Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fitorch MR35 taktische Lampe Review

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.486
5.446
113
Dudelange
Olight Taschenlampen
Trustfire
Guten Tag liebes Forum,

Letzte Woche hat mich ein Paket von Fitorch erreicht. Ich habe eine P26R sowie eine MR35 kostenlos für meine Reviews erhalten. Vielen Dank hiefür.

Es handelt sich bei Fitorch ja um einen recht neuen Hersteller der gleich mal eine komplette Palette an Lampen auf den Markt wirft. es lohnt sich also bei ihnen Vorbeizuschauen.

Ich möchte euch heute die MR35 vorstellen.

Erstmal die technischen Daten der Lampe :

- 1x Cree XP-L1 CW
- 3x Farbige Led (Blau, Grün, Rot)
- 1x UV Led
- 1x 18650 oder 2x cr123
- Eingangspannung 2,8 V - 4,2 V
- Wasserdicht nach IPX-8 Standard
- Aluminium Schwarz
- 13300 cd
- 170 g ohne Batterie, 215 g mit Fitorch 18650
- 147.5 mm Lang; Kopfdurchmesser 40 mm
- Verpolungsschutz
- Überhitzungsschutz
- Orange Peel Reflektor
- Glaslinse mit Anti-Reflex Beschichtung
- Interne Ladefunktion über Micro-USB
- 18650iger auch ladbar über Micro-USB

Lampe kommt in einer einfachen aber schönen Verpackung :


Lieferumfang :
IMG_2768.JPG
Zum meinem Lieferumfang gehört die Lampe, eine Anleitung auf Englisch, 1 O-Ring, ersatz Schaltergummi, ein Micro-USB Kabel, ein Clip ein Lanyard, ein sehr hochwertiges Holster sowie der Fitorch 18650er Akku.

Blick auf die falsche Anleitung :

Hier der Link zur aktuellen Anleitung.

Nun mal ein Paar Bilder zur Lampe an sich :

Die Anodisierung ist in Schwarz, ich konnte keine Macken feststellen.

Sauber geschnittene und gefettete Gewinde :


Die Gravuren sind sehr sauber ausgeführt :
IMG_2781.JPG IMG_2782.JPG

Blick auf den USB Port :

Die Abdeckung sitzt fest und schliest schön dicht ab,könnte jedoch etwas grösser sein, da es mit dicken Fingern etwas fummelig werden kann.

Blick auf den Reflektor :
IMG_2808.JPG

Lampe in Einzelteile zerlegt :

Blick in das Akkurohr und die Tailcap :

UI :


Die Lampe besitzt einen Tailclicky sowie einen Seitenschalter am Kopf. Eingeschaltet wird die Lampe über die Tailcap. Nun kan man durch einen kurzen Druck auf den seitenschalter zwischen den Modi schalten Moon-Low-Med-High-High-Med-Low-Moon.

Will man jetzt in die Blink Modi so genügt ein Doppelklick und man erreicht den Stroboskop, jeder weiterer Doppelklick aktiviert folgende Stufen :

- Strobo
- S.O.S
-.Strobo Rot-Blau abwechselnd
- Strobo Blau

Durck einen kurzen Klick gelangt man wieder in die Regulären Modi.

Die Lampe hat Memory, hier sind die Sondermodi sowie die Farbmodi ausgenommen.

Momentlicht ist über den Heckschalter möglich. Hier wird immer der zuletzt verwendete Modus benutz Sondermodi sowie die Farbmodi ausgenommen.

Um die Farbigen Led zu aktivieren muss man im Eingeschalteten Zustand den Seitenschalter für ungefähr 1 Sekunde gedrückt halten.

Dann kommt zuerst Rot durch erneutes langes drücken grün dann Blau und dann Ultraviolet. Ein kurzer Klick bringt uns zu den regulären Leuchtstufen zurück.


Die LED's sitzen alle sauber zentriert im Reflektor :


Die Batterieanzeige funktioniert wie folgt :

Im ausgeschalteten Zustand den Seitenschalter drücken und gedrückt halten, dann die Lampe über den Heckschalter einschalten. Nun blinkt der Schalter in grün für 1 V und danach in rot für 0,1 V. 3 mal grünes Blinken und 4 mal rotes Blinken bedeutet dass der Akku 3,4 V hat.

In der Anleitung steht was von langsam und schnell grün Blinken das ist jedoch falsch.

Blick auf den Edelstahl Seitenschalter :
IMG_2800.JPG IMG_2799.JPG
Man kann den Seitenschalter auch als Location Beacon benutzen, hier gibt es wiederum flasche Infos in der Anleitung.

Ihr müsst die Lampe einschalten und dann den Seitenschalter schnell 4 mal drücken jetzt ist der Beacon aktiviert. Schaltet man die Lampe nun wieder aus ist der Beacon dekativiert.

In der Anleitung steht dass man den Beacon im ausgeschalteten Zustand aktivieren muss dies funktioniert jedoch leider nicht, zumindest bei mir.

Die Lampe liegt gut in der Hand :
IMG_2777.JPG

Leuchtstufen und Leuchtdauer :

In der Anleitung steht was von 3 Stufen ich habe allerdings 4 Stufen bei meiner
Die Werte in Klammern habe ich in meiner Ulbrichtkugel ermittelt.

- Low keine Angaben (5.7) Lumen 0,3 A
- 100 (89)Lumen für 120 Stunden 0,5 A
- 330 (300 ) Lumen für 3 Stunden 40 Minuten 0,9 A
- 1200 (900) Lumen für 1 Stunde 30 Minuten 2,4A

Nach 30 Sekunden hat die Lampe noch 900 Lumen nach 4 Minuten auch noch 900 Lumen.

Ich habe mit 4 verschiedenen Akkus probiert und war sehr enttäuscht dass nur 900 Lumen auf Turbo drin sind.

- Strobe (keine Angaben)
- SOS (keine Angaben)
- Beacon (keine Angaben)

Zu den Farbigen Led's wurden mir vom Hersteller folgende Daten mitgeteilt, ich habe selbst auch versucht zu Messen kann jedoch nicht beurteilen wie meine Kugel auf Farben reagiert.

- Rot 90 (131) Lumen (625-630 nm)
- Grün 90 (87) Lumen (525-530 nm)
- Blau 30 (223) Lumen (460-465 nm)
- UV (10 ) Lumen (365-370 nm)

Hier muss man sagen besteht noch ganz grosser nachbesserungs Bedarf, die Leuchtstufen passen überhaupt nicht mit dem überein was angeben wird:(. ( in der neuen Anlieutng passt es ziemlich bis auf die Turbo Stufe )

Blick auf den Akku :

Es soll laut Anleitung eine Sanyo Zelle sein.

Der Akku kann entweder über den Micro-USB Port am lampenkopf geladen werden oder über den Micro-USB Port am Akku selbst.

Auf den Akku gehe ich nicht extra ein, es gibt unzählige Akkus mit Micro-USB Port, dieser funktioniert genau gleich.

Lädt man den Akku in der Lampe so blinkt der Seitenschalter Grün, ist der Akku geladen so leuchtet er grün, zu Begin des Ladevorgangs zieht die Lampe knap 0,8 A in der Endphase nur noch 0,3 A.

Die Lampe hat auch einen Unterspannungsschutz wenn der Akku nur noch 10% Restkapazität hat schaltet die Lampe automatisch in die niedrigste Stufe.

Blick auf die tailcap :
IMG_2775.JPG
Die Lampe ist Tailstand fähig, jedoch sehr wackelig. Tailcap Lockout ist möglich.

Das Holster :

Hier bin ich stark begeistert. Das holster is sehr schön verarbeitet, es wird ein moderner Klettverschluss eingesetzte, lediglich die lasche hinten haette noch aus hochwertigerem Nylon sein können ansonsten Top.

Optisch finde ich die Lampe sehr gelungen, tolle Grösse, gutes Ui schön dass die Lampe die RGB’s hat immer wieder cool auf einer Fototur einzusetzen.


Hier noch ein kurzes Video zur Lampe:

So hier kommen die Beamshots;)

Erstmal der Grössenvergleich :
IMG_2809.JPG

Kamera und Einstellungen :

Canon Eos M3 mit 18-55mm Objektiv
ISO 200, Farbtemperatur 5200 K, Blende 5,6 Bel. Zeit: 2 Sek Brennweite 18mm
Die Hecke im Hintergrund ist rund 10 m entfernt der Tisch mit den Stühlen 4,5m.

Kontrollshot :
IMG_2810.JPG

zuerst die M35 R von Low nach Turbo :
IMG_2816.JPG IMG_2817.JPG IMG_2818.JPG IMG_2819.JPG

Und als Gif :


Die restlichen Kandidaten :

Und als Gif :


So jetzt kommen wir zu dem Punkt der mich wirklich an der Lampe überzeugt hat und zwar die Farbigen Led's.
Ich habe leider nur die SRT9 zum vergleichen, die Fitorch muss sich jedoch nicht vor der Nitecore verstecken. aber seht selbst das obere Bild ist die MR35 das untere die SRT9 :
IMG_2820.JPG IMG_2834.JPG IMG_2821.JPG

IMG_2822.JPG

IMG_2823.JPG IMG_2833.JPG

So hier kommen noch white wall shots :


Und ein UV Vergleich mit der SRT9, die SRT9 ist die schwächere von beiden :


Fazit :

+ einfaches UI
+ angenehme Schalter
+ hochwertige Verarbeitung
+ sehr gutes und ausgereiftes Produkt für einen neuen Hersteller
+ brauchbare farbige LED's oftmals ist das nur Kindergarten hier jedoch nicht.

- keine Möglichkeit auf NW
- falsche Angabe bei Emitter
- kein Moonlight
- einige Falschangaben in der Anleitung
- Anleitung nicht komplett
- USB Abdeckung etwas fummelig
- Schalter könnte im Betrieb den Akkustand angeben
- die Lampe hat 300 Lumen weinger als angegeben.

Ich hoffe mein Review hat euch gefallen, sollte es noch Fragen zur Lampe geben so könnt ihr diese gerne äußern.

MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Danke für das ausführliche Review!

Kannst du ein Bisschen näher auf deine Ulbrichtkugel eingehen? Wenn es keine echte, kalibrierte 10.000€ Kugel ist, kann es gut sein, dass einzelne Wellenlängen mit falschen Werten gemessen werden. Dazu muss ja beachtet werden, wie empfindlich das Auge auf bestimmte Wellenlängen reagiert. Zwischen grün und blau kann da gerne mal Faktor 20-30 Unterschied sein (blaue LEDs sind also fürs Auge viel dunkler, wenn sie die gleiche Strahlungsleistung abgeben, wie grüne).

Wie meinst du das, dass die UV LED keine 10lm abgeben kann? Auf deinen Fotos sieht man doch ein dunkles, weißes Restlicht.
Wie gut ist denn der UV Effekt an sich, wenn du z.B. deinen Perso/Fürherschein oder Gelscheine damit beleuchtest?

Wie ist denn das Lichtbild mit der weißen und vor allem mit den äußeren LEDs?

Die Lampe hat übrigens auf deinen Fotos eine XP-L(1) LED.

Positiv ist auf jeden Fall, dass sie scheinbar Luminus SST-10 LEDs für RGB+UV verwenden. Das ist wirklich aktuelle Technik und nicht irgend ein unbekannter China Kram.
 

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
10.971
6.907
113
Oberbayern
Acebeam
Du sprichst immer von RGB LEDs.
Es ist aber doch für jede Farbe eine einzelne LED verbaut, oder?

Also nicht "die RGB LEDs", sondern "die farbigen LEDs" in rot, grün und blau.


Gruß Johannes
 
  • Danke
Reaktionen: wiestom89

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.486
5.446
113
Dudelange
Hallo,

Habe die Infos oben verbessert melde dem Hersteller dass er falsche Angaben bezüglich der verbauteb Led gemacht hat.

Ich habe eine Ulbrichtkugel von @nightlight vieleicht kann er ja was dazu sagen:)?

@The_Driver Ich habe dir oben die gewünschten Bilder noch eingefügt:)

MfG Tom
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Danke. Das Lichtbild mit den äußeren LEDs ist also, wie befürchtet, scheußlich.

Die UV LED scheint keine echte 365nm LED zu sein, da man violettes Licht auf dem Bildern sieht. Vielleiht so ein Zwischending, wie 380nm.

EDIT: laut Hersteller gibt es sie mit 365, 385, 395 und 405nm.
 

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.486
5.446
113
Dudelange
Scheußlich finde ich etwas übertrieben es ist durchaus brauchbar in der Natur fällt es nicht so auf.

MfG Tom
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Es gibt Lampen von LedLenser und Skillhunt, welche TIR-Linsen mit integriertem Diffusor haben. Sie haben dann zwar keine UV LED, aber dafür ist das Lichtbild mit weiß und RGB deutlich schöner.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: wiestom89

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.486
5.446
113
Dudelange
So nach Rücksprache mit dem hersteller hatte ich wohl eine falsche Anleitung in der aktuellen Anleitung sind bereits einige Sachen behoben.

Ich habe auch folgende Info zu den LEDs bekommen :

Rot 90 Lumen (625-630 nm)
Grün 90 Lumen (525-530 nm)
Blau 30 Lumen (460-465 nm)
UV (365-370 nm)

Ich habe diese daten auch noch oben im Review eingepflegt.

MfG Tom
 

HorstS

Flashaholic
16 Oktober 2015
136
63
28
Ich bin von der MR35 ziemlich angetan. Was mich - mal wieder - stört: Logo und Sideclicky sitzen nicht mittig zueinander. Komisch: Ich habe eine Convoy S2+. Da ist sogar die Tailcap mittig.
Ja, ich weiß: Man kann das Akkurohr abschleifen. Das habe ich bei der Fitorch MR35 gemacht. Das ist aber unschön bei einer neuen Lampe. Wie schnell hat man zu viel runtergenommen. Und wenn nicht nur ein wenig, sondern fast eine ganze Windung ausgeglichen werden muss, ist es auch richtig Arbeit - vorausgesetzt, es ist genug "Fleisch" dran".
 
Zuletzt bearbeitet:

HorstS

Flashaholic
16 Oktober 2015
136
63
28
Beim UV leuchtet die grüne LED schwach mit. Ich hab das schon mal gelesen, scheint normal zu sein. Aber wozu?
 

HorstS

Flashaholic
16 Oktober 2015
136
63
28
@MarkusFlash: Naja, zu dem Test habe ich unter dem Link meine Meinung geäußert.

@Mikesch54: Ja, kann sein. Mit meiner alten 9-LED-UV ist der Effekt auch vorhanden, wenn auch schwächer. Das kann an der Farbtemperatur liegen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lokol

Flashaholic
9 April 2017
112
100
43
49
Bad Oeynhausen
Hi!
Bin mit meiner MR35 mehr als zufrieden. Benutze sie für Untertage Fotos und sie hat bis jetzt einen ausgezeichenten Diest vollrichtet. Matsch und Wasser hat sie gut verdaut und die Anodisierung hat überraschenderweise überhaupt keine Macken. Das Dounathole bei den Farben kann man weg wedeln oder als Efekt einsetzen. Bin sehr zufrieden mit der Lampe und überlege die anschaffung einer zweiten.....
 

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.486
5.446
113
Dudelange
Die Lampe ist nicht IPX-8, bestenfalls ist sie spritzwassergeschützt. Die Lampe ist mehr was für die Vitrine und zwar aus mehreren Gründen: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/fitorch-mr35-fail-nur-für-den-schaukasten-geeignet.63530/
Willst du die Lampe jetzt überall bashen? Nur weil deine Lampe nicht dicht ist heisst das doch lange nicht dass alle Modelle undicht sind? meine Lampe lag schon im Wasser und ich konnte keinen Wassereintritt festellen. Mann könnte ja mal andere User nach Ihrer Erfahrung fragen bevor man hier überall Postet dass die Lampe nicht IPX-8 ist....
 

urquattroblack

Flashaholic**
22 Januar 2017
1.344
1.050
113
Zum Thema Donat Hole.
Ich hab auf meine den Diffuser einer Olight M22 Warrior drauf.

Paßt perfekt und das Hole ist komplett weg.

Gruß
Manfred
 
  • Danke
Reaktionen: lokol

Fotobaer

Flashaholic*
21 April 2012
389
329
63
45
Bad Bentheim
Da würde ich ja fast gerne selber testen. Aber für 79€ bei den falschen Herstellerangaben und fraglichen Problemen mit der Wasserdichtigkeit lass ich das mal lieber. Trotzdem schönes Review. Danke dafür.

Gruß

Andre
 
  • Danke
Reaktionen: muellihenry

HorstS

Flashaholic
16 Oktober 2015
136
63
28
Ob die Herstellerangaben falsch sind oder die fragliche Lampe defekt, wissen wir ja immer noch nicht. Aber ich habe da eine Idee . . .
 

HorstS

Flashaholic
16 Oktober 2015
136
63
28
Einige haben ja wohl inzwischen ihre MR35 "gewässert" ohne das Schadenbild reproduzieren zu können. Meine ursprüngliche Idee, um das Risiko für meine Lampe zu umgehen einfach eine zum Test beim Hersteller anzufragen, habe ich daher verworfen. War wohl ein Fehlalarm.