Fotografie CRI or not to CRI

Dieses Thema im Forum "Beamshot Vergleiche" wurde erstellt von Hausmeister, 9. März 2019.

  1. So Freunde der künstlichen Sonne,

    da hier hin und wieder Lampen für die Fotografie gesucht werden und manchesmal der Irrglaube herrscht die elektronische Bildbearbeitung merzt alles aus möchte ich hier mal eine Beamshotreihe zeigen die vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringt; denn Farben die nicht passen kann man nicht unbedingt zum passen bringen.

    Vorab möchte ich anmerken, dass ich kein Fotograf bin; ich maße es mir auch nicht an mich als Fotograf zu bezeichnen da ich selbige Ausbildung nicht absolviert habe. Ich bin mehr oder weniger ein fotografiebegeisterter Hobbyknipser der ne Kamera halten kann, daher bitte ich die Fotografen unter Euch - sollte hier was falsch sein; bitte melden.


    Zunächst einmal habe ich in einem Fundus ein paar Lampen ausgesucht die da wären (hier genannte Reihenfolge entspricht den Vergleichsbildern):

    - Noctigon Meteor M43 Nichia 219BT-V1 / 5700K - CRI 92
    - Jetbeam Jet-1 MK Cree XP-G2 / 6500-7000K (laut Hersteller)
    - Surefire 6P mit Triple Nichia 219C / 5000K - CRI 92
    - Sofirn SF14 V2.0 XP-G2 / NW (laut Hersteller)
    - Werbegeschenk Billiglampe = Feuerzeug mit integrierter Taschenlampe (oder andersrum)


    So die Lampen geschnappt, die Kamera aufs Stativ gepackt und den Color Checker Passport als Buntes Motiv genommen. Der Weißabgleich wurde bei jeder Lampe auf das neutralgraue Feld (3.te Reihe von oben, 3.tes Feld von links) gesetzt; ansonsten erfolgte bis aufs verkleinern keinerlei Bildbearbeitung d.h. alle Werte blieben auf 0.


    Dann zeige ich mal die großen Beamshots.

    Noctigon Meteor M43 Nichia 219BT-V1 / 5700K - CRI 92



    Jetbeam Jet-1 MK Cree XP-G2 / 6500-7000K (laut Hersteller)



    Surefire 6P mit Triple Nichia 219C / 5000K - CRI 92



    Sofirn SF14 V2.0 XP-G2 / NW (laut Hersteller)



    Werbegeschenk Billiglampe = Feuerzeug mit integrierter Taschenlampe (oder andersrum)



    So, der geneigte Betrachter wird schon ein paar Unterschiede gesehen haben; aber nun mal alle auf einem Bild:



    Und mal ein Vergleich der unteren Farbfelder



    Und einer der oberen Farbreihe (Reihenfolge wie oben genannt)



    Die beste Farbwiedergabe hat hier die Surefire mit dem Nichia DropIn, dicht gefolgt von der Meteor -- wäre ja auch enttäuschend wenn es anders wäre.

    Die Billiglampe sticht einem direkt ins Auge; das blaue Feld (2.te Reihe von unten, ganz links) ist schon lila stichig - hier kann man nun am Weißabgleich drehen wie man will, wenn man es hinbekommt, dass das Blau auch Blau ist dann stimmen die anderen Farben nichtmehr - und dies zeigt, dass hinterher doch nicht alles per EBV zu beheben ist.
     
    #1 Hausmeister, 9. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2019
    flaschi, TheT, kirschm und 9 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Klasse gemacht, die Unterschiede sind sehr schön zu erkennen
    :thumbsup:
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  3. Schöner, nachvollziehbarer Vergleich, danke!

    OT-Klugsch...rei:
    Fotografen machen ggf. Bildbearbeitung.
    Bei der Bildverarbeitung versucht man aus den Bildern Information zu gewinnen. Bsp. Industrielle Bildverarbeitung: Ist die Pralinenschachtel voll gefüllt?
    /OT

    Wenn man wie Du gezielt den Weißpunkt korrigiert, kann eine Farbverschiebung korrigiert werden. Das Fehlen von Spektralanteilen im Licht hingegen nicht. Das kann man in Deinen Bildern schön sehen.
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Eine interessante Frage wäre jetzt ob man die Falschfarben mit dem zu erstellenden Farbprofil durch die Software ausmerzen kann bzw. wie gut dass klappt.
     
  5. Nicht gut. Dem Prozess steht ja nicht das volle Spektrum zur Verfügung, sondern das, was durch drei Farbfilter gegangen ist. Man könnte sagen, es werden Information noch vor Auftreffen auf dem Sensor vernichtet.
     
  6. ...genau so sieht es aus; habe es soeben probiert ColorChecker meckert beim erstellen des Profils rum dass kein Profil erstellt werden kann da Farbwerte abgeschnitten sind.
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Wer mag, kann sich den Wikipedia Artikel zu Gamut ansehen. Innerhalb des Farbgamuts (Bereich darstellbarer Farben) können Farbverschiebungen korrigiert werden. Außerhalb (im Artikel die grauen Bereiche) nicht.

    Das Dreieck im ersten CIE-Diagramm beschreibt die darstellbaren Farben, die durch Mischung drei reiner, gesättigter Grundfarben RGB (z.B. monochromatisches Laserlicht) erzeugt werden können. Sind die verwendeten Grundfarben nicht ganz rein/gesättigt, wandern die Ecken des Dreiecks nach innen, der Gamut wird kleiner.

    Bei Beleuchtung mit weißen LEDs werden nicht nur 3 Farben gemischt, sondern alle Farben des LED-Spektrums. Dann wird aus dem Dreieck ein N-Eck.
     
    #7 Flummi, 10. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2019
  8. @Flummi Bei mir kommt sowas: The Amazon CloudFront distribution is configured to block access from your country.

    Denke du meinst das hier
     
  9. Hatte den falschen Link erkannt und schon korrigiert...
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  10. klasse gemacht, @Hausmeister :thumbup::thumbup::thumbup:
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  11. Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  12. Dankeschön , dann muss ich nachher mal die Einstellungen des Albums ändern - momentan nur für Mitglieder sichtbar
     
    kirschm hat sich hierfür bedankt.
  13. OK, kannst ja diesen meinen Betrag zitieren, wenn Du fertig bist. Dann sage ich im SKF Bescheid.
     
  14. ...ist erledigt.
     
    kirschm hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden