Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ff3, ff4, ph50, rrt3

andi25252

Flashaholic**
4 Februar 2012
2.255
1.254
113
Direkt neben Stuttgart
HIDs hin oder her :D aber die RRT3 bleibt eine so geile Lampe, meine ist ja auch in NW, das hat sie nochmals deutlich aufgewertet.

Danke Fibo für die Idee
Danke Fritz für den Umbau

Grüßle
Andi
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.131
926
113
Acebeam
Hab ja auch die rrt3 und bin total begeistert von dieser aber wenn ich mir hier die Shots gegen die FF4 ansehe bin ich einfach nur sprachlos.:thumbsup:
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.821
113
Raum Karlsruhe, BW
Erstmal danke für die Bilder zum vergleichen, Fibo. :thumbup:

Täuscht das oder ist bei der FF4 zwischen 40 W und 60 W fast kein Unterschied mehr oben in den Bildern zu erkennen?

Gruß Walter
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Auf 60 Watt erscheint mir die Lichtfarbe der FF4 deutlich kälter als auf 40 Watt.
Auf den Beamshots kann ich außerdem im Spot keinen Helligkeitsvorteil gegenüber der 40 Watt Einstellung erkennen.
War sichergestellt, dass die Cam nicht irgendwelche Einstellungen automatisch verändert hat?

Ansonsten super Beamshots:beamshot: und super Lampe:tala:

Vielen Dank:thumbsup:


Gruß
Klaus

Edit:
Als ich vergeblich nach den Exifs gesucht habe, war Walters Beitrag noch nicht da.
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.600
2.104
113
Braunschweig
Also die Farbe ist eigentlich bei allen drei Stufen gleich......neutral bis etwas gelblich....wie bei den Polarions.....

Es kann sein, dass auf der 24 und 40 Watt Stufe die Lichtfarbe etwas kälter rüberkommt weil ich die Bilder relativ schnell gemacht habe.

Beim Hochfahren ist sie etwas kälter und dann wird die Farbe erst neutraler......

Ich denke, dass wenn ich nach dem Einschalten eine Minute statt 15 Sekunden oder so gewartet hätte dann hätte ich den farbunterschied vermeiden können.
Habe ich aber in dem Moment nicht dran gedacht.....

Aber insgesamt machen alle drei Stufen den selben guten Farbton:thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: cuxhavener

muttiriotti

Flashaholic*
28 Januar 2011
533
193
43
Oberhausen
Hallo Klaus.

Ich glaube das täuscht,gerade bei den Aufnahmen über dem Fluss durch die hohe Luftfeuchtigkeit.
Im Ziel ist die Lichtfarbe bei 40&60 Watt gleich warm.

Nur über dem Wasser,bedingt durch die Luftfeuchtigkeit wirkt der "Strahl" so blau.

Gruß Thorsten
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Ich finde, das Grün wirkt bei 40W grüner.
Ob es tatsächlich so ist kann ich nicht beurteilen, ist halt nur meine persönliche Farbwarnehmung.

Gruß
Klaus
 

TalaSammler

Flashaholic**
19 Mai 2013
1.036
422
0
Olight Shop
Bilder 1 und 4 (RRT3, FF4 60W) haben etwa den gleichen Farbton,
sie unterscheiden sich zu 2 und 3 (FF4 24W, FF4 42W),
diese sind grünlicher. Liegt wohl an der Kamera oder Bildbearbeitung.
Die letzten drei Bilder der FF4 z.B. unterscheiden sich in der Helligkeit (Throw),
anscheinend ist aber die Lampe nicht gleich ausgerichtet.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.473
19.663
113
NRW
je mehr Watt am gleichen Brenner, desto niedriger die Farbtemperatur (= wärmer), d.h. bei 60W ist's am wärmsten.
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.600
2.104
113
Braunschweig
Ich dachte immer je mehr der Brenner oder die Birne an Strom bekommt, desto weisser oder kühler wird sie.....

Wer hat sich jetzt geirrt:D

Oder bloß bei Überstromung?
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.473
19.663
113
NRW
Ich hab es so gelesen und (entscheidender) bei den nicht gerade wenigen Umbauten auch selbst nachvollziehen können. Hat mit Überstromen nicht viel zu tun. Du hast auch z.B. bei einem größeren 70W Brenner bei 35W die kältere Lichtfarbe als mit 70W angesteuert.

Du kennst ja selbst den Vergleich zwischen der PH40 und der wärmeren PH50. Exakt gleiche Technik, nur in der Leistung unterschiedlich.
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.600
2.104
113
Braunschweig
Bin noch etwas verwirrt:confused:

Wenn ich einen für 35 Watt "gemachten" Hid Brenner mit 50 oder 70 Watt belaste....wie bei deiner Sterops......dann wird die Farbe kälter, oder?
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.600
2.104
113
Braunschweig
Ok,


Hauptsache bei den normalen Birnen ist das so......
Dann hatte ich nicht total unrecht;)

Edit: Ich erinnere mich dran.....
Du meintest, dass die Ster Ops nach dem Tausch ca. 4000 oder 5000 C hatte, also ein besseres weiss.
Ich dachte bei weiss schon an eine kühle Farbe, hatte aber total vergessen, dass die Ausgangsfarbe noch kälter war....
Mein Fehler :peinlich:
 
Zuletzt bearbeitet:

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
1.998
3.406
113
In Ulm, um, und herum
je mehr Watt am gleichen Brenner, desto niedriger die Farbtemperatur (= wärmer), d.h. bei 60W ist's am wärmsten.
Wenn man die Helligkeitsverteilung der rot/grün/blau Farb-Pixel auf der Steinsäule vergleicht,
hier einfach mal auf rot bezogen (also rot=100%),
dann wird das auch durch Zahlenwerte unterstützt.
Blau ist bei niedrigen Watt deutlich stärker, somit insgesamt "kühler":

24W: rot 100%, grün 107%, blau 110%
40W: rot 100%, grün 105%, blau 107%
60W: rot 100%, grün 101%, blau 102%

(IrfanView, Ausschnitt machen, Image Histogram: Luminosity)
 

Lampi-on

Flashaholic**
6 Februar 2012
3.046
2.126
113
Schwäbische Alb
Hallo Fibo,

tolle Lampen, toller Vergleich. Danke.:thumbsup:


Wenn man die Helligkeitsverteilung der rot/grün/blau Farb-Pixel auf der Steinsäule vergleicht,
hier einfach mal auf rot bezogen (also rot=100%),
dann wird das auch durch Zahlenwerte unterstützt.
Blau ist bei niedrigen Watt deutlich stärker, somit insgesamt "kühler":

24W: rot 100%, grün 107%, blau 110%
40W: rot 100%, grün 105%, blau 107%
60W: rot 100%, grün 101%, blau 102%

(IrfanView, Ausschnitt machen, Image Histogram: Luminosity)

Hammer, dieser mathematische Beleg.:thumbup:

Ich muss mich immer wieder wundern, was hier für Spezialisten zugange sind.;):thumbup:

Gruß Hacki:)
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.473
19.663
113
NRW
Die "Farbtemperatur", also gemeint ist die subjektiv empfundene Lichtfarbe (ihrerseits ein Sammelsurium unterschiedlicher Strahlung), von HIDs generell ist ja nicht nur durch die Leistung beeinflussbar, die der HID-Brenner erhält.

Auch bei der FF4 wie bei anderen HID ist der output je nach Lage des Brenners in gewissen Grenzen variabel, sowohl von der Lichtmenge als auch der Lichtfarbe.

Folgende Beobachtung hab ich bei beiden FF4 gemacht:
Leistung: senkrecht nach oben gehalten ist die Leistung geringer als bei waagerechter Ausrichtung

Lichtfarbe: je nachdem, wie die waagerecht ausgerichtete Lampe gedreht wird, beeinflusst das die Lichtfarbe. Mit dem Schatten des Zuleitungsdrahts auf 12 Uhr ist die Farbe am wärmsten, mit dem Schatten auf 6 Uhr am kältesten

Insoweit hat man durch einfaches Drehen der FF4 (oder auch anderer HIDs) die Möglichkeit, die Lichtfarbe ein klein wenig nach eigenem Geschmack zu verändern.

Beide FF4 von mir weisen nur sehr geringe Toleranzen auf. Die Leistung ist nahezu gleich, in beiden Fällen minimal 2.900 Lm (24W) und mindestens 5.100 Lm (60W) maximal. Bitte berücksichtigt, dass diese ermittelten Werte eher konservativ sind. Mit anderen Luxmetern oder Messbedingungen sollten möglicherweise auch 5.500 Lm drin sein.

Die Lichtfarbe ist bei beiden angenehm neutralweiß, wobei eine minimal wärmer und mit klein wenig deutlich abgegrenzterem Spot leuchtet.
 

Kira

Flashaholic*
28 Januar 2012
327
159
43
Eilenburg
Die "Farbtemperatur", also gemeint ist die subjektiv empfundene Lichtfarbe (ihrerseits ein Sammelsurium unterschiedlicher Strahlung), von HIDs generell ist ja nicht nur durch die Leistung beeinflussbar, die der HID-Brenner erhält.

Auch bei der FF4 wie bei anderen HID ist der output je nach Lage des Brenners in gewissen Grenzen variabel, sowohl von der Lichtmenge als auch der Lichtfarbe.

Folgende Beobachtung hab ich bei beiden FF4 gemacht:
Leistung: senkrecht nach oben gehalten ist die Leistung geringer als bei waagerechter Ausrichtung

Lichtfarbe: je nachdem, wie die waagerecht ausgerichtete Lampe gedreht wird, beeinflusst das die Lichtfarbe. Mit dem Schatten des Zuleitungsdrahts auf 12 Uhr ist die Farbe am wärmsten, mit dem Schatten auf 6 Uhr am kältesten

Insoweit hat man durch einfaches Drehen der FF4 (oder auch anderer HIDs) die Möglichkeit, die Lichtfarbe ein klein wenig nach eigenem Geschmack zu verändern.

Beide FF4 von mir weisen nur sehr geringe Toleranzen auf. Die Leistung ist nahezu gleich, in beiden Fällen minimal 2.900 Lm (24W) und mindestens 5.100 Lm (60W) maximal. Bitte berücksichtigt, dass diese ermittelten Werte eher konservativ sind. Mit anderen Luxmetern oder Messbedingungen sollten möglicherweise auch 5.500 Lm drin sein.

Die Lichtfarbe ist bei beiden angenehm neutralweiß, wobei eine minimal wärmer und mit klein wenig deutlich abgegrenzterem Spot leuchtet.

Einfach spitze Deine Ausführung !
Lichtfarbe durch drehen des Zuleitungsdrahtes ändern....
Danke für den Hinweis!

Gruß André
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
1.998
3.406
113
In Ulm, um, und herum
Auch bei der FF4 wie bei anderen HID ist der output je nach Lage des Brenners in gewissen Grenzen variabel, sowohl von der Lichtmenge als auch der Lichtfarbe.

Folgende Beobachtung hab ich bei beiden FF4 gemacht:
Leistung: senkrecht nach oben gehalten ist die Leistung geringer als bei waagerechter Ausrichtung

Lichtfarbe: je nachdem, wie die waagerecht ausgerichtete Lampe gedreht wird, beeinflusst das die Lichtfarbe. Mit dem Schatten des Zuleitungsdrahts auf 12 Uhr ist die Farbe am wärmsten, mit dem Schatten auf 6 Uhr am kältesten
Das ist ja eine sehr interessante Beobachtung! Der Effekt war mir schonmal aufgefallen, aber immer nur kurzzeitig. Nicht dauerhaft, also fix von der Stellung abhängig. Ich hab mir das mal näher angesehen und, zusammen mit dem was mir sonst noch durch den Kopf ging, im HID-Bereich gepostet.

Ich denke daß Lichtfarbe und Lichtmenge sogar ursächlich zusammenhängen, und zwar mit der Menge des verdampften Metallsalzes. Ich glaube bei dem dauerhaften Effekt aber eher an eine Ungleichmäßigkeit im Brenner.
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto