Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fitorch P25 LED Nachleuchten

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ich habe heute bei meiner Fitorch P25 festgestellt, dass die 4 LED's teilweise für kurze Zeit Nachleuchten, wenn ich die Lampe für ein paar Minuten auf einer höheren Leuchstufe betreibe und dann ausschalte. Von der Helligkeit ist das dann wie eine 0,5 Lumen Stufe und es dauert dann ca ne halbe Minute oder so bis die LED's aus sind. Hat das dieses Verhalten noch jemand festgestellt? Kündigt sich da ein Defekt an? Bisher war mir das so noch nicht aufgefallen.
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Acebeam
Ich muss jetzt trotzdem nochmal nachhaken. Habe mit meiner P25 eben nochmal herum gespielt und die Lampe mal für kurze Zeit auf Maximalleistung leuchten lassen wo sie sich innerhalb kurzer Zeit auch sehr stark aufheizt hat und habe dann bis auf die schwächste Leuchstufe herunter geschaltet und wollte die Lampe dann mit einem längeren Klick auf den Seitenschalter ausschalten. Die Lampe leuchtet aber einfach mit der selben Helligkeit weiter. Ich kann also auf die Schnelle nicht unterscheiden, ob die Lampe nun aus ist oder ob sich die LED's nur selbst entladen. Bzw ob die Stromzufuhr nun unterbrochen ist oder nicht. Vor allem, es dauert nun doch ein paar Minuten bis die LED 's komplett dunkel sind. Das hat die Lampe bisher definitiv nicht gemacht. Als ich die Lampe bisher ausgeschaltet habe, waren die LED's immer sofort dunkel!

Je länger die Lampe auf einer hohen Stufe geleuchtet hat desto heller leuchten die Led' s im ausgeschalteten Zustand nach. Die LED's gehen erst komplett aus sobald ich die Tailcap löse...
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.090
4.156
113
Bielefeld, NRW
Meiner Einschätzung nach liegt das daran, dass die LEDs in Volllastbetrieb entsprechend heiß werden und die Treiber-Elektronik in der Folge ebenfalls.
Beide enthalten Halbleiter und Halbleiter werden mit steigender Temperatur zunehmend zum Leiter.

Das Ein-/Ausschalten der Lampe wird über einen MOSFET erreicht. Dieser ist quasi ein Halbleiter-basierter Schalter. Bei hoher Temperatur scheint der MOSFET in der Lampe nicht mehr vollständig abzuschalten, es fließt noch wenig Strom weiter, bis er sich wieder etwas abgekühlt hat.
Das scheint bei dieser Lampe ein konstruktives Merkmal zu sein, auch in diesem Review wurde eigenwilliges Verhalten des Treiber in Abhängigkeit der Temperatur beschrieben, wenn auch nicht das gleiche Verhalten wie bei dir.

Könntest du mal den Strom messen, der im ausgeschalteten Zustand noch fließt? Es würde mich interessieren, wie viel Strom das ist.
Außerdem wäre interessant zu wissen, ob das von der Akkuspannung abhängig ist. Tritt das Leuchten bei randvollen Akku stärker auf?
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Hallo steidlmick,

ich wüsste nicht so genau, wie ich das machen soll mit dem Strom messen im ausgeschalteten Zustand. Dafür müsste ich die Lampe ja wahrscheinlich aufschrauben um an die Kontakte zu kommen. Bin leider nicht so Elektronikbewandert und kenne mich damit nicht so aus. Bei 3,6 Volt, den der Akku gestern noch hatte wollte die Lampe den Turbomodus auch nicht mehr so richtig aktivieren. Er nach mehrmaligem Versuchen ging sie hin und wieder mal in den Turbomodus. Habe den Akku heute früh auf 4,06 V aufgeladen und es war kein Problem mehr, den Turbomodus zu aktivieren. Ich meine ja, das Nachleuchten tritt bei höher aufgeladenen Akkus stärker auf. Kanns aber nicht mit Sicherheit sagen.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.090
4.156
113
Bielefeld, NRW
ich wüsste nicht so genau, wie ich das machen soll mit dem Strom messen im ausgeschalteten Zustand. Dafür müsste ich die Lampe ja wahrscheinlich aufschrauben um an die Kontakte zu kommen.
Lampe ganz normal anschalten, auf Turbo, bis sie richtig heiß ist. Dann ausschalten, Tailcap abschrauben, DMM auf Strommessung einstellen, Minusleitung an Akku-Minuspol, Plusleitung an Akkurohr.
Ich meine ja, das Nachleuchten tritt bei höher aufgeladenen Akkus stärker auf. Kanns aber nicht mit Sicherheit sagen.
Das würde für meine Theorie sprechen...
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Das scheint aber auch hinzukommen was du für eine Diagnose gestellt hast. Habe die Lampe nur mal für einen kurzen Moment im Turbomodus leuchten lassen vielleicht für 10 Sek und habe die Lampe ausgeschaltet und die LED's sind dunkel nichts leuchtet nach. Aber sobald sich die Lampe etwas erwärmt wenn man sie länger leuchten lässt, leuchten die LED's nach.

Ist das denn jetzt eigentlich ein Fehler der irgendwann zum Ausfall der Lampe führen könnte? So ein Verhalten zeigt zu dem keine meiner anderen Lampen...
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.090
4.156
113
Bielefeld, NRW
Ich kenne den Treiber der Lampe nicht und kann keine eigenen Messungen durchführen, weshalb ich nur spekulieren kann. Wer weiß, was man da bei FiTorch konstruiert hat...
Aber meiner Einschätzung nach ist das jetzt erstmal nicht problematisch.
 
  • Danke
Reaktionen: MartinC

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Alles klar. Ich werde das mal weiter beobachten und halt immer die Tailcap ein Stück aufschrauben dann sind die ja dunkel. Sollte man ja normalerweise sowieso immer machen. Morgen werde ich mich dann mal daran versuchen, den Strom zu messen...
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Olight Shop
Also ich habe die P25 mal 2 Minuten lang auf der höchsten Leuchtstufe leuchten lassen und die Lampe hat sich dabei ordentlich aufgeheizt.

Ich habe dann eine Strommessung durchgeführt und das Multimeter zeigt 0,129 A an.

Weiß allerdings nicht so genau, was das jetzt zu bedeuten hat...
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.090
4.156
113
Bielefeld, NRW
Also ich habe die P25 mal 2 Minuten lang auf der höchsten Leuchtstufe leuchten lassen und die Lampe hat sich dabei ordentlich aufgeheizt.

Ich habe dann eine Strommessung durchgeführt und das Multimeter zeigt 0,129 A an.
Wow, das ist wirklich viel, 0,129 A (also 129 mA) ist schon eine Menge.
Und das stimmt auch? Du hast dich nicht vielleicht vertan mit den Einheiten?

Wie viel Strom fließt denn, wenn die Lampe kalt (= Raumtemperatur) und ausgeschaltet ist, ohne leuchtende LEDs?
Das sollte sich eigentlich irgendwo im Bereich von 20 - 50 µA bewegen. Messen kannst du so kleine Ströme aber nur, wenn dein Multimeter einen µA-Messbereich hat.
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
543
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Hallo steidlmick,

ich kann den 1. Wert derzeit leider nicht auf die Schnelle wiederholen da der Akku zu leer ist. Die P25 entleert den Akku im Turbomodus leider doch ziemlich schnell. Muss ihn erst wieder aufladen. Einen Ablesefehler hatte ich aber nicht gemacht. Hatte die Einheit bei dem Aneng 8008 per Range auf A eingestellt und habe dann den oben geschriebenen Wert abgelesen. Derzeit kann ich aber nur irgendwas im yA Bereich ablesen das war bei der 1. Messung aber definitiv nicht der Fall. Im kalten Zustand nach längerer Standzeit habe ich was um die 1 oder 2 yA gemessen.
 
Zuletzt bearbeitet: