Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fenix TK22 oder Nitecore EA4

28 Februar 2013
14
0
0
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo kann mir einer seine Erfahrungen zu den beiden Lampen sagen?
Ich kann mich nicht entscheiden zwischen diesen beiden,was würdet ihr sagen?
 

6xxxxxx

Flashaholic*
12 Januar 2013
299
154
43
Das ist eher eine Konzeptentscheidung:
Die EA4 geht mit 4xAA und die TK22 mit 18650.

Ich weiss nicht von was für einem Level du startest. Für den Anfang ist die EA4 sicher die empfehlenswertere TaLa, weil die AA Akkus leichter zuhand haben sind und kein extra Invest in die LiIon-technik notwendig ist.

mfg Peter
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.387
2.241
113
Gütersloh
Acebeam
Beide ;)

Ne im ernst, ggf beide Bestellen und mit dem Händler im Vorraus abmachen das man dann eine zurück schickt.
 
28 Februar 2013
14
0
0
Also ich bin ehrlich mein Level ist 0 :) ich möchte einfach eine richtige gute leistungsstarke Taschenlampe !!! Das mit dem Akku von der Tk22 das macht mir eigtl nichts da seh ich kein problem oder auf was muss man da achten ???
Mir war eigtl schon klar das ich die TK22 kauf bis ich die EA4 gesehen hab und jetzt bin ich unentschlossen!!!
Ich danke euch gleich mal für eure Antworten !!! :thumbup:
 

Silberkorn

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.870
1.348
113
Kreis LB
Schau Dir mal die Nitecore MH25 an.

Da kommt der 18650 Akku gleich mit und ein USB Ladekabel. Da kann man den Akku in der Lampe laden.
Habe ich das Teil, würde ich nie wieder gegen eine AA eintauschen.
USB Netzteil hat doch mehr oder weniger jeder zuhause.
 
28 Februar 2013
14
0
0
Wie is die Qualtität von den Nitecore Lampen im Vergleich zu Fenix ???
Und ist die MH25 auch Wasserdicht??
 
28 Februar 2013
14
0
0
Ich kann mich natürlich täuschen aber für mich wirkt die MH25 (80 Euro) fast einen Tacken besser als die TK22 (hab ich gefunden mit Akku und Ladegrät für 99 Euro) !!! Könnt ihr mir zu den Preisen auch etwas sagen??
Is echt keine Leichte Entscheidung ?
 
Zuletzt bearbeitet:
28 Februar 2013
14
0
0
Olight Shop
Ohhh ja bei dem Preis muss Mann ja fast zuschlagen sind ja nur knapp 43 Euro!!! Weil wenn ich jetzt sag das se nicht so mein Ding is dann sind halt nur 50 Euro weg und nicht 100 Euro !!!
Ich kenne mich da nur garnicht aus was ist mit Versandt und Zoll und warum gehen nochmal 5% weg??? Leider bin ich einer von denen die bei Englisch nicht so gut aufgepasst haben :peinlich: !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

uuups

Flashaholic*
11 Dezember 2012
280
77
0
im Ländle
Hi Klinsi,

die 5% kannst du über einen Rabatt-Coupon noch absahnen, wenn du diesen bevor du zur Kasse gehst, einträgst.
(Welcher da gerade aktuell ist, müsstest du hier mal durchstöbern oder einer der Profis beantwortet das...)

Versand ist eigentlich normal kein Thema und inzwischen (bei meinen Bestellungen in Asien) mit ca. 2 Wochen echt erträglich. Was Zoll angeht, möchte ich dir den Zoll-Thread hier im Forum ans Herz legen, in dem du Freigrenzen und andere Themen (CE-Zeichen, usw.) nachlesen kannst.

Helle Grüße
:tala:
 

Nickmen

Flashaholic*
21 Juni 2010
663
113
43
Ganz klar, Fenix TK22! Am besten hier in Deutschland bei einem der bekannten Händler bestellen, das kostet zwar mehr als ein Eigenimport, aber man spart viel Zeit und bei einem evtl. Defekt ne Menge Nerven.

Viele Grüße

Nick
 
28 Februar 2013
14
0
0
Ok i denk i werd die mal bestellen wenn ich es hinbekomm :S weil bei 45 Euro is nix kaputt !!! Ich hoffe ich bekomm es hin 8|
 

Nickmen

Flashaholic*
21 Juni 2010
663
113
43
Mir persönlich gefällt an der TK22:

- hochwertig verarbeitet
- Akku/Batterien durch zwei Federn gelagert (Stoßunempfindlich, kein Flackern oder Modiwechsel)
- wunderschöner Beam
- ohne Probleme mit Akku als auch mit Batterien zu betreiben
- sehr hohe Helligkeit
- Momentlich
- UI für mich sehr gut
- tolles Design
- wegrollsicher
- sehr effizient
- perfekte Größe
- Combat-Griff und Clip (abnehmbar falls nicht gewollt)

Viele Grüße

Nick
 

345

12 November 2012
10
14
0
Hallo

Bei Ebay hab ich meine TK22 geordert,irgendwas mit 79 Euro wenn ich mich nicht täusche.

Mfg Micha
 

wertzius

Flashaholic**
4 September 2012
1.457
578
113
Neubrandenburg
AW: Fenix TK22 oder Nitecore EA4

Hab auch mal irgendwo gelesen das der Lader nur mit Wolf-Eyes Akkus funktioniert und alle anderen läd bis zum St. Nimmerleinstag.
 

Columbo

Flashaholic*
31 März 2011
327
190
0
Bodensee
Der Wolf-Eyes Lader funktioniert mit allen geschützten 18650er Akkus, welche eine Schutzschaltung gegen Überladung besitzen. Soweit ich weiß löst diese Schaltung üblicherweise bei ca 4,30V aus. Da der Lader aber mit ca 850mA lädt landet man bei einem geschützten 18650er Akku nach dem Auslösen der Schaltung bei diesem Strom bei ziemlich genau 4,2V Ladeschlusspannung. Ich habe mit dem Wolf-Eyes Lader früher die Wolf-Eyes Akkus und auch die geflammten Trustfire geladen, ohne jegliche Probleme.

Zellschonend ist das zwar nicht, aber rein technisch funktioniert das. Es gibt auch andere Lader die so ähnlich laden, zb der Trustfire WF188, der schiebt rein was geht und misst lediglich alle paar Sekunden für Bruchteile der selbigen die Leerlaufspannung. Bis zum erreichen der Abschaltschwelle schiebt er rein was geht, mit vollem Strom, also auch dieser Lader besitzt keine richtig CV Phase, dafür ist er schnell. Ebenso wie der Wolf-Eyes Lader. Er ist günstig und sehr schnell, da er die teils langwierige CV Phase schlicht auslässt. Im Gegensatz zum Wolf-Eyes LAder verfügt der WF188 aber über ein Abschaltkriterium, die Leerlaufspannung, welche alle paar Sekunden ermittelt wird. Wenn diese 4,20V erreicht schaltet er zuverlässig ab.

Da ich damals nicht wußte daß der Wolf-Eyes Lader keine Konstantspannungsphase und kein Abschaltkriterium besitzt, habe ich damit auch mal einen ungeschützten LG Akku aus einem Notebook Akku geladen. Zu jener Zeit kam mir gar nicht in den Sinn, daß das möglicherweise nicht so gut ist. Hätte ich gewußt warum man damit keine anderen Akkus laden soll hätte ich es gelassen, aber einfach nur die Aussage daß man damit nur Wolf-Eyes Akkus laden kann war für mich als Laie damals nicht nachvollziehbar, da er ja auch mit Trustfire 18650 perfekt funktionierte.

Wie auch immer: Der ungeschützte LG landete dann bei ca 4,55V sowas um den Dreh und die Led des Wolf-Eyes Laders war aus. So ist mir das überhaupt aufgefallen. Also er lädt viel zu hoch, aber nicht zwangsläufig soweit daß es bei einer Markenzelle gleich knallt. Den Akku habe ich danach ganz normal in einer Taschenlampe entladen. Das war in so fern interessant, als daß ich erst nach einer halben Stunde Turbo auf 4,20V runter war. Danach Laufzeit wie üblich. Wobei ich den Verdacht habe daß dieser Akku wenige Zyklen später den Geist aufgegeben hat. Zellschluss, von einer Sekunde auf die andere, mitten im Betrieb.
 
  • Danke
Reaktionen: wolf
28 Februar 2013
14
0
0
Was ist dann da zu empfehlen und welcher Akku wo nicht so teuer sind??
Und wo findet man eigtl. die Gutscheine??
 
Zuletzt bearbeitet: