Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fenix TK11 TAC

g5usor

Flashaholic
9 November 2012
181
27
28
Acebeam
Und wann kommt die TK09 TAC? Der hier an der TK11 TAC vorgestellte Schalter überzeugt mich noch nicht vollends...Wer bitte schaltet denn ständig zw. zwei Modes hin und her, dass diese Aktion so schnell erreichbar sein muss? Man hätte stattdessen auch für die andere Drehrichtung z.b. ein echtes LOW/MOON oder die komplette Outputselektion legen können.... schade - so ist sie für mich erstmal nicht "outdoortauglich", sondern tatsächlich wohl nur was für "taktische" Anwendungen. Und ständig Zugriff auf Strobe ist auch unschön - da wäre mir ein "instant High/turbo" bei "Dauerdruck" lieber gewesen, der dann nach loslassen wieder zur vorherigen Helligkeit zurückkehrt... das wäre mal alltagstauglich udn ich hoffe, dass es die TK09 TAC evtl. besser macht...
 

rastaman

Flashaholic*
16 Januar 2014
305
201
43
Haha, es wird eine neue TAKTISCHE Lampe, die sogar so benannt ist vorgestellt, und es wird gemeckert, dass kein 0,00005 Lumen Moon-Mode, keine weiteren acht 20 Lumen Unterschied-Modes und andere Camping & Oma-Modes verfügbar sind.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.851
3.253
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Das stimmt doch so pauschal auch nicht!

Je nach UI darf meine Dienstlampe (ich behaupte mal, dass diese häufig „taktisch“ genutzt wird, obwohl es sicherlich keine allgemeingültige Definition diese Eigenschaft gibt) auch mehrere Modi haben.

Wichtig ist für mich, dass sie auf High (oder Turbo) startet und ich schnell wieder in den hohen Modus komme, wenn ich runtergeschaltet habe und ihn benötige.

Insgesamt finde ich pauschale Aussagen darüber, was ein „taktische“ Lampe haben darf oder gar muss, nicht zielführende, da tatsächlich jeder für sein Einsatzgebiet und seine spezielle Tätigkeit sehen muss, was für ihn am besten ist!

Auch „taktische“ Einsatzgebiete können variieren...

Gruß,

Bodo
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
5.085
5.405
113
Nähe Hannover
Nein, zwei sollten genügen, früher hatten "taktische" Taschenlampen nur einen Modus: AN.

Früher hatten ALLE üblichen Taschenlampen (mit Glühobst) nur diesen einen Modus :gemein:.
Angesagte Modelle kamen von Varta, Ucar und Daimon, später gab es auch Alumodelle aus den Staaten. :pfeifen:
Damals sprach man aber noch nicht von "taktisch".

Wenn hier die Eigenschaften einer "taktischen" Lampe beschrieben werden, so treffen diese Eigenschaften auch auf eine sogenannte "Muggel"-Lampe zu. Der Kenner wird mir hierzu sicherlich Unterschiede nennen können, aber darum geht es mir nicht.

Weil es heute auch an anderer Stelle des Forums thematisiert wurde:
Der Begriff "taktisch" ist in Bezug auf Lampen nirgends definiert. Er wird auch nicht einheitlich definiert werden können, weil z.B. die Polizei andere Anforderungen an eine Lampe stellt als z.B. das Militär oder die Feuerwehr. Jeder versteht ggf. etwas anderes unter einer solchen Lampe.
Solange also dieser Begriff nicht definiert ist, macht es meiner Ansicht nach auch keinen Sinn darüber zu philosophieren oder Behauptungen darüber anzustellen, wie eine "taktische" Lampe auszusehen hat.

Insofern wünschte ich mir mehr Diskussion über die Eigenschaften einer Lampe als darüber ob/wie "taktisch" eine Lampe ist.

Beste Grüße,
Flummi
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.593
2.512
113
Hessen / MTK / Taunus
Mir gefällt die kleine optisch schon sehr gut und vor allem das UI spricht mich sehr an.
Der Drehschalter reizt mich auch, hatte glaube ich noch keine Lampe die so zu bedienen war!

Das man Sie dort auch gegen versehentliches einschalten sperren kann finde ich auch super.
Jedenfalls hab ich mir bei einem Händler des Vertrauens eine bestellt und morgen wird Sie bei mir eintreffen...freue mich schon sehr auf die kleine Rakete...

Gruß,
Nightbreed
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
239
927
93
Ein paar Bilder und meine Gedanken zur TK11 TAC von Fenix

(Bitte beachten, ich hab' den Clip weggemacht)

TK11TAC_1_ASP.jpg

Das Design, die Größe und die Verarbeitung gefallen mir sehr gut.

Größenvergleich, links zwei 18650er, rechts zwei 21700er:

TK11TAC_6_ASP.jpg
Die Köpfe:

TK11TAC_5_ASP.jpg

Das gefällt mir:
  • Oberfläche und Finish
  • Knurling Rohr
  • Keine hässliche Ladeabdeckung (d.h. Laden nur über Ladegerät oder Akku direkt - wenn Ladeanschluss)
  • Clip lässt sich spurenlos entfernen
  • Rollt nicht weg, Kopf ist eckig
  • Schalter nahezu geräuschlos
  • Mechanischer Lock, einschließlich einer Lichtstufe, d.h. man kann eine Lichtstufe wählen und dann in Lockout schalten
  • Klein, schön
Das finde ich nicht ganz so gelungen:
  • Keine Lanyard-Öffnung
  • Kein Tailstand
  • Kein Taktikal-Ring
  • Kein direkt Zugang zu Low (außer über Memory)
  • Strobe steht erst nach 0,8 Sekunden zur Verfügung (und das bei einer taktischen Lampe)
  • Original-Akku klappert, wenn man gegen den Schalter klopft
  • Edelstahl-Bezel wäre nicht schlecht
  • Ausrichtung Schalterbeschriftung nicht zur FENIX Schrift
  • Rändelung Tailcap verwirrt, sollte das Design und Ausrichtung wie das Rohr haben
  • Schalter läuft rauh, könnte etwas Fett vertragen
  • Einhandbedienung nicht einfach
  • Leuchtstufen wären über zusätzliche Rasterungen am Ring besser als das halbe Durchdrücken
Den Taktikal-Ring vermisse ich schon, vor allem bei diesem Schalter und @Riesbachtaler Urgestein hat das zurecht angemerkt - finde ich.
Zum Strobe nach 0,8 Sekunden, den brauche ich zwar nicht, hab' mich nur gewundert.
Keine Edelstahl-Bezel. Da die Lampe kein Tailstand kann und daher bestimmt häufig auf dem Kopf abgestellt wird, gibt es bestimmt mit der Zeit sichtbare Abnutzungsspuren an der schwarzen Bezel.

Akku ist nicht im Lieferumfang, hier der geschützte Fenix ARB-L18-3500U mAh 18650:

TK11TAC_7_ASP.jpg

Die Rändelung der Tailcap hätte ich so gelöst:

Schalter_90G_ASP.gif

Die 3 Leuchtstufen hätte ich auch im Schalter integriert, wie bei der NEXTORCH TA30 MAX:

TK11TAC_4_ASP.jpg


Mein Fazit:

Super schöne, kleine und handliche 18650er Lampe mit etwas Verbesserungspotential :)

TK11TAC_2_ASP.jpg


Leistung und Beamshots muss ich noch testen...

Gekauft bei Jojo von @selected-lights, wurde innerhalb 22 Stunden geliefert, besser geht nicht!

Anmerkung: Bin kein "Taktiker", verwende meine Lampen nicht professionell - nur so im Hausgebrauch:)

Edit: Schreibfehler korrigiert und das mit den 0,8 Sekunden Strobe hinzugefügt
 

Anhänge

  • TK11TAC_4_ASP.jpg
    TK11TAC_4_ASP.jpg
    109 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
239
927
93
Jetzt die Bilder von draußen :)

Vergleich der 3 Leuchtstufen Low- MED-HIGH

Location: Die Entfernung der Lampe zum Gebäude beträgt 220 Meter

Oberding_Gebäude_24mm.jpg
(Brennweite 24 mm)

Animated GIF

HK11TAC_HML_ASP.gif
(RW ist die vom Hersteller angegebene Reichweite)

Vergleich zu 7 anderen Lampen

1_Fenix.jpg

2_Acebeam_E10.JPG

3_Acebeam_L17.jpg

4_Noctigon.jpg

5_Nextorch.jpg

6_Klarus.jpg

7_Sofirn.jpg

8_Olight.jpg

Animated GIF

HK11TAC_plus7Talas_ASP.gif

Matrix Ansicht

Matrix_8TaLas.jpg

Brennweite 70mm
Blende F/6.3
Belichtungszeit 6 Sek
ISO 320

Weißabgleich: Manuell 5200 Kelvin

Mein Fazit:
Die kleine Fenix macht rundherum einen guten Job!
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.593
2.512
113
Hessen / MTK / Taunus
Echt coole Beamshots, ein toller Vergleich mit bekannten Lampen...Danke an dieser Stelle dafür :thumbsup:

Mein Fazit:
Die kleine Fenix macht rundherum einen guten Job!

Mir gefällt die Fenix TK11 Tac auch wirklich sehr gut, klein, handlich und die Bedienung gefällt mir auch sehr gut.

Wenn ich Mal einen gute Tag habe werde ich auch ein paar Bilder machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.851
3.253
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Ich habe mir auch eine TK11 Tac zugelegt und etwas im BOS-Thread dazu geschrieben.

Vielleicht ist das ja auch für den ein oder anderen „Nicht-BOSler“ interessant, deshalb hier nochmal:


Sooo, die Fenix TK11 Tac ist heute angekommen!

Ich hatte noch keine Gelegenheit, sie im Dienst zu testen, aber nach dem Auspacken und Beschnuppern kann ich schon mal sagen, dass i h sehr angetan bin....

Ein Hauch von Lynx, würde ich sagen...

Erst mal Optik und Haptik:

Sie ist ungefähr so groß (oder klein) wie eine Nextorch TA30, nur mit einem etwas größeren Kopf, schön kompakt also!
Haptik super, Fenix-like halt.
Schalter ist gewöhnungsbedürftig, ist halt zweistufig, erst Moment-, dann Dauerlicht...

Bedienung:

Die ist echt geil.
Hinten ein Drehring (nicht magnetisch) mit drei Stellungen.
Links taktischer Modus mit Turbo als Dauer- und Momentlicht, bei längerem Durchdrücken Strobe.
Sonst nix.

Mitte Lockdown-out.

Rechts „Duty-Mode“ mit den drei Modi: 50, 500 und 1600 Lumen mit Mode Memory.

Finde ich top.

Ich stelle mir das so vor:

Die Lampe ist im Holster im Tactical Mode (oder im Frühdienst, wenn man nicht so oft Licht benötigt, auch im Lock-Out).

Aussteigen zur Kontrolle mit Turbo.
Man kann den Drehring schon auf „Duty“ drehen und kommt, wenn man Turbo nicht mehr braucht, durch Drücken und den gespeicherten Modus (sei es nun Low oder Mid).
Dann kann man entweder wieder zurückdrehen, um schnell zurück in Turbo zu kommen, oder man schaltet schnell durch die drei Modi.

Finde ich super, einen ganz dunklen Low-Modus brauche ich bei so einer Lampe nicht, dafür habe ich meine Pupillenleuchte in der Weste.

Wie gesagt, etwas „Lynx-Feeling“, auch durch den Schalter, der sich ähnlich wie der der Lynx anfühlt.

Der Clou ist halt, dass es ein kombinierter Forward- und Reverse-Schalter ist.

Er kann Momentlicht und trotzdem bei Dauerlicht den Modus wechseln wie ein Reverse-Schalter.

Gefällt mir sehr gut!

Ist auch so schlank, dass sie perfekt in das ESP LHU04 passt!

Bislang ist mir noch nichts Negatives aufgefallen, ok, sie ist kaltweiß, aber das wusste ich vorher, ist auch ein angenehmes CW....

Mal schauen, wie sie sich in der Praxis schlägt!

Bin da aber ganz guter Dinge!!!

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: Käsebrot
Trustfire Taschenlampen