NiMh Fenix ARE-C2+ mit Eneloop Zellen unterschiedliche Ladeendspannung.

Dieses Thema im Forum "Ladegeräte" wurde erstellt von Leflow, 11. Mai 2019.

  1. Ich habe mit meinem Fenix ARE-C2+ Ladegerät Eneloop AA Zellen geladen. Die Zellen sind schon älter, sie wurden abe nur wenige Ladezyklen (vielleicht 4-6 Ladezyklen) geladen.

    Nun fällt mir auf, dass das Fenix ARE-C2+ Ladegerät bei den einzelnen Zellen eine unterschiedliche Ladeendspannung pro Schacht/Zelle anzeigt. Manche Zellen habe Ladeendspannung von 1,5 Volt, andere Zellen in einem anderen Ladeschacht haben nur eine Ladeendspannung von 1,41 Volt.

    Oder liegt diese unterschiedliche Ladeendspannung noch in einer ganz normalen Toleranz?
     
  2. Folomov
    Wie verhält sich die Leerlaufspannung nach 2-5h?
    Die Akkus könnten deutlich unterschiedliche Ladeendzeitpunkte gehabt haben?
    Innerhalb der ersten 2h fallen die meisten Nimh von ca 1,6V auf 1,3V Leerlaufspannung.
    Somit könnten 20min Unterschied in der ersten Stunde nach Ladeende für diesen Effekt verantwortlich sein.

    Ob dies dann an unterschiedlichen Ladeständen zu Beginn des Ladens und/oder unterschiedlichen Kapazitäten (wear levels) liegt wäre die nächste Frage.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden