten Weg zu einem Land der "unbegrenzten Dummheiten" zu werden, weil wir unsere Kinder immer mehr unter einer Käseglocke erwachsen werden lassen.
     
    Kasperrr, Jinbodo, Tombstone und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  8. Ja. Dann schau' einfach mal mehr als nur einen Augenblick in eine 300 Lumen-Lampe. Viel Spaß!:facepalm:
    Das hat nichts mit "Käseglocke" zu tun, sondern damit, daß bestimmte Dinge nunmal nicht in Kinderhände gehören.
     
  9. Leute, Leute! Gegensätzliche Meinungen dürfen und sollen diskutiert werden, aber in einem respektvollen Ton. Dieses Forum stand schon immer dafür dass höfliche und respektvolle Umgangsformen gelebt werden. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Ich bitte euch eure Beiträge vor dem Absenden nochmal in Ruhe durchzulesen und emotionsbereinigt zu überdenken. Momentan fehlt es öfters hieran. Sonst muss einfach mal wieder grob durchgewischt werden.
     
    sma, TimeLord, Straight Flash und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  10. Die Leuchtdichten bei Glühwendeln sind durchaus mit denen von LEDs vergleichbar. Insofern ist da also gar kein grosser Unterschied, was deren Abbildung auf der Netzhaut und der damit verbundene Eintrag an Leistung auf die Rezeptoren angeht. Und auch die hellsten LEDs liegen erheblich unterhalb der Leuchtdichten von Xe-Lichtbögen, die es ja nun schon etwas länger gibt, beispielsweise bei Sportplatz-Flutlichtern. Gut, denen kommt man normalerweise nicht so nah. Die Sonnenscheibe hat tagsüber etwa eine 30x höhere Leuchtdichte als die hellsten LEDs.
    Von der Leuchtdichte abgesehen würde ich mir aber schon um den Energieeintrag sorgen machen, wir wissen ja, dass man mit heutigen Taschenlampen Proteine recht schnell denaturieren kann...
     
  11. genau, hilft gegen Schnakenstiche

    Ich finde diesen Thread doch recht harmlos.
    Mag an meiner gut gepflegten Ignore-Liste liegen ;-)
     
  12. Aber doch nur, wenn man die Lampe direkt auf die Haut drückt, oder? Welche Energie ist eigentlich nötig, damit das funktioniert?
     
  13. Ist individuell verschieden - merkt man dann aber.
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich meine, dass eine sofortige, ca. 10 - 20 Sekunden dauernde Temperatureinwirkung von 50 - 55° C direkt auf die Einstichstelle reicht, um das im Insektenspeichel enthaltene Fremdeiweiß zu deaktivieren. Wenn das gelingt, unterbleibt die eigene Abwehrreaktion (Histaminausschüttung) und damit der sonst einsetzende Juckreiz.
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Genau. Einfach bis es so weh tut, dass man's nicht mehr aushält. Soll ja auch keine Brandblase geben.
    Problem: Reflektorlampen haben auf diese kurze Entfernung in der Mitte ein Loch, das Lichtbild auf der haut ist ein Ring. Also kommt genau dort wenig an, wo man eigentlich die meiste Energie bräuchte. Also leicht um die Stichstelle kreisen, nicht einfach mittig aufsetzen. Ziemlich umständlich...
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  16. Beste EDC-„Mückenstichlampen-Therapie“:

    Man nehme eine Emisar D4 oder Astrolux S41 und lässt sie in wenigen Sekunden auf Turbo rrrrrichtig schön heiß laufen. Danach vorsichtig (!) den seitlichen Teil des Kopfes der Lampe an die betroffene Hautstelle führen. Das ganze wiederholt man ein paar Mal und dann hat‘s sich ausgejuckt.

    :thumbsup:
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  17. ...oder 'ne Zigarette auf dem Stich ausdrücken...
     
    Nuss hat sich hierfür bedankt.
  18. Genau so mache ich es auch mit der S41. Hat nicht immer geklappt, aber ein paar mal schon :thumbup:
     
  19. Sehr effektiv, in der Tat....aber pssst....rauchen is jefährlisch! :sprachlos:

    Mit der Nichia 219C-Version der S41 und einem randvollen Samsung 25R oder 20S sind die Erfolgsaussichten noch einen Tick besser. ;)
     
    #59 Lux-Perpetua, 11. Oktober 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2018
    IngeLummer hat sich hierfür bedankt.
  20. Völlig richtig. Es kommt allein auf die Wärme an. Daher ist der Hautkontakt zum (heißen) Lampenkopf wichtig, nicht zum Reflektorglas.
     
    #60 Straight Flash, 11. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  21. Jetzt müsste der Thread nur noch umbenannt werden: Mückenstich--Therapie für Flashies ...
     
  22. Gutes Stichwort. Wir sind vom eigentlichen Thema weit weg.
     
  23. Dann will ich das mal wieder einfangen.
    kann man ja quasi als Warnung vor der zerstörerischen Wirkung von LED-Lampen im allgemeinen verstehen.

    Dem scheint ja nach den obigen Ausführungen zur Mückenstichbehandlung nicht zu sein. Mutwillige Handlungen mal außen vor gelassen. Und einer 300 Lumen Lampe kann man das glaube ich sowieso absprechen. Also sehe ich da nach wie vor keine Bedenken so eine Lampe einem Kind zu geben.
     
  24. Bei Mückenstichen ging es aber doch alleine um Hitze, nicht um LED-Licht...
     
  25. Die auch von LED-Lampen ausgehende Verbrennungsgefahr ist durchaus nicht OT. Mein Wohnzimmerteppich hat sich z. B. kürzlich bei einem Laufzeittest mit einer kopfunter in einem wassergefüllten (!) Glas stehenden ZL SC600 eine Art Schmelzloch eingefangen.
     
  26. Bei starken Lampen ist die Strahlungshitze nicht unerheblich - pro ca. 250lm kann man von einem Watt radiometrischer, im sichtbaren Teil des Spektrums abgegebener Strahlungsleistung ausgehen. Diese wird natürlich irgendwann von einem Körper absorbiert.
    Es kommt darauf an, wo man die Wärme haben will - die Eindringtiefe z.B. in Haut/Muskelgewebe von Licht ist sehr hoch, vor allem vom Rotanteil - das sieht man sofort, wenn man mal die Hand vor die TaLa hält. Kein Wunder auch, dass es ein Loch im Teppich gibt, das Licht wurde ja weder vom Glas noch vom Wasser absorbiert...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden