Gedanken, Wünsche und Innovationen

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von Riesbachtaler Urgestein, 18. Oktober 2018.

  1. Null Bewegung bei Armytek, keine neuen Modelle,Nur marginale Evolution, das ist zu wenig!Da hilft auch kein neuer Shop!Die Grizzly wird wohl nie kommen, auch die Ranger nicht!:thumbdown: Da helfen auch Robustteste wenig!
     
  2. Folomov
    Aber Predator, Viking, Wizard, Tiara, Partner und Dobermann sind super!!!

    Die anderen hätte ich noch nicht...

    Gruß,

    Bodo
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  3. ...habe mir das Video gerade angesehen. Der Grund, warum die Fenix nicht überlebte, liegt darin, dass der Liebherr keine gefederten Laufrollen hat (ganz im Gegensatz zum Panzer). Dadurch wird die Last beim Überrollen von Unebenheiten nicht gleichmäßig auf die gesamte Kette verteilt, die Flächenlast steigt an der erhöhten Stelle enorm. Der Panzer hingegen federt die Unebenheit weg, so dass die geringe Flächenpressung auch auf unebenem Untergrund erhalten bleibt (das sieht man auch im Video). Der Bagger, welcher im Steinbruch auf hartem Untergrund unterwegs ist, benötigt das nicht und wird durch ungefederte Laufräder robuster.
    Vielleicht möchte AT den Test ja mit dem gleichen Liebherr wiederholen? :pfeifen:
     
    Lampion Zwo, Dachfalter und Dagor haben sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Ich habe den Predator V2,5 und die Viking V3, beide sehr gut! Trotzdem wären 1-2 neue Modelle schön.
     
  5. Was genau wünschst Du Dir hier?
     
  6. In einigen Monaten soll ja eine neue Tailcap mit Ladefunktion und elektronischem Taster für die Modelle mit Tailcapclicky kommen. Habe ein Prospekt hier, da ist das für 2018 angekündigt, wird aber wohl erst in 2019 kommen. Darauf bin ich gespannt.
    Mir würde eine Viking oder Predator mit 21700 Akku gefallen... :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
    TheTK97 hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Auf diesen technischen Kram verzichte ich gerne, da dies wohl nur auf Kosten der Robustheit und Zuverlässigkeit geht...

    21700 finde ich spannend, müsste testen, ob die Lampen dann noch ins ESP-Holster passen....

    Internes Laden ist für mich völlig uninteressant...

    Gruß,

    Bodo
     
  8. Ich habe irgendwo bei Armytek gelesen, daß der neue "Taster" über eine Million Schaltvorgänge übersteht. Zudem ist kein Gummi verbaut und die Lampe könnte so robust wie jetzt auch schon bleiben.
    Ich lade zwar auch nur sehr selten in einer Lampe, wenn das aber die Robustheit und das Gewicht nicht sonderlich stark beeinträchtigt, wäre das vielleicht ein nettes Extra für etliche Nutzer.

    Gruß
    Carsten
     
  9. Mir ist ehrlich gesagt ein guter alter Forward-Clickie lieber als ein Taster. Vor Allem an einer "Taktischen".
     
  10. Einstein sagte mal, man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher.
    Ich würde noch hinzufügen, so kompliziert wie nötig, aber nicht komplizierter. ;)
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  11. Hier ein paar Links , die schon recht alt sind.Entwürfe dieser Lampen gibt es anscheinend.Diese Lampen sind aber nie erschienen.
    http://www.siegtek.ru/Flashlight/Search/Armytek-Ranger.html
    http://www.siegtek.ru/Flashlight/Search/Poiskovyj-fonarik-Armytek-Grizzly.html
    http://www.siegtek.ru/Flashlight/Search/Armytek-Dragon.html

    Danke fürs entfernen des einen Links, habe nun die Übersetzung benutzt und noch den Link zur Dragon eingefügt.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  12. Falls die Meinung von jemandem interessiert, der noch nicht im Endstadium der Tala-Krankheit ist (davon soll es neben mir sehr viele geben):

    Vom jetzigen Tala-Markt passen zur Zeit ca. 3% zum Beuteschema... diese 3% sind so viel, dass man sich mehr als vollfressen kann... die restlichen 97% interessieren nicht... und mehr verlangt wird auch nicht...

    Das soll jetzt keine Kritik an den Freaks sein, sondern einfach mal ein Hinweis, dass nicht jeder das "keine neuen Modelle, Nur marginale Evolution, das ist zu wenig!" Problem hat...
     
    Nightbreed und Uwe-D haben sich hierfür bedankt.
  13. Insgesamt habe ich so ein Problem nicht, im Falle Armytek schon, da ich ein großer Fan von Armytek bin und mich unbändig über eine Neuerscheinung freuen würde.:rolleyes:
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  14. Ich weiss, dass das hier mal ursprünglich ein Armytek-Store Thread war... aber da der Titel nun allgemein ist, habe ich mal meine Sicht der allgemeinen Dinge dazu kund getan...
     
  15. Olight Shop
    Ist doch auch OK.
     
  16. Bei aller Liebe zu den Flashies hier im Forum, aber kann es sein, dass der eine oder andere die Bedeutung seiner subjektiven Meinung und damit verbundenen Kaufnachfrage etwas überschätzt? Oder um um mal deutlicher zu werden, kein Hersteller kann davon leben, dass eine nur kleine Gruppe seine Lampen toll findet und deshalb alle kauft, in der Realität ist die Masse der 'normalen' Kunden die nur eine(!) Lampe kauft, die viel interessantere Käufergruppe und die muss man bedienen. Und bei guter Qualität muss man für diese Gruppe dann nicht ständig revolutionäre neue Modelle entwickeln, denn die kaufen nur eine neue Lampe wenn die alte kaputt oder technisch völlig veraltet ist, sondern es reicht eine gelegentliche technische Evolution der vorhandenen Modelle völlig aus. Nur kompletten Entwicklungsstillstand, wie ihn SureFire oder Maglite vor einigen Jahren vorgeführt haben, den sollte man tunlichst vermeiden;).
     
    CaptainGreybeard, Dachfalter und Dagor haben sich hierfür bedankt.
  17. Für diese Käufergruppe würde sich der Hersteller sogar unbeliebt machen... Vor 3 Jahren eine neue Lampe gekauft und jetzt bringt der Hersteller was besseres raus...
     
  18. Dies Gruppe kauf sich meist eine zoombare Lampe aus dem Supermarkt oder Baumarkt! Meine Meinung.Ich verurteile Armytek ja nicht wegen der Philosophie , ich finde es nur schade.
     
  19. Das ist doch alles nix neues. Es gibt unzählige Threads, dass es nix wirklich neues mehr gibt seit einiger Zeit bei den Lampen. Seit einiger Zeit optimieren die Hersteller. Eine neue LED in eine bewährte Lampe hat man eben eine aus Herstellungssicht günstige "neue" Lampe. Innovationen gibt es schon länger nicht mehr.
    Die Aufbruchstimmung bei den Talas ist endgültig vorbei. Ich denke auch in den nächsten Jahren werden viele Hersteller wieder verschwinden. Der doch sehr übersichtliche Markt ist aktuell in zu viele Teile zerstückelt.
     
  20. Absolute Zustimmung. Ich bin absolut zufrieden mit der Viking und der Predator. Manchmal beide zugleich in Betrieb, ergänzen sich prima :thumbup:

    Wenn es mal eine mit 21700er gibt, wäre das interessant. Wenn nicht, auch gut :)

    Gruß,
    Gerd
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  21. Das Verschwinden einiger Hersteller wird aber durch das Erscheinen neuer Hersteller in etwa ausgeglichen.Was kann nach der XHP LED Familie für eine LED kommen um eine eventuelle Aufbruchstimmung zu erzeugen?
     
  22. Au ja , ich will auch was . Eine Predator mit gut bestromter xhp 35 hi , einem 21700er Akku und der voll programmierbaren Elektronjk der V2.5 . :schlafen:
     
  23. Keine Ahnung, ich sehe eventuellen Fortschrittsbedarf bei Taschenlampen eher im Bereich Effizienz/UI/Handling, denn ich wüßte nicht welche Aufbruchstimmung durch eine neue LED erzeugt werden soll, wenn selbst die Vor-Vorgänger LEDs (XM-L2/XP-L HI) bereits mehr als ausreichend Lux&Lumen emittieren konnten. Geht's jetzt beim Fortschritt echt nur noch um die Maximierung von Meßwerten?

    Deine Meinung in Ehren, aber mein Beitrag bezog sich auf Kunden die eine gute Taschenlampe brauchen, nicht auf Gelegenheitskäufer im Supermarkt. Letztgenannte würden sich eh' nie eine teure Markenlampe, die mehr als 10-20€ kostet, kaufen;).
     
    #23 Tekas, 20. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2018
  24. Ich bin ja ein Tala-Dumm... aber für mich wäre ein Fortschritt: mehr Laufzeit bei gleicher moderater Helligkeit... benutze die High- oder Turbo-Helligkeiten meiner Talas gar nicht...

    ... dann noch Downsizing auf kleinere Akkus und weniger Tala-Grösse/Masse... 18650er als Maximum... aber mich fragt ja keiner...
     
  25. Das nennt man dann bessere Energie-/Helligkeitseffizienz...;).
     
  26. Ich wollte laienhaft zum Ausdruck bringen, dass ich mir diese Effizienz bei moderaten bis Moon Helligkeiten wünsche und nicht am Extremende...
     
  27. Du die Aufbruchstimmung ist vorbei... schau mal Zurück in die Vergangenheit bei PCs und im PC Sektor. Es gab Vobis, Escom, als Hersteller Elsa, international dann Gateway, als Vobis Äquivalent in den USA CompUSA, usw. ... ich könnte da noch viel weiter Beispiele schwallen, heute teilt sich der PC Markt unter einigen wenigen Herstellern auf die >90% des Markes unter sich aufteilen.
    In anderen Bereichen gab es auch so eine "Konzentration" auf wenige Hersteller. Nun nach den Jahren der Goldgräberstimmung denke ich das die Neukonsolidierung auch bei den Lampenherstellern ankommt. LED Lampen sind nix neues mehr, und viele der heutigen Hersteller sind halt dabei weil sie meinen es lohnt sich. Viele der kleinen Hersteller die auch durchaus selber "Nerds" waren sind heute weg...
    Am Ende wollen Investoren und Geldgeber Renditen. Ich finde diese Gier nach unendlichem Wachstum zwar ziemlich dämlich, und das es nicht funktioniert sollte auch klar sein, ich zähle aber nicht!

    Es ist halt der Lauf der Dinge. Ich sehe es pragmatsch. Wenn mich keine Lampe reizt, spare ich Geld, und das Konto freut sich :) Meine letzte Lampe war irgendwann im Frühjahr vom FLS, eine Tactician. Und aktuell sieht es so aus als wäre es auch die letzte für 2018 :oops:
     
    #27 KakophonieInMoll, 20. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2018
  28. Ich kann mich für das Thema LED-Licht, Talas und Akkus begeistern/interessieren, ohne 30 Lampen im Jahr zu kaufen. Jetzt, da (für mich) die Helligkeit einer Tala kein Kaufgrund mehr ist (im Gegenteil: diese 20000+ Lumen-Monster finde ich abstoßend), kann ich viel gezielter und wählerischer suchen. Sozusagen, die Jagd nach der individuell perfekten Lampe. Das führt zu viel Recherche und wenig Warenkorb.
     
    Straight Flash, Dachfalter, Invader79 und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  29. Meine Vorgabe (nicht selbst aufgezwungen, sondern rein intuitiv) lautet: max. 1x 18650 in einer Tala und keine Dragster. Das macht die Recherche interessant und trotzdem wird es nie langweilig...
     
  30. Da kann ich mich nur anschließen, Lampen wie die X9R habe ich aus Neugier im PA mal angetestet.
    Ich habe aber nicht den blassesten Schimmer was ich mit sowas im Alltag machen sollte!?

    Im Grunde bin ich mit den warmen Armytek's und der Nichia D4S nahezu perfekt aufgestellt.
    Vor allem weil ich mehr als 400 Lumen eh nur für ein paar Sekunden brauche.
    Also eher kein Flashie sondern ein Enthusiast.

    Ganz in Ruhe zu recherchieren und auszuprobieren hat aber auch was entspanntes. So kann man hier und da ein kleines Highlight mitnehmen.

    BtT:
    Das AT bisher nicht dem Lumen Wahn verfallen ist, finde ich ausgesprochen positiv! Also warte ich auf behutsame Updates von Doberman, Viking und Predator. Größere Akkus wären schon ganz nett.
     
  31. Bin ganz überrascht, dass es hier doch noch einige gibt, die in der Tala-Freakshow nicht auftreten dürfen und wollen...
     
  32. Was ich mir von ArmyTek wünsche?

    Stirnlampe mit Rotlicht; ansonsten finde ich die Lampen so wie Sie sind klasse :)


    Mehr Lumen ? - Nö, das ist mal toll um kurz irgendwo rumzufunzeln und zu sehen was geht aber alles andere als Alltagstauglich; wirklich genutzt werden bei mir nur Lampen mit 1* 18650er bis max. 3* CR123.

    Mehr Modi ? - Nö, da gefällt mir SureFire momentan sehr gut - mehr braucht es im Alltag nicht.
     
  33. Ich würde mir eine reguläre USB-Buchse wünschen.
    In so vielen anderen Geräten ist internes Laden seit Jahren selbstverständlich (smartphones, Laptops)
    warum soll das in einer Lampe nicht ebenso sinnvoll sein?
     
  34. ...ganz einfach, weil "viele andere Geräte" ich sage mal:
    - Funkmaus
    - Smartphone
    - MP3-Player

    Nicht dort (Regen, Schnee, Matsch, Staub, Geröll etc.) eingesetzt werden wo es Lampen werden
     
  35. Korrekt. Das spricht gegen die labbrigen Gummiabdeckungen, aber doch nicht gegen die Ladetechnik.
     
  36. Stimmt... dass es auch 'richtig dicht und zu' geht, zeigt z.B. die F1 von Zanflare... der USB-Port ist zwar auch 'aussen' wird hier aber einfach dicht zugeschraubt... so wie eine Tailcap mit Dichtung...
     
    Invader79 hat sich hierfür bedankt.
  37. Stimmt, die Zanflare F1 hat das schön gelöst.

    Es gibt auch genug wo man den Kopf zum laden lösen muß, die EDC25 von Lumitop zum Beispiel oder auch die Haikelite SC01.
    Auch das funtkioniert einwandfrei.

    Geht also durchaus auch in Dicht.
     
  38. Ich möchte wetten, daß der Nachfolger der Nitecore HC33 sowas haben wird. In den Stirnlampen HC60 und 65 ist es schon so, mit Schraubdeckel...
     
  39. Und wem es egal ist, ob es rein regnet (weil er die Tala nicht nass benutzt), der kann jede Tala mit USB-Gummilappen benutzen... bei manchen Talas mache ich das Gummiding auch einfach ab, weil mir 'Outdoor' egal ist...
     
  40. Hallo,

    meine Viking hab ich erst seit ein paar Tagen im Betrieb, ich bin eigentlich ziemlich zufrieden, so wie sie ist. Ein paar Wünsche gibt es natürlich immer:

    21700 wäre nett, der Lampenkopf bei der Viking ist eh so gross, dass ein etwas grösseres Batterierohr nicht weiter stören würde. Aber das Extra an Kapazität ist dann schon willkommen. Und etwas mehr Fläche zur Wärmeableitung schadet auch nie (ich weiss, die meiste Wärme entsteht am Kopf und muss dort abgeführt werden, aber jede kleine Verbesserung schadet zumindest nicht).

    USB eher nicht, gibt ja kleine USB-Ladegeräte, die kaum was wiegen / Platz wegnehmen. Und da ist dann beim Laden die Lampe nicht blockiert.
    Wenn schon USB, dann USB-C mit anständiger Ladefunktion. Und auf keinen Fall mit Abdichtungslappen. Am besten in der Lampe, z. B. durch Abschrauben des Kopfes zu erreichen.

    Richtig nett wäre es, den USB-Port zu nutzen, um über ein PC-Programm das UI zu konfigurieren. Welche Leuchtmodi, wieviele Leuchtmodi, wie man die erreicht etc.

    Den mechanischen Vorwärts-Klickie behalte ich gerne. Dann schon lieber einen Drehschalter ala Nextorch oder Surefire Dominator zum Auswählen des Leuchtmodus bzw. Ein/Ausschalten gewisser Modi. Oder halt noch besser, über den USB Port (und ein PC-Programm) kann der Anwender entscheiden, was der Drehschalter macht.

    Eine Barracuda mit Wahlmöglichkeit 1x / 2x / 3x 26650 Akku wäre nett. Gerne mit etwas grösserem Reflektor und etwas mehr Leistung.

    Eine Variante der Barracuda mit ähnlicher Reflektorgrösse (und wiederum 1x/2x/3x 26650 Akkurohr Option), aber mit 70er LED und nicht ganz so throwerlastig könnte mir auch gefallen. Und Drehschalter neben dem Schalter hinten.

    Das war's erstmal für mich, liest Armytek hier eigentlich mit?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden