Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fireflies E01 Luminus SST40W N5 5700K - Erfahrungsbericht

Ulrich

Flashaholic*
28 Januar 2016
691
671
93
Frankfurt
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo liebe Taschenlampen-Enthusiasten,

Ich habe mir hier die Fireflies E01 bestellt und möchte Euch gerne meine Eindrücke schildern.
Die Daten der Lampe könnt ihr auch auf der Seite des Herstellers einsehen, damit will ich Euch nicht langweilen.
IMG_6020.JPG IMG_6021.JPG IMG_6024.JPG IMG_6025.JPG
Ich wollte mir dieses schöne Stück Aluminium gerne ansehen, weil mir die Form sofort gefallen hat, denn sie hat Ähnlichkeit mit meiner geliebten Convoy M1. Ich war neugierig wie das Lichtbild mit einer solchen Optik aussieht, wie sich die Luminus SST40 in 5700K macht und weil man mit der Benutzerschnittstelle Andúril so schön rum spielen kann.
Da kommen wir auch schon gleich zum Thema: Andúril
Es wird auf der Herstellerseite und der Seite des Händlers explizit auf diese Bedienung und auf den ROT66 Anduril code hingewiesen. Auch die zusätzlichen Erklärungen unter "How to operate the light" lassen nicht erwarten, dass es sich hier allerdings um eine stark abgespecktes Andúril handelt, wie Toykeeper im BLF auch erwähnt hat. Die niedrigste und höchste Stufe des Ramping lassen sich nicht konfigurieren und es gibt nur den "police strobe" und "SOS" anstatt der sonst so zahlreichen Blink-Modi.
In Ordnung dachte ich mir, auf das Geblinke kann man in der Tat verzichten, aber als ich mit 7x Klick von Aus (komische Sprache die wir hier neuerdings sprechen müssen, aber das alles in gewöhnlichem Deutsch zu umschreiben sprengt wohl den Rahmen) nicht einmal die aktuelle Temperatur auslesen konnte, dachte ich mir da stimmt was nicht. Fireflies hat es auf ihrer Homepage schon auf 8x Klick korrigiert, bei Neal steht noch siebenmal. Schade das keine Anleitung mit dabei ist.
  • Kurzer Klick -- An/Aus
  • Halten -- Ramping oder Leuchtstufenwechsel
  • Doppel-Klick von Aus -- höchste Stufe Ramping (Ceiling)
  • Doppel-Klick von An -- maximale Helligkeit
  • Doppel-Klick und beim dritten Mal halten von Aus -- Strobe -- Doppel-Klick -- SOS
  • Dreifach-Klick von Aus -- Akkuspannung
  • Dreifach-Klick von An -- Wechsel zwischen stufenlosen Ramping und festen Leuchtstufen
  • Vierfach-Klick von Aus -- Sperren/Entsperren (gesperrt hat man immer Momentlicht in Low)
  • Fünffach-Klick von Aus -- Momentlicht (in der zuletzt gewählten Leuchtstärke)
  • Achtfach-Klick von Aus -- Temperaturanzeige
  • Zehnfach-Klick von Aus -- Temperatur Konfiguration
    • 1x Blinken dann Flackern -- X-Mal klicken für aktuelle Temperatur
    • 2x Blinken dann Flackern -- 30° + X-Mal klicken für die Temperaturgrenze
Das Lichtbild ist wie von einer solchen Optik zu erwarten. Der Abstrahlwinkel wird mit 6° angegeben. Das spiegelt sich in einem klaren Spot, einer sehr hellen Corona und fast keinem Spill wieder. Im Gegensatz zu einem Reflektor ist das Bild aber eher ungleichmäßig, was man aber nur an der weißen Wand sieht.
IMG_6041.JPG
Die LED bring im Ceiling-Bounce-Vergleich zu ein paar Lampen ca. 1800-1900 Lumen aus der Optik. Dabei habe ich eine Strommessung zwischen Minuspol des Akku und dem Rohr von guten 8A mit einem Sanyo NCR18650GA gemacht. Laut dem Hersteller soll man nur Akkus mit nicht zu hoher Leistung nehmen, um im Direct Drive die LED nicht zu zerstören. Da werde ich wohl nur einen Panasonic NCR18650B nehmen, dann messe ich 7,5A mit der Messzange
.IMG_6045.JPG
Die Form der E01 gefällt mir sehr gut. Ausgeprägte, breite Kühlrippen und ein gutes Kopf-Rohr-Verhältnis lassen sich gut anfassen. Das Knurling am Rohr ist grob, aber nicht unangenehm und mit den vielen Ecken und Kanten durch diverse Absätze lässt sie sicher greifen. Es können 21700er Li-Ion Akkus verwendet werden. Hier ein Größenvergleich zur Convoy M1 und S2+.
IMG_6026.JPG IMG_6037.JPG IMG_6040.JPG
Das Zubehör besteht aus einem kurzen Clip, zwei Ersatzdichtringen, einem Lanyard und einem Adapter für 18650er, der sehr gelungen ist, weil er nicht nur den Durchmesser ausgleicht, sondern auch den Längenunterschied.
IMG_6032.JPG IMG_6034.JPG

Was mir nicht so gut gefallen hat.
Die LED ist nicht ordentlich zentriert, was bei einer solchen Optik aber wichtig ist. Ich konnte die LED-Platine aber fast mittig setzen, jetzt sieht man es kaum noch.
IMG_6012.JPG P5280840.JPG
Die vier violetten LEDs im Seitentaster leuchten unterschiedlich hell oder die Gummiabdeckung ist nicht gleichmäßig Stark.
P5280842.JPG
Das schief sitzende Gummi des Tasters und die Lötstelle des Pluskabel zum Treiber. Immer wieder sieht man solch lieblose Lötstellen, die den Kontakt zum Akku nicht verbessern, da bring dann auch eine Überbrückung der Feder nicht sonderlich viel. Das muss ich noch plan schleifen.
P5280834.JPG
Zuletzt muss man sagen, dass es keine Lampe für Laien ist, wenn ein zu potenter Akku die LED beschädigen kann. Da hätte man den Treiber anders konzipieren sollen oder sogar müssen, um so etwas zu vermeiden.

Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen.

Gruß Ulrich
 
14 Januar 2018
3
1
3
Acebeam
Anfangs war die Rede von nicht mehr als 10A, auf der Fireflies Seite steht jetzt 20A?
Konnten sie sich nicht entscheiden oder wie? (Bei Neal noch mit <10A angegeben.) http://www.ff-light.com/index.php?route=product/product&product_id=58
21700 unter 10A waren und sind Praktisch nicht mehr zu bekommen. Falls die Lampe nun doch mit Akkus welche weniger als 20A liefern keine Probleme haben wird, macht dies die Lampe nun doch ein ganzes Stück interessanter.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.113
2.665
113
Die Angabe von 20A auf der Seite von Fireflies halte ich für deutlich zu hoch gegriffen. Die Bondingdrähte der SST-40 brennen bei > 9A bereits durch; der Betrieb über 7,4A ist laut Testbericht von koef3 nicht empfehlenswert, sofern die Lebensdauer der LED nicht drastisch verkürzt werden soll. Insofern ist die Angabe von Neal die realistischere.

21700 Akkus mit entsprechend niedrigem Maximalstrom sind durchaus erhältlich, wie z.B. der Samsung 50E, welchen ich in meiner E01 ohne Probleme verwenden konnte.

https://eu.nkon.nl/rechargeable/21700-20700-size/samsung-inr21700-50e.html

Wie man den Bildern unten entnehmen kann, wird dieser auch nicht am Pluspol eingedrückt, da er den Standardvorgaben des 21700-Formats entspricht. Mein Exemplar ist auch weitestgehend sehr ordentlich verarbeitet. Das Lichtbild mit der TIR-Linse ist sehr brauchbar, dank guter Reichweite und einer noch recht neutralweißen Farbtemperatur von ca. 5.700K.




 

hjelpestikker

Flashaholic*
4 Oktober 2011
541
214
43
Fireflies gibt für die neue E01 Osram PM1 W2 Version 1500 Lumen und 125000 cd an.
Im Vergleich dazu die SST40W Version mit 2300 Lumen und 40000 cd.

Gruß
Bernd
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.309
1.248
113
Da die Luminus SST20 und SST40 immer mehr in Lampen verbaut werden, hätte ich doch eine Frage zu dem Problem mit den Bondingdrähten.
Was ist bei der Auslegung der FF E01 schief gelaufen, dass nur Akkus mit geringer Stromabgabe verwendet werden dürfen.
Was verringert das Risiko einer Beschädigung der LEDs bei anderen Lampen, in denen die gleichen LEDs verbaut sind,
worin unterscheidet sich deren Auslegung im Vergleich zur FF E01?
Gibt es dieses Problem auch bei anderen Lampen?
Selbst habe ich auch eine FF E01, aber die Sache mit Akku nervt mich doch etwas.
 

Ulrich

Flashaholic*
28 Januar 2016
691
671
93
Frankfurt
Ich glaube bei der E01 wird die SST40 in Turbo im Direct Drive betrieben, bei anderen Lampen wird der maximale Strom begrenzt. Die LED zieht so viel Strom wie der Akku her gibt und zerstört sich selbst, wenn es zu viel ist. Ein Akku mit höherem Innenwiderstand liefert nicht so hohe Ströme.

Gruß Ulrich
 
  • Danke
Reaktionen: mxyzptlk

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
Olight Shop
Ist bei der Osram Version der selbe Treiber verbaut und man muss au die Wahl des Akkus achten oder ist hier eine Strombegrenzung verbaut?
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.181
19.191
113
NRW
Bluzie wird in Kürze einen Beamshot im Rahmen seiner Beamshotreihe veröffentlichen.
Ich hatte die Osram-Version zum letzten Treffen dabei. Man muss beachten, keinen zu potenten Akku zu nehmen.
Einen zu hohen Strom erkennt man daran, dass die Lichtfarbe leicht bläulich wird. Ich nehme einen geschützten Akku, das passt dann und die LED gerät nicht in Gefahr. Damit erhält man immer noch ca. 50 kLux auf High und fast 90 kLux auf Turbo (laut meinem Luxmesser).
Ein richtig guter Mini-Thrower also.
 

Silberkorn

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.870
1.346
113
Kreis LB
Da die Luminus SST20 und SST40 immer mehr in Lampen verbaut werden, hätte ich doch eine Frage zu dem Problem mit den Bondingdrähten.
Was ist bei der Auslegung der FF E01 schief gelaufen, dass nur Akkus mit geringer Stromabgabe verwendet werden dürfen.
Das ist, wie schon an anderer Stelle geschrieben, kein spezifisches Problem der Luminus SST40. Diese LED verträgt sogar mehr Strom als viele andere. Das "Problem" ist, daß die LED eine sehr niedrige Vorwärtsspannung haben. In Verbindung mit einem Direct Drive Treiber und einem Akku mit sehr niedrigem Innen widerstand führt es dazu dass der maximal Strom der LED überschritten wird. Bei LED mit höherer vorwärts Spannung passiert das nicht so schnell. Dass die Luminus eine niedrige vorwärtsspannung haben, ist aber nichts schlechtes. Man muß nur das Treiber Design drauf abstimmen. Es muß eine Strom Begrenzung bei ca 7,4A her.
Schuld ist also das nicht angepasste Treiber Design und nicht die LED. Die LED ist sehr gut.
 
  • Danke
Reaktionen: mxyzptlk

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.113
2.665
113
Den CEILING Wert (Höchstwert beim Ramping) kann man in der Tat konfigurieren, nicht jedoch den Turbo (Doppelklick bei eingeschalteter Lampe). Dies erfordert Änderungen im Code und das Neukompilieren einer HEX-Datei.
 

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
Das dürfte bei der E01 nicht gehen, da es sich um eine stark abgespeckte Anduril Version handelt...
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.113
2.665
113
Es wäre möglich, ToyKeeper zu fragen, das HEX-File der E01 SST-40 Version entsprechend für die E01 Osram White Flat 2mm² anzupassen. Allerdings sollte die Anforderung dafür vorzugsweise von Jacky (Fireflies) direkt kommen. Erste Rückmeldungen hier und im BLF belegen die Sinnhaftigkeit, die Leistung softwareseitig zu beschränken, wie es auch schon für die Nichia 219B-Versionen der Emisar D4 gemacht wurde.
 

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
So heute ist meine E01 mit Osram LED von NealsGadgets angekommen, schönes Lämpchen, toller Throw! Und das beste: Zu meiner Überraschung und Begeisterung zugleich, die Lampe kam mit vollwertigem Anduril! Habe alles einmal getestet, es ist Anduril... Alle Blinkies, MuggleMode usw sind da. Ich freu mich riesig :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Auch sehr positiv: Der Treiber hat ebenfalls die Kontaktflächen um eine Firmware per D4V2 Flashingtool zu flashen!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
Das ist auf der weißen Wand leider gar nicht schön, die Optik erzeugt zwei Ringe um den Spot... aber draußen fällt es nicht so sehr auf. Schade, warum haben sie bei der Lampe nicht auf einen Reflektor gesetzt, Platz dafür wäre ja da!
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.181
19.191
113
NRW
Dennoch, 80-90 kLux mit der Osram und dem kleinen Kopf ist schon ne Hausnummer. Was meinst du, wäre das mit Reflektor auch möglich gewesen?
 

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
Ich denke bei der Tiefe des möglichen Reflektors wäre ggf. noch mehr Throw drin gewesen :pfeifen:
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.113
2.665
113
Bei der E01 mit Osram KW CSLPM1.TG gibt es m.E. zwei Herausforderungen, die nach dem was ich im BLF zu lesen bekam noch nicht optimal gelöst wurden:

1. Bestromung
Einige Berichte (und Beamshots) weisen anhand einer starken Blaufärbung des Lichts auf eine deutliche Überbestromung der Osram LED hin. Selbst Jacky (Fireflies) selbst scheint sich dieser Sache bewusst zu sein. Ein angepasstes Andúril könnte u.U. softwareseitig in die Maximalbestromung etwas mildernd eingreifen, siehe Post #18. (Quelle, Quelle)

2. Korrekte Ausrichtung zwischen LED und Optik
Die LED ist vermutlich nicht optimal auf der Z-Achse ausgerichtet, so dass diese in der TIR-Optik zu tief bzw. zu hoch positioniert ist, was die Ringbildung und schlechte Fokussierung im Lichtbild erklären könnte. (Quelle)
 

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
1. Bestromung
Einige Berichte (und Beamshots) weisen anhand einer starken Blaufärbung des Lichts auf eine deutliche Überbestromung der Osram LED hin. Selbst Jacky (Fireflies) selbst scheint sich dieser Sache bewusst zu sein. Ein angepasstes Andúril könnte u.U. softwareseitig in die Maximalbestromung etwas mildernd eingreifen, siehe Post #18. (Quelle, Quelle)
Vielleicht wurde deshalb meine E01 mit vollwertigen Anduril ausgeliefert?
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.181
19.191
113
NRW
Die SST-Version soll auch nicht ganz astrein im Beam sein, habe ich gelesen.
Sobald ein geschützter Akku verwendet wird, scheint die Überbestromung kein Problem mehr zu sein.
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

LightintheNight

Flashaholic*
30 Juli 2017
571
380
63
Berlin
Meine Osram ist nun auch endlich von BG gekommen !
Deutlich bläulich im Turbo auch mit LG Chem INR21700-M50T - 5000mAh 3,6-3,7V Lithium Ionen Akku (Lt Akkuteile max. 8A)... und Ringe im Lichtbild gibt’s leider gratis dazu ... dafür ist der Spot sichtbar heller als bei der SST Variante ... vergleichbar so ungefähr wie Hi zur HD Variante.
Ansonsten aber ordentlich verarbeitet und auf den ersten Blick auch vollständiges Anduril ...
 
  • Danke
Reaktionen: Nagonka

Nagonka

Flashaholic*
24 November 2016
885
247
43
Hab mal gemessen, im Turbo zieht die die Lampe 9,5A aus einem M50 Akku... Das ist viel für die Osram... Werd wohl den Turbo meiden und nur auf der Max. Rampingstufe leuchten
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

LightintheNight

Flashaholic*
30 Juli 2017
571
380
63
Berlin
Okay, 9,5 A ausm M50 ist ja schön aber bei der E01 blöderweise unpassend ... muss mal nach geschützten 21700 gucken ... aber außer dem Acebeam werd ich wohl keinen haben ... oder doch, evtl von sofirn ... Schaun mer ma ... ;-)
 
  • Danke
Reaktionen: Nagonka

superbirne

Flashaholic*
14 April 2018
287
271
63
www.thephotos.de
Hmm, das klingt alles recht unschön. Ich habe mich schon gewundert, warum meine am 4.11. bestellte E01-Osram noch immer nicht verschickt wurde. Am 4.11. war sie noch als vorrätig gelistet und Banggood verschickt ja eigentlich recht zügig. Seit heute wird mir auch angezeigt, dass ich mein Geld erstattet bekommen kann.
Außerdem ist sie bei Banggood nicht mehr über die Suche auffindbar. Nur die SST40-Version erscheint...
Bei Fireflies selber sieht es genauso aus und bei Neal erscheint sie als ausverkauft.
Das sieht für mich so aus, als ob die Lampe nochmal überarbeitet werden wird, oder als ob die Osram-Version heimlich wieder verschwindet...
Schade eigentlich, ich hatte mich darauf gefreut. Hätte meine erste Fireflies werden sollen.