Imalent Taschenlampen

G2x Material

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
6.255
5.290
113
Bielefeld, NRW
Nitrolon ist ein Verbundwerkstoff auf Basis von Aramid-Fasern (bspw. Kevlar), letztlich so etwas ähnliches wie CFK (Kohlefaserverbundwerkstoff), nur eben mit Aramid-Fasern an Stelle der Kohlefasern.
Es ist leicht, sehr schlag-/stoßfest und natürlich korrosionsbeständig.
 
  • Danke
Reaktionen: heiligerbimbam

heiligerbimbam

Flashaholic**
8 Oktober 2012
3.002
1.564
113
Darmstadt (1.Liga am Bölle :-) )
Habe mir den Wikipediaeintrag mal in Ruhe durchgelesen , also das sollte wirklich extrtem robust sein .:thumbup:
Was ich nicht rauslesen konnte ist ob das Material Wärme gut ableiten kann und somit auch bei Lampen in höherer Leistungsklasse bedenkenlos eingesetzt werden kann .
Die meisten anderen Surefirelampen sind ja aus Aluminium , besteht da ein Zusammenhang ?
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
6.255
5.290
113
Bielefeld, NRW
Ja, richtig, es ist sehr robust und für viele Anwendungsfälle eine gute Alternative zu Metallen, aber es ist elektrisch nichtleitend und zeigt auch nur geringe Wärmeleitfähigkeit.
Aus meiner Sicht ist es für eine leistungsstarke Taschenlampe keine besonders gute Wahl, weil es wegen der miesen Wärmeleitfähigkeit das Temperaturmanagement erschwert.
 
  • Danke
Reaktionen: heiligerbimbam

Tombstone

Flashaholic**
27 November 2016
2.921
2.378
113
nahe Würzburg
@steidlmick hat schon das größte Problem angesprochen: die Fähigkeit zur Ableitung von Wärme.

Bei 800 lm sehe ich es jetzt noch nicht sooooo kritisch, bei Mehrleistung wäre das etwas anderes.

Ich gehe einfach davon aus, dass Surefire hier das Augenmerk eher auf "unkaputtbar" hat - aus Aramid werden z.B. auch schusssichere Westen hergestellt. Bei einem entsprechenden konstruktiven Aufbau ist das Innenleben der Lampe schon lange beim Teufel, während sie von außen immer noch schön anzusehen ist.
 
  • Danke
Reaktionen: heiligerbimbam

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.195
6.247
113
nördlich von Stuttgart
Ich gehe einfach davon aus, dass Surefire hier das Augenmerk eher auf "unkaputtbar" hat

War es nicht auch so, dass bei den ursprünglichen Surefire Xenon Brenner Hitze eh kein Thema war. Habe ich das richtig im Kopf, dass Hitze denen grade mal egal war?

Insofern spielte auch die Wärmeabfuhr des Materials keine Rolle. Es gibt ja auch dann mit dem Umstieg auf LED Einsätze Übergangslösungen wie z.B. einen Alukopf für die Nitrolon Lampen

Foy hat im BLF mal einen Schmelzversuch mit einer Solarforce P1 unternommen :ugly:

http://budgetlightforum.com/node/9152

Lampe und Drop-in habens überlebt :zufrieden:

Grüße Jürgen
 

Ostwestfale

Flashaholic*
27 März 2012
919
1.054
93
Gütersloh
Habe mir den Wikipediaeintrag mal in Ruhe durchgelesen , also das sollte wirklich extrtem robust sein .:thumbup:
Was ich nicht rauslesen konnte ist ob das Material Wärme gut ableiten kann und somit auch bei Lampen in höherer Leistungsklasse bedenkenlos eingesetzt werden kann .
Die meisten anderen Surefirelampen sind ja aus Aluminium , besteht da ein Zusammenhang ?
Die G2X hat einen Alukopf,nur das Batt.Rohr ist aus Nitrolon!:)
 

uranus

Flashaholic**
21 Januar 2016
1.779
1.026
113
nähe Würzburg
Ich nutze in drei meiner Surefire Nitrolonlampen das one-mode Sportac Triple mit 1224 Lumen, bestückt mit CR123A Batterien.
Die Lampe läuft dabei (logischerweise) immer Vollgas, sie wird dabei sauheiß aber es interessiert weder Lampe noch Dropin. Die Dinger haben schon Zig Batterien durch und es gibt keinerlei Probleme. Scheint so als würde die Lampe noch genügend Wärme abführen. Die Dinger laufen dazu bei mir meistens durch. Kurzzeitbetrieb also ausgeschlossen.
 
  • Danke
Reaktionen: Erick79 und Dagor

Tee

Flashaholic*
28 Dezember 2011
676
459
63
Kleiner "Stimmt das wirklich?"-Nachtrag:

Ich habe mich gewundert, warum Surefire freiwillig Aramidfasern verwenden würde. Die sind echt schlecht zu verarbeiten und für den Einsatzzweck auch unnötig. Soweit ich weiß ist bei der G2 der Kunststoff auf einen inneren Alukörper aufgetragen, der auch den Strom leitet. Da braucht man die hohe Zerreißfestigkeit von Aramid nicht. Außerdem bräuchte man für eine Wirkung lange Fasern bzw. Fasergewebe, die sich kaum automatisch verarbeiten lassen.

Tatsächlich wird gar kein Aramid verwendet. Auf der aktuellen Homepage von Surefire steht (Link):

"SureFire's polymer flashlight bodies and WeaponLight components are made of Nitrolon®, a proprietary high-strength, non-conductive, impact-resistant, glass-filled polyamide polymer.
'Glass-filled' means that the polymer matrix has been mixed with fine glass fibers that add rigidity, abrasion resistance, and increased stability at higher temperatures."

Also Polyamid mit kurzen Glasfasern verstärkt. Kurze Fasern, damit man das Material automatisch im Spritzgussverfahren in einer Negativform auf das Rohr aufbringen kann.
Das ist ein Standardmaterial für viele Kunststoffteile, z.B. Wasserrohrverbinder. Ein Markenname von Polyamid ist Nylon.

Vielleicht hat da jemand in der Marketingabteilung "Polyamide" (z.B. Nylon) mit "Polyaramide" (z.B. Kevlar) verwechselt.
Hört sich ja auch cooler an. Schußsichere Westen und so.
 

Erick79

Erleuchteter
6 Februar 2018
76
8
8
Hallo liebe Taschenlampenfreunde.
Ich interesiere mich sehr für die neue Surefiere G2X with MaxVision - mit 800 und 15 Lumen Modus. (( will aber für meine Frage nicht extra einen neuen Thread Eröffnen )) Weiß jemand zufällig woher ich die aus Deutschland bekomme / bestellen kann ?
Mfg aus dem Ruhrgebiet
 

Erick79

Erleuchteter
6 Februar 2018
76
8
8
Hallo Ostwestfale. Danke für den link. Die haben die sogar für 139 Euro :)
Kennst du den Shop, und kannst was zu denen sagen ?
Die kostet bei denen jetzt 39 Euro mehr, als wenn ich die aus den USA bei Ebay bestelle ( Zollgebühren und Zollabfertigung wären dann schon in den 99 Euro der Lampe aus den USA dann mit drin ) .

Dann hab ich noch ne Frage, vielleicht kannst du die mir ja schon beantworten, dann brauch ich nicht extra neuen Tread darüber zu starten.
Bestellt ihr euch eigentlich alle bei solch teuren Lampen sofort 2- 3 ersatz Biernen / LED mit ? Weil, was ist wenn es nach Jahren Plötzlich nicht mehr die passende LED gibt ? Oder kann man sich darauf verlassen das man da auch in 15 bis 20 Jahren noch mal Ersatz für bekommt ?
Vielen dank schon mal im voraus für deine Mühe
Gruß Erick
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
6.255
5.290
113
Bielefeld, NRW
Bestellt ihr euch eigentlich alle bei solch teuren Lampen sofort 2- 3 ersatz Biernen / LED mit ? Weil, was ist wenn es nach Jahren Plötzlich nicht mehr die passende LED gibt ?
Niemand hier bestellt beim Kauf einer modernen LED-TaLa "Ersatz-LEDs" (gibt es eh nicht) mit.
Die LED kann man ohne Fachwissen/Erfahrung und passende Ausrüstung ohnehin nicht wechseln, das ist ja kein Glühlämpchen.

Ich habe den Eindruck, dass du noch mit dem "Glühlämpchen-Gedanken" an eine LED-Taschenlampe herangehst. Aber eine LED-TaLa ist technisch so viel anders aufgebaut, dass man das nicht vergleichen kann.

Eine LED hält auch 20.000 Stunden und länger, gutes Lampendesign vorausgesetzt. 20.000 Stunden entsprechen schon rund 2,3 Jahren Dauerbetrieb. Das ist ja nicht die Regel für Taschenlampen.

Nach meiner Erfahrung muss man sich bei einer anständig konstruierten LED-TaLa keine Gedanken über die Lebensdauer der LED machen.
Das mag bei einigen chinesischen Billigstprodukten anders sein, aber hochwertige TaLas angesehener Marken fallen nicht gerade durch ständige Ausfälle auf.

Und noch ein Rat zum Abschluss:
Es wäre gut, wenn du derartige Anfängerfragen (die ja völlig berechtigt sind!) doch in einem eigenen Thread zusammengefasst stellen würdest, dazu noch mit einem passenden und eingängigen Titel.
Warum?
Dann könnte man so etwas nämlich jederzeit leicht wiederfinden.
Die sich dort im Laufe der Zeit ansammelnden Infos könnten ja durchaus auch für andere Neulinge im TaLa-Bereich von Interesse und lehrreich sein.

Hier an dieser Stelle geht es einfach unter und nützt nachfolgenden Neulingen nichts mehr...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: TimeLord und Erick79

Ostwestfale

Flashaholic*
27 März 2012
919
1.054
93
Gütersloh
Ich bin seit vielen Jahren Kunde beim FL-Shop!
Ist mmn. über jeden Zweifel erhaben!
Mach dir da mal keinen Kopf!:)
Und alles wichtige hat steidlmick schon geschrieben!

Gruß
Ralf
 
  • Danke
Reaktionen: Erick79

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
576
263
63
Mir fallen 2Gründe für diese Materialwahl ein.
  1. Mit einem Kunststoffgewinde ist leichter Wasserdichtigkeit herzustellen als mit einem Metallgewinde bzw man kann auf Schmierung verzichten.
  2. Die Batterie kühlt nicht derart aus wie bei Alu. Lieber Hitze bedingt herunterregeln als Kälte bedingt ausfallen
 
  • Danke
Reaktionen: Erick79

Erick79

Erleuchteter
6 Februar 2018
76
8
8
Der Kopf ist aus Aluminium, somit sollte bei 800 Lumen für eine ausreichende Ableitung der Wärme gesorgt sein. Spezielkunstoff wird auch bei einer der beliebtesten Pistolen der Welt, die Glock, eingesetzt. Auch nach über 15 Jahren " Pistoleneinsatz " sollen wohl keine Ermüdungserscheinungen bemerkbar sein.
 

Maserbirke

Flashaholic*
10 Januar 2018
894
400
63
War es nicht auch so, dass bei den ursprünglichen Surefire Xenon Brenner Hitze eh kein Thema war. Habe ich das richtig im Kopf, dass Hitze denen grade mal egal war?

Die Glühlampen waren auch richtig heiß, die SureFire Lampen hatten damals alle einen Warnhinweis wegen der Gefahr, sich zu verbrennen. Und der war nicht umsonst. Allerdings hat damals kaum jemand einen Satz Batterien in einer Stunde runtergebrannt, denn die waren auch (oder gerade) zu D-Mark Zeiten nicht billig. Und die Glühlampeneinsätze brannten auch nicht ewig, die waren nach vier bis fünf Batteriesätzen auch ausgebrannt und ebenfalls teuer.

Der Vorteil von Nitrolon liegt darin, dass es eben nicht besonders gut Temperaturen leitet. Deshalb fühlt es sich auch bei Minusgraden nicht kalt an. Wenn einem an der Alu-Lampe die Finger festfrieren, kann man die Nitrolonlampe noch gut ohne Handschuhe anfassen. Ich habe seit Jahren eine G 2 als Winterlampe, allerdings mit Alu-Kopf, damit wenigstens irgendwas Wäre abgibt.

Ich interesiere mich sehr für die neue Surefiere G2X with MaxVision - mit 800 und 15 Lumen Modus.

Da sehe ich kein Problem, die hat einen Alukopf. Der dürfte reichen, um die entstehende Wärme abzuleiten. Der Körper aus Nitrolon ist trotzdem kuschelig :verliebt:
 

AaLu

Erleuchteter
2 November 2018
94
50
18
@Erick79, ich habe mit dem Flashlightshop ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht, auch bei SureFires, alles einwandfrei.

Und vergiß nicht den Vorteil bei einem deutschen Händler: Wenn was mit der Lampe ist, hast Du hier einen Ansprechpartner und kannst Deine Ansprüche geltend machen (unabhängig von der SureFire-Garantie).
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen